Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Frage wegen Beckenboden...

Frage wegen Beckenboden...

7. September 2006 um 13:24 Letzte Antwort: 8. September 2006 um 19:28

Hallo liebe Mamis! Ich bin in der 19.SSW und habe mal wieder eine Frage an euch. Habt ihr vor der Geburt Beckenbodentraining gemacht? Wenn ja, hat es was genützt (ich meine, seit ihr weniger gerissen und wurden weniger Dammschnnitte gemacht?)? Ich habe auch von tamponähnlichen Konen gehört, die man einführt und die prima auf die Geburt vorbereiten würden. Hat jemand Erfahrung damit? Oder mit Epi-No? Vielen Dank für eure Antworten!!!
LG Llatifah 18+0

Mehr lesen

7. September 2006 um 13:31

Hallo!
Des Beckenbodentraining hat weniger mit Dammschnitt etc zu tun.
Das Beckenbodentraining is wichtig dass du später nicht so "anfällig" für Inkontinenz, Gebärmuttersenkung etc. bist.

Ich habe es vor allem dann bei der Rückbildung gemerkt.
Ich hatte es nach der Geburt immer SEHR eilig auf Toilette zu kommen.
Dank der Rückbildung und des BBTrainings is des wieder weg.

Geh einfach in nen Geburtsvorbereitungskurs. Da bekommst du gute Übungen und du machst zumindest einmal die Woche deine Übungen.

LG
Christiane

Gefällt mir
8. September 2006 um 12:07
In Antwort auf essa_11982962

Hallo!
Des Beckenbodentraining hat weniger mit Dammschnitt etc zu tun.
Das Beckenbodentraining is wichtig dass du später nicht so "anfällig" für Inkontinenz, Gebärmuttersenkung etc. bist.

Ich habe es vor allem dann bei der Rückbildung gemerkt.
Ich hatte es nach der Geburt immer SEHR eilig auf Toilette zu kommen.
Dank der Rückbildung und des BBTrainings is des wieder weg.

Geh einfach in nen Geburtsvorbereitungskurs. Da bekommst du gute Übungen und du machst zumindest einmal die Woche deine Übungen.

LG
Christiane

Aber wenn
mein Beckenboden trainiert ist, dann dürfte ich doch auch weniger reißen? Da ist man doch "elastischer" (blöder Ausdruck), oder???

Gefällt mir
8. September 2006 um 19:23
In Antwort auf greta_12058619

Aber wenn
mein Beckenboden trainiert ist, dann dürfte ich doch auch weniger reißen? Da ist man doch "elastischer" (blöder Ausdruck), oder???

Also rein logisch
gesehen würde ich eher sagen umgekehrt...je weniger trainiert der is, also die muskeln schlaffer sind um so leichter passt das Kind durch, hhmm? der Beckenboden ist ja ein Muskel der quasi den Muttermund aussen umschließt, is schlecht zu erklären, aber wenn ich dir sage das männer nen geschlossenen beckenboden haben und frauen eben einen der wie ne 8 aussieht weil da eben die gebärmutter usw. von umschlungen werden kannste es dir viell. vorstellen und wnen dieser muskel ganz fest ist wirst du ja quasi enger und das will man ja nich sonst passt das baby nich durchs becken (hoffe das is einigermaßen verständlich)
darum macht man ja vorher auch z.B.: akupunktur damit alles schön weich wird, und die hormone bewirken das ja sowieso..also ich würde dir nich raten vorher beckenbodentraining zu machen, das macht der körper ja nich umsonst das er dich "verweichlicht" nachher ist es ganz wichtig sonst wirste wie ne Oma die beim lachen Pipi machen muss wird dir aber siher hinterher so gehen, aber das is bei fast jedem so dafür gibts ja den Rückbildungskurs

LG und noch ne schöne Kugelzeit Katja mit Hannah (fast 5 Monate )

www.hatzi.de.vu

Gefällt mir
8. September 2006 um 19:28
In Antwort auf lalage_11981942

Also rein logisch
gesehen würde ich eher sagen umgekehrt...je weniger trainiert der is, also die muskeln schlaffer sind um so leichter passt das Kind durch, hhmm? der Beckenboden ist ja ein Muskel der quasi den Muttermund aussen umschließt, is schlecht zu erklären, aber wenn ich dir sage das männer nen geschlossenen beckenboden haben und frauen eben einen der wie ne 8 aussieht weil da eben die gebärmutter usw. von umschlungen werden kannste es dir viell. vorstellen und wnen dieser muskel ganz fest ist wirst du ja quasi enger und das will man ja nich sonst passt das baby nich durchs becken (hoffe das is einigermaßen verständlich)
darum macht man ja vorher auch z.B.: akupunktur damit alles schön weich wird, und die hormone bewirken das ja sowieso..also ich würde dir nich raten vorher beckenbodentraining zu machen, das macht der körper ja nich umsonst das er dich "verweichlicht" nachher ist es ganz wichtig sonst wirste wie ne Oma die beim lachen Pipi machen muss wird dir aber siher hinterher so gehen, aber das is bei fast jedem so dafür gibts ja den Rückbildungskurs

LG und noch ne schöne Kugelzeit Katja mit Hannah (fast 5 Monate )

www.hatzi.de.vu

Achso und der damm
ist ja ausserhalb, hat also wie gesagt gar nichts mit beckenboden zu tun

den kannste weich bekommen, damit er nich reisst, mit eben genannter akupunktur und dammmassage, wobei das für mich nix war, sondern seeeehr unangenehm...ansonsten gibts noch heublumendampfbad dafür und himbeerblättertee in massen trinken, aber nich zu früh anfangen sonst kanns passieren das baby zu früh kommt, damit fängt man so um die 34-36. SSW an...frag mal deine Hebi

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers