Home / Forum / Mein Baby / Früchen in der 29+2 Woche!!

Früchen in der 29+2 Woche!!

13. Oktober 2009 um 9:22

Hallo, habe im März eine Tochter in der 29+2. ssw bekommen und suche noch Mütter die das gleiche erlebt haben, zum austausch!!!
Würde mich freuen!!!

Mehr lesen

18. Oktober 2009 um 22:04

Frühgeburt 25.SSW
Hallo Evi,
ich bin auch eine Mama eines ehemaligen Frühchens meine Tochter ist jetzt 8 Jahre alt.Ihr geht es,dis auf einige Dinge,zum Glück ganz gut.
Wie lange lag deine Tochter im Krankenhaus? und wie geht es ihr jetzt?
Wenn du irgendwelche Fragen hast,frag nur,werde sie wenn ich kann,beantworten.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2009 um 12:05

Hi
meine tochter kam letztes jahr im mai in der 25+2ssw. mitlerweile krabbelt sie, zieht sich in den stand und fängt an mama und papa zu sagen.
warum kam deine tochter denn zu früh und wie heißt sie? meine tochter heißt anna-sophie
lg steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2009 um 20:46

Mein Engelchen kam in 29+4 SSW
Hallo habe meine Tochter per NOT Kaiserschnitt am 09-10-2009 also vor gut 2 Wochen geboren.
Sie kam mit einer Größe von 36 cm und mit einem gewicht von 1284g.
Meine Kaitlyn Julie so heisst sie ist ein tapferes Mädchen sie hat einen starken Willen.
Am Anfang hatte wir Probleme mit den Lungen, aus den Lungen wich Luft dies ist schon überstanden und gut ausgeheilt.
Jetzt kämpfen wir mit der Atmung diese ist viel zu hektisch und zu schnell ist.
Sie wird noch über die Magensonde ernährt, hat noch eine Infusion und liegt im Incubator.
Gestern wurde sie gewogen und sie hat jetzt 1480g.

Es schmerzt mir jeden Tag aus den Krankenhaus zu gehen und meine kleine Maus nicht mit nehmen zu können.
Wie lange waren eure Mäuse im Krankenhaus???

Grüße Alice

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2009 um 8:54
In Antwort auf alice27031

Mein Engelchen kam in 29+4 SSW
Hallo habe meine Tochter per NOT Kaiserschnitt am 09-10-2009 also vor gut 2 Wochen geboren.
Sie kam mit einer Größe von 36 cm und mit einem gewicht von 1284g.
Meine Kaitlyn Julie so heisst sie ist ein tapferes Mädchen sie hat einen starken Willen.
Am Anfang hatte wir Probleme mit den Lungen, aus den Lungen wich Luft dies ist schon überstanden und gut ausgeheilt.
Jetzt kämpfen wir mit der Atmung diese ist viel zu hektisch und zu schnell ist.
Sie wird noch über die Magensonde ernährt, hat noch eine Infusion und liegt im Incubator.
Gestern wurde sie gewogen und sie hat jetzt 1480g.

Es schmerzt mir jeden Tag aus den Krankenhaus zu gehen und meine kleine Maus nicht mit nehmen zu können.
Wie lange waren eure Mäuse im Krankenhaus???

Grüße Alice

Hi
also meine tochter kam ja 25ssw sprich 4wochen früher von der woche her und wurde 4tage vor et mit monitor und sauerstoff entlassen.
das atmen war auch bei uns ein kleines problem, aber nicht so schlimm und sie hat sich wie du weiter unten liest ja super gemacht bis her. da sie eine einseitige hirnblutung II fast III hatte, wo sich wegen eines gerinzel, was sich bildete kein hirnwasser ablaufen konnte, hätte sie fast einen shunt gebraucht. aber sie hat sich entschieden, ein großteil soll von alleine ablaufen und der rest der immernoch vorhanden ist ist ungefährlich. deswegen haben wir was behinderung betrifft kein 100%iges ok, aber das kann ja auch erst kommen wenn sie mehr spricht. was die körperlich-, motorische- und denke auch geistlicheentwicklung betrifft hat sie nichts abbekommen *auf holz klopf*. also alle sind sich fast 100% sicher sie hat nichts, aber ganz 100% sinds halt nicht.
aber wie lange die kleinen bleiben ist immer unterschiedlich und kommt drauf an wie sie sich machen. sobald sie die temperatur selber halten können, alleine trinken, keine großen abfälle mehr haben *beim drücken die sind ja vollkommen normal, sollten aber nicht weit runter gehen und danach wieder hoch* und am besten alleine atmen. die 2500g grenze gibts nicht mehr, meine maus wog über 3000g und kam vorm et noch raus. allerdings wenn es sich die eltern zu trauen, das kind stabil ist, also sprich keine großen abfälle, dürfen manche auch mit magensonde und/oder sauerstoff entlassen werden.
aber da ihr ja 30ssw wart, ist es meistens vorm et, da die kleinen einfach weiter entwickelt sind. das mit dem atmen klappt bestimmt auch bald. zudem mit dem super gewicht bei geburt, das wird schon. hoffe ihr dürft bald heim.
lg steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2009 um 9:09
In Antwort auf sylwia_12853954

Hi
also meine tochter kam ja 25ssw sprich 4wochen früher von der woche her und wurde 4tage vor et mit monitor und sauerstoff entlassen.
das atmen war auch bei uns ein kleines problem, aber nicht so schlimm und sie hat sich wie du weiter unten liest ja super gemacht bis her. da sie eine einseitige hirnblutung II fast III hatte, wo sich wegen eines gerinzel, was sich bildete kein hirnwasser ablaufen konnte, hätte sie fast einen shunt gebraucht. aber sie hat sich entschieden, ein großteil soll von alleine ablaufen und der rest der immernoch vorhanden ist ist ungefährlich. deswegen haben wir was behinderung betrifft kein 100%iges ok, aber das kann ja auch erst kommen wenn sie mehr spricht. was die körperlich-, motorische- und denke auch geistlicheentwicklung betrifft hat sie nichts abbekommen *auf holz klopf*. also alle sind sich fast 100% sicher sie hat nichts, aber ganz 100% sinds halt nicht.
aber wie lange die kleinen bleiben ist immer unterschiedlich und kommt drauf an wie sie sich machen. sobald sie die temperatur selber halten können, alleine trinken, keine großen abfälle mehr haben *beim drücken die sind ja vollkommen normal, sollten aber nicht weit runter gehen und danach wieder hoch* und am besten alleine atmen. die 2500g grenze gibts nicht mehr, meine maus wog über 3000g und kam vorm et noch raus. allerdings wenn es sich die eltern zu trauen, das kind stabil ist, also sprich keine großen abfälle, dürfen manche auch mit magensonde und/oder sauerstoff entlassen werden.
aber da ihr ja 30ssw wart, ist es meistens vorm et, da die kleinen einfach weiter entwickelt sind. das mit dem atmen klappt bestimmt auch bald. zudem mit dem super gewicht bei geburt, das wird schon. hoffe ihr dürft bald heim.
lg steffi

Halllo
also das ist ganz unterschiedlich.
Im Krankenhaus lies uns kein Arzt mit Magensonde,... nachhause. Sie wollten uns auch erst keinen Heimmonitor mitgeben. Aber als es dann doch auf den Geburtsterim zuging durften wir gehen.
Das macht jedes Krankenhaus unterschiedlich.
Das stimmt am Gewicht machen die das echt nicht mehr fest. Wir durften auch mit kappe 3 Kilo gehen.
Aber ich rate immer Eltern, das Kind so lange wie möglich im Krankenhaus zu lassen.
Weil zuhause doch oft dann die Unsicherheit aufkommt. Zumal es echt doof wäre, wenn was passiert und man dann gleich wieder ins Krankenhaus muss.
PS.: muss aber jeder selbst entscheiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2009 um 10:21

Find ich klasse...
...etwas über Frühchen zu lesen!!!
Bin gerade hier in das Forum und wollte eine beitrag zu genau diesem Thema einstellen...

Erts einmal herzlichen Glückwunsch an alle Mamis und Frühchen hier!! Auch wenn der Start ins Leben sehr schwer und meist ja auch ganz unerwartet ist, so haben wir alle ganz besondere Kinder!!!
Auch ich bin eine Frühchen-Mami. Ich habe meine zwei kleinen Sonnenscheine, Sophia und Tobias, am 17.09.09 mit 1.315g/38,5cm und 1.160g/38cm in 29+3 per NotKS unter Vollnarkose entbunden.
Beide liegen noch auf der Intensivstation. Sie war von Anfang an die Stabilere. Liegt bereits seit geraumer Zeit im Wärmebettchen. Wir wickeln sie selber, sie trinkt aus der Flasche (hat aber noch die Magensonde) und wenn ich da bin gebe ich ihr auch die Brust
Er hat leider alles schwierige mitbekommen. Er wurde mit einer Infektion geboren (ist zum Glück schon seit Wochen davon befreit) und hat auch die Lungenreife nicht geschafft...Jetzt atmet er stundenweise komplett alleine hat aber noch den CPAP als Atemunterstützung. Daher liegt Tobias auch noch im Inkubator. Auch er trinkt bereits ab und zu aus dem Fläschchen - das macht er wie ein Weltmeister

Beide wiegen mittlerweile über 1.800g und sind 42,5cm groß.
Leider haben beide eine Hirnblutung erlitten...aber es schaut momentan doch recht gut aus.

Würde mich freuen, mich mit euch hier austauschen zu dürfen - über Sorgen und Ängste, aber auch die Freuuden und Fortschritte.
Die zwei sind das größte geschenk meines Lebens und ich bin total vernarrt in beide

Neddi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2009 um 13:00

Frühchen 33+1 Woche
Hallo! Ich habe auch so einen kleine Wurm zur Welt gebracht. Ist allerdings schon 6 Jahre her. Und meine kleine süße Maus ist genau so munter und fit wie die anderen Kinder auch. Ich würde mich gerne mit euch austauschen und eventuelle Tipps geben oder einfach nur zuhören. Ich weiß was für eine Scheißangst man hat diesen kleine Wurm zu verlieren.
Liebe Grüße an alle Frühchenmamas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2010 um 0:39
In Antwort auf eligia_12627920

Find ich klasse...
...etwas über Frühchen zu lesen!!!
Bin gerade hier in das Forum und wollte eine beitrag zu genau diesem Thema einstellen...

Erts einmal herzlichen Glückwunsch an alle Mamis und Frühchen hier!! Auch wenn der Start ins Leben sehr schwer und meist ja auch ganz unerwartet ist, so haben wir alle ganz besondere Kinder!!!
Auch ich bin eine Frühchen-Mami. Ich habe meine zwei kleinen Sonnenscheine, Sophia und Tobias, am 17.09.09 mit 1.315g/38,5cm und 1.160g/38cm in 29+3 per NotKS unter Vollnarkose entbunden.
Beide liegen noch auf der Intensivstation. Sie war von Anfang an die Stabilere. Liegt bereits seit geraumer Zeit im Wärmebettchen. Wir wickeln sie selber, sie trinkt aus der Flasche (hat aber noch die Magensonde) und wenn ich da bin gebe ich ihr auch die Brust
Er hat leider alles schwierige mitbekommen. Er wurde mit einer Infektion geboren (ist zum Glück schon seit Wochen davon befreit) und hat auch die Lungenreife nicht geschafft...Jetzt atmet er stundenweise komplett alleine hat aber noch den CPAP als Atemunterstützung. Daher liegt Tobias auch noch im Inkubator. Auch er trinkt bereits ab und zu aus dem Fläschchen - das macht er wie ein Weltmeister

Beide wiegen mittlerweile über 1.800g und sind 42,5cm groß.
Leider haben beide eine Hirnblutung erlitten...aber es schaut momentan doch recht gut aus.

Würde mich freuen, mich mit euch hier austauschen zu dürfen - über Sorgen und Ängste, aber auch die Freuuden und Fortschritte.
Die zwei sind das größte geschenk meines Lebens und ich bin total vernarrt in beide

Neddi

28+6 SSW
Deine Kinder haben ein wenig mehr gewicht gehabt wie meins...
er kam mit 920g zur welt...
3 tage CPAP die magensonde hatte er bis mitte oktober und ende okt (ET 27.10) kam er mit 2100g nach hause...
heute wiegt er 5500g ...

wie geht es deinen kleinen mittlerweile?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2010 um 0:41
In Antwort auf alice27031

Mein Engelchen kam in 29+4 SSW
Hallo habe meine Tochter per NOT Kaiserschnitt am 09-10-2009 also vor gut 2 Wochen geboren.
Sie kam mit einer Größe von 36 cm und mit einem gewicht von 1284g.
Meine Kaitlyn Julie so heisst sie ist ein tapferes Mädchen sie hat einen starken Willen.
Am Anfang hatte wir Probleme mit den Lungen, aus den Lungen wich Luft dies ist schon überstanden und gut ausgeheilt.
Jetzt kämpfen wir mit der Atmung diese ist viel zu hektisch und zu schnell ist.
Sie wird noch über die Magensonde ernährt, hat noch eine Infusion und liegt im Incubator.
Gestern wurde sie gewogen und sie hat jetzt 1480g.

Es schmerzt mir jeden Tag aus den Krankenhaus zu gehen und meine kleine Maus nicht mit nehmen zu können.
Wie lange waren eure Mäuse im Krankenhaus???

Grüße Alice

....28+6
Mein Kind lag bis zum entbindungstermin insgesamt 11 wochen im krankenhaus...
ich habe die lungenreife-spritzen bekommen, daher war die atmung kein großes problem...

LG Pinar mit Umut Diren geb. 10.08.2009

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2010 um 13:09

Nico kam in der 29+1 Woche
Hallo!!!

Mein kleiner mußte wegen meines akuten schubes des hellp syndromes 10 wochen zu früh auf diese welt. zusätzlich hatte er einen herzfehler, der mittlerweile erfolgreich korrigiert wurde.er ist mit dem heutigen tag 9 monate auf der welt und ein liebenswertes kind wie man es sich nur wünschen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook