Home / Forum / Mein Baby / Frage zwecks Impfen!!!

Frage zwecks Impfen!!!

3. September 2009 um 11:15

Hallo Mädls,

ich weiß nicht ob ich hier im richtigem Teil des Forums bin aber mich beschäftigt schon seit einigen Tagen eine Frage und die wäre:

Welche Impfung ist denn wirklich für einen Säugling!? Bin vor drei einhalb monaten das erste mal Mama geworden und weiß im moment zwecks anstehender Impfung gar nicht weiter! Hab nächste woche nen termin für die sechs oder siebenfach impfung und ich muss sagen mir persönlich ist das etwas viel Impfstoff! Ich selbst hatte als baby auch nur die dreifach impfung bekommen und mein Bruder auch! Wir hatten ganz normale Kinderkrankheiten und ich finde die braucht man doch auch um eine gewisse imunität und stabilität für den Körper aufzubauen!! Ich meine reicht denn eine Impfung mit Polio diphterie, Tetanus und Masern nicht aus!? Ich finde ein Säuglich sollte doch nicht gegen Hepatitis b geimpft werden!? Ich selbst musste mich wegen meinem Sozialen Beruf erst damit impfen.....Pneumokokken bekommen doch meist nur geschwächte babys die zu früh auf die welt gekommen sind....und gegen den grippevirus? mus das denn alles sein!? Sagt mir eure meinungen dazu mir wär das wirklich wichtig vielleicht lieg ich ja mit meiner meinung total daneben!!

Danke schon mal

LG Hannah mit klein Luca

Mehr lesen

3. September 2009 um 11:22

Also
ggf hilft dir dieser Link ein wenig bei deiner Entscheidung:

http://www.babyce nter.at/baby/gesundheit/kin derkrankheiten/ (2 Leerzeichen entfernen)

Ich habe die Rotavirenimpfung nicht migemacht bei meinem Kleinen, aber ansonsten nimmt er das Programm mit.

Ich wurde als Kind nicht gegen alles geimpft und habe die Kinderkrankenheiten rauf und runter durch gehabt.

Ab dem 2. Lebensmonat hatte ich fast das komplette erste Lebensjahr mit Pertussis zu kämpfen und es wäre mir vielleicht erspart geblieben, wenn meine Mutter etwas früher ans Impfen gedacht hätte.

Jeder muss das für sich und sein Kind entscheiden und bei jedem kann es anders verlaufen.

LG

Gefällt mir

3. September 2009 um 11:29
In Antwort auf tinkahl

Also
ggf hilft dir dieser Link ein wenig bei deiner Entscheidung:

http://www.babyce nter.at/baby/gesundheit/kin derkrankheiten/ (2 Leerzeichen entfernen)

Ich habe die Rotavirenimpfung nicht migemacht bei meinem Kleinen, aber ansonsten nimmt er das Programm mit.

Ich wurde als Kind nicht gegen alles geimpft und habe die Kinderkrankenheiten rauf und runter durch gehabt.

Ab dem 2. Lebensmonat hatte ich fast das komplette erste Lebensjahr mit Pertussis zu kämpfen und es wäre mir vielleicht erspart geblieben, wenn meine Mutter etwas früher ans Impfen gedacht hätte.

Jeder muss das für sich und sein Kind entscheiden und bei jedem kann es anders verlaufen.

LG

Danke
Danke für die schnelle antwort werd mich gleich mal durchlesen!!!

Gefällt mir

3. September 2009 um 11:56


Hallo!

Mir ging es genauso wie dir: zuviel Impfstoff in zu jungem Alter.
Meine Reaktion: ich habe meine Tochter erst mit knapp 9 Monaten impfen lassen und nur gegen: Tetanus, Diphterie, Keuchhusten und Polio. (So wie damals, als ich Kind war).

Wenn sie älter ist, wird sie noch die Rötelnimpfung bekommen und das wars. (Wobei ich bei Masern noch überlege).
Ich denke dein Bauchgefühl sagt dir schon das Richtige.

Hier habe ich auch noch eine Reihe von Links, durch die du dich mal durchlesen kannst:
http://www.individuelle-impfentscheid ung.de/
http://www.impfo.ch/frame.html
http://www.impfkritik.de/
http://www.pei.de/cln_160/DE/infos/fachkreise/pharmakovigilanz/db/db-1/db-1-node.html?__nnn=true

Ich habe viele Gespräche mit Hebammen, Kinderärzten und anderen Müttern geführt und mich sehr umfassend informiert.

Mein Fazit steht ja oben, ausserdem bin ich der Meinung, wenn man etwas Medikamentös heilen bzw. behandeln kann, dann würde ich dagegen nicht impfen lassen (Bsp. Rotaviren).

Falls du auch noch Interesse an einem Buch hast:
Impfen Pro und Contra. Für eine individuelle Impfentscheidung. Von Martin Hirte:

http://www.amazon.de/Impfen-Pro-Contra-individuelle -Impfentscheidung/dp/3426874032/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid =1251971733&sr=8-1


Liebe Grüße,
Susi

Gefällt mir

3. September 2009 um 12:13

Überlege einfach
womit sich ein Säugling denn tatsächlich infizieren kann.
Polio? Gilt in Europa als ausgerottet.
Diphterie? Genau wie Polio -keine Gefahr für uns.
Keuchhusten? Ok, Gefahr besteht, ist aber auch eine Komponente, die oft zu starken Nebenwirkungen führt. Man könnte sich aber als Erwachsener dagegen impfen lassen um das Kind zu schützen.
HiB? Das Risiko einer hiB-Infektion sinkt auf ein Mindestmaß, wenn gestillt wird. Das ist nachgewiesen.
Hepathitis? Wird durch Geschlechtsverkehr udn Blut übertragen. Bei einem Säugling??? Wohl kaum!
Tetanus? Nun, im gefährlichen Krabbel- und Tobealter ist dein Kleiner ja noch nicht.

Somit ist in meinen Augen zumindest dieses frühe Impfen definitiv unnötig.
Persönlich finde ich 1 Jahr auch noch zu früh, das muss aber jede Mutter selbst entscheiden.

Ich wäge für mich einfach ab, wie groß die Wahrscheinlichkeit einer Infektion und die Wahrscheinlichkeit eines komplizierten Verlaufes der Krankheit mit eventuellen bleibenden Schäden ist und bin zu der Entscheidung gekommen, dass die Gefahren längst nicht so groß sind, wie man uns immer glauben lassen will.

VLG

Gefällt mir

3. September 2009 um 15:45

@mondundsterne
soweit ich weiss ist aber die 3-fach Impfung für kleinkinder nicht zugelassen oder?

Was hast dein Arzt dazu gesagt, würde mich interessieren.
Stehe auch vor der Impfentscheidung, wobei mein Sohn schon 16 Monate ist.
Ich überlege schon seit Monaten wg. Impfen aber die ersten 10 Monate hat er Antibiotikaprophylaxe bekommen und 3 Vollnarkosen, das reicht dachte ich.

Wäre nett wenn du kurz antworten könntest.
lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen