Home / Forum / Mein Baby / Frage zum kamin - nachträglicher einbau?

Frage zum kamin - nachträglicher einbau?

11. Mai 2016 um 21:33

Hallo

Ist der nachträgliche Einbau eines Kamines in jeder Art von Haus möglich?
Bezogen auf einen Neubau ohne Kamin ..

Kennt sich einer aus?

Mehr lesen

11. Mai 2016 um 22:01

Ja, das ist möglich -
allerdings wird aus Kostengründen der Kamin an der Außenwand platziert bzw. dazu gebaut .

Aus Kostengründen ist logisch, würde der Kamin im Inneren des Hauses über alle Geschosse gezogen werden, muss man das Dach aufschneiden und somit würden die Kosten noch mehr explodieren . Man muss alle Decken durchschneiden und die Böden erneuern und und und ...............

Es ist nicht billig - ich kenne Familien die sich diesen Luxus gegönnt haben .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2016 um 22:29

Okay
Also ist es theoretisch unabhängig von der Beschaffenheit des Hauses, man müsste nur hinnehmen, dass das ,,Rohr" quasi aussen am Haus zu sehen ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2016 um 22:33
In Antwort auf winnie_12316291

Okay
Also ist es theoretisch unabhängig von der Beschaffenheit des Hauses, man müsste nur hinnehmen, dass das ,,Rohr" quasi aussen am Haus zu sehen ist?

Das Rohr - der Kamin
- steht nicht als Rohr da, sondern wird geschützt durch Mauerwerk . Das sieht dann wie ein kleiner Zubau aus .

Also sieht man nicht das Rohr sondern eine Mauer bzw. ein Stück Zubau, das allerdings nicht sooo groß ist .

Theoretisch kann man das bei jedem Haus anbauen .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2016 um 22:37

Gehen
tut es ja,ist es allerdings ein Fertighaus sind da spezielle Dinge notwendig besitzt das Haus be und endluftung sowieso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2016 um 22:38

Meinst du denn
Einen richtigen Kamin? oder eine Möglichkeit um ein schwedenofen zu installieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2016 um 22:45

Ah danke gus
Also ich meine quasi einen richtigen Ofen, den man mit Holz befeuert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2016 um 22:48

Dabn
ist das kein Kasten sondern ein Edelstahl Rohr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2016 um 10:07

Ja, ist möglich
Falls das Haus über zwei Kaminschächte verfügt, kann der Kachelofen oder Schwedenofen an den, der nicht für die Heizung verwendet wird, angeschlossen werden.
Falls nur ein Kaminschacht für die Heizung vorhanden ist, dann wird das Rohr nach außen gelegt und an der Hauswand montiert. Hab hier auch schon oft Häuser gesehen, die es dann nicht mit Mauerwerk verkleidet haben. Wieviele Kaminschächte ihr habt, seht ihr auf dem Bauplan oder im Heizungsraum (ein oder zwei Metalltürchen).

Am besten ihr lasst euch im Kachelofen-Fachgeschäft beraten, welche Lösung für euer Haus die Beste ist. Oder einen Ofenbauer direkt fragen. Kaminkehrer kennen sich da auch gut aus.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2016 um 10:43

Es ist ein neubau von
2012, da gibt es glaub ich gar keinen Kaminschacht wenn ich mich nicht irre

Danke euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2016 um 11:11


Wir haben nachträglich einen Kamin eingebaut im Altbau.
Leider hat der Vorbesitzer einen Stahlträger durch den freien Schornstein gelegt somit unbrauchbar.
Das Kamin steht etwa mitten im Haus.
Wir haben selbst die löcher durch den Fussboden und die Decke gemacht.
Anschliessend mit speziellen Gipsplatten zu gemacht.
Sieht ok aus.
Das kamin heizt das gesamte haus.

Bis auf das täglich staubwischem sind wir sehr zufrieden

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2016 um 13:02
In Antwort auf winnie_12316291

Es ist ein neubau von
2012, da gibt es glaub ich gar keinen Kaminschacht wenn ich mich nicht irre

Danke euch

Aber ihr habt doch einen schornstein???
Wie wird das Haus bisher beheizt? Vielleicht kann man den Ofen auch da mit anschließen. Das kann dir aber nur ein Profi sagen, der sich die Gegebenheiten vor Ort anschaut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen