Home / Forum / Mein Baby / Frage an die, die die Pille nicht vertragen (haben)

Frage an die, die die Pille nicht vertragen (haben)

19. April 2010 um 12:40

Huhu,

da ich mittlerweile bei der 4. Pillensorte angelangt bin, und ich schon wieder ALLES an Nebenwirkungen mitnehme, habe ich mich entschlossen, sie nun wegzulassen... Stellt sich halt nur die Frage: wie verhüten? Kondome sind ja auf Dauer nicht wirklich prikelnd (finde ich zumindest), und Spirale würde sich bei mir für "so eine kurze Dauer" nicht lohnen, das würde dann nach dem zweiten Kind in Frage kommen.
Also: wenn ihr auch so starke Nebenwirkungen von der Pille hattet wie habt ihr danach verhütet. Auch wieder was mit Hormonen? Und wenn ja: hattet ihr da ähnliche Nebenwirkungen?
Wenn nicht: womit verhütet ihr?

Liebe Grüße von der hormongeplagten Ronja mit Mila *4.3.2oo9

Mehr lesen

19. April 2010 um 13:05

Tjaaaaa
Wäre ja ne super Idee mit dem zweiten Kind. Mein Freund und ich wünschen uns auch noch eins, allerdings sind wir noch nicht so lange zusammen, und die Vernunft sagt mir: warte noch ein Jährchen, bevor du mit zwei Kindern alleinerziehend bist. Nur für ein Jahr die Spirale einsetzen lassen finde ich irgendwie unsinnig.
Mein Frauenarzt ist, was die hormonellen Sachen angeht, experimentierfreudiger als ich. Er würde mir gerne noch mehr Pillensorten andrehen. Aber durch meine Vorgeschichte mit Depressionen, von der er eigentlich auch weiß, bin ich da weniger aufgeschlossen, was das Ausprobieren angeht.
Würde mich eben interessieren, falls eine mit Nuvaring oder Stäbchen o.ä. verhütet, wie das dann vertragen wird/wurde...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 13:07

Wieso lohnt sich Spirale nicht?
Wann wollt ihr denn mit Kind N2 starten?
So eine Kupferspirale hat eine Liegedauer von ca. 3 Jahren und kostet um die 150 Euro und man kann danach direkt wieder schwanger werden.
Wenns nicht so lange dauern soll mit Kind 2, dann würden sich Kondome anbieten oder eben ein Diaphragma.

Ich werd mir wieder die Spirale legen lassen, weil ich mit Pillen auch tierisch Probleme hatte und die mit minimalen Nebenwirkungen sogar noch weniger als minimale Wirkung hatte. Davor hatte ich 6 Jahre lang die Kupferspirale und hatte, von starker Mens mal abgesehen, gar keine Probleme...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 13:07

...
Das nächste Kind voraussichtlich FRÜHESTENS in einem Jahr! Aber, wie unten geschrieben, finde ich es "unsinnig", für ein Jahr die Spirale setzen zu lassen, zumal ichs auch nicht wirklich dicke habe...
Maaaaaaann, Hormone stinken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 13:31

Ohjeee
wir sind auch schon 8 pillen durch keine hab ich vertragen ... wir haben dann das kondom benutzt ..

und nun nach der ss die hormon spirale mirena

von der kupferspirale kann ich nur jedem abraten die bringt nur probleme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 13:45

@diegoeloy
Das kannste nicht verallgemeinern.
Meine Mutter hatte die Mirena und damit nur Probleme. Sie hat sich das Ding nach ein paar Monaten wieder rausmachen lassen und die Kupferspirale legen lassen und seitdem gar keine Probleme.
Ich hab die Kupferspirale auch 6 Jahre gehabt (obwohl ich davor noch nie schwanger war) und hatte keinerlei Schwierigkeiten.

@chikkin
Vor allem hab ich oft gehört, daß die Mirena bei depressiven Vorgeschichten absolut nicht zu empfehlen ist. (Ich bin selber davon betroffen und achte da immer besonders drauf.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 13:46
In Antwort auf diegoeloy

Ohjeee
wir sind auch schon 8 pillen durch keine hab ich vertragen ... wir haben dann das kondom benutzt ..

und nun nach der ss die hormon spirale mirena

von der kupferspirale kann ich nur jedem abraten die bringt nur probleme

Was denn für Probleme?
Abgesehen davon, dass ich es momentan echt noch befremdlich finde, mir etwas in meinen Körper einsetzen zu lassen, bin ich etwas zwiegespalten, was die Spirale angeht. Eigentlich ists ja ne super Sache: man muss nicht dran denken, keine Hormone...
Wieso hattest du denn da solche Probleme?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 13:47
In Antwort auf miro_12310410

@diegoeloy
Das kannste nicht verallgemeinern.
Meine Mutter hatte die Mirena und damit nur Probleme. Sie hat sich das Ding nach ein paar Monaten wieder rausmachen lassen und die Kupferspirale legen lassen und seitdem gar keine Probleme.
Ich hab die Kupferspirale auch 6 Jahre gehabt (obwohl ich davor noch nie schwanger war) und hatte keinerlei Schwierigkeiten.

@chikkin
Vor allem hab ich oft gehört, daß die Mirena bei depressiven Vorgeschichten absolut nicht zu empfehlen ist. (Ich bin selber davon betroffen und achte da immer besonders drauf.)


Deswegen kommt die Hormonspirale gar nicht für mich in Frage. Hätte da zu viel Angst wieder in ein Loch zu fallen. WENN dann wirklich nur die Kupferspirale, aber die wollte ich als allerallerletzte Alternative in Erwägung ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 16:32

Ich hab nach 15 jahren ausprobiereei
endlich eine pille gefundne wo ich keine hormonschwankungen , heulkrämpfe oder mens probleme hab.
die quelaria.. traumhaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2010 um 7:37

Der cyclotest 2 plus macht Verhütung ohne Hormone easy
Hallo hormongeplagte Ronja,

ich bin nach Rat von meinem Frauenarzt auf den cyclotest 2 plus Computer zur Verhütung umgestiegen - mein Arzt sagte, dass dies das sicherste Gerät zur Verhütung sei und obendrein über ein vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis verfüge und das kann ich nur bestätigen. PERSONA ist zu unsicher, Lady-Comp mit knapp 500 Euro echt teuer s. http://www.familienplanung-natuerlich .de/ .
Ich wache morgens auf, messe meine Körpertemperatur mit dem cyclotest unter meiner Zunge und sehe direkt danach, ob ich aktuell unfruchtbar bin oder einen der wenigen fruchtbaren Tage habe. Das ist wirklich easy zumal man nur von Zyklusbeginn bis zum erfolgten Eisprung messen braucht. An den fruchtbaren Tagen benutzt mein Partner ein Kondom.
Inzwischen habe ich auch schon 2 Freundinnen damit von der Pille weggeholt und wir 3 sind uns einig, dass wir vermutlich nie hormonell verhütet hätten, wenn uns bewusst gewesen wäre, wie einfach es auch ohne Hormone funktioneren kann.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen