Anzeige

Forum / Mein Baby

Frage wg. Steuerausgleich bezüglich Mutterschaftsgeld ;-/

Letzte Nachricht: 2. März 2008 um 8:36
V
valdis_12750981
02.03.08 um 7:30

Hallo
Ich habe gehört, dass wir bei dem Lohnsteuerjahresausgleich nachzahlen müssen,da das Mutterschaftsgeld brutto=netto gezahlt wird u. ich keine Steuern zahlen musste.
Jetzt aber paar Daten von mir/uns:
Und zwar:
Wir haben im Juli 07 geheiratet;
ich bin wie normal in Mutterschutz gegangen und hab auch für den gewöhnlichen Zeitraum das Mutterschaftsgeld bezogen (ok, 5 Tage länger da mein Sohn später zur Welt kam als geplant)
Bis Juli waren mein Mann u. ich in Lohnsteuergruppe 1,
nach der Hochzeit ist der in 3 und ich in 5 (also ab Juli)
Was denkt ihr?? Stimmt es was ich gehört habe mit der Nachzahlung???

Mehr lesen

D
dunya_12954516
02.03.08 um 7:49

...
Es stimmt, daß Du für das Elterngeld keine Steuern zahlen musst. Allerdings muß Dein Mann sein Gehalt höher versteurern. Das Elterngeld wird zu seinem Gehalt dazugerechnet und er muß sein Gehalt dann nach Tabelle so versteuern als wenn er Dein Elterngeld zusätzlich verdient hätte (also mit einem höheren Prozentsatz). Dadurch kann es passieren daß man Steuern nachzahlen muss, das hängt davon ab was man absetzen kann und vor allem wie hoch das Elterngeld ist/war.
Hoffe ich habs jetzt nicht zu kompliziert erklärt .

LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
Y
yuna_12833976
02.03.08 um 8:36

Hallo Saskia, ...
... also 100% kann ich es Dir nicht sagen.

Kann mir aber nicht vorstellen, daß wir deswegen nachzahlen müssen, weil das Mutterschaftsgeld Netto ausgezahlt wurde.

Immerhin haben wir ja nicht den Bruttobetrag, den man zuvor hatte ausgezahlt bekommen, sondern nur den Nettobetrag

Allerdings schließe ich mich meiner Vorrednerin an, daß dein Mann dein Elterngeld auf seinen Verdiensr angerechnet bekommt und dadurch evtl. mit einem höheren Steuersatz versteuert wird.

Was die Heirat betrifft, so kann ich auch hier nur aufgrund von anderen Erfahrungsberichten erzählen.

Soweit ich weiß wird es gehandhabt, als seid Ihr schon das ganze Jahr verheiratet gewesen, dh. dein Mann würde für das Jahr 2007 niedrigere versteuert werden und Du für die Monate die Du noch gearbeitet hast höher!

Kommt dann halt drauf an, was unterm Strich übrig bleibt!

LG Neolea

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige