Home / Forum / Mein Baby / Freund will die trennung nicht

Freund will die trennung nicht

22. Mai 2012 um 16:08

Muss mir mal etwas Luft machen.Mein Name ist Melly bin 26 und seit 8 Monaten Mama eines süßen Bubis.Mein Freund und ich sind seit fast 2. Jahren zusammen wohnen aber getrennt, was ich gut finde.
Für meinen Freund war das Thema zusammenziehen und Heirat schonimmer super wichtig, für mich nicht.Wir wohnen auch nicht in der selben Stadt sondern gute 400 km voneinander entfernt.Seit der kleine Mann auf der Welt ist fahre ich alle 14 Tage zu meinem Freund übers Wochenende und ich muss ehrlich sagen das ich mich jedesmal wieder freue zurück nach Hause fahren zu können, da ich mich bei ihm auch absolut nicht wohl fühle.Er möchte seinen Sohn natürlich öfter sehen was ich total verstehen kann, nur müsste er sich dann ein Hotel nehmen was ihm wie er sagt zusammen mit dem Benzinpreis zu teuer ist.Er war noch nie bei mir zuhause, was aber nur an mir und meiner Vergangenheit liegt.Meine Eltern starben als ich 18 war und seitdem kann ich es nicht ertragen wenn andere Leute das Haus betreten.Ich war deshalb auch schon in Therapie.
Jedenfalls fällt es mir seitdem Tod der beiden sehr schwer jemanden an mich ran zu lassen , ihr könnt euch vorstellen das es so nicht gerade einfach war jemanden kennen zu lernen .
Aus meiner Sicht krieselt es schon sehr lange in der Beziehung (Anfang der SS) und richtig wohl fühl ich mich auch nicht gerade.
Ich war immer ehrlich zu ihm und hab ihm gesagt das sich meine Gefühle für ihn verändert haben und ich mich in der Beziehung nicht so wohl fühle wie ich eigentlich sollte.Er kämpft um mich und seinen Sohn mit allen Mitteln was mich aber irgendwie Gefühlsmäßig noch weiter wegtreibt von ihm.
Seit ca. 3 Monaten treffe ich mich gelegentlich mit einem anderen Mann der mich richtig fasziniert und wo ich mich sehr sehr wohl fühle.Wir gehen Kaffee trinken oder spazieren und verstehen uns einfach gut und ja es knistert auch zwischen uns.Uns verbindet beide der Tod zweier geliebter Menschen( er verlor bei einem Autounfall seine Frau und sein 6 jähriges Kind)
und ist seitdem alleine.
Ich weiß das klingt total komisch und verrückt aber er ist die erste Person die ich ohne irgendwelche Zweifel gestern ins Haus gelassen hab, die erste Person seit meine Eltern starben .
Mein Freund weiß das ich jemanden kennengelernt hab und das ich die Trennung will, ich hab schon öfters versucht mit ihm darüber zu reden, aber da ist er taub was dieses Thema betrifft.

Ich habe mich entschlossen mir einen Termin beim Jugendamt geben zu lassen um Fragen wegen Umgangsrecht etc zu klären da ich nicht mehr diese 400 kmeinfach( 800 an einem Wochenende) auf mich nehmen möchte, ist ja auch eine Kostensache.
Mein Freund dreht jetzt total am Rad weil ich dieses Wochenende nicht zu ihm fahre , er könnte ja auch herkommen und sich irgendwo ein billiges Zimmer nehmen, oder?

Nun meine Fragen vorab

Wie sieht das mit dem Umgangs oder Besuchsrecht aus? Wie oft, wie lange ?Der kleine Mann geht ab September in Betreuung und ich wieder arbeiten falls das wichtig ist wegen dem Besuchsrecht.Sorgerecht hab ich!


Mehr lesen

22. Mai 2012 um 18:11

Hallo?
kennt sich da keiner aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 18:21

Noch hab ich keinen termin vereinbart
es hätte ja sein können , dass hier die ein oder andere Mami ist die sich damit auskennt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 18:31


Wo enthalte ich ihm denn das Kind vor?Er kann doch kommen wenn er will, kann doch nicht seindas nur ich die 800 km fahrw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 18:41

Seit der kleine mann da ist bin immer ich die 800 km
gefahren, weil es ihm zu teuer war( benzin, Hotel).AbSeptember arbeite ich wieder von Mo-Fr da kann ich nicht so einfach mal 800 km fahren.
Ich wohne schon immer hier und er wohnt schon immer dort, keiner ist weg oder umgezogen.

Mir ist schon klar das wir zusammen zum Jugendamt müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 18:51

Ich will nicht das er bei mir im haus übernachtet
oder das Haus betritt, doof ich weiß aber es gibt Hotels usw.
Das mit dem anderen Mann ist anderst.Ich war selbst überrascht das es mir nichts ausgemacht hat ihn herreinzubeten und es war ich weiß nicht aber dieses beklemmende Gefühl was ich seitdem Tod der beiden hab war weg ist fast immer weg wenn ich mich mit dem anderen treffe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 18:52

Wie meinst du das? solange ihr noch zusammen wart, ja?
?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 18:59

Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun
finde deinen Text auch sehr unverschämt.

Ich hab nunmal ein Problem damit jemanden ins Haus zu lassen und da ist es auch egal ob es der Vater meines Sohnes ist oder meine Großeltern.Wäre mir eine Vater-Sohn-Beziehung nicht wichtig wäre ich nicht alle 14 Tage 800 km gefahren nur geht das bald nicht mehr da mir die Zeit fehlt und es auch finanziel nicht okay finde das es nur an mir liegt weil es ihm zu teuer ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:00

...
Übrigens, es gibt durchaus auch Urteile, bei denen jedes Elternteil den halben Weg fahren muss bzw. das Benzingeld aufgeteilt wird.habt ihr gemeinsames Sorgerecht?

Außerdem könnte der Vater durchaus das Sorgerecht beantragen, weil er sein Kind durch deine Psyche gefährdet sieht. Deine Vergangenheit, dein Verhalten und die Tatsache, dass da plötzlich ein anderer Kerl mit ähnlicher Geschichte mit drin hängt - sowas macht sich nicht wirklich gut. Wenn dein Freund glaubhaft machen kann, dass das Kindeswohl durch dich gefährdet ist, dann hast du schlechte Karten.

Ich möchte dir wirklich keine Angst machen, aber objektiv stehst du nicht wirklich gut da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:00


Mir tut ihr Freund auch voll leid. Er hat ja nix falschgemacht.
Ausser vielleicht mit ihr ins Bett zu gehen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:01

Steht doch dort, ich kenne ihn seit 3 monaten und ja
es stimmt das seine Frau und Kind verstarben.

Ich sag nicht unbedingt das mich was an meinem Freund stört, ich fühl mich in seiner Gegenwart nur noch unwohl und auch die Gefühle sind nicht mehr so da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:01


sie hat doch mit keiner silbe erwähnt das sie dem vater das kind entziehen will. weis nicht was du dich da jetzt so hochschaukelst.
ich hätt ehrlich gesagt auch kein bock alle 2 wochen so eine reise auf mich zu nehmen, mit baby im auto.
da kann der feine herr ja auch mal sein popöchen bewegen.
wenn sie jetzt sagt, sie schaft es nicht mehr, finanziell/zeit/lust, ist es wohl ihr gutes recht auch mal zu sagen "nein kein bock, komm du auch mal"
er ist schließlich der vater.

zur TE:
holt euch ein beratungsgespräch beim JA, die können euch da sicher weiterhelfen mit besuchszeiten und dergleichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:02

Was zieh ich denn ab?
Ich war immer ehrlich zu ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:05
In Antwort auf softcake5

Was zieh ich denn ab?
Ich war immer ehrlich zu ihm

...
Du kannst dich gar nicht in seine Lage versetzen oder?
Mitgefühl sind Dir fremd.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:06
In Antwort auf emmasmamma


sie hat doch mit keiner silbe erwähnt das sie dem vater das kind entziehen will. weis nicht was du dich da jetzt so hochschaukelst.
ich hätt ehrlich gesagt auch kein bock alle 2 wochen so eine reise auf mich zu nehmen, mit baby im auto.
da kann der feine herr ja auch mal sein popöchen bewegen.
wenn sie jetzt sagt, sie schaft es nicht mehr, finanziell/zeit/lust, ist es wohl ihr gutes recht auch mal zu sagen "nein kein bock, komm du auch mal"
er ist schließlich der vater.

zur TE:
holt euch ein beratungsgespräch beim JA, die können euch da sicher weiterhelfen mit besuchszeiten und dergleichen.

Danke
Verstehe hier einige Damen auch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:08

Ich hab bisher doch mein möglichstes getan und bin zu ihm gefahren
egal ob Trennung oder nicht, so oder so hätte ich dies bald nicht mehr tun können da ich arbeiten gehen werde und auch er ebendann mal herfahren muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:10

Sag mal gehts noch?
Alle 14 Tage 800 km und nur immer ich, er hätte doch dazwischen auch kommen können warum muss ich ihm das kind nachfahren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:11

Wo steht das ich ihm das kindwegnehme?
Sag mal es kann doch nicht sein das die Mutter 800km fahren muss und das alle 14 Tage weil es ihm zu teuer ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:15

Du sagst immer
es kann nicht sein, dassdu 800km fahren musst...

aber es kann auch nicht sein, dass du den Vater deines Kindes nicht zu dir in die Wohnung lässt, andere fremde Männer aber schon. Trauma hin oder her... mach deswegen eine Therapie oder so aber mach das nicht auf dem Rücken des Kindes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:16
In Antwort auf softcake5

Wo steht das ich ihm das kindwegnehme?
Sag mal es kann doch nicht sein das die Mutter 800km fahren muss und das alle 14 Tage weil es ihm zu teuer ist

...
Zum Kind machen bist du doch auch die 800Km gefahren!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:16

Weil die gefühle einfach nicht mehr da sind
und ich auf Dauer auch keine Fernbeziehung möchte, er will nicht herziehen und ich gebe das Haus nicht auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:18

Er will ja nicht fahren oder meinste ich bin aus spass die letzten
8 Monate ständig die 800km gefahren, das ist ihm mit dem Benzin zu teuer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:21
In Antwort auf sekundenschlaf

Du sagst immer
es kann nicht sein, dassdu 800km fahren musst...

aber es kann auch nicht sein, dass du den Vater deines Kindes nicht zu dir in die Wohnung lässt, andere fremde Männer aber schon. Trauma hin oder her... mach deswegen eine Therapie oder so aber mach das nicht auf dem Rücken des Kindes.

Warum muss ich ihn ins haus lassen?
Möchte mal sehen ob andere Paare die getrennt sind ihren Ex bei sich übernachten lassen.
Es gäbe ja andere Möglichkeiten nicht nur Hotel aber er will nicht 800km fahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:23

Ja sicher arbeitet er auch, allerdings hat er zeiten die es ihm
ermöglichen würden Freitag mittag loszufahren und Sonntagabend zurück das geht bei mir nicht mehr da ich bis 17 uhr arbeiten werde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:25
In Antwort auf isabella2612

...
Zum Kind machen bist du doch auch die 800Km gefahren!!

Nein bin ich nicht
der kleine entstand als wir ne Woche im Urlaub waren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:25

Ich sehe die Sache gespalten
Und ich muss dich hier ein bisschen vor der Meute in Schutz nehmen.
Ich denke sie können sich einfach nicht in die hineinversetzen.
Ich kann es verstehen dass es total schwer ist jemand an sich ran zu lassen besonders in der Situation in der du bist. Ich selber konnte das auch sehr schwer als meine Mama viel zu früh verstarb(das hat sich nun auch schon wieder das 3te mal gejährt)
Gut mein damaliger Freund und jetzt mein Mann, hat sich alle Mühe gegeben auch wenn er mich erst mal frei lassen musste. Ich hab total abgeblockt in allem was war.

Und wegen der Fahrerei es kann nicht zumutbar sein dass man mit einem Kind so lange Auto fährt. Gut du hättest ihm ja vielleicht mal Spritgeld zahlen können oder ein Zimmer in der Nähe suchen können das du bezahlst.

Zum Thema die Gefühle haben sich verändert. Kann es einach nur sein dass du nicht weißt was du an ihm hast, weil du ihn einfach zu wenig siehst? Das ist meine starke Vermutung. Versucht wirklich mal was zusammen zu machen oder so.

Und zu dem anderen Mann, du fühlst dich bei Ihm wohl, weil euch was verbindet weil ihr ähnliche Schicksalschläge zu verbuchen hattet, aber ob das Gefühle in derm sinne sind von verliebt sein oder so, da würde ich auf jeden Fall mal abwarten.
Nachher verrennst du dich in was und dann stehst ganz alleine da.

Zum Thema Sorgerecht wenn du ihn bei der Geburt nicht angegeben hast, und ihr keine Vaterschaftsanerkennung in der SS machen habt lassen dann ist das Sorgerecht etc. alles bei dir. Und wenn er dann Besuche etc haben will dann muss er es einklagen. bzw aufs Jugenamt gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:26

Nein da ihm schon das benzin zu teuer ist
wiegesagt gibt es außer dem Hotel noch ne andere Lösung was er nicht will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:27

Haha wo steht denn das der fremde das kind sieht?
oder öfter gesehen hat als der Vater?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:28

Ganz ehrlich?
wäre ich für 2 Tage ins Hotel gegangen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:30


Was willst Du hier eigentlich lesen. Das Du eine tolle Mama bist?
Das Du alles richtig machst?
Nun, der Zahn ist Dir gezogen. Anscheinend verstehst Du nicht das es hier keine gibt die richtig findest was Du tust.
Ganz ehrlich, mir Tut der Mann leid. Und Dein Kind, weil es die nächsten Jahre auf Dich angewiesen ist.

Das einzige was auf dieser Welt gerecht verteilt ist, ist der Verstand, weil jeder denkt genug davon zu besitzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:31

Es gäbe auch ne andere möglichkeit als das hotel
aber das will er auch nicht da er nicht 800 km fahren will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:34


Okay, nachdem ich Eure Antworten gelesen habe, bin ich schon irritíert. Nur auf ihr rumhacken nützt nichts. Ddurch wird sie nicht mehr zu dem Vater fahren.

Ich finde die Ausgangssituation echt mies um ein Kind zusammen zu bekommen. Mich würde echt interessieren, WARUM ihr zusammen ein Kind gezeugt habt, wenn er noch nie bei dir war, ihr nicht zusammen lebt, du nicht stabil bist und deine Gefühle auch nicht so dolle waren.

Generell würde ich dir raten deine Zwangsstörung aufzuarbeiten. Denn für dein Kind wird es erst schlimm sein und später normal (was noch schlimmre ist), dass seine Freunde euch nicht besuchen können. Und deine Geschichte vermittelt nicht den Eindruck, das du eine stabile Mama für dein Kind sein kannst. Falls du Hilfe bei der Suche nach einem Therapeuten brauchst, die Krankenkasse unterstützt dich dabei.

Mit dem Vater des Kindes solltest du dich DRINGENT auseinander setzen. Er könnte einen stabilen Punkkt im Leben deines Kibdes darstellen und das ist soooo wichtig. Generell würde ich dir sogar dazu raten zu überlegen, ob der Kleine nicht auch mal ein WE ohne dich bei ihm sein kann- wenn du den Vater nicht erträgst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:36

Das tu ich ja daran arbeiten.
Was ich in den 8 Monaten an Benzinkosten hatte war nicht gerade wenig und das Ding ist ja das er das Geld eigentlich hat um auch mal diese 800 km auf sich zunehmen das kann er eher verkraften finanziel als ich.
Aber da ich ja will das er eine Beziehung zu seinem Sohn aufbauen kann bin ich die letzten 8 Monate immer gefahren und er kam kein einziges Mal.Als er meinte das sei zu teuer Benzin und Hotel baten ihm meine Großeltern eine kostenlose Alternative an was er aber auch nicht wollte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:39

Der wille fehlt? na klar
darum tat ich mir und dem baby auch die 800 km alle 2 Wochen an weil mir der Wille fehlt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:52


Übernachtest du bei ihm wenn du am WE bei ihm bist?

Warum teilt ihr euch die Spritkosten nicht
Wenn du kommst? Andersrum genauso...

Kindergarten echt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2012 um 19:58
In Antwort auf softcake5

Warum muss ich ihn ins haus lassen?
Möchte mal sehen ob andere Paare die getrennt sind ihren Ex bei sich übernachten lassen.
Es gäbe ja andere Möglichkeiten nicht nur Hotel aber er will nicht 800km fahren

Ihr seid jetzt getrennt
aber was war vorher? Du bezeichnest ihn immer noch als "mein Freund"... also ist er doch nicht dein Ex?

Und ja, meine Mutter hat ihren Ex (meinen Vater) immer bei sich übernachten lassen. UNS zuliebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2012 um 15:10

Natürlich waren gefühle da, sonst hätte ich mich ja nicht
auf diese Beziehung eingelassen.
Ich mache bereits eine Therapie die mir auch sehr gut tut und hilft und seit mein Sohn auf der Welt ist geht es mir viel besser.
Es ist nicht so das ich niemanden ins Haus lassen kann, sondern nur nicht jeden.Bei der Hebamme hatte ich kein Problem oder bei meiner Tante usw. Nur meinen (Ex)Freund , Großeltern und paar Bekannte da geht es einfach nicht.Es sind eher die Personen mit denen meine Eltern keinen bzw schlechten Kontakt hatten.Klar meinen Freund konnten sie nie kennen lernen.
Ich könnte das Haus nie verkaufen, es ist mein Erbe und da hängen soviele Erinnerungen daran, gute und schlechte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2012 um 15:16
In Antwort auf novascotia1


Übernachtest du bei ihm wenn du am WE bei ihm bist?

Warum teilt ihr euch die Spritkosten nicht
Wenn du kommst? Andersrum genauso...

Kindergarten echt...

Ja bisher hab ich bei ihm übernachtet
allerdings fühle ich mich nicht mehr richtig wohl dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2012 um 16:31

Ich antworte mal hier oben auf ein pasr fragen
Natürlich weiß mein (Ex) Freund das ich jemanden kennengelernt hab .
Schon bevor ich den anderen kennenlernte waren die Gefühle für meinen Freund nicht mehr so stark bzw weg.
Das wir nunmal nicht im gleichen Ort wohnen und wir erstmal eine Fernbeziehung führen müssen war uns von Anfang an klar und damit hatten wir beide kein Problem.Erst als ich schwanger setzten wir uns nochmal mit dem Thema zusammenziehen auseinander.
Er wollte nicht umziehen wegen der Familie, Freunden und Job und ich wollte nicht da ich das Haus habe, auch Freunde, einen Job.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen