Forum / Mein Baby

Frühchen mit Monitor nach hause ???

Letzte Nachricht: 19. Dezember 2007 um 11:04
L
lamis_12167958
21.11.07 um 0:59

Hallo ich habe meine zwillinge in der 26 ten Schwangerschaftswochen per notkaiserschnitt zur welt gebracht ! Lukas 880g und Alina 965g , heute nach 11 wochen wiegt Lukas 2610g und Alina 2290g aber es ist immer noch kein ende in sicht denn wir erfahren immer noch nicht wann wir nach hause dürfen !
ich habe bald keine kraft mehr jeden tag im krankenhaus hin und her !
die kleinen liegen seid fast 2 wochen in normalen bettchen halten ihre temperatur echt super und trinken beide ihre 80-100 ml pro malzeit melden sich auch selbst wenn sie hunger haben ! ( so alle 3-5 std )
ich möchte meine kleinen mäuse endlich mit nach hause nehmen und bin auch bereit sie mit monitor nach hause zu mehmen da die ärzte uns ja auch keine angaben machen wann die kleinen nach hause dürfen!
denn bei uns hängt alles nur noch an diesem monitor !!!
und so wie es aussieht werden wir den auch noch nicht soo schnell los !
ich bin zur zeit echt ratlos und weiß nicht mehr weiter habe seid 11 wochen nicht mehr richtig geschlafen werde richtig unruig weil ich auch angst habe ich bekomme sie in diesem jahr garnicht mehr heim zumindest macht es so den anschein weil wir nichts gesagt bekommen

ich bitte euch um eure erfahrungen mir monitor und hoffe ich kann dann endlich in irgend einer richtung gewissheit bekommen od och das richtige tue wenn ich sie nächste wochen mit monitor nach hause hole ! ???
ich danke euch jetzt schon für eure antworten !

LG schnuff

Mehr lesen

L
lynna_12901112
21.11.07 um 19:13

Hi!
Tut mir leid, dass Du das so durchmachen musst, und ich kann Dich verstehen, dass Du langsam mit Deinen Kleenen nach Hause willst. Meine Maus war gerademal 4 Wochen im KH auf der Intensiv, wie müssen sich da fast drei Monate anfühlen...

Ich würde an Deiner Stelle nochmal das Gespräch mit dem Oberarzt suchen und fragen, was denn jetzt noch genau Sache ist. Warum sie noch an dem Monitor sind und warum sie nicht nach Hause dürfen. Zur Not würde ich eine Akteneinsicht verlangen; da kann er dann den Fragen nicht mehr ausweichen.
Man muss den Ärzten manchmal richtig auf die Füße treten (oder gleich vor`s Schienbein) damit sich was tut und man Antworten bekommt. Denn mal ehrlich: So ein Baby auf der Intensiv-Station bringt auch eine Menge Geld in die Kasse.
Sollte es aber immernoch ein paar kleine Holpler bei den Kleenen geben, sollte man immer die sichere Lösung wählen, auch wenn man dafür weiterhin ins KH fahren muss, finde ich.
Wie gesagt sucht einfach nochmal das Gespräch und sagt, dass ihr Euch nicht abwimmeln lasst.

Bei uns im KH werden die Kinder mit einem Gewicht von 2500g nach Hause entlassen (wenn alles in Ordnung ist).
Wie das mit einem Monitor zu Hause aussieht kann ich Dir leider nicht sagen, aber schau mal unter www.fruehchen-portal.de oder versuch`s mal mit einer Nachricht im Gästebuch auf der Seite www.mini-ellert.de. Die Dagmar Gräßle ist eine ganz bekannte Frühchen-Mama (war sogar schonmal im TV). Die kann Dir bestimmt auch ein paar nützliche Tipps geben. Leider komme ich gerade nicht darauf, welche Adresse das Forum hat, in dem sie ist (bin am falschen Rechner), aber villeicht erreichst Du ja was auf der Homepage!

Ich wünsche Dir und Deinen Mäusen viel Glück, und dass Ihr schnell nach Hause kommt!!!

LG

Tina

Gefällt mir

M
mysie_11884936
28.11.07 um 9:39

Halt durch!
Hallo

Habe am 17.11. Zwillingsjungs bei 32 + 4 per KS bekommen. Bei 22 +6 habe ich eine Cerclage bekommen und lag dann 9,5 Woche fest im KH (durfte nur zur Toilette).

Max: 1960 Gramm 43 cm
Michael 1730 Gramm 42 cm

Leider mussten sie 4 Tage beatmet werden, nachdem sie bei der Geburt erst geschrieen und 1 Tag alleine geatmet haben. Jetzt nehmen sie zu und stehen kurz vor ihrem Geburtsgewicht.

Ich finde es nicht einfach am Inkubator zu stehen. Mal sehen, ich gebe ihnen gerne Zeit, bis sie nach Hause kommen und freue mich aber schon drauf.

Nach den 10 Wochen der Ungewissheit waren sie also endlich da und ich durfte aber dann erstmal nicht zu ihnen, weil ich Herpes hatte. Auch Milch durfte ich nicht abgeben. Das hat mich total fertig gemacht und die dachte ich hätte sie im Stick gelassen.

Aber insgeheim wusste ich, dass es die beste Entscheidung ist, und dass ich dann die paar Tage auch noch abwarten kann.

Gib Ihnen noch ein paar Tage, vielleicht klappt es ja bis Weihnachten. Jetzt nicht die Nerven verlieren.
Ich weiß das hört sich blöd an, vor allem wenn es ein Außenstehender sagt, aber es ist das Vernünftigste!

Bitte halt durch! Bald ist es soweit! Toll, dass sie sie hochgepäppelt haben und dass Du bis jetzt so super durchgehalten hast. Mach weiter, es lohnt sich!

Gefällt mir

D
dorota_11933807
29.11.07 um 21:04

Beführworte ich
Hallo
Ich bin Mutter eines in der 29+3 SSW geborenen Jungen. Wir waren 8 Wochen im Krankenhaus. Ich bin mit einem Monitor nach Hause. Mein kleiner hat ihn immer noch, weil noch Apnoe und Bradykadien vorhanden sind. Schlimme Sachen waren noch nicht dabei. Außer dass die Fehlalarme groß sind. In den ersten 3 Wochen zuhause. Habe ich Nachts fast nicht geschlafen. Entweder Alarm oder Hunger. Grins. Aber mittlerweile, traue ich mich schon ohne Monitor nach hause. Ich empfehle aber auf jedenfall, dass du ein Erstehilfekurs für Säuglinge machst. Damit du im Notfall richtig handelst.
Ganz Lieber Gruß Manu

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1287674999z
02.12.07 um 19:31

Ich fühle mit dir
Ich weiß wie du dich fühlst, mein Kleiner war auch 11 Wochen im Krankenhaus und er hat auch einen Monitor mit nachhause bekommen.
Wir nehmen den mittlerweile nur noch Nachts. Und wir hatten auch keine größeren Probleme damit.
Nur bis wir einen Monitor bekommen haben hat auch gedauert, er kam 2 Langzeit EKGs, EEGs, dann kam noch ein Reflux dazu und dann irgendwann haben sie sich dann entschieden. Du musst einfach oft genug nachfragen und erzähl doch einer Schwester oder einem Arzt wie du dich fühlst.

Ich hatte auch einmal mit einer Schwester geredet und ihr gesagt das ich nicht mehr kann, das er ja lange genug da wäre usw und dann ging es plötzlich viel schneller.

Ich drück dir auf jeden fall die Daumen das du die zwei dieses Jahr noch nachhause bekommst.

Gefällt mir

C
clover_12702358
04.12.07 um 23:43

Monitor ist nicht so schlimm, wie es klingt...
Hallo, ich bin Mutter eines 29+1 geborenen Jungen, der nur 900g Geburtsgewicht hatte. Nach neun Wochen KHS sind wir mit Monitor und Säuglings-Erste-Hilfe-Kurs nach Haus gegangen. Den Monitor haben wir nur nachts oder wenn er schlief ohne dass wir in unmittelbarer Nähe wren benutzt - das allerdings 18 Monate lang konsequent. Es hat super funktioniert! Inwischen ist mein Sohn 2 3/4 und absolut fit! Wünsche Dir viel Erfolg und ganz viel Kraft!

Ilsablanca

Gefällt mir

H
heaven_12511004
19.12.07 um 11:04

Hallo,
auch wir hatten den Monitor als ständigen Begleiter 9 Monate "dabei"
Klar es nervte schon mal, wenn das Ding nachts 8 Mal "Fehlalarm" schlug,
doch für uns war es ein sehr beruhigendes Gefühl, zu wissen, wenn mal was sein sollte, wird man gewarnt und kann sofort eingreifen.

Glaube mir man gewöhnt sich sehr schnell daran und die Monitore sind so klein wie ein portabler CD-Player also fällt gar nicht auf.

Ich wünsche Euch, alles, alles Gute,
ein schönes Weihnachtsfest und Glück und Gesundheit für das neue Jahr
Gruß
Julia

Gefällt mir