Home / Forum / Mein Baby / Frech! Karenzvertretung will selber schwanger werden?! Was soll das???

Frech! Karenzvertretung will selber schwanger werden?! Was soll das???

5. September 2007 um 3:00

hallo mädls...


bin sooo wütend. hab vor ein paar tagen erfahren, dass meine karenzvertretung plant ein baby zu bekommen. ich find das die reinste frechheit, ganz ehrlich. wenn man wo angestellt wird, als KARENZVERTRETUNG wird man doch wohl wissen, was man als solches zu tun hat oder?! da ist es doch logisch dass man nicht nach 5 monaten selber ein kind plant oder? sonst geh ich doch gar nicht als vertretung wo hin!?!?? *grml*


kennt sich da jemand mit verträgen aus die man aufsetzen könnte? oder mit rechtlichen schritten, etc.!? wäre neugierig ob man da was setzen kann, damit die firma nicht zu schaden kommt...


also, ich bin echt wütend! musste mich mal auskotzen, denn ich kann ja nicht ma schlafen, wenn ich nur dran denke...



glg natschi

Mehr lesen

5. September 2007 um 3:51

Hallo
Also das dich das ärgert kann man irgendwo nachvollziehen, aber du kannst doch niemandem verbieten Kinder zu bekommen *kopfschüttel*.
Und rechtlich? LOL?
Der Staat kann es auch niemandem verbieten

LG
Kyra

1 LikesGefällt mir

5. September 2007 um 6:10

Ne, ist klar!!!
Wie bist du denn drauf???? Du kannst doch keinem Menschen vorschreiben, wann sie ein Kind haben möchten!!! Selbst wenn sie vor 5 Monaten schon gewußt hat, dass sie bald mit "üben" loslegen wollen, ist es ganz allein ihre Entscheidung!!!!
Und wenn dir die Firma soooo wichtig ist, dann geh doch selbst wieder arbeiten.

rechtliche Schritte??? LOL Wo lebst du denn? Dann würde sich doch jeder Arbeitgeber bevor er eine "FRAU" einstellt, "absichern"!!!!

Ne, hab ich kein Verständnis für!!!!

Schönen Tag noch...

1 LikesGefällt mir

5. September 2007 um 8:05

Klar
ärgert mich das... wenn ich weiß ich bin wo vertretung und ich weiß ich will in den nächsten 2 jahren ein kind bekommen, dann bleib ich doch bei meinem alten job und mach nicht den neuen!?

und ob es rechtliche schritte gibt... ich hab mich schon erkundigt. danke, dass ihr so "einsichtig" seid! aber egal... dacht ich mir schon, dass da wieder n streit unter übermamis rauskommt! *lol*


vergesst die frage einfach... bevor ihr nochmal antwortet mit den tollen antwortn lasst es lieber sein!


Gefällt mir

5. September 2007 um 8:13

Versteh
ich nicht so ganz??Wo ist denn dein Problem??Kann es dir nicht egal sein?Und rechtliche Schritte willst du gegen diese Person jetzt auch einleiten?WarumWeil sie ein Kind plant?Nicht dein Ernst,oder?Vieleicht hatte sie vor einem halben Jahr noch garnicht den Gedanken daran mal Kinder zu bekommen und hat ihre Meinung jetzt geändert!?

LG

Gefällt mir

5. September 2007 um 8:15

Doch
sie hatte mir anfangs versichert dass sie mit der kinderplanung garantiert erst anfängt wenn ich wieder komme. rechtliche schritte leite ICH natürlich keine ein. es ist nur für die firma bzw. den chef!!!! der war sich ja auch sicher indem, dass die jetzt ma bleibt für die zeit... aber egal...

Gefällt mir

5. September 2007 um 8:19
In Antwort auf pamela_12170620

Klar
ärgert mich das... wenn ich weiß ich bin wo vertretung und ich weiß ich will in den nächsten 2 jahren ein kind bekommen, dann bleib ich doch bei meinem alten job und mach nicht den neuen!?

und ob es rechtliche schritte gibt... ich hab mich schon erkundigt. danke, dass ihr so "einsichtig" seid! aber egal... dacht ich mir schon, dass da wieder n streit unter übermamis rauskommt! *lol*


vergesst die frage einfach... bevor ihr nochmal antwortet mit den tollen antwortn lasst es lieber sein!


Ich wuerde ja auch an die decke gehen
was ist denn das fuer eine!!!

Ich meine, wenn man sich auf soetwas einlaesst, sollte man sich auch im klaren sein, dass man die Zeit ueber kein Kind plant.

Deine Vertretung ist bestimmt neidisch geworden und will jetzt unbedingt auch ein Baby.

Kann man jetzt rechtlich was machen, ich meine wenn ich jetzt jemanden einstellen wuerde, koennte ich dann schritl. festlegen, dass sie in den und den Zeitraum nicht schwanger werden "SOLLTE" (fuer die Mamis, die zu weit Oben sind), ansonsten "DARF"???


LG Janine

Gefällt mir

5. September 2007 um 8:26

Meine
Schwangerschaftsvertretung hat jetzt im August ihr Kind bekommen , verstehe die Aufregung nicht. Hast Du sie den selbst vorgeschlagen Dann ist es natürlich eine doofe Situation, aber letztendlich kannst Du ja nichts dafür.

Die Ursel mit dem Dominik (August 2006 geb.)

Gefällt mir

5. September 2007 um 9:25

Hallo
Mädels nun lasst Natschi mal leben, so schlimm ist ja nun auch nicht was sie gesagt hat. Jeder ist halt anders und reagiert anders.

Die Ursel

Gefällt mir

5. September 2007 um 10:43

Genau eine hier
die mich auch ein bissl verstehen kann. ich hab euch eh gesagt, wenn ihr euch nur drüber aufregen müsst, dann lasst eure meinung lieber sein. oki?! aber ist eh immer das gleiche - die übermamis mischen überall mit und jeder, der nicht deren meinung ist, wird in den dreck gedrückt. wär ja mal was neues. wusste ja nicht, dass es so schlimm ist, wenn ich sage, dass es mich stört und ich mich drauf verlassen hab. ich bin halt enttäuscht, na und?! ist dass denn so schlimm, dass ihr mich hängt oder wie?!?!

kann man das thema irgendwie noch löschen!? wär ja mal was... dann würd hier nicht immer kindergarten herrschen!

Gefällt mir

5. September 2007 um 10:44

Und miss kathi
natürlich hab ich nicht das recht gepachtet kinder zu kriegen. aber ich hab logischen hausverstand!!!! weißte?!?!

Gefällt mir

5. September 2007 um 10:52

Wahrscheinlich...
stellt die Firma künftig nur noch Männer ein, so nach dem Motto: "No woman no cry".

Vielleicht könnt ihr euch ja arrangieren. 2 Teilzeitstellen oder so? Ist nur 'ne so Idee.

Schönen Tga noch wünscht Marie

Gefällt mir

5. September 2007 um 15:04

Jep
zumal wir das Wort Übermutter nach dem inflationären Gebrauch hier mal langsam in blödeKuhichwilldeineMeinungnichthören umändern sollten

lg
Stefanie

Gefällt mir

5. September 2007 um 15:08

Hallo
was arbeitest du denn? Bist du in einer kleinen Firma oder eher größer??

Das ist zwar schon eine blöde Situation aber das war bei uns ganz oft so. Als ich noch im Krankenhaus gearbeitet hab,da war eine Stelle 3x besetzt weil es immer eine Schwangerschaftsvertretung von der Schwangerschaftsvertretung gab. Das ist halt in größeren Firma fast immer so,gerade wenn verhältnismäßig viele Frauen angestellt sind.

Das das in kleineren Firmen zu Problemen führen kann kann ich mir auch gut vorstellen,aber wie die anderen schon sagten,wenn du persönlich nicht betroffen bist,dann sollte es dir herzlich egal sein,weil du kannst ja nach 2 jahren (oder wie lange du halt in Elternzeit gehst) sofort wieder anfangen.

LG Schnullerkette

Gefällt mir

6. September 2007 um 8:54

Ja ist schon klar
dass es mich nicht die bohne interessieren sollte. nur sie kann die hälfte der arbeiten nicht, von daher kann sie auch keine vertretung einschulen. das bleibt dann alles wieder an mir hängen! weißte?!? und ich hab nun mal nicht die zeit dazu, nun noch eine vertretung einzuschulen... und in 6 stunden, wie sie jetzt meint, kann ich eben keinen fulltimejob erledigen. sie meinte ja: jetzt kommst eh du wieder, dann kann ich ja eh machen!? aber es ist ein unterschied ob man 6 stunden oder 40 stunden die woche arbeitet... nicht?!??

Gefällt mir

6. September 2007 um 13:27

... weiß genau wie Du Dich fühlst!
Ich hab meine Vertretung über ein halbes Jahr lang eingearbeitet und ihr auch noch während des Mutterschutzes jeden Tag telefonisch zur Verfügung gestanden und was macht die Zippe? Sie kündigt 4 Wochen nachdem ich mein Baby bekommen habe, weil sie die Arbeit nicht gepackt hat! Ich bin ausgerastet! Mittlerweile machen meine Arbeit 2,5 Personen, die ich auch wieder anlernen durfte, wohlgemerkt im Erziehungsurlaub. Ist zwar auch nicht meine Firma, aber man hat ja auch eine gewisse Verantwortung. Deswegen kann ich Deine Wut voll verstehen!

LG Yvonne

Gefällt mir

6. September 2007 um 19:05

Danke yvonne...
endlich mal jemand, der mich versteht. gaaaanz genauso ist es bei mir auch! freut mich, dass mich nicht jeder an die wand nagelt!


glg natschi

Gefällt mir

6. September 2007 um 19:21

Mir gings fast genauso..kann Dir nachfühlen
Und die ganze Wut und Enttäuschung auch. Zwar handelte es sich bei meiner Karenzvertretung um einen Mann, aber der sagte mir schon am ersten Tag, dass er sowieso weiter nach einem anderen Job suche und ihn das ganze hier nur als Überbrückung dient !!! Boaaaaaahhhhh war ich sauer, alle Gefühle und Ängste die Du hast, hatte ich auch... vorallem, wie soll ich noch jmand neuen anlernen, wo ich schon unmittelbar vom MuSchu gestanden hab???? Meinen Resturlaub hab ich mir ausbezahlen lassen, um bis zum letzten Tag für die Firma dazusein. Ich habe mich aber dann dagegen ebtschieden, es der GL zu melden, denn dann hätte ich mir ins eigene Fleisch geschnitten und ich hätte niemals NEIN sagen können, wenn sie gesagt hätten komm nach der Geburt und lerne noch ne Neue an. Also war ich still. Der Neue ging 14 Tage nach der Geburt meiner Tochter, kurzfristig, da noch Probezeit. Er sagte Donnerstags, dass Montags sein letzter Tag sei !!!!!!!! Boaaaaaahhhhhh !!!!!!! Ich muss noch sagen, ich bin bis 14 Tage vor der Geburt dann doch noch arbeiten gegangen
Der Typ hat eh nur die Hälfte gerafft und war nicht sooo interessiert. ER sollte nun die Neue einarbeiten...abends nach Geschäftsschluss und am WE und ich sollte telefonisch verfügbar sein. Ich habe nicht gesagt, dass ich nicht stille...sonst hätt ich noch antreten sollen... und ich hätt es auch gemacht wenn sie gefragt hätten.

Was ich aber damit sagen will.... Sie haben improvisieren müssen, es hat an allen Enden gehabert und die Neue hatte nen schweren Start...ABER...es ging alles !!! Jeder ist ersetzbar...das weiss man zwar, aber es erscheint einem immer so, als betreffe das nucr die anderen Ich war Assistentin der GL, ALLES ging über meinen Tisch... und nun muss eben der Chef selber ran, sein Teilhaber ebenso und eben die Neue auch...jetzt machen 3 Leute das, was ich alleine geschafft habe, ABER ES GEHT !!! Und ich fühle mich soooooo frei und kann das Mamasein geniessen
Ich hatte auch all diese Ängste, Befürchtungen und Gedanken wie Du, die FIRMA WAR MIR HEILIG. Aber nur solange, bis ich meine Maus in den Armen hielt
Lass sie Natschi....sie müssenselber klar kommen... desto mehr merken sie, was sie an Dir haben und zählen die Tage, bis Du wieder kommst Und mach DIch frei von dem Gedanken für die Firma verantwortlich zu sein... Das wirst Du merken, wenn nach ein paar Wochen kein Hahn nach Dir mehr kräht und die Nachfragen auch immer weniger werden...traurig, aber so ist es.

Und an alle, die behaupten, Natschi drehe am rad !!!!! SO IST ES EBEN; WENN MAN VERANTWORTUNGSBEWUSST SEINEN JOB IMMER GEMACHT HAT!!! Das ist nunmal das Wichtigste derzeit!!! Und es hat NICHTS damit zu tun, dass der Vertretung kein Nachwuchs gegönnt ist !! Es hat damit zu tun, dass sie GEWISSENLOS handelt und nicht so verantwortungsbewusst ist wie man selbst der Fa. gegenüber. DAS IST DER GRUND !! Es wäre genausoschlimm, wenn sie in Kur gehen würde, sowieso wieder kündigen will oder ne Schönheits-OP plant...ES GEHT UM DEN BEVORSTEHENDEN AUSFALL! !!! Und nicht um den Grund des Ausfalls.

Ich denke, das ist in Deinem Sinns Natschi, es mal so klarzustellen?

LG Wuschel

Gefällt mir

6. September 2007 um 20:57

@wuschelkopp
du hast ja sooo recht. mir gehts ja nicht ums baby. mir gehts darum, dass sie sich vorher überlegen hätte sollen, ob sie es will oder net. ich war ebenfalls auch bis 2 wochen vor der geburt in der arbeit und danach auch gleich wieder für ein paar stunden... und ich bin halt einfach die linke hand vom boss, immerhin ist der bereits 75 jahre. und ich hätte ein riesiges schlechtes gewissen, wenn ich ihn im stich lassen würde!? andere macht das nix, dass hab ich jetzt auch gemerkt. und wenn man eh ersetzt wird, muss man sich ja auch net aufregen. aber ich hab irgendwie noch immer ein gefühl der verantwortung für meinen job... aber naja, so ist das leben!

danke für deinen text. hat mir echt weiter geholfen!


glg natschi

Gefällt mir

6. September 2007 um 21:04
In Antwort auf pamela_12170620

@wuschelkopp
du hast ja sooo recht. mir gehts ja nicht ums baby. mir gehts darum, dass sie sich vorher überlegen hätte sollen, ob sie es will oder net. ich war ebenfalls auch bis 2 wochen vor der geburt in der arbeit und danach auch gleich wieder für ein paar stunden... und ich bin halt einfach die linke hand vom boss, immerhin ist der bereits 75 jahre. und ich hätte ein riesiges schlechtes gewissen, wenn ich ihn im stich lassen würde!? andere macht das nix, dass hab ich jetzt auch gemerkt. und wenn man eh ersetzt wird, muss man sich ja auch net aufregen. aber ich hab irgendwie noch immer ein gefühl der verantwortung für meinen job... aber naja, so ist das leben!

danke für deinen text. hat mir echt weiter geholfen!


glg natschi


DAcht ich mir, wie gesagt, bin auch so eine
Leider ist meine Firma nun wo ich in Eletrnzeit bin umgezogen und 100 km weiter entfernt als vorher Ich hatte nur 10 Min. auf die Arbeit, bin auch manchmal Samstags oder Sonntags hin um kurz was zu erledigen oder einfach um nur nach dem Rechten zu sehen. Ich vermisse die Firma, geniesse es aber auch zuhause. Ich könnte heulen, dass nun der Standort verlegt wurde, denn mit Kind für halbtags ist die Strecke einfach zu weit Allerhöchstens, wenn ich eine Homework-Station bekommen würde. Ach Mensch.... Ich war von der Gründung der Firma an mit dabei !! Das erste Blatt das beschrieben wurde, stammt aus meiner Feder... und nun..... Keine Ahnung wie es weitergehen soll Der STandort wurde auf Wunsch der Neuen verlegt, damit die es nicht so weit hat, das muss man sich mal reinziehen !!! DAS hat mich wirklich entäuscht und gab auch den Ausschlag, dass ich mich zuhause wohler fühle als vorher... denn ich hatte regelrecht ein schlechtes Gewissen, da ich hier zuhause ja regelrecht rumlungere im Vergleich zur vorigen Tätigkeit. Kann die Mamas nie verstehen, die es als Stress empfinden mit Baby echt unvorstellbar Die müssten mal ne Firma alleine gschmissen haben über Jahre, DANN wüssten die was STRESS ist

Dickes Bussi und liebe Grüsse Natschi !!!
Wuschel

Gefällt mir

6. September 2007 um 21:16
In Antwort auf emine_12185432


DAcht ich mir, wie gesagt, bin auch so eine
Leider ist meine Firma nun wo ich in Eletrnzeit bin umgezogen und 100 km weiter entfernt als vorher Ich hatte nur 10 Min. auf die Arbeit, bin auch manchmal Samstags oder Sonntags hin um kurz was zu erledigen oder einfach um nur nach dem Rechten zu sehen. Ich vermisse die Firma, geniesse es aber auch zuhause. Ich könnte heulen, dass nun der Standort verlegt wurde, denn mit Kind für halbtags ist die Strecke einfach zu weit Allerhöchstens, wenn ich eine Homework-Station bekommen würde. Ach Mensch.... Ich war von der Gründung der Firma an mit dabei !! Das erste Blatt das beschrieben wurde, stammt aus meiner Feder... und nun..... Keine Ahnung wie es weitergehen soll Der STandort wurde auf Wunsch der Neuen verlegt, damit die es nicht so weit hat, das muss man sich mal reinziehen !!! DAS hat mich wirklich entäuscht und gab auch den Ausschlag, dass ich mich zuhause wohler fühle als vorher... denn ich hatte regelrecht ein schlechtes Gewissen, da ich hier zuhause ja regelrecht rumlungere im Vergleich zur vorigen Tätigkeit. Kann die Mamas nie verstehen, die es als Stress empfinden mit Baby echt unvorstellbar Die müssten mal ne Firma alleine gschmissen haben über Jahre, DANN wüssten die was STRESS ist

Dickes Bussi und liebe Grüsse Natschi !!!
Wuschel


@Wuschel:
Ich will jetzt nicht zicken, ABER:
Was genau meinst du damit:
Kann die Mamas nie verstehen, die es als Stress empfinden mit Baby echt unvorstellbar

Also, ich denke, dass jedes Kind anders ist, genau, wie jede Mutter. Ich denke nicht, dass du das Recht hast, darüber zu Urteilen, wie eine Mutter ihr dasein mit Kind empfindet, denn auch jedes Empfinden ist nunmal anders!!!

Ich habe ein Schreikind zuhause und ich sage dir, auch wenn ich das Mutterdasein schön finde, ist es doch sehr oft, sehr stressig!!

VLG Anika & Lea

Gefällt mir

6. September 2007 um 22:39
In Antwort auf sweetcat86


@Wuschel:
Ich will jetzt nicht zicken, ABER:
Was genau meinst du damit:
Kann die Mamas nie verstehen, die es als Stress empfinden mit Baby echt unvorstellbar

Also, ich denke, dass jedes Kind anders ist, genau, wie jede Mutter. Ich denke nicht, dass du das Recht hast, darüber zu Urteilen, wie eine Mutter ihr dasein mit Kind empfindet, denn auch jedes Empfinden ist nunmal anders!!!

Ich habe ein Schreikind zuhause und ich sage dir, auch wenn ich das Mutterdasein schön finde, ist es doch sehr oft, sehr stressig!!

VLG Anika & Lea

@anika...
wuschel wollte bestimmt niemanden damit angreifen, wegen der aussage. aber einer findet sowas anstrengend der andre sowas...
ich fands persönlich auch stressiger in der firma, als zuhause. muss aber dazu sagen, hab auch eine brave tochter bekommen die nur in äußersten notfällen mal brüllt!


glg natschi

Gefällt mir

6. September 2007 um 22:41
In Antwort auf emine_12185432


DAcht ich mir, wie gesagt, bin auch so eine
Leider ist meine Firma nun wo ich in Eletrnzeit bin umgezogen und 100 km weiter entfernt als vorher Ich hatte nur 10 Min. auf die Arbeit, bin auch manchmal Samstags oder Sonntags hin um kurz was zu erledigen oder einfach um nur nach dem Rechten zu sehen. Ich vermisse die Firma, geniesse es aber auch zuhause. Ich könnte heulen, dass nun der Standort verlegt wurde, denn mit Kind für halbtags ist die Strecke einfach zu weit Allerhöchstens, wenn ich eine Homework-Station bekommen würde. Ach Mensch.... Ich war von der Gründung der Firma an mit dabei !! Das erste Blatt das beschrieben wurde, stammt aus meiner Feder... und nun..... Keine Ahnung wie es weitergehen soll Der STandort wurde auf Wunsch der Neuen verlegt, damit die es nicht so weit hat, das muss man sich mal reinziehen !!! DAS hat mich wirklich entäuscht und gab auch den Ausschlag, dass ich mich zuhause wohler fühle als vorher... denn ich hatte regelrecht ein schlechtes Gewissen, da ich hier zuhause ja regelrecht rumlungere im Vergleich zur vorigen Tätigkeit. Kann die Mamas nie verstehen, die es als Stress empfinden mit Baby echt unvorstellbar Die müssten mal ne Firma alleine gschmissen haben über Jahre, DANN wüssten die was STRESS ist

Dickes Bussi und liebe Grüsse Natschi !!!
Wuschel

Schön das verständnis
ich hab mich auch total aufgeopfert, da steigt einem sowas mal zu kopf. ist halt so... ich hoffe, dass es ja noch ein gutes ende nimmt. mal sehen! würd mich halt schon freuen.

ganz lieben gruß an wuschel und ne schöne nacht!

Gefällt mir

6. September 2007 um 22:44

Jetzt seh ich es erst
wie ich da zum wurm gemacht werd von mona... mensch! ich glaub nicht, dass man sich da drüber sooo aufregen muss, wenn man damit nix zu tun hat, oder mona!?

Ich kann kaum fassen, dass es so jemanden wie dich überhaupt gibt!! <- was soll das denn!??!?! find ich schon sehr als persönliche anmache!!!!

Gefällt mir

7. September 2007 um 0:56
In Antwort auf pamela_12170620

@anika...
wuschel wollte bestimmt niemanden damit angreifen, wegen der aussage. aber einer findet sowas anstrengend der andre sowas...
ich fands persönlich auch stressiger in der firma, als zuhause. muss aber dazu sagen, hab auch eine brave tochter bekommen die nur in äußersten notfällen mal brüllt!


glg natschi

Ich...
weiß schon, wie sie es gemeint hat. Finde es aber nicht okay, dass sie dann so über Mütter urteilt, die es halt eben als stressig empfinden! Na dann herzlichen Glückwunsch, dass du so ein einfaches Kind hast, aber leider ist nicht jeder mit diesem Glück gesegnet!
Und wie ich schon geschrieben habe, jeder Empfindet anders und jeder hat eine andere Persönlichkeit! Finde es nur traurig, dass es hier in diesem Forum nicht alle wahr haben wollen oder Akzeptieren und diesen Menschen Respektvoll gegenüber stehen!

Nochmals VLG
Anika

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen