Home / Forum / Mein Baby / Frage zu Stillen und Erstlingsmilch

Frage zu Stillen und Erstlingsmilch

22. Januar 2010 um 14:07

Mein Kleiner ist jetzt knapp 4 Wochen alt. Ich stille ihn so aller 2 Stunden, wobei er jedesmal dabei einschläft und ich das Gefühl habe, er wird deshalb nicht wirklich satt. Manchmal bekommt er dann gleich nochmal die Brust, wenn er sich "erholt" hat (nach ca. 5 Minuten).

Seit gestern hat er rote Pickel im Gesicht, krümmt sich ständig, macht bis zu 7 mal am Tag einen Stinker in die Windel, Pupst ständig und spuckt sehr viel Milch wieder aus.

Ich vermute, dass er vielleicht nicht satt wird oder er meine Milch nicht verträgt.

Meine Mutter meinte nun, ich solle mal einen Tag lang Erstlingsmilch mit der Flasche füttern und schauen, was passiert. Und meine Brüste austreichen, damit es keinen Milchstau gibt.

Kann ich das wirklich tun?
Was meint ihr dazu?

Mehr lesen

22. Januar 2010 um 14:16

...
Ja, hab auch grad gelesen, dass es ein Schub sein könnte. Hätte mich auch gewundert, denn das Stillen lappt soweit ganz prima. Und ist ja auch das Beste für ihn ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2010 um 14:21


Hi,

meine Kleine hat auch seeehr oft eine Stinkewindel. Das ist aber bei Stillkindern ganz normal - also kein Grund zur Sorge!

Wenn dein Kleiner beim Stillen einschläft (macht meine auch gerne) dann versuchs doch mal mit Zwischenwickeln. D.h. wenn er nach eine Brust eingeschlafen ist, dann wickeln gehen (dabei wacht er dann bestimmt auf) und danach die andere Brust geben. Den Tipp habe ich im Krankenhaus bekommen und mache es mit meiner Kleinen auch öfters.

Erstlingsmilch würde ich auch auf keinen Fall "einfach so" füttern.

Kommt denn Deine Hebamme noch nach Hause? Das beste ist, Du befragst sie zum Ausschlag. Aber prinzipiell klingt das wirklich nach Neugeborenenakne ... und das ist harmlos.

Liebe Grüße
Tine (mit Marlene, 7Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2010 um 14:21

-
ich gebe dir mal einen gut gemeinten rat: hör in sachen beikost, stillen und eigentlich in der kompletten kindererziehung nicht auf deine mutter!

mach das mit der kunstmilch auf keinen fall!!!!

du hast doch einen super rhythmus für vier wochen stillen!

versuche ihn beim stillen etwas wach zu halten.
du kannst zb sein köpfchen streicheln, seine hand massieren oder ihn ausziehen
ich musste meinen sohn teilweise hin und her rollen, damit er wach bleibt/wird.

solange dein spatz gut zunimmt und seine windel immer voll ist, ist alles in ordnung und du brauchst dir keine sorgen machen.

in wachstumsschüben wird es immer so sein, dass dein gesamter rhythmus im eimer ist, da kann man auch mal alle halbe std anlegen.

versuche nach bedarf zu stillen, das ist das beste für dein baby.

halte durch und noch mal: hör bitte bei solchen dingen nicht auf deine mutter.. oder auf leute, die sich mit stillen nicht auskennen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2010 um 14:23

...
Lieben Dank für Eure Antworten! Habe auch grad im Internet gelesen, dass es jetzt so die Zeit für einen Schub sein könnte. Es zerreißt mir nur fast das Herz, wenn er so schreit und ich ihm (fast) nicht helfen kann.

Dann heißt es eben ... durchhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2010 um 14:24
In Antwort auf esa_12452526

-
ich gebe dir mal einen gut gemeinten rat: hör in sachen beikost, stillen und eigentlich in der kompletten kindererziehung nicht auf deine mutter!

mach das mit der kunstmilch auf keinen fall!!!!

du hast doch einen super rhythmus für vier wochen stillen!

versuche ihn beim stillen etwas wach zu halten.
du kannst zb sein köpfchen streicheln, seine hand massieren oder ihn ausziehen
ich musste meinen sohn teilweise hin und her rollen, damit er wach bleibt/wird.

solange dein spatz gut zunimmt und seine windel immer voll ist, ist alles in ordnung und du brauchst dir keine sorgen machen.

in wachstumsschüben wird es immer so sein, dass dein gesamter rhythmus im eimer ist, da kann man auch mal alle halbe std anlegen.

versuche nach bedarf zu stillen, das ist das beste für dein baby.

halte durch und noch mal: hör bitte bei solchen dingen nicht auf deine mutter.. oder auf leute, die sich mit stillen nicht auskennen....

Übrigens:
die neugeborenenakte hatte mein sohn auch, das dauert leider einige zeit....

ich habe übrigens auch lange zeit nach einer brust gewickelt und dann wieder gestillt.
klappt super!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen