Home / Forum / Mein Baby / Freude/Glückwünsche bei 2./3./4. Kind

Freude/Glückwünsche bei 2./3./4. Kind

31. Januar 2018 um 19:32

Wir erwarten in einigen Wochen unser 3. Kind und freuen uns sehr darüber. Wir wussten schon immer, dass wir mehr als zwei Kinder möchten und deshalb ist es für uns die Erfüllung unserer Pläne.

Die Nachricht über die Schwangerschaft wurde freudig bis neutral von Familie/Freunde/Bekannte zur Kenntnis genommen. Die Menschen die uns sehr gut kennen und auch von unserem Wunsch nach mehreren Kindern wussten, haben sich mit uns riesig gefreut und zeigen viel Interesse.
Die anderen... Tja, für die ist es halt normal. Nichts unnormales, dass ich schwanger bin. Keine Fragen wie es mir geht etc.

Für mich persönlich ist es okay. Bin die letzten Jahre ja auch viel schwanger gewesen , aber dem Kind gegenüber tut es mir ungemein weh.

Wir haben schon beim Zweiten gemerkt, dass es zur Geburt wesentlich weniger Anerkennung erhielt als unser Erstes. Weniger Glückwünsche, weniger Karten und Geschenke. Es hat sich halt einfach für viele in unsere Familie geschlichen und gehörte dann einfach dazu.

Mir selbst würde es nie in den Sinn kommen einer Familie zum weiteren Kind nicht zu gratulieren oder weniger bis gar nichts zu schenken.
Die Praxis/die Menschen um uns rum sehen es da wirklich zum Teil anders.

Welche Erfahrungen habt ihr diesbezüglich gemacht?


Mehr lesen

31. Januar 2018 um 20:51
In Antwort auf wunderhochdrei

Wir erwarten in einigen Wochen unser 3. Kind und freuen uns sehr darüber. Wir wussten schon immer, dass wir mehr als zwei Kinder möchten und deshalb ist es für uns die Erfüllung unserer Pläne.

Die Nachricht über die Schwangerschaft wurde freudig bis neutral von Familie/Freunde/Bekannte zur Kenntnis genommen. Die Menschen die uns sehr gut kennen und auch von unserem Wunsch nach mehreren Kindern wussten, haben sich mit uns riesig gefreut und zeigen viel Interesse.
Die anderen... Tja, für die ist es halt normal. Nichts unnormales, dass ich schwanger bin. Keine Fragen wie es mir geht etc.

Für mich persönlich ist es okay. Bin die letzten Jahre ja auch viel schwanger gewesen , aber dem Kind gegenüber tut es mir ungemein weh.

Wir haben schon  beim Zweiten gemerkt, dass es zur Geburt wesentlich weniger Anerkennung erhielt als unser Erstes. Weniger Glückwünsche, weniger Karten und Geschenke. Es hat sich halt einfach für viele in unsere Familie geschlichen und gehörte dann einfach dazu.

Mir selbst würde es nie in den Sinn kommen einer Familie zum weiteren Kind nicht zu gratulieren oder weniger bis gar nichts zu schenken. 
Die Praxis/die Menschen um uns rum sehen es da wirklich zum Teil anders.

Welche Erfahrungen habt ihr diesbezüglich gemacht?


 

Also von mir erstmal alles Gute für euer drittes Wunder und eine schöne Rest-Schwangerschaft wünsche ich dir!

Ich kenne das ein bisschen auch so; wenn auch aus anderen Gründen.
Ich bin ewig nicht schwanger geworden und hatte dann 2 Fg. Als mein Großer dann offenkundig unterwegs war, war die Anteilnahme groß. Viele meiner Freundinnen haben selbst keine Kinder (passender Mann fehlt o.ä.) und waren in Bezug auf alles, was mit der Schwangerschaft zusammenhing, auch sehr neugierig. Zur Geburt gab es viele schöne Karten und Geschenke. Naja und beim 2ten war es dann "normal", dass ich schwanger bin und dass ich nun weiß, wie ich das Kind gesund rauskriege

Ich denke, es ist einfach eine Wahrnehmungssache. Es ist eben nix Neues, dass du "mal wieder ein Kind kriegst" -- erwarte da einfach nicht zuviel Aufhebens in deinem Umfeld. Es ist garantiert nicht böse gemeint! Und was die Gratulationen und Geschenke angeht, warte doch erst einmal ab! Vielleicht überlegen sich zum 3ten Kind viele ja auch was Originelles (weil sie davon ausgehen, dass du "das Übliche" ja hast). Deswegen musst du doch nicht schon vorher traurig sein!

Ich bin mir sicher, ist der Krümel erstmal da, wird er seinen Teil der Bewunderung kriegen, aber die Liebe der Eltern und Geschwister ist ihm ohnehin sicher und die wird er auch am meisten wahrnehmen!!!




 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2018 um 21:27

Bei uns dasselbe, zur Geburt des ersten Kindes gab es wesentlich mehr Karten und Geschenke. Anfangs war ich da auch traurig und fand das unfair dem zweiten Kind gegenüber.  Mittlerweile verstehe ich es aber so dass die Gratulationen und Geschenke einfach zum Anlass "Ab jetzt Familie" gedacht waren und dieser Status eben nur beim ersten Kind neu ist. Zudem wird es ja bei weiteren Kindern auch schwieriger noch was zu schenken, da meist ja eh schon alles da ist Wenn wir also demnächst zur Geburt des dritten Kindes kaum noch Karten oder Geschenke bekommen dann nehme ich es nicht persönlich übel. Es wird eh schon schwierig genug irgendwas zu finden wenn jemand fragt was man uns denn dann noch schenken könnte. Das einzige was wir noch brauchten war ein größeres Auto, und das haben wir uns mittlerweile selber gekauft

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Nähmaschinen-Kauf! Erfahrungen gesucht
Von: wunderhochdrei
neu
13. November 2017 um 20:12
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen