Home / Forum / Mein Baby / Fremdeln beim papa?

Fremdeln beim papa?

24. August 2005 um 21:25

hallo ihr-kennt das eine von euch?: heute abend sollte emmas (18 wochen, zahnt gerade) papa auf sie aufpassen, als ich bei der rückbildung war. offenbar hat sie wie eine wilde 20 minuten wie am spiess geschrien nach dem essen, sodass mein schatz gar nicht mehr wusste was er machen soll. kein beruhigungsding hat sie auch nur annähernd beruhigen können, sie hätte ihn nicht angeschaut etc.. jetzt meinte er ganz traurig, dass sie vielleicht fremdelt, weil sie ja unter der woche kaum was mit ihm zu tun hat (er muss früh raus und kommt erst abends heim, wenn sie schon im bett ist)und ihn gar nicht mehr kennt.
könnte da was dran sein? und wenn ja, was können wir dagegen machen? oder legt sich das wieder? oder hat er einfach nur einen schlechten abend wegem zahnen erwischt?
sagt doch mal bescheid, wenns bei euch auch mal so war/ist

liebe grüsse-steffi

Mehr lesen

24. August 2005 um 23:04

Hallo (wollte gerade das gleiche fragen)
Das gleiche hatten wir heute nämlich auch. Michelle lag heute beim mir zum Kaffee auf den Oberschenkeln und hat mich die ganze Zeit angegrinst. Ich habe sie dann irgendwann hoch genommen und meine große Schwester hat sie dann auf den Arm genommen. Mit einmal fing sie wie am Spieß anzuschreien. Sie guckte mich beim weinen die ganze Zeit an. Meine Mutti (8Kinder) und meine Schwester (2Kinder) meinten das sie fremdelt aber das das zu früh ist. Aber meine Kleine ist überall so zeitig. Doch glauben können wir das alle nicht. Auf jeden Fall habe ich sie dann wieder genommen und sie war gleich ruhig und hat mich angegrint. Abends sind wir dann mit dem Papa baden und ihr Papa wollte sie mal auf den Arm. Das gleiche fing wieder von vorne an. Habe sie dann zu mir genommen und nur wenn der Papa sie angeguckt hat, fing sie an zu meckern.

Sie ist erst 7 Wochen alt.
Also helfen kann ich dir nicht, nur sagen das es uns auch so geht. Das "Fremdeln" fängt doch meines Erachtens erst mit 4-6 Monaten an.
Vielleicht finden wir ja noch jemanden der dafür eine Erklärung hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2005 um 23:07
In Antwort auf toni_12481053

Hallo (wollte gerade das gleiche fragen)
Das gleiche hatten wir heute nämlich auch. Michelle lag heute beim mir zum Kaffee auf den Oberschenkeln und hat mich die ganze Zeit angegrinst. Ich habe sie dann irgendwann hoch genommen und meine große Schwester hat sie dann auf den Arm genommen. Mit einmal fing sie wie am Spieß anzuschreien. Sie guckte mich beim weinen die ganze Zeit an. Meine Mutti (8Kinder) und meine Schwester (2Kinder) meinten das sie fremdelt aber das das zu früh ist. Aber meine Kleine ist überall so zeitig. Doch glauben können wir das alle nicht. Auf jeden Fall habe ich sie dann wieder genommen und sie war gleich ruhig und hat mich angegrint. Abends sind wir dann mit dem Papa baden und ihr Papa wollte sie mal auf den Arm. Das gleiche fing wieder von vorne an. Habe sie dann zu mir genommen und nur wenn der Papa sie angeguckt hat, fing sie an zu meckern.

Sie ist erst 7 Wochen alt.
Also helfen kann ich dir nicht, nur sagen das es uns auch so geht. Das "Fremdeln" fängt doch meines Erachtens erst mit 4-6 Monaten an.
Vielleicht finden wir ja noch jemanden der dafür eine Erklärung hat.

Achso
und dazu muss ich noch sagen, das sie ihren Papa im Moment wieder jeden Tag sieht und er sich sehr viel und gut um sie kümmert. Er war heute richtig enttäuscht und hat dann immer zu ihr gesagt "ob sie ihm dann gar nicht lieb hat"

Ach und bei Oma gibt es halt keine Probleme. Schon wenn sie die Stimme meiner Mutti hört, dreht sie ihren Kopf überall hin und sucht sie. Wenn sie sie gefunden hat, grint sie wieder.

Kann mir das echt nicht erklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2005 um 11:57
In Antwort auf toni_12481053

Achso
und dazu muss ich noch sagen, das sie ihren Papa im Moment wieder jeden Tag sieht und er sich sehr viel und gut um sie kümmert. Er war heute richtig enttäuscht und hat dann immer zu ihr gesagt "ob sie ihm dann gar nicht lieb hat"

Ach und bei Oma gibt es halt keine Probleme. Schon wenn sie die Stimme meiner Mutti hört, dreht sie ihren Kopf überall hin und sucht sie. Wenn sie sie gefunden hat, grint sie wieder.

Kann mir das echt nicht erklären.

Kann vielleicht doch jemand was
dazu sagen. Bei Papa macht sie es jetzt nich mehr, aber bei allen anderen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2005 um 20:33

Fremdeln beim papa!
Hallo an alle! Bei uns ist genau das gleiche passiert, es ist alles in Ordnung solange ich im raum bin, aber kaum bin ich raus, fängt das Geschrei an. Es wird allerdings ein wenig besser, wir nehmen den Kleinen in der Früh zu uns ins Bett und kuscheln dann zu dritt und seitdem bleibt er auch besser bei meinem Mann, allerdings nicht länger als eine Stunde, und er muß sich richtig die ganze zeit mit ihm beschäftigen. Stillt Ihr? Habe in meinem Freundenkreis festgestellt daß es bei gestillte Kinder schlimmer ist als bei Flaschenkinder. (und bei jungs auch schlimmer als bei Mädchen...)Ich denke daß es besser wird wenn unsere Würmchen größer sind und die Papas mehr mit ihnen anfangen können, die sind am Anfang schon sehr auf uns fixiert... Habe allerdings jetzt das problem mit meiner Schwiegermutter, mein Leonardo will nämlich überhaupt nicht bei ihr bleiben, wenn sie mit ihm spazieren geht kommt sie nach 20 Minuten wieder weil er so brullt und er bleibt auch nicht länger als 10 Minuten bei Ihr ohne zu schreien, mit meinen Freundinnen und bei meiner Mutter gibt es gar keine Probleme, er ist letzte Woche 3 Stunden(!) ohne meckern bei eine Freundin geblieben, hat dort geschlafen und sie hat ihn Gläschen gefüttert, kennt Ihr so was ähnliches? Es tut mit leid für sie aber ich habe jetzt auch gar kein gutes Gefühl wenn sie mit ihm rausgeht weil ich weiß das er schreit . Vielen Dank für eure Tipps!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2005 um 11:50
In Antwort auf maris_11977858

Fremdeln beim papa!
Hallo an alle! Bei uns ist genau das gleiche passiert, es ist alles in Ordnung solange ich im raum bin, aber kaum bin ich raus, fängt das Geschrei an. Es wird allerdings ein wenig besser, wir nehmen den Kleinen in der Früh zu uns ins Bett und kuscheln dann zu dritt und seitdem bleibt er auch besser bei meinem Mann, allerdings nicht länger als eine Stunde, und er muß sich richtig die ganze zeit mit ihm beschäftigen. Stillt Ihr? Habe in meinem Freundenkreis festgestellt daß es bei gestillte Kinder schlimmer ist als bei Flaschenkinder. (und bei jungs auch schlimmer als bei Mädchen...)Ich denke daß es besser wird wenn unsere Würmchen größer sind und die Papas mehr mit ihnen anfangen können, die sind am Anfang schon sehr auf uns fixiert... Habe allerdings jetzt das problem mit meiner Schwiegermutter, mein Leonardo will nämlich überhaupt nicht bei ihr bleiben, wenn sie mit ihm spazieren geht kommt sie nach 20 Minuten wieder weil er so brullt und er bleibt auch nicht länger als 10 Minuten bei Ihr ohne zu schreien, mit meinen Freundinnen und bei meiner Mutter gibt es gar keine Probleme, er ist letzte Woche 3 Stunden(!) ohne meckern bei eine Freundin geblieben, hat dort geschlafen und sie hat ihn Gläschen gefüttert, kennt Ihr so was ähnliches? Es tut mit leid für sie aber ich habe jetzt auch gar kein gutes Gefühl wenn sie mit ihm rausgeht weil ich weiß das er schreit . Vielen Dank für eure Tipps!

An der Sache mit den Flaschenkindern
könnte vielleicht was dran sein. Mein Kleiner (sechs Wochen) kann leider nicht richtig saugen, so dass ich abpumpe und ihm die Milch in der Flasche gebe, er gehört in diesem Zusammmenhang ja wohl eher zu den Flaschenkindern. Dadurch ist er schon viel von seinem Vater, aber auch von anderen Personen gefüttert worden. Meine Schwester und anschließend meine Mutter haben mich für mehrere Tage besucht und ihm in dieser Zeit häufiger die Flasche gegeben.

Ich muss sagen, dass mein Kleiner zumindest jetzt noch überhaupt nicht fremdelt, weder beim Vater noch bei anderen Personen. Er verhält sich bei mir genau so wie bei anderen Personen.

Gruß
kratzamkopp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2005 um 13:16
In Antwort auf toni_12481053

Kann vielleicht doch jemand was
dazu sagen. Bei Papa macht sie es jetzt nich mehr, aber bei allen anderen.

Das kann sein
mit den Flaschenkind. Ich stille meine Kleine nämlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Luc, Caspar, Tenno, etc bitte mal um eure meinung
Von: ceana_12725327
neu
21. Dezember 2007 um 14:04
Noch mehr Inspiration?
pinterest