Home / Forum / Mein Baby / Freundin als Tagesmutter

Freundin als Tagesmutter

9. Juli 2014 um 21:37

Hallo Mädels,

kennt sich jemand von euch mit privaten Tagesmüttern aus?
Gemeint sind solche, die weder mit dem Jugendamt zusammen arbeiten, noch diese Pflegeerlaubnis haben.

Wie läuft sowas ab?

Folgende Situation:
Eine Freundin würde sich zur Verfügung stellen, meine Tochter ca. 20-25 Stunden die Woche zu betreuen. Natürlich nur gegen Bezahlung.

Ist das offiziell erlaubt? Worauf muss ich achten (Versicherungen, Finanzamt usw.)?

Gibt es bestimmte Voraussetzungen, unter denen ich die Betreuung steuerlich geltend machen kann?

Wie ihr seht, habe ich keine Ahnung und bin über jede Hilfe dankbar.

VG

Mehr lesen

9. Juli 2014 um 22:57

Uns
geht es vorallem darum, dass es keine Schwarzarbeit ist.

Wie läuft das genau mit der Aufwandsentschädigung ab?

Wir hatten uns vorgestellt, dass sie ca. 350-400 Euro bekommt.

Wenn ich das ganze dann noch bei der Steuer absetzen könnte, wäre das natürlich klasse.

Gefällt mir

9. Juli 2014 um 22:59

In...
... welchem Bundesland wohnst du denn?
In Bayern ist das NICHT erlaubt.

Tiri

Gefällt mir

9. Juli 2014 um 23:06
In Antwort auf tirima

In...
... welchem Bundesland wohnst du denn?
In Bayern ist das NICHT erlaubt.

Tiri

Prima
Gut, dass ich genau dort lebe

Gefällt mir

9. Juli 2014 um 23:14

..,
Hmm ich bin erstaunt warum du bereit bist 400 euro an sie zu zahlen wir zahlen für unsere Tagesmama 66 Euro (teilzeitplatz 25 - 35 std die woche möglich)

Gefällt mir

9. Juli 2014 um 23:17
In Antwort auf wowwowwubbzy

Prima
Gut, dass ich genau dort lebe

Sh***!
Aber wenn deine Freundin aus einem pädagogischen Bereich kommt, ist das mit der Pflegeerlaubnis nicht sooooo das grosse Ding.
Ausserdem wäre sie dann versichert und einen Teil der Kosten würde das Jugendamt übernehmen.
Ansonsten müsste sie nen Qualifizerungskurs mitmachen, das lohnt dann wahrscheinlich nicht...

Tiri

Gefällt mir

9. Juli 2014 um 23:21
In Antwort auf meow90

..,
Hmm ich bin erstaunt warum du bereit bist 400 euro an sie zu zahlen wir zahlen für unsere Tagesmama 66 Euro (teilzeitplatz 25 - 35 std die woche möglich)

Ich habe
mich einfach an den Preisen der Tagesmütter und Kinderkrippen hier orientiert. Die kosten meist noch mehr

Gefällt mir

9. Juli 2014 um 23:53

So...
... nachdem ich meine durstige Kleine mal kurz wieder zum Schlafen gebracht hab ergänze ich mal noch was ich weiss.

Es würde wohl dann als quasi "private Tagesmutter" laufen können, wenn die Betreuung weniger als 3 Monate andauert (also nur ne Übergangslösung ist) ODER
sie dein Kind zuhause bei euch betreut.
Steht genauer auch im 43 SGB VIII, wenn du das selber mal durchlesen willst.
(Und - das SGB gilt deutschlandweit, also läuft es in anderen Bundesländern genauso und du hast nicht grade "Pech" weil du in Bayern wohnst. Wollte das nur wissen, weil ich mir vorhin nicht sicher war wo die entsprechenden Vorschriften denn rechtlich festgelegt sind.)

Falls sie dein Kind bei euch betreut, könnte das vielleicht als "haushaltsnahe Dienstleistung" laufen? Diesbezüglich gibts Infos unter:
http://www.minijob-zentrale.de
Da weiss ich aber leider nix genaueres...

Tiri

Gefällt mir

10. Juli 2014 um 0:31
In Antwort auf wowwowwubbzy

Ich habe
mich einfach an den Preisen der Tagesmütter und Kinderkrippen hier orientiert. Die kosten meist noch mehr

Dann mach es schwarz
Das sind ungefähr 5,-- pro Stunde, wer arbeitet noch für das Gehalt?
Es geht hier um dein Wertvollstes, um dein kind.
Vertraust du ihr voll und ganz?
Dann passt es doch.
LG

Gefällt mir

10. Juli 2014 um 14:32
In Antwort auf meow90

..,
Hmm ich bin erstaunt warum du bereit bist 400 euro an sie zu zahlen wir zahlen für unsere Tagesmama 66 Euro (teilzeitplatz 25 - 35 std die woche möglich)

Dann...
... bekommst du aber nen Zuschuss zu den Kosten vom Jugendamt, oder?
Hier bei uns wäre der "Regelbeitrag" für Eltern bei der Betreuungszeit bei knapp 200. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es woanders so viel weniger ist.
Und die Tagesmütter bekommen noch was vom Jugendamt dazu, sodass 400 zwar viel, aber nicht an den Haaren herbeigezogen sind.

Tiri

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Frage zum Thema Ernährung
Von: wowwowwubbzy
neu
9. Dezember 2015 um 14:12

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen