Home / Forum / Mein Baby / Frage an die vegetarier

Frage an die vegetarier

20. März 2015 um 22:19

Ich bin seit ich 8 bin Vegetarierin. Mein Mann ein richtiger Fleischfresser. Unsere Tochter (18 Monate) isst kaum Fleisch. Ausser Spaghetti Bolognese, Nuggets und Schnitzel findet sie alles "ihhh". Ich würde mir wünschen dass sie auch mal Lyoner, mit fleisch gefüllte Maultaschen, Würstchen, ... etc essen würde. Kann da ein Zusammenhang bestehen? Vielleicht weil ich auch in der SS kein Fleisch gegessen habe? Wie ist das bei euch? Bei den Schwiegereltern gibt es auch mal Pferd, Hase, Ente, Wild, .. das möchte ich meiner Tochter nicht zu essen geben. Dürfen eure Kinder (jedes) Fleisch essen?

Mehr lesen

20. März 2015 um 23:18

Candy,
Das muss gar nichts heißen. Ich bin seit 21 Jahren Vegetarier und würde mal behaupten, ich bin mit 25 noch nicht alt

Meine Tochter isst schon Fleisch. Manchmal hat sie "Anfälle" und meint, sie müsste auch Vegetarier werden. Die halten meistens genau so lange, bis sie Schinken, Leberkäse oder Teewurst im Kühlschrank entdeckt
Ente liebt sie, Pferd würde sie glaube ich nicht essen, weil sie Pferde liebt. Grundsätzlich probiert sie aber fast alles und in den meisten Fällen schmeckt es ihr auch.
Ich kann den vermuteten Zusammenhang nicht entdecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 0:14

Eine ernsthafte Frage
Warum kein Wild oder Ente, dafür Würstchen oder Maultaschen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 6:44
In Antwort auf endlichjipii

Eine ernsthafte Frage
Warum kein Wild oder Ente, dafür Würstchen oder Maultaschen?

Das habe ich mir auch gedacht....
...Würstchen, Nuggets, Mortadella, Salami, Teewurst, Leberwurst.... Das essen fast alle Kinder gern, schmeckt ja auch super, ich schließe mich da übrigens auch als Erwachsene ein, mag ich leider auch alles viel zu gern. Das das nicht gesund ist, und warum nicht.... Das weiß man ja nun. Kein Kind "braucht" sowas zum gesund groß werden.....schädlich ist es in Maßen aber nun auch nicht....

Einen wirklichen gefallen tut man kindern aber mit nem guten Stück Rind, oder auch Rinderhack weil Buletten etc sind ja immer besser zu kauen....

Wild, Ente, Pferd... Alles gutes hochwertiges dunkles Fleisch mit viel Eisen ---> genau das sollte wenn Fleisch, dann gegessen werden, das gilt für Kinder sowie erwachsene gleichermaßen. Und zwar nicht zu Wurst verarbeitet, sondern als richtiges Stück Fleisch.

Es ist allerdings auch kein Drama wenn die kleine das alles nicht mag, mochte meiner auch nicht in dem alter, und auch jetzt mit drei ist er noch kein Riesenfleischfan, obwohl es immer mehr wird.... Eisenreiche Alternativen wie Hirse, viel grünes Gemüse etc. kennt man doch gerade als Vegetarier aus der eigenen Ernährung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 6:58

Hühnerherzen sind total lecker....
...bei mir sind die aber nicht schwarz und verschmort....

Esse sie als Ragout mit Reis oder im Eintopf zusammen mit suppenfleisch in der Brühe gekocht... Kenne ich noch von meiner Mama....

Ich mag auch Leber, Nieren finde ich nicht so gut, aber das liegt an der biologischen Funktion die sie haben....geschmacklich ist es ok, aber ich mag es nicht mehr seit ich Nieren mit Urin in Verbindung bringe....

Und in pokern hab ich auch "Fleckerl" gegessen... War auch lecker.... Und das ist ja auch sowas wo viele den Kopf vor ekel schütteln... Ohne jemals probiert zu haben...

Ich finde es schlimm, bestimmte Teile von Tieren per se abzulehnen, als wären diese eklig....das finde ich unangemessen und "respektlos" den Tieren gegenüber. wenn man sie schon schlachtet und verspeist, sollte man soviel wie möglich verwerten. alternativ dann besser gar kein totes Tier essen.

Ganz schlimm finde ich ja, jedes Stück sehne und Fett am Fleisch zu analysierenund wegzuschneiden ... Das Fleisch halb zu sezieren... Nein, dann soll mans bitte ganz lassen Fleisch zu essen. Eine meiner besten Freundinnen ist so....da mich das total aufregt, koche ich für sie nur noch was mit Hackfleisch, Hähnchenbrust oder vegetarisch.... Und bei der Hähnchenbrust muss ich sie immer noch anschwindeln das ich wirklich alles abgeschnitten hab was entfernt nach fett aussieht.... Das glaubt sie mur zwar nicht so richtig, fragt aber trotzdem immer.... Wie aus so nem zwang raus....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 7:14

Ich
Bin seit 15 Jahren Vegetarier. Mein Partner ernährt sich fast nur von Fleisch. Meine Kinder Essen auch sehr wenig. Sie dürfen essen was sie wollen. Ich würde es Ihnen weder verbieten, noch sie dazu zwingen Fleisch zu essen. Ich glaub das ist das wichtigste dabei. Im Kindergarten des großen gibt es auch oft Fleisch, da isst er es eher mit als zu Hause.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 10:03

So war das gar nicht gemeint...
....deine Beweggründe versuche ich natürlich nachzuvollziehen.... Auch wenn ich selber das rein wissenschaftlich sehe, wahrscheinlich unter anderem auch, weil ich auch wissenschaftlicherin bin.... Und daher in vielen Dingen eher pragmatisch. Wenn ein Tier tot ist, dann sollte man eben gerade deswegen alles verwerten... Finde ich... Aber das ist eben nur meine Sichtweise. War also nicht verurteilend gemeint, sorry wenn das so rüberkam. Auch ein hühnerherz kann aber aus artgerechter Haltung stammen. Dieses ganze thema ist aber eh sehr komplex, wie man hier auch oft an den Diskussionen sieht.

Bei meiner Freundin hat das aber keine ethischen gründe.... Die findet es einfach nur so eklig. Ich glaub angefangen hat das bei ihr weil sie als Kind nur bestimmtes essen wollte, und ihre Mama da gerade beim Thema Fleisch mitgespielt hat, hat also alles abgepult damit die armen kinder das überhaupt essen. Sie kommt übrigens witzigerweise vom Land....mit toten Tieren hat sie weniger probleme als ich. Sie ist da noch abgeklärter als ich, gerade auch was Beziehungen zu Haustieren angeht ist sie da nicht so emotional, ihr wurden einfach zu viele ihrer Katzen überfahren sagt sie, und was aufm Dorf mit babykatzen gemacht wird weil niemand mehr kastriert, was hab ich mich mit ihr früher darüber gezofft, so als passionierte katzenmami...ich hab mich schon oft mit ihr darüber unterhalten warum sie gerade dann so empfindlich bei Fleisch ist, und sie sagt selbst, das sie sich das einfach angewöhnt hat, weil sie als kind damit gut durchkam bei Mami, ihre Schwester übrigens ebenso.

Achso, sie ist ne ganz liebe.... Falls das jetzt doof rüberkam

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 10:16

Ja, im Hack sieht man das ja nicht...
...und es hat bei ihr nur die gründe, das es eben ihrer Meinung sich eklig im Mund anfühlt und komisch aussieht. Das ist bei vielen Menschen so.

Den wenigsten geht es bei solchem verhalten um ethisches....ich glaube auch, in der Kindheit ist das sehr prägend das ja auch Kinder untereinander sich aufziehen.... Was ich mir anhören musste als Erstklässlerin im schul-Speiseraum, weil ich gern "tote oma" esse....und das ist ja heute noch schlimmer....wer kocht denn sowas noch? Und da schreien viele Kinder lieber mit im kollektiv "iiiiihhhh wie eklig" nur um nicht aufzufallen... So wie es ja oft im Leben ist...

Ich finde ja hühnerherzen total interessant, ich guck die gern an beim zubereiten. Es ist doch total interessant wie das aufgebaut ist....finde auch nicht das die sich eklig anfassen... Wenn man das aber offen sagt finden das due meisten sehr merkwürdig.... Genauso bei Leber, total interessant das Organ...

Naja, ich arbeite ja auch im Labor, ne?

LG


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 11:55

Hi
ich bin keine Vegetarierin aber der Vater der Kinder (3 und 15 Monate alt) war einer, durch und durch. Während der ersten SS hab ich teilweise heimlich Fleisch gegessen um Streit und Diskussionen aus dem Weg zu gehen. Ich will das meine Kinder jedes essen kennenlernen und irgendwann selber entscheiden ob Vegetarier, Veganer und Fleischfresser. Meine Ex Schwiegereltern sind auch Vegetarier und regelrecht erbost darüber weil meine Kinder Fleisch und Wurst bekommen.Ich hintergehe die Wünsche ihres Sohnes und wenn er noch am Leben wäre könnte ich auch nicht kachen was ich will usw. Mein Mann ist so wie auch auch Fleischesser und sieht es genauso, die Kinder sollen irgendwann selber entscheiden. Meine Meinung, Kinder sollten alles essen dürfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 14:34

Nein
das hast du vllt falsch verstanden. sie darf gerne essen was sie möchte wenn sie weiß dass sie gerade zb. Pferd isst. wenn das für sie ok ist, ist es das für mich auch. Ich finde Schwein, Pute, Rind,... irgendwie nicht so eklig wie Pferd, Hase, Hirsch,... deshalb möchte ich ihr das erst geben wenn es ihr auch bewusst ist. Ich finde es einfach komisch und traurig im Streichelzoo Pferde zu streicheln und sie abends zu essen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 14:39

Hmmm
bei meinen ist es auch so, aber ich denke das ist auch Gewöhnungssache. Ansonsten dürfen sie "außerhalb" Fleisch/Wurst essen, auch Wild. Allerdings mögen sie das nicht so, das hat schon einen gewissen Eigengeschmack.
Ehrlich gesagt wäre es mir lieber, wenn sie später lieber ein gutes Wildfleisch essen als das wesentlich ungesündere und behandelte Geflügelfleisch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 14:42
In Antwort auf 000ashni000

Das habe ich mir auch gedacht....
...Würstchen, Nuggets, Mortadella, Salami, Teewurst, Leberwurst.... Das essen fast alle Kinder gern, schmeckt ja auch super, ich schließe mich da übrigens auch als Erwachsene ein, mag ich leider auch alles viel zu gern. Das das nicht gesund ist, und warum nicht.... Das weiß man ja nun. Kein Kind "braucht" sowas zum gesund groß werden.....schädlich ist es in Maßen aber nun auch nicht....

Einen wirklichen gefallen tut man kindern aber mit nem guten Stück Rind, oder auch Rinderhack weil Buletten etc sind ja immer besser zu kauen....

Wild, Ente, Pferd... Alles gutes hochwertiges dunkles Fleisch mit viel Eisen ---> genau das sollte wenn Fleisch, dann gegessen werden, das gilt für Kinder sowie erwachsene gleichermaßen. Und zwar nicht zu Wurst verarbeitet, sondern als richtiges Stück Fleisch.

Es ist allerdings auch kein Drama wenn die kleine das alles nicht mag, mochte meiner auch nicht in dem alter, und auch jetzt mit drei ist er noch kein Riesenfleischfan, obwohl es immer mehr wird.... Eisenreiche Alternativen wie Hirse, viel grünes Gemüse etc. kennt man doch gerade als Vegetarier aus der eigenen Ernährung.

Es geht mir hier um die tiere
Rind gibt es bei meinem Mann auch viel (schmeckt madame aber nicht). Das Beispiel mit den Maultaschen: Um ihr etwas Fleisch unterzuschummeln (mag sie aber auch nicht). Meiner Meinung nach sind Pferde keine Nutztiere. Ich finde es eklig Pferde zu essen. Meine Tochter liebt Pferde. Wenn sie mal weiß, dass das gerade ein Pferd auf ihrem Teller ist und das für sie ok ist kann sie das gerne essen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 14:44
In Antwort auf zimri_11874495

Hmmm
bei meinen ist es auch so, aber ich denke das ist auch Gewöhnungssache. Ansonsten dürfen sie "außerhalb" Fleisch/Wurst essen, auch Wild. Allerdings mögen sie das nicht so, das hat schon einen gewissen Eigengeschmack.
Ehrlich gesagt wäre es mir lieber, wenn sie später lieber ein gutes Wildfleisch essen als das wesentlich ungesündere und behandelte Geflügelfleisch...

Aber ich kann es schon
nachvollziehen, wenn Kinder Fleisch nicht wirklich mögen. Gerade für so kleine ist es auch nicht einfach zu essen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 14:49

Genau das meine ich
Hühnerherzen da würde ich mich wahrscheinlich vom Anblick schon übergeben. Das ist für mich aussergewöhnlich. Mag sein dass es für andere ganz normal ist. Wenn meine Tochter aber weiß was das ist und es sie nicht stört kann sie das gerne essen. Aber mit 18 Monaten kann sie das noch nicht wissen. Gemüse gibt es bei uns auch sehr viel. Und das liebt und isst sie sehr gerne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 18:16
In Antwort auf aspen_12477347

Nein
das hast du vllt falsch verstanden. sie darf gerne essen was sie möchte wenn sie weiß dass sie gerade zb. Pferd isst. wenn das für sie ok ist, ist es das für mich auch. Ich finde Schwein, Pute, Rind,... irgendwie nicht so eklig wie Pferd, Hase, Hirsch,... deshalb möchte ich ihr das erst geben wenn es ihr auch bewusst ist. Ich finde es einfach komisch und traurig im Streichelzoo Pferde zu streicheln und sie abends zu essen.

....und wenn da Schweine im streichelzoo sind?
.... Irgendwie finde ich solche Argumente imner komisch.

Ich finde Rinder übrigens genauso toll und liebenswert wie Pferde. Essen würde ich aber dennoch beides, es sei denn beim Pferd wäre es mein Reitpferd. Pferde sind nunmal teils Nutztier und teils Haustier....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 18:40
In Antwort auf 000ashni000

....und wenn da Schweine im streichelzoo sind?
.... Irgendwie finde ich solche Argumente imner komisch.

Ich finde Rinder übrigens genauso toll und liebenswert wie Pferde. Essen würde ich aber dennoch beides, es sei denn beim Pferd wäre es mein Reitpferd. Pferde sind nunmal teils Nutztier und teils Haustier....

LG

Da
gibts furchtbar niedliche Hängebauchschweine...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 18:46

So
ganz kann ich deine Einschränkungen beim Fleisch nicht nachvollziehen, muss ich sagen! Ente, Wild und Co wäre mir persönlich lieber, als Nuggets unbestimmter Herkunft und/oder Maultaschen.
Ein Zusammenhang zu deinem Vegetarismus kann ich allerdings nicht sehen; das wird wohl individuelle Vorliebe sein.
Meine Tochter (11 Monate) isst bislang noch gar kein Fleisch; sie spuckt alles wieder aus, was nach Fleisch aussieht und schmeckt!
Wir essen kein Schwein; der Papa der Kleinen aus religiösen Gründen, und ich aus Faulheit, mir allein ein Schnitzel zuzubereiten. Wenn die Kleine bei Oma und Opa (mütterlicherseits) dann mal Leberwurst und Co essen möchte, kann sie das gerne machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 18:51
In Antwort auf thilda1978

Da
gibts furchtbar niedliche Hängebauchschweine...

Eben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 15:09
In Antwort auf 000ashni000

....und wenn da Schweine im streichelzoo sind?
.... Irgendwie finde ich solche Argumente imner komisch.

Ich finde Rinder übrigens genauso toll und liebenswert wie Pferde. Essen würde ich aber dennoch beides, es sei denn beim Pferd wäre es mein Reitpferd. Pferde sind nunmal teils Nutztier und teils Haustier....

LG

Naja
Ich finde es eben nicht normal Pferde zu essen oder irgendwelche innereien. Das gab es bei uns in der Familie nie. Darum kenne ich das nicht und empfinde es eben nicht als normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 18:08

Freu dich doch!
Du bist selbst seit so vielen Jahren und wünschst dir, dass deine Tochter Fleisch isst?? Warum? Sei doch froh darüber! Eine ausgewogene vegetarische Ernährung ist -auch für Kinder!- allemal gesünder. Und es braucht ihr da an keinen Vitaminen, Eiweiß etc. mangeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 18:59
In Antwort auf aspen_12477347

Naja
Ich finde es eben nicht normal Pferde zu essen oder irgendwelche innereien. Das gab es bei uns in der Familie nie. Darum kenne ich das nicht und empfinde es eben nicht als normal.

Siehste....
...damit bestätigst du das, was ich die ganze zeit unter anderem meine das ist eben alles Prägung. Ich kenne Leber mit Kartoffelbrei und Zwiebeln als ganz normales essen aus der Kindheit....und eben hühnerherzen im Eintopf.... Aber ich meine das ganz wertfrei, es gibt ja eben verschiedene Menschen, und so soll es auch sein....rs gibt ja auch Dinge die ich nicht esse, und die meine kinder nicht als normales mittag kennenlernen werden....niemand kocht ja Dinge die er nicht mag....

Das mit den unterschiedlichen Wertigkeiten der Essbarkeit von Nutztieren....damit habe ich emotional schon ein Problem.... Ich finde einfach schade, das ein Schwein und eine Kuh "normaler" ist als Pferd zum beispiel.... Das würde ja bedeuten, das Pferde mehr wert sind.

LG


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen