Home / Forum / Mein Baby / Freund besteht auf deutschen Namen /:

Freund besteht auf deutschen Namen /:

21. Oktober 2011 um 17:28

Hallöchen erstmal
Also,folgendes Problem.
ich selbst bin halb amerikanerin,weswegen es mir (natürlich) wichtig ist,dass mein Sohn einen amerikanischen Namen bekommt ,mein Freund hingegen meint,dass das Kind damit geärgert werden würde (in welchem Jahrhundert leben wir denn? :@ ) und da wir ja in Deutschland leben,und er deutsch ist,soll das Kind einen deutschen Namen bekommen.
Ich kenne nur leider absolut KEINEN deutschen Namen,den ich meinem kleinen Tigerchen antun möchte.Weder Klaus,noch Hans,noch sonst was. /:
Ich finde nicht,dass ein amerikanischer Name heutzutage was schlimmes ist.
Ich kenne genug Tyler's und Jason's ..ich meine heutzutage nennen Menschen ihre Kinder ja auch schon Apple,also bitte /: Nunja zurück zum Thema.
Ich wäre euch also sehr dankbar,wenn ihr irgendwelche schönen Namen für mich hättet..vielleicht gibts ja auch deutsche Namen an die ich noch nicht gedacht habe,und welche nicht ganz so..alt und eingedeutscht klingen..

(Und wer mich darauf aufmerksam machen möchte,dass doch auch 2 Namen möglichen sind.Ja,weiss ich,war auch mein Vorschlag,so als Kompromiss,aber das möchte der Herr nicht,weil das ja doof klingen würde /: )

danke schonmal im voraus
lg
Kaysha + mini Boxer

Mehr lesen

21. Oktober 2011 um 22:59

Wie wäre es mit diesen?
Wenn ich an einen Namen für ein deutsches Kind denke, dann sind das meistens Namen, die ihren Ursprung im lateinischen, hebräischen, manchmal auch keltischen oder griechischen haben.
Z.B
Jonathan/Nathan
Alexander
Julius
Jonas
Simon
Noah
Paul
Raphael
Anton
Marc/Mark
Leander
Leon/Leonard
Samuel - Sammy als Spitzname!?
Vinzent/Vincent
Kilian
Maximilian
Nikolas/Nicholas/Nicolas
Tristan
Valentin
Florentin
Damian
Titus
Justus
Tim
Tom

Welchen Nachnamen bekommt das Kind? Wenns einen amerikanischen Namen bekommt oder einen Namen, der nicht typisch deutsch ist, dann passt doch ein amerikanischer Name gut.
Ist das Kind eher dunkelhäutig, dann spricht doch eigentlich auch nichts gegen einen amerikansichen Namen, aber ansonsten ist es komisch: Häufiges Beispiel: Tyler Müller für ein weißes Kind- das ist etwas Albern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 8:22

Ich denke dein Freund meint,
dass hierzulande englische Namen zur Zeit stigmatisiert werden.
Man schiebt sie in die Schublade der Hartz4-Empfänger.
Verstehe also, was er meint.
(Gerade Jason und Tyler...)

Ich teile diese Meinung nicht.

Wie wäre es, wenn ihr einen Namen aussucht, der sowohl im Deutschen üblich ist, als auch im Englischen?

David
Simon
usw.?

Die kann man sowohl deutsch als auch englisch aussprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 16:59
In Antwort auf elise_12271731

Wie wäre es mit diesen?
Wenn ich an einen Namen für ein deutsches Kind denke, dann sind das meistens Namen, die ihren Ursprung im lateinischen, hebräischen, manchmal auch keltischen oder griechischen haben.
Z.B
Jonathan/Nathan
Alexander
Julius
Jonas
Simon
Noah
Paul
Raphael
Anton
Marc/Mark
Leander
Leon/Leonard
Samuel - Sammy als Spitzname!?
Vinzent/Vincent
Kilian
Maximilian
Nikolas/Nicholas/Nicolas
Tristan
Valentin
Florentin
Damian
Titus
Justus
Tim
Tom

Welchen Nachnamen bekommt das Kind? Wenns einen amerikanischen Namen bekommt oder einen Namen, der nicht typisch deutsch ist, dann passt doch ein amerikanischer Name gut.
Ist das Kind eher dunkelhäutig, dann spricht doch eigentlich auch nichts gegen einen amerikansichen Namen, aber ansonsten ist es komisch: Häufiges Beispiel: Tyler Müller für ein weißes Kind- das ist etwas Albern.

Dankeschön
Danke für die Namensvorschläge Da sind ein paar gute dabei die ich mir auch vorstellen könnte!
Naja..wir sind noch nicht verheiratet..sollten wir heiraten möchte er dass ich seinen Namen annehme..also ein deutscher.Meiner ist eben amerikanisch..
Heißt also,ich würde nicht nur auf meinen Nachnamen verzichten,sondern auch UNSER Kind so nennen wie ER das möchte..kommt mir etwas unfair vor /:
Also ich selbst hab so einen..Kaffee-Ton würd ich mal sagen haha also nicht schwarz,sondern eher wie ein gebräunter deutscher.Mein Freund ist aber selbst auch nicht so weiß wie es für einen deutschen normal ist.Er ist schon etwas dunkler..Also denke ich,dass unser Kind eher meinen Hautton haben wird.
Naja,ich werd das Thema heute Abend nochmal ansprechen,in der Hoffnung,dass er mich auch mal versteht und nicht danach geht WO wir leben,denn wer weiss ob wir ewig in Deutschland leben werden.Und ehrlich..Wenn wir in die Türkei ziehen würden (irgendwann,unwahrscheinlicher weise haha) würde ich meinem Kind trotzdem NIEMALS so einen Namen geben nur weil wir dort leben..
Naja mal schauen Aber danke!

lg drückt mir die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 14:37

Auch die meisten
amerikanischen Namen haben ihren Ursprung im lateinischen, hebräischen, griechischen usw. Da hat jececi absolut Recht!
Die Namen werden dann halt nur englisch ausgesprochen. Und mal ehrlich, gerade Klaus, Hans oder ähnliches sind im Moment auch in Dland nicht gerade en vogue (und sind, ganz davon abgesehen, auch nur eingedeutschte Kurzfomen, einmal vom griech. Namen Nikolaus und zum anderen vom hebrä. Namen Johannes) Und Hans ist ja quasi nichts anderes als ein englischer John...

Vielleicht magst du ja mal deine Namensideen auflisten, und wir bewerten, ob das auch mit nem deutschen Nachnamen gut kommt

Ich würde an eurer Stelle eventuell nur das engl. "th" vermeiden, denn da tun sich viele schwer, aber sonst, lass hören!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2011 um 11:12

Also
so wirkliche Namensvorschläge habe ich eigentlich noch gar nicht..Habe jetzt nochmal das Gespräch mit meinem Freund gesucht und er meinte,er würde sich auch mit einem amerikanischen Namen anfreunden können.
Es ging ihm wohl nur darum,dass er angst davor hat,dass unser kleiner später mal gehänselt wird,aufgrund eines englischen Namens.Konnte ihm wohl aber klar machen,dass das schwachsinn ist da solche Namen ja immer öfter vorkommen
Werden also wohl doch einen englischen Namen nehmen..
Welchen genau,wissen wir aber noch nicht,wir werden uns damit noch etwas Zeit lassen,in der Hoffnung,bis Weihnachten einen schönen gefunden zu haben,bei dem wir uns auch beide sicher sind und wohl fühlen

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper