Home / Forum / Mein Baby / Frage an euch Alleinerziehende...wie haben es eure Kinder verkraftet?

Frage an euch Alleinerziehende...wie haben es eure Kinder verkraftet?

14. November 2013 um 21:10

ich bin ja nun mitten in der trennung.... nehm ich mal an.

meine tochter ist 4 jahre und hat ihren papa natürlich auch schrecklich lieb.
wie bringt man einem kind am besten bei, das der papa nicht mehr jeden tag da ist?

so schlimm die ganze situation für mich ist, so als verlassene,
ich will das mein kind so wenig wie möglich leidet.

wirklich mit ihr geredet haben wir noch nicht.
ich hab mir grad ein buch gekauft.... "fips versteht die welt nicht mehr"
das wollt ich mit ihr zusammen lesen.
ich bin total überfragt... wie bringt man einem kind schonend bei, das die eltern sich trennen?

Mehr lesen

14. November 2013 um 22:20


wenn es nach ihm ginge, würde er auch versuchen jeden tag vorbei zu kommen. ihm ist es ja auch wichtig das die kleine so wenig wie möglich leidet.

denke am anfang ist das ganz gut so. und das er dann am wochenende viel mit ihr macht.

denke aber auch das dann irgendwann der punkt kommt, wo er halt nicht mehr jeden tag da ist, für mich ja gut, um abstand zu bekommen.

ach menno... warum ist alles so schwer?

ich will halt nicht das sie irgendwie darunter leidet. hab sogar schon an einen Psychologen gedacht, der das alles mit ihr aufarbeitet.
ich hab echt angst vor der zukunft. wie wird sie das nur alles verkraften? sie ist doch noch so klein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2013 um 23:47

Vorallem
den Kindern nicht einreden, dass sie irgentwelche Probleme damit haben müssten.
"Du leidest da bestimmt am Meisten drunter" oder "Das ist bestimmt ganz schwer für Dich"
Dann verinnerlichen sie soetwas.
Kinder sind viel anpassungsfähiger und flexibler, als man denkt. Natürlich muss man da feinfühlig sein, wie es ihnen wirklich geht und darauf eingehen, aber man muss ihnen keine Probleme einreden.
So gut wie möglich erklären, wie die Zukunft nun ausschaut und wie alles ablaufen wird.
Wir haben sogar das Land gewechselt bei der Scheidung und meine Gedanken waren eher solche: "Wie bekomme ich denn nun mein Sammelalbum voll, die Aufkleber gibt es doch dort gar nicht zu kaufen."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2013 um 6:33


ja so hab ich mir das ganze auch gedacht.

sie soll halt nie das gefühl bekommen, das wir sie nicht mehr lieb haben. oder das sie schuld ist. ist sie ja auch nicht.

bisher weis sie offiziell ja auch noch nichts.
weis natürlich nicht wieviel so ein kind mitbekommt.
ich mein, wir streiten nicht, sind nicht laut oder dergleichen. bisher ist alles ganz friedlich und gesittet und wenn ich mit meinem mann rede, ist die kleine am spielen.

das aufklärende gespräch steht also noch an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen