Anzeige

Forum / Mein Baby

Frühchen ständig unruhig und unzufrieden

Letzte Nachricht: 26. Juni 2008 um 14:09
E
elodia_12128568
15.02.08 um 21:09

Hallo,
ich wollte mal wissen ob es den andern Frühchenmamas ähnlich geht wie mir.Also meine kleine Zoe kam fünf Wochen zu früh zur Welt.Sie ist eigentlich was Essverhalten und Fähigkeiten angeht,wirklich fit und hinkt einem Normalgeborenem nicht nach.Allerdings ist sie,wenn sie wach ist,immer quengelig.Es geht mal paar Minuten nach dem Essen gut,und sie schaut sich mit großen Augen um,aber dann wird sie immer weinerlich und macht einen unzufriedenen Eindruck.Satt ist sie aber,das haben wir alles schon ausgetestet.Sie schläft auch nicht alleine in ihrem Bett ein,nur wenn wir sie schlafend ins Bett legen,klappt das mit dem Schlafen.
Jetzt hab ich gelesen das gerade Frühchen solche Probleme haben und öfters sehr unruhig sind.Wer von Euch Frühchenmamas hat ähnliche Erfahrungen oder kann Tipps geben? Geht das vorbei oder bleibt mir mein hibbeliges Baby jetzt so erhalten und ich muß meine Augenringe akzeptieren?*gg*Achja Zoe ist jetzt fünf Wochen alt und hatte gestern eigentlichen ET.

Gruß

Bianka & Zoe

Mehr lesen

S
salud_12300377
21.02.08 um 1:14

Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Baby lächel
Also ich hatte mit Lara(sie kam 6 wochen zu früh zur Welt und wog damals 1790 g und war 45 cm klein)die selben Probleme aber sie veschwanden recht schnell als ich ihr ein kuschelhase an den ein kleines schmusetuch dran genäht war,(gibt es speziell für Babys)kaufte:Es frisch waschte,trocknete und danach bei mir mit ins bett legte;3 tage mit schlief und es Lara anschließend mit ins Bettchen legte.Das hatte den Effekt das der Hase meinen Geruch annahm und Lara mich immer riechen konnte wenn er neben ihr lag,so fühlte sie sich geborge und die Probleme verschwanden auch recht schnell.

Vielleicht magst du das ja mal ausprobieren,falls es nicht klapp,hat das Kuscheltier(schmusetuch) trotzdem noch einen guten nebeneffekt:Es hilft durch knötchen an den Enden des Tuches dem Baby später auch beim zahnen.Da greift euer Nachwuchs nach allem was es in die Hand bekommt und steckt es sich freiwillig in den Mund lächel...
Ich wünsch dir-euch alles liebe und gute und vor allem genießt die schöne Zeit mit dem Nachwuchs.
Lieben gruß
Jessy

Gefällt mir

E
edwena_12060596
14.03.08 um 23:28

Braves Kind
Meine Kleine kam 9 Wochen zu früh.
Sie war aber deshalb auch nicht quengeliger oder weinerlicher als meine anderen Kinder.
Im Gegenteil, sie ist eigentlich die pflegeleichteste gewesen.
Wir haben allerdings am Anfang ganz viel Känguruhing gemacht (oje, wie schreibt man das?)
Also nur mit der Windel bekleidet auf meinen nackten Bauch (oder Papas) gelegt, feste zugedeckt und dort schlafen lassen.
In den vier Wochen Krankenhaus haben wir das abwechselnd mindestens 8 Stunden pro Tag gemacht.
Sie wurde da immer ganz ruhig und hat super geschlafen.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
fauna_12853480
03.04.08 um 11:03

Hallo Bianca & Zoe
Hallo ihr beiden! Also meine süsse kam 10 wochen zu früh (ist jetzt knapp12 wochen alt).
Also wenn ich sie füttere und sie satt ist lege ich sie mir an die schulter und warte aufs buerchen und dann warte ich bis sie sich erholt hat, (trinken ist anstrengend das hört man ja auch sie atmen ganz schnell) ich warte bis sie normal atmet und langsam einschläft( der atem wird langsamer)dann lege ich sie ins bett, quengelt zwar ein bissl aber das ist weil sie gemerkt hat das sie nicht mehr bei ist!
Ich geh auch öfter zu meinem baby und streichele es wenn es schläft so merkt es das jemand da ist und schlafen nicht schlimm ist, auser nachts das schlafe ich ja auch!
Viel glück mit deinem baby
Lg Grüsse Stefanie & Kendra Jane

Gefällt mir

Anzeige
H
hiba_12123586
26.06.08 um 14:09

Kenn ich
Hallo,

Ich kenn das, ich war bis vor kurzem auch mit augenringen "gesegnet"
Meine Tochter hatte genau das was du beschreibst immer von 14 uhr bis genau 20 uhr wo sie dann vor erschöpfung eingeschlafen ist. Man konnte nach ihr die uhr stellen, sie ist immer um halb 2 aufgestanden und wollte essen, dann ging die schreierei los, aber man konnte sie mit absolut nichts beruhigen.
Eines abend hat meine Mutter auf die kleine aufgepasst, ich hatte schon gespräche mit der Hebamme und dem Kinderarzt aber keine wusste einen Rat. Ich ging ins Fitnessstudio um meine Pfunde wieder loszuwerden und meine mutter blieb wie gesagt bei der kleinen. ich kam um glaub ich kurz vor fünf heim, die kleine lag seelgenruhig in ihrem bettchen und hate geschlafen, ich glaubte nicht was ich sah. Meine Mutter grinste mich an und sagte, dass sie sie auf den Bauch gelegt hätte zum einschlafen und siehe da, sie schlief, seither schläft sie am liebsten auf den Bauch und die schreizeit gibt es nicht mehr. Ich muss dazu sagen, meine kann ohne probleme ihren kopft drehen so das ich keine angst haben muss wenn sie auf den Bauch liegt. Mittlerweile schläft sie nur noch auf dem Bauch, versuch es mal, ich hoffe es hilft dir auch

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige