Home / Forum / Mein Baby / Frage zur Beikost nachmittags

Frage zur Beikost nachmittags

12. Dezember 2011 um 14:12

Hi.

Mein kleiner ist jetz fast 6 Monate alt.

Ich hab nach dem vierten Monat mit Beikost begonnen weil der Arzt uns das empfohlen hat weil unser kleiner ein extremes spuckkind ist.

Mittags und abendbrei sind nun ersetzt. Meine Frage ist jetzt wie mache ich das nachmittags? Da bekommt er ja nen getreidebrei ohne Milch. Kann er da ein ganzes Glas essen? Also 190 g?

Ich mein nicht das das dann zu viel wird. Mittag Nachmittag und Abend jeweils 190g?

Wollte mal fragen was ihr euren 6 Monate alten Babys Nachmittag Gebt und ob ixh ihm 190 g geben darf?

Lg

Mehr lesen

12. Dezember 2011 um 14:23

Danke für deine Antwort
Ich will ihm Brei geben weil wie gesagt der Arzt mir das empfohlen hat. Und durch den Brei spuckt er gsr nicht mehr. Also Brei spuckt er uberhsuot nicht nur die Milch futtern allerdings eh ne ar Nahrung von aptamil

und der Arzt meinte ich könnte den nachmittagsbrei schon ersetzen wenn das spucken dadurch besser wird.

Gefällt mir

12. Dezember 2011 um 15:31

Huhu chilly...
Meine Tochter ist 6 Monate alt und ich habe auch ab dem 4. Monat angefangen.
Sie verträgt alles super und ich bin der Meinung, dass es Kindern nicht schadet, ans Essen gewöhnt zu werden und wenn es bei Euch besser geworden jst, ist das ja echt toll!!!

Ich gebe nur noch nachts/morgens und gelegentlich abends eine Flasche.

Nachmittags hatte ich mit Banane angefangen und das dann mit Zwieback erweitert, mit der normalen Anfangsmilch zusammengematscht. Mittlerweile gebe ich ihr auch gerne mal ein Obstgläschen nachmittags, findet sie auch toll...

Meine KiÄ sagte mir letzte Wo bei der U5 dass die Zwerge möglichst nicht über insgesamt 1000 ml Essen/Milch kommen sollten. Meine isst zB mittags auch 150-200 ml, egal ob selbst gekocht oder Gläschen...

Lg und alles Gute weiterhin,
Judi

Gefällt mir

12. Dezember 2011 um 15:33
In Antwort auf judi0505

Huhu chilly...
Meine Tochter ist 6 Monate alt und ich habe auch ab dem 4. Monat angefangen.
Sie verträgt alles super und ich bin der Meinung, dass es Kindern nicht schadet, ans Essen gewöhnt zu werden und wenn es bei Euch besser geworden jst, ist das ja echt toll!!!

Ich gebe nur noch nachts/morgens und gelegentlich abends eine Flasche.

Nachmittags hatte ich mit Banane angefangen und das dann mit Zwieback erweitert, mit der normalen Anfangsmilch zusammengematscht. Mittlerweile gebe ich ihr auch gerne mal ein Obstgläschen nachmittags, findet sie auch toll...

Meine KiÄ sagte mir letzte Wo bei der U5 dass die Zwerge möglichst nicht über insgesamt 1000 ml Essen/Milch kommen sollten. Meine isst zB mittags auch 150-200 ml, egal ob selbst gekocht oder Gläschen...

Lg und alles Gute weiterhin,
Judi


Achso, und sie trinkt über den Tag verteilt noch gut 150 ml Saft/Wasserschorle oder Tee

Gefällt mir

12. Dezember 2011 um 18:24

Hm
Trinken ist so ne Sache. Es wird aber schon besser anfangs hat er gar nix getrunken. Mittlerweile so 50 ml Tee oder saftschorle am Tag.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen