Home / Forum / Mein Baby / Frage zu Pneumokokken Impfung

Frage zu Pneumokokken Impfung

15. November 2005 um 11:04

Hallo,

ich häte ine Frage an " Impferfahrenere Muttis".

Unser Kleiner ist nun 7,5 MOnate und bekommt gerade die 5- fach Impfung.
Vor 2 Wochen war der erste Termin, Anfang Dezember müssen wir wieder hin.

Ich wollte ihm gerne gleich mit dazu die Pneumokokken Impfung geben lassen, jedoch meinte unsere KÄ, dass es diese erst für Kinder ab 2 Jahren gibt.

Ich dachte ich hätte hier schon gelesen,
dass manche Kinder die beiden Impfungen zusammen bekamen.
Waren Eure Kleinen dann schon 2 Jahre?

Und wie wurde diese " doppelte Dosis" vertragen?

Bin für jeden Rat dankbar,
viele Grüsse

Sonja

Mehr lesen

15. November 2005 um 11:27

Hab gute Erfahrung damit
Hi Sonja,

mein Söhnchen ist jetzt 5 1/2 und bekam bereits alle drei Teilimpfungen der Pneumokokken. Die beiden letzten Teilimpfungen bekam er jeweils zusammen mit den Teilimpfungen der 6-fach. Er hats echt gut vertragen. Meine Ärztin meint, das sei unproblematisch, hab mich auch selbst informiert diesbezüglich. Dass es diese Impfung erst für Kinder ab 2 Jahren gibt, halte ich für ein Gerücht. Muss aber auch dazu sagen, dass ich in Österreich lebe. Vielleicht ist es in Deutschland anders. Dont know.
Jedes Kind ist anders und reagiert anders, kann nur aus eigener Erfahrung sprechen.
Ich bin froh und beruhigt, dass ich ihn impfen ließ.
Alles Liebe
Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 13:25

Hai!!
Unsere Tochter ist jetzt 15 Monate und hat auch mit ca. 5 Monaten die erste Pneumok.-Impfung bekommen.
So weit ich weiß soll man sie wenn das Kind 2 Jahre ist nicht mehr machen und wenn bekommen die Kinder nur einmal eine Impfung.
Aber ich würde die Pneumok.-Impf. nicht mit einer anderen zusammen machen.
Also unser Kinderarzt hat gesagt man solle mind. 2 Wochen warten, von einer Impfung zur anderen.
Ich komme aus Österreich und wir haben hier gleich nachdem Lkh eine Infobroschüre darüber bekommen.

Informiere dich doch bei einem anderen Kinderarzt.

Lg blume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 20:37

Hallo Sonja
meine kleine ist zwar erst 6,5 Monate alt, aber bekam schon zweimal beide Impfungen gleichzeitig. Die erste hat sie ganz gut vertragen, und bei der zweiten hatte sie leicht erhöhte Temperatur. Meine Kinderärztin meinte, je früher desto besser, besonders bei Frühgeborenen. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 21:54

Hallo heatherhoney,

Wir waren erst auch mehr als skeptisch dem Impfen gegenüber,haben uns dann jedoch dazu entschieden, da unser KLeiner eine Herz - Rhytmusstörung hat, wegen welcher wir ziemlich oft im Krankenhaus zur Kontrolle sind,demnächst auch wieder für einige Tage.

Da die Wahrscheinlichkeit sich im KH anzustecken ja nochmal deutlich höher ist, wurde uns sowohl vonm normalen KA, als auch vom Kardiologen dringend empfohlen ihm vor dem im Januar anstehenden Check impfen zu lassen, der Kardiologe riet uns eben auch noch zu der Pneumokokken - Impfung, da die Wahrscheinlichkeit sich hier anzustecken wohl deutlich höher ist, als das Risiko sich in Deutschland mit Polio anzustecken.- gerade Lungenentzündung z.B. ist natürlich in den Wintermonaten gefährlich.

Dass wir aufgrund der Herz - Sache natürlich keine weiteren schweren Krankheiten riskieren wollen - v.a. da wir nicht wissen, wie die sich dann auswirken würden, kannst Du Dir sicher vorstellen.
Das auch Impfen nicht ungefährlich ist , ist uns klar, aber nach langem hin und her, haben wir uns nun dafür entschieden.

@ Jungemami, Lisa & Blume, vielen Dank für Eure Antworten.

Viele Grüsse

Sonja


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 22:13

Müssen tust du gar nichts...
...ist deine freie Entscheidung, was DU machst und was nicht!
Mein Kleiner hat super reagiert auf die Impfungen, nämlich gar nicht. Obwohl er jeweils 2 Impfungen bekam, die Pneumokokken und die 6fach.
Ich zum Beispiel verspreche mir von der Pneumokokkenimpfung, dass mein Kleiner keine Gehirnhautentzündung bekommt von den Pneumoerregern...ist ja ganz einfach, oder?

Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2005 um 10:33
In Antwort auf lisal34

Müssen tust du gar nichts...
...ist deine freie Entscheidung, was DU machst und was nicht!
Mein Kleiner hat super reagiert auf die Impfungen, nämlich gar nicht. Obwohl er jeweils 2 Impfungen bekam, die Pneumokokken und die 6fach.
Ich zum Beispiel verspreche mir von der Pneumokokkenimpfung, dass mein Kleiner keine Gehirnhautentzündung bekommt von den Pneumoerregern...ist ja ganz einfach, oder?

Lisa

Also
Die erste 6-Fach Impfung hat meine Kleine gut vertragen.

Ich wurde von der Sprechstundenhilfe und vom Arzt und leider auch von meinem Freund dazu schon fast genötigt.
Danach habe ich mich erkundigt...bei mehreren Ärzten hier in Innsbruck...ein Homöopath meinte dass 4 von den Impfungen in der 6-Fachen sinnvoll wären und 2 nicht....
Und keiner der beschissenen Ärzte hier in Innsbruck hätte mir angeboten, die 4 einzeln zu geben.
Dann habe ich mir gedacht, wenn sie die erste 6 Fachimpfung (obwohl ich nicht einsehe wieso ein Baby Hepatitis B geimpft sein soll) gebe ich ihr halt die 2te...sonst hat sie die 1te eh um sonst mitgemacht.
Vorgestern hat sie sie dann erhalten. Diesmal war eine Aushilfe dort, sie hat die Kleine festgehalten und mein Schatz hat schon geschrieen bevor sie die Spritze bekam...

Das letzte mal halfen die Virbucol Zäpfen für einen ruhigen Schlaf...jetzt nicht mal die Mexalen...und in einem Monat soll sie die letzte bekommen.....ich habe die letzten 2 Nächte nicht schlafen können und meine Tochter ( 8einhalb Monate) versucht es immer und scheitert kläglich.

Also...ich halte die 6 Fachimpfung nach wie vor nicht angemessen für Babies....hätte ich ihr nicht schon 2 gegeben würde ich ihr dass nicht mehr antun....ich selbst wurde auch nicht geimpft..nur Kinderlähmung.

Und die Ärztin vorgestern hat mich auch auf die Pneumokokken aufmerksam gemacht und gemeint, sie würde sonst an Hirnhautentzündung erkranken...naja, ist sie mit der 6 Fachimpfung nicht gegen Hirnhautentzündung geimpft worden?????
Naja, es gibt halt von jeder Krankheit verschiedene Arten, und gegen alle kann ich mein Kind sowieso nicht schützen....also, Pneumokokken und Röteln Masern Mumps bekommt sie sicher nicht geimpft.

ciao...
arnat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2005 um 16:29
In Antwort auf ria_12295789

Also
Die erste 6-Fach Impfung hat meine Kleine gut vertragen.

Ich wurde von der Sprechstundenhilfe und vom Arzt und leider auch von meinem Freund dazu schon fast genötigt.
Danach habe ich mich erkundigt...bei mehreren Ärzten hier in Innsbruck...ein Homöopath meinte dass 4 von den Impfungen in der 6-Fachen sinnvoll wären und 2 nicht....
Und keiner der beschissenen Ärzte hier in Innsbruck hätte mir angeboten, die 4 einzeln zu geben.
Dann habe ich mir gedacht, wenn sie die erste 6 Fachimpfung (obwohl ich nicht einsehe wieso ein Baby Hepatitis B geimpft sein soll) gebe ich ihr halt die 2te...sonst hat sie die 1te eh um sonst mitgemacht.
Vorgestern hat sie sie dann erhalten. Diesmal war eine Aushilfe dort, sie hat die Kleine festgehalten und mein Schatz hat schon geschrieen bevor sie die Spritze bekam...

Das letzte mal halfen die Virbucol Zäpfen für einen ruhigen Schlaf...jetzt nicht mal die Mexalen...und in einem Monat soll sie die letzte bekommen.....ich habe die letzten 2 Nächte nicht schlafen können und meine Tochter ( 8einhalb Monate) versucht es immer und scheitert kläglich.

Also...ich halte die 6 Fachimpfung nach wie vor nicht angemessen für Babies....hätte ich ihr nicht schon 2 gegeben würde ich ihr dass nicht mehr antun....ich selbst wurde auch nicht geimpft..nur Kinderlähmung.

Und die Ärztin vorgestern hat mich auch auf die Pneumokokken aufmerksam gemacht und gemeint, sie würde sonst an Hirnhautentzündung erkranken...naja, ist sie mit der 6 Fachimpfung nicht gegen Hirnhautentzündung geimpft worden?????
Naja, es gibt halt von jeder Krankheit verschiedene Arten, und gegen alle kann ich mein Kind sowieso nicht schützen....also, Pneumokokken und Röteln Masern Mumps bekommt sie sicher nicht geimpft.

ciao...
arnat

Hallo arnat,
erst mal möchte ich Dir danken und ich hoffe, Deiner Kleinen geht es inzwischen besser und sie verträgt die dritte Impfung besser!

welche 2 Impfungen fand der Homöopath unnötig? Hepatitis B haben wir eh weggelassen, denn darin konnte ich auch keinen Sinn erkennen, ausserdem soll gerade die besonders viele Nebenwirkungen haben. wir wollten auch noch keuchhusten weglassen, da er das kritische erste halbe Jahr ja schon überschritten hat, aber die KÄ meinte dann müssten wir ihn für den Rest 4x piksen und das diese Einzelimpfstoffe nicht auf dem aktuellsten Stand sind....Rötel, Masern Mumps möchte ich auch nicht aber die Pneumokkoken Impfung wurde uns eben sehr ans Herz gelegt zur Vorbeugung gegen Hirnhaut-, Lungen-, MIttelohrentzündung ...irgendwie habe ich beim Impfen immer das Gefühl,wie ichs entscheide ist es verkehrt...

Liebe Grüsse
Sonja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2005 um 20:01
In Antwort auf liane_12838723

Hallo arnat,
erst mal möchte ich Dir danken und ich hoffe, Deiner Kleinen geht es inzwischen besser und sie verträgt die dritte Impfung besser!

welche 2 Impfungen fand der Homöopath unnötig? Hepatitis B haben wir eh weggelassen, denn darin konnte ich auch keinen Sinn erkennen, ausserdem soll gerade die besonders viele Nebenwirkungen haben. wir wollten auch noch keuchhusten weglassen, da er das kritische erste halbe Jahr ja schon überschritten hat, aber die KÄ meinte dann müssten wir ihn für den Rest 4x piksen und das diese Einzelimpfstoffe nicht auf dem aktuellsten Stand sind....Rötel, Masern Mumps möchte ich auch nicht aber die Pneumokkoken Impfung wurde uns eben sehr ans Herz gelegt zur Vorbeugung gegen Hirnhaut-, Lungen-, MIttelohrentzündung ...irgendwie habe ich beim Impfen immer das Gefühl,wie ichs entscheide ist es verkehrt...

Liebe Grüsse
Sonja

Hallo Juli!
Geh mal auf www.impfinformation.de
Da werden die Impfungen und die Krankheiten genau beschrieben. Der Homöopath hat eben Hepatitis B gemeint und ich glaube Keuchhusten oder Hirnhautentzündung war die 2te, die er für weniger sinnvoll hielt.

Meine Mutte hat mich und auch meine 2 Schwestern nur Kinderlähmung impfen lassen....
Tetanus bekam ich erst dann, als ich mich mal schwerer verletzte...in der Klinik.
Tetanus kann man wie gesagt auch dann impfen, wenn eine schwerere Verletzung vorliegt. Meine Schwestern sind jetzt 16 und 9, und ich bin auch 20 geworden.

Meine Mutter ist glaub ich auch besser informiert als ich, weil sie Kontakt zu Ärzten in München hat und auch zu welchen hier. Sie ist nach wie vor gegens Impfen.
Ganz so extrem wie sie denke ich nicht, aber ihre Ansätze sind durchaus logisch.

Viele Krankheiten sind tödlich, aber meistens nur dann, wenn die Kinder ohnehin ein schwaches Immunsystem haben. Röteln hatte ich zum Beispiel mit 2 Jahren und Masern dann mit 3....ich hatte nur rote Punkte und etwas Fieber...durfte nur nicht in die Kindergruppe weil die Krankheit eben ansteckend ist.

Diphterie ist zum Beispiel auch die einzige Krankheit, vor der der Impfstoff zu 99,999% schützt.
Alle anderen Krankheiten kann man nicht 100 prozentig blocken.
Und das eigentliche Problem ist, dass es sein kann das ich gegen Hirnhautentzündung und gegen die andere Hirnhautentzündung von den Pneumokokken geimpft habe, jedoch dann eine andere dritte Hirnhautentzündung bekomme....scheiße, oder?

Und bei manchen Impfungen ist womöglich auch noch dass Risiko einer Ansteckung mit einem verwandten Virus höher als bei nichtgeimpften...

Keine Ahnung was dieser ganze Impfwahn soll...
Ich denke Kinderlähmung, Diphterie und Tetanus sind genug.....vom Auto kann ich ja auch überfahren werden...

lg, arnat..

Ein Rat: Informiere dich gut, rede mit mehr als nur einem Arzt und dann entscheide mit dem Vater des Kindes was ihr meint dass das Beste ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook