Home / Forum / Mein Baby / Frage an die Mehrfachmamas...

Frage an die Mehrfachmamas...

2. Dezember 2017 um 17:57

Mädels, habt ihr das auch erlebt? Ich bin in der 30. Ssw und habe einen dreijährigen Sohn. Mein Sohn ist seit ca zwei Wochen wie ausgewechselt... er ist extrem empfindlich, heisst, ihm fällt etwas herunter oder es passieren ihmandere Dinge die ihm peinlich sind, bricht er in Tränen aus und weint und weint. Da möchte ich dann förmlich mitweinen, so leid tut er mir da .
Er ist über die Maßen anhänglich, ich kann nichts machen, ohne dass er mir auf Schritt und Tritt folgt, sich auf der Couch oder im Bett an mich kuschelt oder vielmehr "presst" oder sich förmlich auf mich drauf legt, er mischt sich permanent ein und spielt sich extrem in den Vordergrund sobald weitere Erwachsene mit mir sprechen wollen. Zur Zeit fühle ich mich, wie wenn mir die Luft zum Atmen genommen wird... und sogar heute, obwohl der Papa (eigentlich der absolute King) da war, hörte ich (überspitzt formuliert), im Minutentakt: Mama, MAMA, Maaaamaaaa ... ich dachte, das kommt erst wenn das Baby da ist?
Und ich muss dazu sagen, dass ich immer schon viel mit ihm gemacht und unternommen habe, und er aber eigentlich auch toll alleine spielen kann und das auch oft gemacht hat und es ihm reichte, dass Mama einfach nur anwesend ist.
Ich fühle mich grad echt ratlos... das musste mal raus...

Mehr lesen

2. Dezember 2017 um 19:12

Mit 3 sind meine auch steil gegangen. 
Eine Mischung aus Baby und Poltergeist mit Hörschaden.
Die Schwangerschaft verstärkt das sicher noch um einiges.
Er weiß ja, dass da ein Baby im Anmarsch ist, sieht das nun auch täglich und spürt auch Veränderung bei dir.

Tjoa, was macht man da am Besten?... Augen zu und durch. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2017 um 20:30

Also der Grosse war in der letzten Schwangerschaft ähnlich drauf und auch in der jetzigen merke ich das wieder. Sogar der Kleine, der mit seinen 11 Monaten ja noch überhaupt nicht wissen kann dass da jeden Tag ein baby zur welt kommen könnte ist mega anhänglich - allerdings muss das ja nicht mit der schwangerschaft zusammenhängen, babys stecken ja gefühlt dauernd in irgendeiner phase 
Ich verstehe dich total, das ist mega anstrengend. Der Grosse will im moment wieder absolut nicht alleine spielen, überall muss ich mithelfen sonst jammert er in einer Tour. Mir hilft es gerade sehr einfach rauszugehen, da beschäftigt er sich besser selbst und der Mini klebt auch weniger an mir... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2017 um 21:03
In Antwort auf accilaa

Also der Grosse war in der letzten Schwangerschaft ähnlich drauf und auch in der jetzigen merke ich das wieder. Sogar der Kleine, der mit seinen 11 Monaten ja noch überhaupt nicht wissen kann dass da jeden Tag ein baby zur welt kommen könnte ist mega anhänglich - allerdings muss das ja nicht mit der schwangerschaft zusammenhängen, babys stecken ja gefühlt dauernd in irgendeiner phase 
Ich verstehe dich total, das ist mega anstrengend. Der Grosse will im moment wieder absolut nicht alleine spielen, überall muss ich mithelfen sonst jammert er in einer Tour. Mir hilft es gerade sehr einfach rauszugehen, da beschäftigt er sich besser selbst und der Mini klebt auch weniger an mir... 

Normalerweise sind wir nach dem Kiga, er geht in einen Waldkiga, immer noch draussen, so ist es für mich auch angenehmer, da geht es mir wie dir... und er braucht das auch, sechs Std Wald sind nicht genug ... und das beim Spielen mithelfen und jammern läuft bei uns genau so. Danke für dein Verständnis. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2017 um 21:10

Huhu , weisst du, den Gedanken mit den entwicklungstechnischen "Aussetzern"  hatte ich auch schon... da kann ich auch als Mami nicht aus meiner beruflichen Haut * hust* , dennoch ist das eine neue Stufe, die wir hier erklimmen... so kenne ich meinen kleinen-großen Mann überhaupt nicht... und ja, das kuscheln geniesse ich durchaus, denn sonst wünschte ich mir das öfter, da er eigentlich nicht so verkuschelt ist. Und ich eher diejenige bin, die ihn vor Liebe auffressen könnte... aber, da ich selbst seit zwei Wochen krank bin, eine riesen Kugel ( jetzt schon   ) vor mir herschiebe und nachts mehrfach von ihm gerufen werde, letzte Nacht tappte ich sechs Mal ins Kizi zu ihm und momentan eh schlecht schlafe, bin ich wohl ziemlich dünnhäutig... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2017 um 21:12
In Antwort auf adenin

Mit 3 sind meine auch steil gegangen. 
Eine Mischung aus Baby und Poltergeist mit Hörschaden.
Die Schwangerschaft verstärkt das sicher noch um einiges.
Er weiß ja, dass da ein Baby im Anmarsch ist, sieht das nun auch täglich und spürt auch Veränderung bei dir.

Tjoa, was macht man da am Besten?... Augen zu und durch. 

Einen Hörschaden hat mein Poltergeist auch ... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verhütung nach fünf Kindern. Spirale?!
Von: schlaftablette35
neu
2. Dezember 2017 um 0:19
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen