Home / Forum / Mein Baby / Frage zum Brei einfrieren

Frage zum Brei einfrieren

4. Oktober 2008 um 11:09

Huhuu ihr Lieben,

also, ich war gerade mit meiner Tochter los und hab einen Kürbis eingekauft, der kocht gerade schön in meinem Vaporisator

Jetzt will ich den gleich einfrieren und weiß nicht wie

Tu ich das Öl gleich nach dem Pürieren schon mit in den Brei, also noch vor dem Einfrieren, oder erst, wenn ich den dann zum Gebrauch aufwärme oder erst, wenn er schon warm ist????

Und wie friere ich den am Besten ein????
Hab die Becher von Avent, aber soviel wird meine Maus ja anfangs noch gar nicht essen, also dachte ich mir, ich nehme so Eiswürfeltüten, aber wie krieg ich denn den Brei dadurch *blödguck*
Da ist ja nur so ein mini Loch für das Wasser

Und wenn ich den gleich einfriere, muss er erst abgekühlt sein oder, soll ich den heiss schockfrosten, damit die Vitamine nicht verloren gehen????

Sorry, sind bestimmt ganz blöde Fragen, aber ich habs nicht so mit dem Kochen

Vielen lieben Dank

LG
Miri mit Lisa, morgen 6 Monate alt

Mehr lesen

4. Oktober 2008 um 11:23

Am
Anfang hab ich den Brei in dem Eiswürfelding ( keine Ahnung wie das heißt ) der bei Kühlschränken meist dabei ist eingefroren. Ich hoffe du weißt was ich meine?! Hab den in einen Gefrierbeutel gesteckt und wenns gefroren war rausgedrückt. Dann kann man immer einen Würfel mehr auftauen, bis sie die komplette Mahlzeit essen. Ich hab dann nach dem Auftauen immer nen Schuss Öl dazugegeben. Am Ende ist es schon ein Esslöffel. Steht auch in meinem Breikochbuch so drin (Menge).
Jetzt ist sie ca 150 g. Das frier ich jetzt in den Gläschen ein, die ich hier habe. Am Anfang und zwischendurch gabs/gibts bei uns nämlich Gläschen, wovon ich jetzt ne ganze Menge hab

Laut meinem Buch ist es egal ob man das Öl vor oder nach dem einfrieren dazutut. Und den Brei lässt du am besten abkühlen, wegen Energieverbrauch und weil sonst der Rest im Gefrierfach auftaut

LG
Silke und Miriam, in 16 Tagen 7 Monate alt , die heute wieder vegetarischen Zucchini-Hirse Brei bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 12:11

Hallo Miri!
Aaaalso. Ich habe es so gemacht:
Öl nach dem pürrieren zum Brei und dann in den kleinen Aventbechern einfrieren. Dann hat man genug für 2 Tage.

Du kannst aber auch in den Eiswürfendingern einfrieren und dann immer ein paar Klümpchen auftauen.

Mit den Eiswürfeltüten wird wohl nicht gehen, dafür ist der Brei doch zu dickflüssig.

Und ich würde auch erst abkühlen lassen (so mache ich es), bevor du den Brei einfrierst.


Wünsche Lisa morgen einen guten Hunger!
Wrd bestimmt lustig.

LG, Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 12:35

Hallo
Eiswürfelbehälter sind super geeignet zum einfrieren. Normalerweise ist ja beim Kühlschrank einer dabei.
Auf gar keinen Fall heiß in den Gefrierschrank, es sei denn, Du möchtest den gesamten restlichen Inhalt gerne wegschmeissen, der taut nämlich dann an, da die Temperatur im Gefrierschrank hoch geht. Außerdem verbraucht es sehr viel Strom, dass dann wieder runterzukühlen. Am besten erst mal abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank und dann richtig schön kalt ins Gefrierfach. Trotzdem darf der Brei beim Einfrieren keine anderen Lebensmittel berühren, da das sonst an der Stelle auftaut.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 14:28

Danke...
ok... so werde ich es auch machen, hab nur direkt die Aventbecher genommen, mit diesem Eiswürfelbhälter komm ich nicht klar, läuft alles über oder daneben

Hab jetzt mal 2 Becher mit 40ml jeweils gemacht, 2 mit 80ml und den Rest mit 100ml

Meint ihr, das reicht erst mal so???

Zu wenig oder zuviel????

Hach, ich hab echt keine Ahnung, aber sooooo viel gibt ein Kürbis ja auch nicht her

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 15:09

.
Also wenn Du den Brei noch warm innen Schnellfroster wirfst, taut der Rest nicht auf
Dass Du dann nen höheren Stromverbrauch hast, mag sein, aber 1. geht es dabei nichtmal um Centbeträge und 2. ist es für die Erhaltung der Vitamine wirklich besser, wenn Du ihn sofort Schockfrostest.

Ich mach da Öl immer rein, wenn der Brei fast warm ist. Aber weiß nicht, ob es besser oder schlechter ist, es schon früher oder später rein zu machen?!?

Zum "Portionieren" hab ich von Anfang an die Avent Becher genommen. Da kannst Du das selbe machen, wie mit nem Eiswürfelbehälter (eiswürfelTÜTEN gehen eh nicht): Kleine Portionen in die einzelnen Becher, gefrieren lassen und dann kannste immernoch die gefrorenen Portionen aus z.B. 3 Bechern in einen Becher werfen...weißte, wie ich meine?!?

Achso, zum Pürrieren empfehle ich Dir eh, etwas Flüssigkeit dazu zu geben, da es sich dann besser und feiner pürrieren lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 15:12
In Antwort auf noah_12558413

Hallo
Eiswürfelbehälter sind super geeignet zum einfrieren. Normalerweise ist ja beim Kühlschrank einer dabei.
Auf gar keinen Fall heiß in den Gefrierschrank, es sei denn, Du möchtest den gesamten restlichen Inhalt gerne wegschmeissen, der taut nämlich dann an, da die Temperatur im Gefrierschrank hoch geht. Außerdem verbraucht es sehr viel Strom, dass dann wieder runterzukühlen. Am besten erst mal abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank und dann richtig schön kalt ins Gefrierfach. Trotzdem darf der Brei beim Einfrieren keine anderen Lebensmittel berühren, da das sonst an der Stelle auftaut.

LG
Morgaine

.
Sorry, aber das ist Blödsinn...
Bzw. was für einen Gefrierschrank hast Du denn? Meinst Du so ein integriertes 3 Sterne-Fach im Kühlschrank?
Jedenfalls kann der Brei warm in den Schnellfroster, da taut nix anderes auf!

<Trotzdem darf der Brei beim Einfrieren keine anderen Lebensmittel berühren, da das sonst an der Stelle auftaut. >
Nee, dann würdeste ja ständig alles auftauen, wenn Du nur das Fach öffnest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 15:17
In Antwort auf miri2104

Danke...
ok... so werde ich es auch machen, hab nur direkt die Aventbecher genommen, mit diesem Eiswürfelbhälter komm ich nicht klar, läuft alles über oder daneben

Hab jetzt mal 2 Becher mit 40ml jeweils gemacht, 2 mit 80ml und den Rest mit 100ml

Meint ihr, das reicht erst mal so???

Zu wenig oder zuviel????

Hach, ich hab echt keine Ahnung, aber sooooo viel gibt ein Kürbis ja auch nicht her

...
Kommt auf deine Kleine an
Aber 100 ml sind schon recht viel. Man sagt, wenn das Baby 100g isst, ist die Mahlzeit ersetzt. Aber das dauert normal schon ein bissel (bei meiner Süßen zumindest....)
Aber ich mache es so, dass ich abend den Brei für den nächsten Mittag innen Kühlschrank stelle (also schonend auftauen) und dann die Hälfte in ein Becherchen mache zum Erwärmen. Die andere Hälfte kommt wieder in den Kühlschrank und wird am nächsten Tag verwendet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook