Home / Forum / Mein Baby / Frage an alle die schon spontan und KS durchgemacht haben....was war schlimmer?

Frage an alle die schon spontan und KS durchgemacht haben....was war schlimmer?

29. Oktober 2009 um 15:29

ch erwarte mein 3Kind Meine ersten beiden, habe ich Spontan enbunden nach Einleitung.
Nun wird es aufgrund der komplikatonen nach der zweiten wohl ein Kaiserschnitt werden. Dazu habe ich mich entschieden.
Meine Maus wäre damals fast gestorben und Ihr ging es sehr sehr schlecht.
Eine Einleitung ist auch nicht gerade ohne für unsere babys.
Bis zum Termin darf ich eh nicht tragen aus gesundheitlichen gründen also hatte ich die wahl

geplanter Kaiserschnitt

oder

Rausschmiess via Einleitung in der 36-38ssw

Ich habe irgentwie Angst vor dem Kaiserschnitt ....

wer hatte von euch beides durchgemacht und was war schlimmer und warum?

Mehr lesen

29. Oktober 2009 um 15:38

Ks
war für mich definitiv um weiten schlimmer!

den musste ich bekommen bei meinen zwillingen! der ks an sich war überhaupt nicht schlimm bis auf das ich dauernd erbrochen habe, aber die schmerzen danach waren echt fies!
unseren sohn habe ich dann spontan bekommen und das war wunderschön! hab danach auch gesagt das ich sofort wieder entbinden würde. hatte zwar einen dammriss 2ten grades aber das hat mich gar nicht gestöhrt und man sieht auch gar nichts (laut frauenärztin). konnte auch sofort im schneidsitz sitzen (noch im kreisaal)

ach ja ich kann dir noch als tipp geben für den ks das du wenn du das erste mal aufstehst danach es ganz ganz langsam machst. ich bin zu schnell aufgestanden und dachte ich muss sterben mir ist nämlich die luft weggeblieben!
hoffe das hat dir vieleicht geholfen.
lg petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2009 um 20:10

Bin da wohl sehr schmerzunempfindlich
Hatte auch einen ungeplanten KS!
Ich fand die Wehen vorher sehr viel schlimmer, als ich es mir vorgestellt hatte! Weder die Atemübungen, noch die Hypnose hat geholfen! Als die Geburt nicht weiter ging und die Herztöne runter gingen, entschied man sich zum KS und ich war heilfroh da hat die PDA kaum geholfen!
Hatte danach kaum Schmerzen (während meine Zimmernachbarin ständig am Jammern war), konnte nach einem Tag schon super über den Flur laufen naja, langsam, aber es ging gut!
Und ich hab es nie bereut!
Meine Narbe sieht super aus, ich hab fast schon wieder komplett Gefühl im Bauch und der ist weniger als vor der Schwangerschaft!!! Mein Sohn ist jetzt ein halbes Jahr alt!

Viel Glück dir!
LG
Sunli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2009 um 20:12

Ich
hatte "nur" einen KS nach 37 Std. Wehen durch Einleitung und mir ging`s hundsmiserabel. Fieber, schlimme Schmerzen und Autofahren war noch eine Woche eine Qual. Über ein halbes Jahr ein taubes Gefühl über der Narbe, usw.
Aber beides hatte eine Frau aus meinem Rückbildungskurs. Sie sagte daß die zweite Geburt (das war die Spontane) ein Spaziergnag gegen einen KS sei, obwohl der Kleine über 4000g hatte und einen KU von 37cm. Sie ist aber auch nicht gerissen.

Ansonsten kann ich dir aber sagen daß ein KS zwar den ersten Tag unerträglich ist, aber ab dem zweiten Tag geht es settig bergauf. Angst musst du davor nicht haben. Man darf eben nicht vergessen daß es eine große Bauch-OP ist. Alles auszuhalten engsichts des Ergebnisses.

LG und alles Gute,
Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2009 um 20:41

Also
ich musste immer klingen um mir die zwillinge zum stillen raus geben zu lassen aber ich hatte von anfang an nie genug milch! ist beim ks nicht grad ungewöhnlich! der milcheinschuss kommt auch meistens später als nach einer spontangeburt!
ich konnte sie allerdings nicht wickeln (auch die erste zeit zuhause nicht) und auch sonst nichts. dazu war ich einfach nicht in der lage! obwohl ich jeden tag gelaufen bin musste mir ja mein essen nach dem dritten tag alleine holen (musste dafür aber 2 stockwerke hoch und ne menge flure). demnach musste ich mich bewegen! aber wie gesagt ich konnte kaum was machen!
lg petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2009 um 20:44

Interessante Frage,
zumal mein nächstes Kind zu 90% auch per KS kommt.
Bei meiner ersten Spontangeburt gabs nämlich viele Komplikationen und man sagte mir, dass ich wohl nen Hang dazu habe, also dass es bei der nächsten geburt wohl wieder so kommen wird.
EIne Komplikation war, dass meine Plazenta durchgebrochen war und ich wirklich fat verblutet wäre. Wegen dem hohen Blutverlust habe ich Blutkonserven bekommen und konnte ich die ersten 5 Tage auch nicht laufen oder mein Baby versorgen.
Also viel schlimmer kann ein KS für mich wohl nicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram