Home / Forum / Mein Baby / Frage zur milchproduktion???

Frage zur milchproduktion???

16. November 2007 um 12:51

hallo ihr lieben!!

meine kleine ist nun 3,5 wochen alt. Doch seit etwa 2 wochen merke ich dass sie nicht mehr satt wird mit meiner milch. Sie saugt fast 1 h an meiner brust und sucht immernoch. Daher geb ich ihr auch 2 mal am tag die flasche. Was mich natürlich sehhr traurig macht, da ich immer 6 monate vollstillen wollte. Kann mir jmd. Tipps zur milchproduktion geben. Meine schwiegermutter macht mich auch die ganze zeit traurig, da sie es die ganze zeit wiederholt dass ich zu wenig milch für meine kleine hab. 10 mal am tag und auch anderen erzählt sie es. ich find das voll gemein von ihr. Bitte gebt mir ein paar tipps!!!

LG

Mehr lesen

16. November 2007 um 13:28

Hallo
das allerwichtigste ist, dass du dich selbst nicht unter Druck setzt und dir keinen Stress machst, denn das fördert ganz und gar nicht die Milchbildung
Mit PRE zufüttern würde ich auch nicht, denn dann stellt sich deine Brust erstrecht auf einen geringeren Bedarf ein, da in dieser Zeit deine Kleine nicht an deiner Brust saugt... Versuche sie immer und immer wieder anzulegen, auch wenn es für dich ersteinmal ganz schön anstrengend wird. Aber wenn deine Brust so oft gefordert ist, müsste eigentlich bald genügend Milch einschießen.
Viel Trinken ist, wie schon gesagt, auch ganz ganz wichtig!!!!

Meine Milch war nach einer Krankheit auch komplett weg. Ich war sehr verzweifelt und hab meinen Sohn teilweise viertelstündlich angelegt Und siehe da, nach zwei Tagen kam sie wieder!!! Ich habe zu keinem Zeitpunkt PRE gegeben

Ich wünsche dir viel Glück und Durchhaltevermögen!!! Du kannst auch eine Stillberaterin kontaktieren - die gibt es in jeder Stadt. Das habe ich auch gemacht und sehr gute Tipps erhalten!

Und zu guter Letzt: ich gratuliere dir noch ganz ganz herzlich zum Muttersein

LG

Gefällt mir

16. November 2007 um 13:43

Hallo Du Liebe
so, jetzt mal ganz langsam. Nur weil Deine Kleine mit 3,5 Wochen 1h an der Brust ist und anschließend immer noch sucht, heißt nicht, dass sie nicht satt wird.
Stillen ist viel mehr als nur Nahrungsaufnahme, sie sucht die Nähe und Geborgenheit. Für die Kleinen ist Mamas Brust ein Platz an der Sonne. Darüber sollte sich jede stillende Mutter im klaren sein.
Außerdem trinken die ganz Kleinen ja nun auch nicht permanent, sondern sie nuckeln auch viel. Der Magen ist klein und kann auf einmal gar nicht soviel aufnehmen. Daher müssen sie natürlich auch öfter an die Brust. Nur weil sie oft an die Brust will, heißt das nicht, dass Du zuwenig Milch hast!!! Kinder kompensieren auch ganz viel über die Brust. Gerade am Anfang ist ja alles sooo neu für die kleinen Würmer, da möchten sie am allerliebsten den ganzen Tag an Mamis Brust sein... Vertrauter Geruch, der vertraute Herzschlag, ganz eingekuschelt und ab und an noch ein Schlückchen nehmen... Prima
Deshalb ist Stillen gerade in den ersten Wochen ein 24 Stunden Job!
Was sagt denn Deine Hebamme zu der Problematik?
Wenn ich Dir einen Tip geben darf: Hör auf zuzufüttern, denn das ist meistens das Ende vom Lied! Leg Deine Kleine so oft wie möglich an und versuch auch zwischendurch immer wieder abzupumpen. Milchbildungstee und viel Trinken sind ja schön und gut, aber die Nachfrage regelt das Angebot.
Am besten Du bittest Deine Hebamme Dir dabei zu helfen. Keine Scheu, das ist deren Job! Und ich wette, da gibt es Mittel und Wege, dass Du wieder voll stillen kannst.

Liebe Grüße und viel Erfolg!
Ria (mit Ben, 8 Monate...davon übrigens 6 voll gestillt )
PS: Wenn Du Fragen etc. hast, kannst Du mir auch gerne schreiben.

Gefällt mir

16. November 2007 um 22:02

Hier mal ein paar Tipps...
1. Malzbier trinken
2. etwas Sekt oder alkfreies Bier
3. Milchprodukte essen/trinken
4. Stilltee
5. allgemein viel trinken und regelmäßig essen

So, das wurde mir damals gesagt,...

Lg Inge & Julina

Gefällt mir

16. November 2007 um 22:16

Ich empfehle dir...
noch zu dem was schon gesagt wurde noch carokaffee zu trinken. ich habe gelesen das dadurch auch die milch angeregt wird. bei mir klappt es, obwohl ich es eigentlich nicht bräuchte- man kann mich auch milchkuh nennen . ist natürlich gut für meinen kleinen schnabulator .

man darf aber nicht zu viele tassen trinken, denke zwei max. drei. ist,denke ich für kaffeetrinker trotzdem eine gute alternative.ich bin selbst zwar kein kaffeetrinker, aber lieber trinke ich dann caro als diesen stilltee- kümmel bääääähh.

liebe grüße

tanja+aaron*01.08.07

Gefällt mir

17. November 2007 um 18:00

Mein sohn
hat am anfang auch ne stunde für ne brust gebraucht, und nach 10 min fing er wieder das schnüffeln an... ich hab ihn dann einfach immer und immer angelegt, jetzt hat sich alles eigependelt.deine schwiemu sollte dir lieber helfen, statt doofe komentare von sich geben... dir würde ich raten dich mit deiner maus ins bett zu legen und sie so lange an der brust lassen wie sie mag und wie oft sie mag.. deine schwiemu kann ja desweilen den haushalt schmeißen, sowas kann tage dauern!
du bist eh noch im wochen bett und solltest viel liegen und dich ausruhen.
dann kommt die milch von alleine
alles alles liebe

Gefällt mir

18. November 2007 um 22:41

Vielen vielen Dank
an alle, die mir geschrieben haben. Ich hoffe halt mal dass die milch so bald wie möglich einschießt, sonst werd ich bald verrückt, hab ihr vorher wieder die flasche geben müssen, da ich kaum milch hatte und meine kleine sehr hungrig war.

LG

Gefällt mir

18. November 2007 um 22:50

Hi
ich kann dir den Tipp geben dir ne elektrische Pumpe anzuschaffen (gibt es auf Rezept vom Kinderarzt oder Frauenarzt)und regelmäßig abzupumpen somit regst du die Produktion gut an. So ist es zumindest bei mir bin jetzt seit knapp 8 Wochen am stillen und merke wenn ich stress habe das automatisch weniger Milch kommt und wenn ich nicht genug esse oder trinke.
Hier noch paar Punkte:
1. Pumpe (war meine Rettung)
2.Stilltee
3.Stress vermeiden
4.regelmäßig essen
5.viel trinken (Traubensaft mit wasser verdünnt)
6.immer dann anlegen wenn das kleine will
7.stillhütchen, viell. kommt sie mit der Brustwarze nicht gut zurecht (gibt es in der Apotheke, Avent ist nicht so gut, Medela ist viel besser bleibt an der Brust haften)

Lass dich nicht unter Druck setzen sonst wird es nie gut klappen
Jag deine SchwiMa zum teufel wenn sie dir nochmal so zusetzt
Viel Erfolg wünsche ich dir
lg Evelyn u. Vincent (fast 8 Wochen)

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen