Home / Forum / Mein Baby / Frage zur Elternzeit: Aufteilung Vater Mutter

Frage zur Elternzeit: Aufteilung Vater Mutter

25. Februar 2018 um 20:34

Hallo liebe Forum,
habe eine Frage bzgl der Elternzeit. Wir erwarten im Mai unser 3. Kind. MEin Mann würde gerne ab Geburt 12 Monate Elternzeit nehmen (mit dem normalen Elterngeld). Die ersten 8 Wochen wären wir also zusammen zuhause. Danach gehe ich Teilzeit in Elternzeit arbeiten. Wir werden zwar versuchen, dass der Kleine dann im Mai 2019 einen Kita-Platz bekommt, die Chancen stehen aber eher schlecht (wahrscheinlicher wäre es ab August).
Ist es möglich, dass ich dann ab Mai noch diese 2 ElterngeldPlus Monate in Anspruch nehme (in denen ich komplett zuhause bleibe) um die Zeit bis zu den Sommerferien (bin Lehrerin) zu überbrücken?
Wir werden morgen mal einen Termin bei der Elterngeldstelle vereinbaren, aber habe die Hoffnung, dass schon jemand hier von eigenen Erfahrungen berichten kann.
Vielen Dank!

Mehr lesen

25. Februar 2018 um 22:20
In Antwort auf zweiplusdrei

Hallo liebe Forum,
habe eine Frage bzgl der Elternzeit. Wir erwarten im Mai unser 3. Kind. MEin Mann würde gerne ab Geburt 12 Monate Elternzeit nehmen (mit dem normalen Elterngeld). Die ersten 8 Wochen wären wir also zusammen zuhause. Danach gehe ich Teilzeit in Elternzeit arbeiten. Wir werden zwar versuchen, dass der Kleine dann im Mai 2019 einen Kita-Platz bekommt, die Chancen stehen aber eher schlecht (wahrscheinlicher wäre es ab August).
Ist es möglich, dass ich dann ab Mai noch diese 2 ElterngeldPlus Monate in Anspruch nehme (in denen ich komplett zuhause bleibe) um die Zeit bis zu den Sommerferien (bin Lehrerin) zu überbrücken?
Wir werden morgen mal einen Termin bei der Elterngeldstelle vereinbaren, aber habe die Hoffnung, dass schon jemand hier von eigenen Erfahrungen berichten kann.
Vielen Dank!

Nein, wenn dein Mann 12 Monate volles Elterngeld bekommt sind eure elterngeld Monate verbraucht, da dein Mutterschutz auch als elterngeld Monate angerechnet werden, auch wenn du kein Elterngeld bekommst. Einer von euch kann aber bis zu den Sommerferien weiter Elternzeit nehmen, nur ohne Elterngeld oder dein Mann muss ein paar Monate elterngeld plus nehmen und dann nur die Hälfte bekommen. 

2 LikesGefällt mir

27. Februar 2018 um 6:37
In Antwort auf jennisil

Nein, wenn dein Mann 12 Monate volles Elterngeld bekommt sind eure elterngeld Monate verbraucht, da dein Mutterschutz auch als elterngeld Monate angerechnet werden, auch wenn du kein Elterngeld bekommst. Einer von euch kann aber bis zu den Sommerferien weiter Elternzeit nehmen, nur ohne Elterngeld oder dein Mann muss ein paar Monate elterngeld plus nehmen und dann nur die Hälfte bekommen. 

Nicht, wenn sie privat versichert ist. Dann gibt's ja kein Mutterschaftsgeld, sondern nur einmalig 210€ vom Bundesversicherungsamt - und die werden nicht auf's Elterngeld angerechnet.

Gefällt mir

27. Februar 2018 um 9:33
In Antwort auf citharistria

Nicht, wenn sie privat versichert ist. Dann gibt's ja kein Mutterschaftsgeld, sondern nur einmalig 210€ vom Bundesversicherungsamt - und die werden nicht auf's Elterngeld angerechnet.

Trotzdem zählen die ersten beiden Monate als EZ und da ihr Mann auch 12 Monate nehmen möchte, ist der Anspruch auf EG dann aufgebraucht.

Gefällt mir

27. Februar 2018 um 9:52

Außerdem ist sie Lehrerin und bekommt in dem Fall dass sie verbeamtet ist  (nur dann ist sie evtl. Privat versichert ) ihr volles Gehalt im Mutterschutz. Meine Aussagen waren daher für ihren Fall genau richtig. 

3 LikesGefällt mir

27. Februar 2018 um 16:04
In Antwort auf jennisil

Außerdem ist sie Lehrerin und bekommt in dem Fall dass sie verbeamtet ist  (nur dann ist sie evtl. Privat versichert ) ihr volles Gehalt im Mutterschutz. Meine Aussagen waren daher für ihren Fall genau richtig. 

Achso, die Bezüge gelten dann als Mutterschaftsleistungen... dann hast Du natürlich Recht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen