Home / Forum / Mein Baby / Frage Stillen..?

Frage Stillen..?

27. April um 6:50

Hallo , ich wollte mal ein paar Meinungen hören. Kleine Vorgeschichte: ich habe vor ca. 2 Jahren meinen Freund kennengelernt , er mir relativ schnell gesagt, als es ernst wurde, das er ein Kind hat und seine Ex eines erwartet. Da er ein paar Jahre älter ist, war das für mich kein Problem. Die 2 sind tolle Kinder die auch relativ häufig bei uns sind und mit der Ex verstehen wir uns auch gut. Ich hab vor 3 Monaten selbst ein Kind bekommen. Die Ex stillt ihre beiden Kinder noch(3 und 1 Jahr) den großen selten den kleinen öfters. Deshalb hat der kleine auch nie länger als eine Nacht bei uns übernachtet. Wir wollten im Mai ein paar Tage ans Meer Familienzeit verbringen. Jetzt kam der Vorschlag von der Ex die Kinder sollten doch mit und ich könnte sie stillen. Ich lieb die beiden wirklich, und meine kleine ist ja auch die Schwester...aber kann ich das machen?

Mehr lesen

27. April um 7:07

Wenn du damit kein Problem hast, kannst du das machen. 
Musst dich vermutlich da zeitlich etwas timen, weil dann plötzlich mehr Bedarf da ist. Mini muss ja vorrangig satt werden, da es da, im Gegensatz zu den beiden großen die einzige Nahrungsquelle ist. 

Wenn du dich mit der Vorstellung nicht so wohl fühlst, sag das.
Stillen ist ja doch sehr persönlich. Da solltest du schauen, was ist für dich ok. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 7:27
In Antwort auf adenin

Wenn du damit kein Problem hast, kannst du das machen. 
Musst dich vermutlich da zeitlich etwas timen, weil dann plötzlich mehr Bedarf da ist. Mini muss ja vorrangig satt werden, da es da, im Gegensatz zu den beiden großen die einzige Nahrungsquelle ist. 

Wenn du dich mit der Vorstellung nicht so wohl fühlst, sag das.
Stillen ist ja doch sehr persönlich. Da solltest du schauen, was ist für dich ok. 

Ja klar das geht wenn dann nach Alter und ich glaube wir müssten das auch mal testen, nicht das wir dann da sitzen und es ist Chaos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 8:48

Also wenn du kein wiederlicher Fake bist, der sich grad keinen runterholt, dann weiß ich auch nicht. 

Und nein, ich würde die Kinder nicht stillen, die Mutter hat doch einen an der Klatsche!

Ich würde die Kinder nachdem sie abgestillt sind mitnehmen. Der große muss nun ja wirklich nicht mehr zur Nahrungsaufnahme gestillt werden. Nehmt halt den mit

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 10:31

Naja, mein erster Gedanke war auch an irgendso einen Troll, der hier schreibt. 
Trotzdem zum Thema, falls kein Fake: ich würde es nicht wollen aber da ist ja jeder individuell. Klar könnte man andere Kinder stillen aber deine Milch ist für dein 3 Monate altes Baby angepasst und nicht für 1 bzw 3 Jährige. Die Milch verändert sich von Monat zu Monat. Allein deshalb würde ich es auch schon nicht machen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 10:35
In Antwort auf vorhangstange001

Also wenn du kein wiederlicher Fake bist, der sich grad keinen runterholt, dann weiß ich auch nicht. 

Und nein, ich würde die Kinder nicht stillen, die Mutter hat doch einen an der Klatsche!

Ich würde die Kinder nachdem sie abgestillt sind mitnehmen. Der große muss nun ja wirklich nicht mehr zur Nahrungsaufnahme gestillt werden. Nehmt halt den mit

Was denkst du eigentlich was Ammen früher waren? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 10:41
In Antwort auf cathi67

Was denkst du eigentlich was Ammen früher waren? 

Mein Gott, such dir doch jemand Anderes, den du stalken kannst 

Du kannst doch nem dreijährigen und 1 jährigen Kind (vor allem diesem Kind) nicht die Milch von nem 3 Monate altem Baby geben. Die wird doch nach dem Urlaub ihres Lebens nicht mehr froh (Angebot/Nachfrage stellt sich nach 3 Tagen erst ein). 

Ne, also manchmal frag ich mich schon, wo du dein Hirn gelassen hast nach dem Aufstehen 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 10:42

Die Vorteile der Muttermilch 

Ein Fake ist das! Einfach nur eklig.

Und Osterferien sind auch

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 17:50
In Antwort auf vorhangstange001

Also wenn du kein wiederlicher Fake bist, der sich grad keinen runterholt, dann weiß ich auch nicht. 

Und nein, ich würde die Kinder nicht stillen, die Mutter hat doch einen an der Klatsche!

Ich würde die Kinder nachdem sie abgestillt sind mitnehmen. Der große muss nun ja wirklich nicht mehr zur Nahrungsaufnahme gestillt werden. Nehmt halt den mit

Ich werde auf den ersten Teil mal nicht eingehen. 
Aber der große stillt meines erachtens nur noch ganz selten und sehr kurz. Der kleine aber durchaus regelmäßig. Die Mutter und ich haben ein gutes Verhältnis und wir vertrauen uns? Ist das so schlimm?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 17:52

Es geht hier nicht um fremde Kinder...es sind die Brüder meiner Tochter. Den kleinen kenne ich seit Tag 1.
Ich finde das ist schon ein Unterschied.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 17:54
In Antwort auf skadiru

Naja, mein erster Gedanke war auch an irgendso einen Troll, der hier schreibt. 
Trotzdem zum Thema, falls kein Fake: ich würde es nicht wollen aber da ist ja jeder individuell. Klar könnte man andere Kinder stillen aber deine Milch ist für dein 3 Monate altes Baby angepasst und nicht für 1 bzw 3 Jährige. Die Milch verändert sich von Monat zu Monat. Allein deshalb würde ich es auch schon nicht machen. 

Das ist doch mal eine konstruktive Antwort. Wie gesagt es geht mehr um den kleinen, aber vlt will er auch gar nicht an die Brust und ich würde es nur zur Not machen, falls es nicht anders geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April um 17:57

Wir haben ein sehr vertrauensvolles Verhältnis, alleine schon aus der Konstellation, werden wir für immer eine Beziehung miteinander haben. Aber ein Punkt ist natürlich die Zusammensetzung der Milch und die Menge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 14:55

Natürlich kannst du alle 3 Kinder stillen, wenn du es willst. Milchmenge sollte kein Problem sein, das letzte Kind muss dann vermutlich einfach stärker säugen. Zusammensetzung der Milch ist auch kein Problem sonst könnte keine Frau Tandemstillen mit unterschiedlich alten Geschwisterkindern. Macht ja die Mutter der beiden Kinder auch und sicherlich von Geburt des Kleinen an. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass der Große gar nicht bei dir trinken will. Und wenn der Große nicht will, dann der Kleine vllt. auch nicht. Wer weiß das schon. Falls doch alle stillen wollen, könntest du ja eine Seite für deine Kleine reservieren. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 16:14
In Antwort auf vorhangstange001

Mein Gott, such dir doch jemand Anderes, den du stalken kannst 

Du kannst doch nem dreijährigen und 1 jährigen Kind (vor allem diesem Kind) nicht die Milch von nem 3 Monate altem Baby geben. Die wird doch nach dem Urlaub ihres Lebens nicht mehr froh (Angebot/Nachfrage stellt sich nach 3 Tagen erst ein). 

Ne, also manchmal frag ich mich schon, wo du dein Hirn gelassen hast nach dem Aufstehen 

Mein Gott wegen DU eine Frage i einem Forum als stalken interpretierst solltest du eventuell überdenken ob das Forum der richtige Ort für dich ist🙄 im übrigen auf deinen Kommentar kann man nur blöde antworten so stellst du doch per se fremdstillen perversen gleich. Tatsächlich gibt es in Österreich Mutter Milch Banken über die Babys von fremder Muttermilch ernährt werden auch heute noch. Also sag nicht sowas sei pervers 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 16:17
In Antwort auf vorhangstange001

Mein Gott, such dir doch jemand Anderes, den du stalken kannst 

Du kannst doch nem dreijährigen und 1 jährigen Kind (vor allem diesem Kind) nicht die Milch von nem 3 Monate altem Baby geben. Die wird doch nach dem Urlaub ihres Lebens nicht mehr froh (Angebot/Nachfrage stellt sich nach 3 Tagen erst ein). 

Ne, also manchmal frag ich mich schon, wo du dein Hirn gelassen hast nach dem Aufstehen 

Und zu meinem Hirn denke ich dass es bei mir ganz gut aufgehoben ist. Müsste ich mit deinem denken und leben würde mich die Frustration unter der du leidest schier erdrücken. Da bin ich lieber dumm als frustriert 🙄

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 16:44
In Antwort auf cathi67

Mein Gott wegen DU eine Frage i einem Forum als stalken interpretierst solltest du eventuell überdenken ob das Forum der richtige Ort für dich ist🙄 im übrigen auf deinen Kommentar kann man nur blöde antworten so stellst du doch per se fremdstillen perversen gleich. Tatsächlich gibt es in Österreich Mutter Milch Banken über die Babys von fremder Muttermilch ernährt werden auch heute noch. Also sag nicht sowas sei pervers 

Nimm die doch nicht so ernst. Wir sind eben im Internet.
Ich werde das mit dem Stillen aufjedenfall die Woche mal ausprobieren. Die beiden schlafen über den Feiertag bei uns. Die Milch ist übrigens nicht schädlich für ältere Kinder.
Was hier manchmal für ein Mist geschrieben wird.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 16:47
In Antwort auf mikesch07

Natürlich kannst du alle 3 Kinder stillen, wenn du es willst. Milchmenge sollte kein Problem sein, das letzte Kind muss dann vermutlich einfach stärker säugen. Zusammensetzung der Milch ist auch kein Problem sonst könnte keine Frau Tandemstillen mit unterschiedlich alten Geschwisterkindern. Macht ja die Mutter der beiden Kinder auch und sicherlich von Geburt des Kleinen an. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass der Große gar nicht bei dir trinken will. Und wenn der Große nicht will, dann der Kleine vllt. auch nicht. Wer weiß das schon. Falls doch alle stillen wollen, könntest du ja eine Seite für deine Kleine reservieren. 

Ja, habe ich jetzt auch so vor, mit einem kleinen Testlauf, meine Kleine wird logischerweise bevorzugt. Und dann geht es nach alter und Lust, ich denke der kleine will bestimmt noch. 
Danke für deine Tipps, das mit der Seite ist eine gute Idee.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 17:38
In Antwort auf cathi67

Mein Gott wegen DU eine Frage i einem Forum als stalken interpretierst solltest du eventuell überdenken ob das Forum der richtige Ort für dich ist🙄 im übrigen auf deinen Kommentar kann man nur blöde antworten so stellst du doch per se fremdstillen perversen gleich. Tatsächlich gibt es in Österreich Mutter Milch Banken über die Babys von fremder Muttermilch ernährt werden auch heute noch. Also sag nicht sowas sei pervers 

Es gibt auch in Deutschland immer mehr Kliniken mit Muttermilchbanken. Da ist auch absolut nichts Verwerfliches dran. Tatsächlich hatte ich selbst auch so viel Muttermilchüberschuss, da ich meine Tochter ausschließlich pumpgestillt habe, dass ich 4 Monate lang jede Woche ca. 10l Muttermilch an die hiesige Uniklinik gespendet habe, die die Milch dann für die kleinen Frühchen verwendet hat.
Liebe TE, wenn du kein Problem damit hast, die Halbgeschwister deiner Tochter zu stillen, dann mach das doch. Die Hauptsache ist, dass sich alle Beteiligten mit der Regelung wohlfühlen  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 17:49

Das kommt doch total auf die Konstellation an. Es geht auch nicht darum, was wir wollen, sondern um DIESE Familie. Und wenn es die leibliche Mutter und die Frau, die den Still-Part übernehmen soll nicht stört, dann ist das völlig legitim 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 18:01

Vlt habe ich das nicht klar geschrieben, aber es geht hier um Familienzusammenhalt.Mein Mann will eben soviel Zeit wie möglich mit seinen Kindern verbringen. Wir machen dadurch oft Dinge mit allen zusammen, aber eben nicht die ganze Zeit und nun geht es um 6 Tage zu 5.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 18:23

Wieso denn nicht?? Bleibt doch in der Familie 😉. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 20:12

Natürlich zb wenn es sonst verhungern würde oder wenn es frühchen wäre wäre ich auch dankbar über Mütter wie juko die Milch spenden. In Afrika wären sie auch froh über Ammen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 20:14
In Antwort auf cathi67

Natürlich zb wenn es sonst verhungern würde oder wenn es frühchen wäre wäre ich auch dankbar über Mütter wie juko die Milch spenden. In Afrika wären sie auch froh über Ammen. 

Außerdem ist das in dem Fall Familie und nicht irgend wer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 20:36

Mal anders gefragt: Würdet ihr wollen, dass eine andere Frau eurem Kind die Flasche gibt? 

Da würde kein Hahn danach krähen. Genauso wenig interessiert es jemanden, wenn man einem 3- oder 4-jährigen Kind eine Flasche gibt, aber wehe man stillt ein Kind über 12 Monate hinaus. Heuchlerische Doppelmoral 

@TE: Sofern es für die Kinder, die Mama und dich ok ist, dass du die Kinder stillst, ist doch alles in Ordnung. Kann mir allerdings auch gut vorstellen, dass zumindest der Große es gar nicht wollen wird. In dem Alter steht ja nicht mehr die Nahrungsaufnahme im Vordergrund sondern andere Vorteile des Stillens.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 22:53
In Antwort auf mikesch07

Natürlich kannst du alle 3 Kinder stillen, wenn du es willst. Milchmenge sollte kein Problem sein, das letzte Kind muss dann vermutlich einfach stärker säugen. Zusammensetzung der Milch ist auch kein Problem sonst könnte keine Frau Tandemstillen mit unterschiedlich alten Geschwisterkindern. Macht ja die Mutter der beiden Kinder auch und sicherlich von Geburt des Kleinen an. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass der Große gar nicht bei dir trinken will. Und wenn der Große nicht will, dann der Kleine vllt. auch nicht. Wer weiß das schon. Falls doch alle stillen wollen, könntest du ja eine Seite für deine Kleine reservieren. 

Wenn die leibliche Mutter tandemstillt, ist es aber was anderes als wenn die Mutter vom drei Monate altem Baby plötzlich für kurze Zeit noch 'n 1 und (evtl) 3 Jähriges stillt!
ICH würde es halt nicht machen aber das muss jeder für sich entscheiden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 22:57
In Antwort auf anna199821

Nimm die doch nicht so ernst. Wir sind eben im Internet.
Ich werde das mit dem Stillen aufjedenfall die Woche mal ausprobieren. Die beiden schlafen über den Feiertag bei uns. Die Milch ist übrigens nicht schädlich für ältere Kinder.
Was hier manchmal für ein Mist geschrieben wird.

Wer schrieb, sie sei schädlich für ältere Kinder?! Also ich schrieb nur, dass diese für das Baby "eingestellt" ist, was es in dem Alter also braucht. Von schädlich war nie die Rede! (fühlte mich ein wenig angesprochen, deshalb reagierte ich drauf)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April um 23:24
In Antwort auf skadiru

Wer schrieb, sie sei schädlich für ältere Kinder?! Also ich schrieb nur, dass diese für das Baby "eingestellt" ist, was es in dem Alter also braucht. Von schädlich war nie die Rede! (fühlte mich ein wenig angesprochen, deshalb reagierte ich drauf)

Es ging um vorhangstange post. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 7:32

Klar mache ich das was ich für richtig halte, aber man sollte sich im Leben auch immer ein paar Tipps holen und andere Meinungen anhören. Mir ist schon bewusst das unsere Patchworkfamilien eine besondere ist. Ich finde das aber richtig, denn die Kinder können ja nichts dafür das sich ihre Eltern getrennt haben. 
Wie lange man Kinder stillt hat ja nicht unbedingt damit etwas zu tun wer wie überlebt. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 7:38
In Antwort auf skadiru

Wer schrieb, sie sei schädlich für ältere Kinder?! Also ich schrieb nur, dass diese für das Baby "eingestellt" ist, was es in dem Alter also braucht. Von schädlich war nie die Rede! (fühlte mich ein wenig angesprochen, deshalb reagierte ich drauf)

Es ging um einen anderen Post. 
Ich denke den 3 jährigen werde ich kaum oder gar nicht stillen. Erstens finde ich es ebenfalls etwas alt und zweitens ist er dabei wahrscheinlich an seine Mutter gewöhnt. Bei dem kleinen ist es anders und da die Mutter auch bald wieder arbeiten will, wird er sowieso öfter bei mir sein. Aber natürlich ist das unabhängig vom stillen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 10:16

Deine Frage war aber nicht an die Te sondern andere Mütter gestellt diese wiederum so etwas aus anderen Gründen in Erwägung ziehen würden. Im übrigen wer ein lach Smiley hinter die Worte verhungern und frühchen setzt zeigt eindeutig welches Geistes Kind er ist. Diskussion für mich beendet 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 14:07

Du gehst einem ziemlich auf den Geist mit deiner ungepflegten Diskussion Kultur. Was du gerade betreibst ist Wort klauberei. DU wolltest wissen ob eine Mutter es haben wollen würde dass eine andere Mutter ihr Kind stillt. Insofern musst du auch mit Antworten aus anderen gründen rechnen wenn du nicht in der Lage bist deinen Text so zu formulieren dass nur Frauen antworten sollen die in der selben Lage sind. Wort klauberei eben reine Provokation. Und zur Info dem Kind die Flasche durch eine fremde Person geben und stillen kann man tatsächlich vergleichen da ja Flasche geben und stillen nicht nur der Nahrung Aufnahme sondern dem nähe geben dient

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 16:58

Ah, ok 🙋‍♀️

F ü l l t e x t

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 18:10
In Antwort auf anna199821

Hallo , ich wollte mal ein paar Meinungen hören. Kleine Vorgeschichte: ich habe vor ca. 2 Jahren meinen Freund kennengelernt , er mir relativ schnell gesagt, als es ernst wurde, das er ein Kind hat und seine Ex eines erwartet. Da er ein paar Jahre älter ist, war das für mich kein Problem. Die 2 sind tolle Kinder die auch relativ häufig bei uns sind und mit der Ex verstehen wir uns auch gut. Ich hab vor 3 Monaten selbst ein Kind bekommen. Die Ex stillt ihre beiden Kinder noch(3 und 1 Jahr) den großen selten den kleinen öfters. Deshalb hat der kleine auch nie länger als eine Nacht bei uns übernachtet. Wir wollten im Mai ein paar Tage ans Meer Familienzeit verbringen. Jetzt kam der Vorschlag von der Ex die Kinder sollten doch mit und ich könnte sie stillen. Ich lieb die beiden wirklich, und meine kleine ist ja auch die Schwester...aber kann ich das machen?

Ich werde einfach ma berichten wie das heute und morgen so klappt. 
Vielen Dank schonmal für die Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai um 11:27

Für dich explizit nochmal: Ja und das Frühchen oder verhungern war übrigens generell auf Mütter wie Juko bezogen die ihre Muttermilch spenden die überschüssig ist. Über so etwas würde ich mich auch ganz arg freuen würde ich es brauchen.
Wie gesagt mit dir formuminisieren ist müßig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai um 12:11
In Antwort auf anna199821

Hallo , ich wollte mal ein paar Meinungen hören. Kleine Vorgeschichte: ich habe vor ca. 2 Jahren meinen Freund kennengelernt , er mir relativ schnell gesagt, als es ernst wurde, das er ein Kind hat und seine Ex eines erwartet. Da er ein paar Jahre älter ist, war das für mich kein Problem. Die 2 sind tolle Kinder die auch relativ häufig bei uns sind und mit der Ex verstehen wir uns auch gut. Ich hab vor 3 Monaten selbst ein Kind bekommen. Die Ex stillt ihre beiden Kinder noch(3 und 1 Jahr) den großen selten den kleinen öfters. Deshalb hat der kleine auch nie länger als eine Nacht bei uns übernachtet. Wir wollten im Mai ein paar Tage ans Meer Familienzeit verbringen. Jetzt kam der Vorschlag von der Ex die Kinder sollten doch mit und ich könnte sie stillen. Ich lieb die beiden wirklich, und meine kleine ist ja auch die Schwester...aber kann ich das machen?

Ich geh mal von folgendem aus:

Die Mutter der beiden Kinder macht sich (wie Mütter eben so sind) wahrscheinlich einfach Sorgen darum, wie das alles so ohne sie laufen wird, weil ihre Kinder das Stillen von ihr zu Hause fordern und es dort ohne nicht funktioniert. Ganz normal.
Die Mutter fragt also nach, aus Sorge um die Kinder und weil sie einem Ausflug nicht im Wege stehen will.

Ich bin mir fast sicher, dass die Kinder das auf der Reise ohne die Mutter NICHT einfordern werden. Weil die Person, mit der sie das persönliche Stillen verbinden bzw. mit der sie die Stillbeziehung haben, einfach nicht anwesend ist.

Und wenn es doch so sein sollte, dann weiß die TE dass es für die Mama der Kinder ok ist und kann die Kinder versuchen zu beruhigen, indem sie ihnen die Brust gibt. Wenn die TE damit auch kein Problem hat... warum nicht?

Aber ich glaube echt, dass es dazu nicht kommen wird.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai um 18:09
In Antwort auf anna199821

Hallo , ich wollte mal ein paar Meinungen hören. Kleine Vorgeschichte: ich habe vor ca. 2 Jahren meinen Freund kennengelernt , er mir relativ schnell gesagt, als es ernst wurde, das er ein Kind hat und seine Ex eines erwartet. Da er ein paar Jahre älter ist, war das für mich kein Problem. Die 2 sind tolle Kinder die auch relativ häufig bei uns sind und mit der Ex verstehen wir uns auch gut. Ich hab vor 3 Monaten selbst ein Kind bekommen. Die Ex stillt ihre beiden Kinder noch(3 und 1 Jahr) den großen selten den kleinen öfters. Deshalb hat der kleine auch nie länger als eine Nacht bei uns übernachtet. Wir wollten im Mai ein paar Tage ans Meer Familienzeit verbringen. Jetzt kam der Vorschlag von der Ex die Kinder sollten doch mit und ich könnte sie stillen. Ich lieb die beiden wirklich, und meine kleine ist ja auch die Schwester...aber kann ich das machen?

Ich würde es nicht machen. 

Zum einen kommt bei deiner Brust dann Angebot und Nachfrage durcheinander und du hast dann eventuell eine zeitlang zu viel Milch, was deiner kleinen das Trinken erschweren kann. Ich hatte lange zu viel Milch, sodass sich mein Sohn permanent verschluckt und letztlich die Brust oft verweigert hat. Ende vom Lied ich habe fast 3 Monate vor jedem Stillen erstmal etwas Milch abpumpen müssen um den größten Druck wegzunehmen.

Zum anderen hat unsere Hebamme erzählt, dass die Milch bei Mädchenmamas anders ist als bei Jungs. Für Jungs ist sie glaube fettreicher. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai um 18:48
In Antwort auf nine.1186

Ich würde es nicht machen. 

Zum einen kommt bei deiner Brust dann Angebot und Nachfrage durcheinander und du hast dann eventuell eine zeitlang zu viel Milch, was deiner kleinen das Trinken erschweren kann. Ich hatte lange zu viel Milch, sodass sich mein Sohn permanent verschluckt und letztlich die Brust oft verweigert hat. Ende vom Lied ich habe fast 3 Monate vor jedem Stillen erstmal etwas Milch abpumpen müssen um den größten Druck wegzunehmen.

Zum anderen hat unsere Hebamme erzählt, dass die Milch bei Mädchenmamas anders ist als bei Jungs. Für Jungs ist sie glaube fettreicher. 

Also das mit der fett reicheren Milch halte ich für absurd sorry bin keine still Expertin aber wieso sollte Milch für Jungs fett reicher sein ?! Jedes Kind ob Mädchen oder Junge braucht genügend gesunde fette um richtig ernährt zu werden. Außerdem würde diese Theorie implizieren dass die Brust Drüsen erkennen dass nun Milch für einen Jungen produziert werden muss. Abwegig. Ich traue meinem weiblichen Körper viel zu aber das kann ich mir schlecht vorstellen. Lg

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai um 18:52
In Antwort auf cathi67

Also das mit der fett reicheren Milch halte ich für absurd sorry bin keine still Expertin aber wieso sollte Milch für Jungs fett reicher sein ?! Jedes Kind ob Mädchen oder Junge braucht genügend gesunde fette um richtig ernährt zu werden. Außerdem würde diese Theorie implizieren dass die Brust Drüsen erkennen dass nun Milch für einen Jungen produziert werden muss. Abwegig. Ich traue meinem weiblichen Körper viel zu aber das kann ich mir schlecht vorstellen. Lg

😳okay ich nehme es zurück stimmt tatsächlich ist aber schon meines Erachtens ne Ungerechtigkeit der Natur man vermutet dahinter Evolution technische Gründe wie zb dass sich eine Mutter eher auf die Aufzucht männlicher nachkommen konzentriert. Schon krass. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai um 19:16
In Antwort auf cathi67

😳okay ich nehme es zurück stimmt tatsächlich ist aber schon meines Erachtens ne Ungerechtigkeit der Natur man vermutet dahinter Evolution technische Gründe wie zb dass sich eine Mutter eher auf die Aufzucht männlicher nachkommen konzentriert. Schon krass. 

Naja, es ist ja auch so, dass durch den Speichel des Babys an die Brust weitergegeben wird, welche Zusammensetzung die Milch gerade für die Bedürfnisse des Babys haben muss 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai um 10:22

denke Ich auch. Finds trotzdem krass bzw sehr erstaunlich was Mutter Natur kann. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai um 11:30
In Antwort auf anna199821

Hallo , ich wollte mal ein paar Meinungen hören. Kleine Vorgeschichte: ich habe vor ca. 2 Jahren meinen Freund kennengelernt , er mir relativ schnell gesagt, als es ernst wurde, das er ein Kind hat und seine Ex eines erwartet. Da er ein paar Jahre älter ist, war das für mich kein Problem. Die 2 sind tolle Kinder die auch relativ häufig bei uns sind und mit der Ex verstehen wir uns auch gut. Ich hab vor 3 Monaten selbst ein Kind bekommen. Die Ex stillt ihre beiden Kinder noch(3 und 1 Jahr) den großen selten den kleinen öfters. Deshalb hat der kleine auch nie länger als eine Nacht bei uns übernachtet. Wir wollten im Mai ein paar Tage ans Meer Familienzeit verbringen. Jetzt kam der Vorschlag von der Ex die Kinder sollten doch mit und ich könnte sie stillen. Ich lieb die beiden wirklich, und meine kleine ist ja auch die Schwester...aber kann ich das machen?

Ich würde nicht die Kinder der ex stillen. Das klingt jetzt etwas komisch, aber sie soll die milch abpumpen und in einem fläschchen geben. Aber nicht an deine Brust lassen... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai um 10:05
In Antwort auf user15134

Ich würde nicht die Kinder der ex stillen. Das klingt jetzt etwas komisch, aber sie soll die milch abpumpen und in einem fläschchen geben. Aber nicht an deine Brust lassen... 

Es sind die Kinder meines Mannes und die Geschwister meiner Tochter, es sind also nicht irgendwelche fremden Kinder.
Wir fahren heute zu 5 weg, der kleine trinkt aufjedenfall an meiner Brust und da er noch regelmäßig gestillt wird, kann ich ihn 6 Tage kaum nur Wasser geben. Ich habe es vorgestern mal getestet und es war kein Problem, ihr wärt wahrscheinlich überrascht wie eure Kinder sich auch von anderen stillen lassen würden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai um 10:37

Deine Erfahrung erklärt dann also den völlig faszinierten Blick meines Großen, als er zum ersten Mal andere Frauen nackt in der Umkleide gesehen hat. Man konnte ihm richtig ansehen, wie überrascht er war, dass andere Frauen auch Mamitrinken haben. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Abstillen
Von: blou1
neu
3. Mai um 8:58
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen