Home / Forum / Mein Baby / Frage an die Mehfach- Mamis

Frage an die Mehfach- Mamis

5. Januar 2015 um 12:40 Letzte Antwort: 5. Januar 2015 um 14:38

Hallo zusammen,

unsere kleine Tochter (5 Jahre alt) wird im Juli große Schwester. Wir wollten immer ein Geschwisterchen für Sie und haben uns gezielt diesen "größerern" Altersabstand ausgesucht....nun kommen bei mir langsam die ersten "Sorgen" auf.

-Wird unsere große Ihre kleinen Bruder/Schwester gut aktzeptieren ?
- was bedeutet es für mich als Mutter 2 Kinder zu haben& habe ich überhaupt noch Zeit zum ausruhen - durch schnaufen?
- wie ist das als "Paar" ßoder ist man dann erstmal nur noch "Eltern"?

Ich hab ein bisschen die Panik davor..meinter Tochter...dem Baby...meinen Partner..mir selber..dann nicht mehr gerecht zu werden....
Habt Ihr eure "großen" auf das freudige Ergneis vorbreitet? wie war das kurz nach der Geburt..die Umstellung? und welche Tipps könntet Ihr im nachhinein geben, was man hätte anderes machen sollen?
Bin für jeden guten Ratschlag und Tipp dankbar

Es grüßt Melone (12 SSW.)

Mehr lesen

5. Januar 2015 um 13:57


@babyphant: wow das klingt echt toll! Und ich kann mir vorstellen, dass du gut organisiert bist.

Mit dem arbeiten ist das leider so eine Sache.....ich muss leider nach einem Jahr EZ wieder in VZ ran ich bin in einer höheren Position bei uns in der Firma und bekomme sehr gutes Geld....da lohnt es sich bei uns finanziell einfach mehr wenn der Papa nur noch in vormittags TZ geht......oder ganz zuhause bleibt...ist auch eine der Sorgen de mich nun plagen( Rabenmutter usw......)..... wenn ich jetzt meinen Thread so lese, klingt er etwas negativ geschrieben, dabei freuen wir uns wahnsinnig auf das 2. Baby.....ich denke es ist einfach ein wenig die Angst vor dem ungewissen.....ich treff mich demnächst mit einer Mama aus dem Kindi die gerade Nr. 2 bekommen hat und der Abstand genau so ist,wir bei unseren beiden dann,..vielleicht kann die mir auch noch Tipps geben,...

Ich denke, so wie du das hier schreibst, müsstet Ihr ein 4. Kind unbedingt bekommen :mrgreen

Gefällt mir
5. Januar 2015 um 14:38

Hallo!
Unsere Kinder sind 27 Monate auseinander.

Unsere Tochter haben wir insofern auf die Geburt des Brüderchens vorbereitet, indem sie bei jedem Ultraschall, auch bei den Feinschallen, dabei war. Allzuviel hat sie nicht verstanden, aber man hat gemerkt, sie hat schon ein bisschen realisiert, dass Mama da ein Baby im Bauch hat. Sie durfte mit dem Bauch sprechen, mit ihm kuscheln, hat geholfen, Kleidung auszusuchen und durfte auch dann im Krankenhaus schnell mit ihm kuscheln.

Seit der Geburt sind nun gut 13 Monate vergangen und sie liebt ihn wirklich heiß, umarmt und küsst ihn viel, will helfen, füttern und mit ihm spielen. Klar, die Eifersucht kommt schon mal raus, wenn Mama oder Papa ihm auf dem Arm haben...dann möchte sie auch. Kein Thema, wir haben ja zwei Arme

Von der Arbeit her fand und finde ich es okay, man wächst ja rein und mein Mann hilft viel. Gerade am Anfang saß ich viel auf dem Sofa, weil er nur auf oder an mir geschlafen hat und geschaukelt werden musste, später lag er auch gern neben uns auf der Krabbeldecke am Boden, so spielt es sich schön

Die Paarzeit ist nicht weniger geworden, da hier beide Kinder annähernd den gleichen Tagesablauf haben (der spielte sich mit der Zeit von allein ein), zur gleichen Zeit essen und schlafen.

Ich hatte auch Angst, wirklich...aber im Endeffekt war sie wirklich unbegründet.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers