Home / Forum / Mein Baby / Frage zum Elterngeld ab 2. Kind

Frage zum Elterngeld ab 2. Kind

26. März 2011 um 19:56

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter ist 5 Monate alt und wir haben die Elternzeit auf 2 Jahre gestreckt. Meine Frage ist, in welcher Höhe, bzw. wie wird es berechnet, ich das Elterngeld bekäme, wenn ich z. B. in den 2. Jahr schwanger, bzw. sogar schon entbinden würde? Und dann würde mich interessieren, wie/woraus sich es berechnet, wenn ich nach den 2 Jahren ss werde...und gar nicht schaffe zu arbeiten? Bekomme ich dann die gesetzlichen 300 ? Oder wird dann der Durchschnitt von 12 Monaten des Elterngeldes gerechnet?

LG olomouc

Mehr lesen

26. März 2011 um 20:08

300 euro plus geschwisterbonus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2011 um 20:09

Hallo
Ich bin wieder schwanger und werde entbinden, wenn das erste Kind 11Monate alt ist, das bedeutet in der Elternzeit. Das Elterngeld für das 2.Kind wird nach dem gleichen Hintergrund berechnet, wie beim 1. Also sie nehmen wieder die 12gearbeiteten Monate vor Geburt des 1.Kindes, ich glaube, das wär genau so, wenn du in den 2Jahren ein weiteres Kind bekommst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2011 um 20:58

Huhu
wir haben unser 2 kind bekommen als unsere 1. tochter 14 monate war.
Hatte damals auch das elterngeld auf 2 jahre beanragt.
haben dann 3 monate vor der geburt des 2 kindes, ein schreiben an die L-bank geschickt, das wir gerne die splittung aufheben möchten.
hat acuh super geklappt >& haben das elerngeld für 1 jahr in einem betrag ausgezahl bekommen.
und konnten somit für das 2 normal elterngeld beantragen,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2011 um 21:49

Wie es
sich berechnet weiß ich nicht.
Ich weiß nur dass es keinerlei Rolle spielt ob man das Elterngeld gesplittet hat oder nicht. Ich sag das nur weil ich den Eindruck habe, ihr glaubt das spielt eine Rolle-tut es aber nicht!!

Jeder bezieht rechtlich gesehen immer ein Jahr Elterngeld. Diejenigen die es splitten, bekommen die Hälfte ohne jede Bedeutung nachgezahlt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2011 um 22:32

Entscheidend sind
die 12 Monate vor der GEburt des Kindes. Liegen darin Monate des 1 Elterngeldjahres ? dann darfst du die bei der Berechnung ausklammern.
Haben die Kinder mind 2 Jahre Abstand und du warst dazwischen nicht arbeiten, bekommst du 300,- + 75 GEschwisterbonus.

LG summervine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 21:12
In Antwort auf kylie_12563002

Entscheidend sind
die 12 Monate vor der GEburt des Kindes. Liegen darin Monate des 1 Elterngeldjahres ? dann darfst du die bei der Berechnung ausklammern.
Haben die Kinder mind 2 Jahre Abstand und du warst dazwischen nicht arbeiten, bekommst du 300,- + 75 GEschwisterbonus.

LG summervine

Also
zwischen meinen beiden sind 14 monate unterschied, bin vor der 1. geburt "arbieten" gegangen bzw habe meine ausbildung gemacht und bekomme jetzt beim 2. rotzdem monatlich 495 euro.
und nicht nur den mindestsatz.
zudem bekommt man 10% geschwisterbonus min. jedoch 75 Euro.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2011 um 22:20
In Antwort auf vosgi_12882947

Also
zwischen meinen beiden sind 14 monate unterschied, bin vor der 1. geburt "arbieten" gegangen bzw habe meine ausbildung gemacht und bekomme jetzt beim 2. rotzdem monatlich 495 euro.
und nicht nur den mindestsatz.
zudem bekommt man 10% geschwisterbonus min. jedoch 75 Euro.


hatte ich doch geschrieben, nur wenn mehr als 2 Jahre dazwischen liegen, kriegt man nur 300,- + Geschwisterbonus. (meine sind 16 Mon) auseinander.

Bei Abständen unter 2 Jahren fallen die Verdienstmonate vor dem Ersten Kind mit in die Berechnung.

LG summervine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest