Home / Forum / Mein Baby / Fruchtblase erst kurz vor Geburt gesprungen - wem gings genauso?

Fruchtblase erst kurz vor Geburt gesprungen - wem gings genauso?

16. Januar 2016 um 22:07

Hallo,

die Geburt meines zweiten Sohnes ist jetzt 11 Wochen her - aber irgendwie beschäftigt es mich immer noch, wie die Geburt gelaufen ist, gerade auch deshalb, weil ich noch ein drittes Kind möchte.

Die Wehen waren von Anfang an regelmäßig, und bald schon ziemlich heftig. Das ging dann so weiter, ich hatte 10 Stunden lang sehr heftige und schmerzhafte Wehen, erst dann ist auf der Toilette die FB gesprungen, ich bekam sofort Presswehen, man sah gleich das Köpfchen und nach nicht einmal 5 Minuten war mein Sohn da! Er wäre fast auf der Toilette gekommen Wegen Venenstau war er ganz schön blau im Gesicht - kein Wunder schließlich ist er innerhalb weniger Minuten durchs Becken "gerauscht". Ich war ziemlich überrumpelt... auch bei meinem ersten Sohn (dessen Geburt ca. 11 Stunden gedauert hat) ist die Fruchtblase erst sehr spät aufgegangen, allerdings hatte ich bei ihm noch 1,5 Stunden Presswehen.

Wem gings ähnlich, hatte jemand von euch auch so eine "stabile" Fruchtblase? Wurde etwas unternommen und wenn ja, was?

LG, Jumivali

Mehr lesen

16. Januar 2016 um 22:10

Gar nicht von selbst
Meine fruchtblase ist nach stunden gar nicht geplatzt
Irgebdwann war es dem arzt zuviel und er hat sich geöffnet und zack paar minuren später war mein kleiner da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 22:20

Bei mir
hat die Hebamme sie mit so einem spitzen Fingerhut geöffnet, weil sie ziemlich prall vorstand. Danach ging es auch recht schnell voran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 23:29

3 mal wurde die blase gesprengt und
2 mal unter den wehen geplatzt, jedesmal hatte ich sofort presswehen und die kleinen kamen innerhalb kurzer zeit zur welt, lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2016 um 23:52

Huhu
Bei der großen Tochter hatte ich einen Blasensprung und dann fingen die Wehen langsam an...

Dachte bei der kleinen wird es auch so...Pustekuchen...nach Wehencocktail weit über Termin kamen irgendwann Wehen und die Fruchtblase ging erst ganz am Ende auf...Quasi im gleichen Moment kam das ganze Kind mit raus. Insgesamt keine 1,5 h und 20 min davon im Kreissaal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 2:55

Hallo
Bei allen 4 Geburten wurde mir die fruchtblase gesprengt. Mal ging es schnell mal langsamer voran.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 5:54

Hallo
Bei beiden geburten platze die fruchtblase von allein und sofort gingen die presswehen los.

Laut hebamme, soll das auch so sein.

"Normal" (bei geburt gibzs sowas ja an sich nicht ) ist es wünschenswert, dass die fruchtblase erst kurz vor der austreibungsphase platz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 6:14


Bei meinem Sohn wurde die FB unter der Geburt geöffnet während der Presswehen. Die Geburt ging rasend schnell. Bei meiner Tochter ist die FB eine Stunde nach der Einleitungspille gesprungen. Weitere 2,5 Stunden später war sie da. Bei beiden ging es flott. Konnte das noch gar nicht gleich realisieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 8:50

Ich hatte
17 Stunden Wehen und dann sprang die Fruchtblase. 1 Stunde später war meine Tochter da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 9:12

Beide Male
Blase gesprungen und beim 1. 5 mal pressen und beim 2. drei mal und die Jungs waren da.
Empfand das aber wirklich als angenehm... und habe mir darüber gar keine Gedanken gemacht.

Der Kleine war auch fast auf dem WC geboren....

Jetzt 36+0 und sehr gespannt auf die kleine Schwester

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 9:16

Beide Male
Blasensprung und beim 1. fünf Mal pressen und beim 2. nur 3 mal und die Jungs waren da.
Empfand das auch als sehr angenehm und habe mir nie Gedanken darüber gemacht.

Der Kleine wäre jedoch auch fast aufm WC geboren...


Jetzt 36+0 und in großer Spannung auf die 3. Geburt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 9:16

Jupp.
So ist das mit dem rechtzeitigen Blasensprung. Bei mir reisst sie immer Tage vorher, sehr nervig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 9:18

Sorry,
Beitrag war eben noch nicht zu sehen....:-\

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 10:01
In Antwort auf mummy022010

Sorry,
Beitrag war eben noch nicht zu sehen....:-\


Dafür hast du es aber super aus dem Stegreif nochmal genau so wiedergegeben!

Naja bei mir wars tatsächlich sehr unangenehm, fand die Geburt sogar schlimmer als die erste von den Schmerzen her.

Alles Gute für die dritte Geburt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 10:06


Danke für die bisherigen Beiträge! Na dann scheint das ja doch nicht sooo selten zu sein, dass die FB sehr spät springt, wie ich immer den Eindruck hatte bisher. Ich weiß, dass das mit dem Öfnnen der FB zwiespältig gesehen wird, aber hadere eben noch ein bisschen damit, weil ich stundenlang starke Schmerzen hatte (dass Wehen weh tun ist ja klar, aber das war echt extrem!). Naja, ich hab morgen Geburts-Nachgespräch mit meiner Hebamme, die bei der Geburt dabei war, und dann erörtern wir das nochmal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 10:10

Danke für deinen Beitrag
Klar muss man das Endergebnis sehen, es ist ja alles gut gegangen. Aber was du schreibst "und es ist auch nicht so, dass der blasensprung dann das kind tatsächlich einfach mal durch den geburtskanal katapultiert" traf bei mir halt leider nicht zu... er kam ja wirklich quasi fast rausgeschossen (und das mit 4 Kilo UND der Hand im Gesicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 10:13


Ja ich kenn deine Geschichte, so solls natürlich nicht laufen. Mich hat das eben total überfahren, dass ich erst 10 Stunden extreme Schmerzen hatte und dann plötzlich eine Sturzgeburt. Die Hebammen haben mich eben noch ins Zimmer zerren können, ich hatte schon überlegt, ob ich auf der Schwelle zum Gang runtergehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 11:59

Meine
Fruchtblase wollte nicht ^^" selbst als ich schon in den presswehen lag ist sie nicht gesprungen obwohl ich schon 11 Tage übern ET war . Meine Hebamme hat sie dann geöffnet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2016 um 12:02

FB unter Presswehen geplatzt
Hallo,
Meine Schwester hat ihr zweites Kind 2,5 Monate vor mir bekomme nur nennt ruhige, ihre Fruchtblase platzte erst während der Presswehen. Ihre Hebamme sagte, viel Vitamin C mache die FB sehr fest, da könne das vorkommen.
Bei mir war es dann lustigerweise genau so: erst als ich anfing zu pressen (völlig erstaunt dass es plötzlich so schnell ging, nach 24 Std Wehen alle 10 Minuten und dann mehrere Std alle 3 Min...)... Also erst als ich anfing zu pressen platzte die FB.
Dass es plötzlich so schnell ging empfand ich als Erleichterung, da die Geburt meines ersten Sohnes extrem lang war...
Ich wünsche Dir, dass Du die Geburt Deines Kindes gut annehmen kannst und die nächste Geburt auch ein besonderes Erlebnis wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2016 um 20:43

Gar nicht
Mein kleiner wurde in fruchtblase geboren sie ist einfach nicht geplatzt. Und das wo er mit seinen 4540g und 58cm drin war keine ahnung aus was für einem material sie bestand das sie das ausgehalten hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2016 um 21:25
In Antwort auf mummelfee

Gar nicht
Mein kleiner wurde in fruchtblase geboren sie ist einfach nicht geplatzt. Und das wo er mit seinen 4540g und 58cm drin war keine ahnung aus was für einem material sie bestand das sie das ausgehalten hat


Mit DEN Maßen eine Fruchtblase ganz zu lassen, ist schon echt ne Leistung! Beim Material tippe ich auf Kevlar!!! Spaß beiseite, ich glaube sowas ist echt selten! Heißt das dann nicht "Glückshaube"? Was haben die Hebammen dazu gesagt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2016 um 21:32


Ich glaube, meiner Schwägerin gings beim ersten Kind ähnlich, das kam nach Einleitung auch sehr flott und sie hatte mMn auch eine postpartale Depression, vielleicht nicht zuletzt wegen diesem Erlebnis.

Ja ich weiß, dass das, was ich geschrieben hab, Jammern auf hohem Niveau ist. Ich bin wirklich froh und dankbar, dass auch mein zweites Kind sicher gelandet ist und auch im GH zur Welt kommen durfte. Das mit dem Moment nach der Geburt kenn ich allerdings auch - ich hab mich ehrlich gesagt nicht sofort gefreut das Baby zu sehen, sondern war einfach nur froh, dass es vorbei war und ich mich endlich in dieses scheiß Bett legen konnte! Bin später noch genäht worden, weil ich einen ganz kleinen Dammriss hatte - wegen mir hätten die das auch ohne örtliche Betäubung machen können... nach DEN Wehen war mir echt alles egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2016 um 12:02

Ich hatte auch stabile Fruchtblasen
Bei der ersten Geburt wurde die Fruchtblase geöffnet um die Geburt voran zu treiben. Ich bekam dann auch schnell Presswehen. Leider war mein Großer ein Sternengucker und verkeilte sich im Becken, so dass die Presswehen insgesamt 2,5 Stunden dauerten . Als die Ärztin mich eigentlich schon in den OP schieben wollte, flutschte es dann aber doch noch.

Bei der 2. Geburt wurde die Fruchtblase ebenfalls geöffnet. Anschließend gings dann sehr flott.

Bei der 3. Geburt ist die Fruchtblase freiwillig geplatzt. Anschließend bekam ich sofort Presswehen und Mäuschen war ruckzuck draußen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2016 um 21:50

Wieso hast du keine betäubung bekommen?
Ich wurde auch minimum ne halbe Stunde genäht, aber ich bekam unmittelbar nach der (Nach)Geburt Betäubungsmittel an lokaler Stelle gespritzt. Dauerte keine 2min und die Ärztin konnte beginnen mich zu ... dachte das wäre Standard denn ich wurde weder gefragt noch musste ich drum bitten. Der Schnitt tat höllisch weh (trotz Wehe) aber das Nähen dafür null!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2016 um 21:55

Huhu
Meine Tochter wird jetzt am 25.1 3 monate alt...sie ist mein 2tes kind von der erste wehe bis sie da war vergingen gerade mal 3 stunden die fruchtblase ist auch erst kurz vor der ersten presswehe geplatzt....2 presswehen später war sie da....ich denke noch oft an die geburt weil das echt alles ziemlich schnell ging....lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2016 um 22:24

Nähen
Ich fand das Nähen auch total heftig. Das Schlimmste waren die Stiche zur Betäubung. Und dann spürt man es ja trotzdem irgendwie noch. Ich habe so geschrien. Mein Mann hat den Kleinen gehalten.
Meine Hebamme, die genäht hat, war total lieb und einfühlsam, aber an den Schmerzen hat das nichts geändert.

Klischeefrau, bei meinem ersten Sohn hatte ich eine PDA, die blieb während des Nähens noch und ich spürte nur, wie die Ärztin manchmal den Fasen zog, aber keine Schmerzen.
Trotzdem würde ich eine natürliche Geburt immer wieder einer PDA vorziehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 9:27
In Antwort auf jumivali


Mit DEN Maßen eine Fruchtblase ganz zu lassen, ist schon echt ne Leistung! Beim Material tippe ich auf Kevlar!!! Spaß beiseite, ich glaube sowas ist echt selten! Heißt das dann nicht "Glückshaube"? Was haben die Hebammen dazu gesagt?

Ja besonders
Die hebamme sagt auch das es sehr selten ist und das man es glückshaube nennt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 13:16
In Antwort auf mummelfee

Gar nicht
Mein kleiner wurde in fruchtblase geboren sie ist einfach nicht geplatzt. Und das wo er mit seinen 4540g und 58cm drin war keine ahnung aus was für einem material sie bestand das sie das ausgehalten hat


eine sogenannte " Glückshaubengeburt"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 13:22

Meine
Wurde von der Hebamme geöffnet, war wohl auch ziemlich prall. War glaub ich während der presswehen aber genau kann ich es gar nicht sagen müsste meinen Mann fragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Hilfe, französisches Buch von Alison McGhee gesucht!
Von: jumivali
neu
17. Juni 2016 um 21:18
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen