Home / Forum / Mein Baby / Freund kann nix mit Baby anfangen

Freund kann nix mit Baby anfangen

16. April 2010 um 11:16



Hallo ...

Ich wollte mal hören wie das bei euch so ist mit den Vätern von euren Mäusen !
meine Kleine ist jetzt 3 Monate alt und der Papa kann so gar nix mit ihr anfangen ! Wenn er von der Arbeit kommt will er seine Ruhe haben und regt sich auf wenn sie mal meckert oder weint , er geht auch nie mit ihr spazieren , auch nicht wenn ich es mir wünsche das er mitkommt , oder baden ... hat er 1 mal gemacht da war die Hebi noch da , wenn er sie wickeln muss weil ich mal schnell aufs Klo gehen muss ist er total greizt und aggressiv , beim anziehen sowiso weil sie ja strampelt , und wenn ich abends mal ne halbe stunde duschen will trägt er sie mir ins Bad nach und behauptet sie würde mich sehen wollen . Ins Bett gebracht hat er sie auch noch nie ... überträgt sich natürlich alles und sie beginnt eigentlich gleich zu weinen wenn er sie mal hochnimmt ...
Weiß echt nicht was ich noch machen soll , wird ja nicht besser wenn ich sie ihm nicht gebe !?
Sorry für den langen Text , aber das musste jetzt echt mal raus , kämpfe schon lange damit ...

Mehr lesen

16. April 2010 um 11:35

Oh
das ist echt traurig...wenn ich das so lese glaub ich fast ich hab den perfekten mann...
Wenn mein mann von der abreit kommt spielt er mit dem kleinen oder geht mit ihm baden und weil er ja schon den ganzen tag nicht da ist bringt er ihn abends auch ins bett...
Am wochenende spaziert er viel mit dem kleinen und spielt wann immer er dafür zeit hat.
Der kleine ist auch total verrückt auf seinen Papa und wartet jeden tag am fenster wenn der papa von der arbeit kommt...
echt schade das es bei einigen von euch anders ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 12:08

PC kaputt


Danke für die vielen Antworten , leider kann ich erst jetzt reagieren weil der blöde Pc seit dem Wochenende nicht mehr ging

Mein Kind ist ein Wunschkind , zumindest dachte ich das bis ich tatsächlich schwanger war , dann hat meine Freund plötzlich überlegt das es vielleicht noch bischen früh gewesen wäre ... haha ...
Könnte also schon daran liegen das er nix mit ihr machen will . Ich hab schon so oft mit ihm geredet , dass es noch schwieriger wird je weniger er macht , aber das nützt alles nix , erst tut er so als ob er es einsehen würde , aber wenn es dann drauf ankommt will er nichts mehr von ihr wissen , dabei freut sie sich so sehr immer wenn er tasächlich mal 3 Min. mit ihr "plaudert" das macht sie im Moment total gerne
Naja , da wird mir wohl nix anderes übrig bleiben als abzuwarten ob es besser wird wenn sie älter ist ...
Ach ja , will ja nicht ständig über ihn meckern aber erst neulich hat er gesagt dass er das Kind nicht mehr nimmt wenn sie schreit ,das wäre ihm an den Ohren zu laut ! die würden dann weh tun ! Aber zum schießen geht er mind. 1 mal die woche !
Was hab ich mir nur dabei gedacht ? ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 12:19

Auweia
Das hört sich echt mies an.. Wie wäre es wenn du ihn dir mal zur Seite nimmst und Tacheles mit ihm redest. Und auch fragst ob er das Kind überhaupt haben will und wollte??
Und was ist das Wenn sie schreit tun ihm die ohren Weh Hallo er ist der VATER Und hat sich auch um das Kind zu kümmern. Ja sie ist noch sehr klein und da ist noch nix mit spielen usw. Aber er kann sie sich dochmal auf die Brust legen oder etwas schaukeln. Hat er denn keine Vatergefühle??
Und wenn er von der Arbeit kommt kann er dir doch helfen sie zu bett zu bringen oder Ich würd es ihm so sagen und direkt Fragen wie er sich das denn sonst vorgestellt hätte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 12:33

Ohje, du arme..
aber vielleicht kann ich dir ein bischen Hoffnung machen. Mein mann war zwar am Anfang nicht ganz so desinteressiert wie deiner, aber richtig anfangen konnte er auch nichts mit ihr. Wenn ich mal duschen war, hat er sie mir auch nachgetragen und gemeint, sie bräuchte die Brust Das hat oft zu Streit geführt, weil ich absolut keine Auszeit hatt. Zudem war meine Kleine sehr anhänglich. Sie hat immer nur auf mir geschlafen und wollte permanent rumgetragen werden. Somit kam ich zu absolut nix im haushalt. Zum Glück kann mein Mann gut kochen. Er hat dann den Part übernommen.
Irgendwann hab ich dann automatisch alles an mich gerissen, was das Kind betraf und fühlte mich alleine verantwortlich. Deshalb hab ich ihm auch nichts mehr zugetraut und übertragen.
Doch die Kleine wurde älter, fing an, mobil zu werden und die ersten Worte zu reden.. da hat er dann gemerkt, dass auch sie mit ihm nichts anfangen kann und war traurig. Ab da wurde es besser.
Mittlerweile ist sie 1,5 jahre alt und er fordert immer mehr "Rechte" ein. Mir fällt es schwer, loszulassen, weil ich mich die ganze Zeit alleine verantwortlich gefühlt habe und auch alles selbst erledigt habe. Aber die beiden verstehen sich super.. er nimmt sie mit zum Einkaufen, damit ich mal ausspannen kann.
Auch sehr gut war es, dass ich ein tag die Woche wieder angefangen habe zu arbeiten. Nur für ein paar Stunden, aber das war das Beste was den beiden passieren konnte. Sie bauen eine tolle Beziehung auf.. und es gibt keine Schreierei mehr wenn ich aus dem Haus gehe.
Also Kopf hoch, vielleicht löst sich das problem von ganz alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 12:40

Das
hab ich jetzt schon sehr oft gehört das Männer mit den Babys in dem alter noch nochts anfangen können, aber ich würde das nicht akzeptieren.
bei uns gibt es strickte regeln was das angeht. er sagt zwar auch immer er kann noch nicht viel mit der kleinen Anfangen, aber gerade sowas wie Baden oder Wickeln und ins Bett bringen finde ich sehr wuchtig das das auch mal der Papa macht.
da muss du denk ich mal ein bisschen Konsequenter sein! Nicht böse gemeint, aber als meiner am Anfang mit solchen Macken anfangen wollte, habe ich ihm einfach die kleine in die Hand gedrückt und dann musste er Wickeln und Flasche geben.
Es ist doch schließlich auch sein Kind!
vielleicht könnt ihr Abend ne Papa Zeit einrichten wo nur er sich mit der kleinen beschäftigen soll, je öfter er das macht, desto mehr gewöhnt er sich an die Aufgaben. Denk mal das du ihm von Anfang an sehr viel abgenommen hast und er es jetzt als selbstverständlich sieht das du die ganze babyarbeit übernimmst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 14:59

Vatergefühle !?
Die hat er wenn sie im Bett ist und schläft !
Oder wenn wir bei seiner Oma oder bei seiner Mutter sind ! Da reist er das Kind an sich und will es überall rumzerren , das kennt sie nat. nicht und heult meist sofort los
Und dann sagt seine Mutter zu mir ich würde das Kind verwöhnen und das das nicht geht das sie bei ihrem Papa weint ! JA WAS SOLL ICH DENN MACHEN ! Hab das dann mal zur Sprache gebracht von wegen das er eigentlich nix von ihr wissen will und was krieg ich zu hören : Ja , nach der Arbeit brauch er auch seine Ruhe und am Wochenende auch , das ist doch ganz normal !
Da ist dann das Gespräch für mich auch beendet ...
Und vermissen tut er sicher so einiges aber nicht das Kleine ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram