Home / Forum / Mein Baby / Frühchen wie lange haben eure babys gebraucht um das trinken zu lernen

Frühchen wie lange haben eure babys gebraucht um das trinken zu lernen

5. November 2009 um 22:45 Letzte Antwort: 8. November 2009 um 22:03

Hallo,

Unsere Maus wurde 5 wochen zu früh geboren.Sie liegt seit 2 wochen auf der Frühchenstation.Ihr gehts sehr gut hat ein gutes gewicht und Grösse

Der arzt meinte dass sie nach Hause darf wenn sie richtig trinkt dh ihr fläschen leer trinkt.Nun heute hat sie dann zum ersten mal ihr fläschen ganz ausgetrunken

Wie wars bei euch??Als eure babys sie angefangen haben sie leer zu trinken haben sies dann immer wieder getan??

Danke LG

Mehr lesen

6. November 2009 um 0:18

Das
ist so unterschiedlich!
Mein Kleiner (zwar kein Frühchen, war aber herzkrank) durfte das erste Mal nach 6 Wochen nach Hause, allerdings mit Magensonde.
Er wurde sondiert, bis er ca. 3,5 Monate alt war. Dann, als er sich von der Herz-OP erholt hatte, fing er (fast) von heut auf morgen an, aus der Flasche zu trinken! Und ein paar Wochen später sogar an der Brust.

Habe im KH auch einen kleinen "Hänfling" gesehen - aber das war ein Kämpfer! Er war ein frühgeborener Zwilling und war etwa die Hälfte eines durchschnittlichen Neugeborenen. Auch er lernte recht bald, aus der Flasche zu trinken.

Aber das ist wirklich von Kind zu Kind verschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 8:12

ICh weiss es auch nicht
Warum er drauf pocht dass sie ganz austrinkt,er sagt immer nur dass sie dann erst nach hause darf

Sie wiegt 2600gr und hat 50cm und sonst gehts ihr supi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 8:17

Mein Kleiner war auch
5 Wochen zu früh und hat fast garnicht getrunken. 10 ml höchstens 20.

Waren aber nur 2 Wochen da, da das Gewicht dann ok war.
Muß dazu sagen, dass er immer noch nicht richtig trinken konnte, als wir entlassen wurden, es hat ihn unheimlich viel Kraft gekosten, aber als wir zu Hause waren, wurde es besser.
Also eine ganze Flasche hat er glaub ich erst nach 5 - 6 Wochen geschafft.

Wenn das mein Arzt gesagt hätte, wäre ich ja ewig im KH geblieben.

Es war wirklich sehr anstrengend für meinen Kleinen zumal er so schwach war und IMMER beim Trinken eingeschlafen ist
Wäre schwer geworden mit ner ganzen Flasche.

Frag doch mal, ob du trotzdem nach Hause darfst, wenn das Gewicht ok ist bei deiner Maus

Lg mausezahn

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 8:19
In Antwort auf malin_11972513

ICh weiss es auch nicht
Warum er drauf pocht dass sie ganz austrinkt,er sagt immer nur dass sie dann erst nach hause darf

Sie wiegt 2600gr und hat 50cm und sonst gehts ihr supi

Und
2600 g ist doch super.
Meiner ist mit 2400 nach Hause und da hatte er sogar nochmal zwischendurch abgenommen, so dass er 5 Tage eine Magensonde hatte.

Also ich würde ernsthaft nochmal mit dem Arzt reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 19:11

Hab heute
Mit dem KIA geredet weil sie ja ihr fläschen seit gestern leer trinkt,zunehmen tut sie eh jeden tag (2620gr),haben wir gefragt ob wir sie mit nach hause nehmen dürfen und da meinte er nein er könnte die kleine nicht so mit geben

Wir sollten das WE abwarten und dann sehn wir am montag wann sie heim darf!!!

Ich versteh das alles nicht ihr gehts ja sonst auch gut.Jetzt trinkt sie alles aus und darf trozdem immer noch nicht heim und wenn wir sie auf eigene verantwortung mitnehmen wird er es beim Jugendamt melden Der spinnt doch!!

Ich hab schon 2 kinder ich weiss wies ist und keiner von meinen beiden haben ganz am anfang ihr fläschen leer getrunken mussten halt öfters trinken!!

Ich hab echt keine nerven mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 20:47

Erst ab Montag
Dann ist unser KIA also den von meinen jungs wieder aus dem Urlaub da

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 20:51

Wir verstehen ihn auch nicht...
und das beste ist dass er uns mit dem Jugendamt gedroht hat wenn wir sie auf unsere Verantwortung nach hause nehme gehts noch hallo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 21:07


Werde ich Machen *lach*

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 21:10

Hallo
Meine Tochter kam 7 Wochen zu früh auf die Welt. Wir hatten auch das Problem mit der Trinkerei. Sie hatte schon das Gewicht erreicht, dass sie haben sollte, damit sie mit nach Hause durfte und die Geräte haben auch nie Alarm geschlagen, aber das mit der Trinkerei klappte nicht. Sie war einfach immer zu müde. Damals habe ich das auch nicht verstanden. Ich wusste genau, zu Hause würde alles klappen und sie würde die Flasche leer trinken, nur eben nicht sofort, sondern in kleinen Portionen. Irgendwann klappt es dann und wir durften sie 3 Wochen vor ET mit nach Hause nehmen. Zuhause ging das Problem aber wieder los. Wir mussten ihr den Inhalt der Flasche quasi reinzwingen. Das hat keinen Spaß gemacht. Ich hab angefangen mir richtig Sorgen zu machen. Ob sie auch zunimmt usw. Plötzlich habe ich die Bedenken der Schwestern und der Ärzte verstanden. Ich hatte solche Angst, dass sie wieder zurück ins KH muss, wenn sie an Gewicht verliert, weil sie es einfach nicht schaffte ihre Flasche auszutrinken. Bis die Flasche leer war, waren wir wieder viel zu nah an der nächsten Mahlzeit dran, was zur Folge hatte, dass sie wieder kaum Hunger hatte. Ein Teufelskreis... Unser Problem löste sich nach ca. 10 Tagen, als ich beschloss sie nicht mehr mit der Flasche und abgepumpter Milch zu füttern, sondern sie gleich zu stillen, was ich bis dahin nicht sollte, weil sie angeblich zu schwach war aus der Brust zu trinken. Anfangs hab ich noch immer nach dem Stillen gewogen, aber schon nach ein paar Tagen nicht mehr. Ich habe einfach darauf vertraut, dass sie sich das nimmt was sie will. Sie mag bis heute keine Flasche und verweigert sie komplett. Am 23.11. wird sie ein Jahr alt.

Okay, das ist jetzt sehr lang geworden, sorry! Was ich dir damit sagen will ist einfach nur, ich verstehe dich TOTAL! Wirklich! Aber ich verstehe auch die Ärzte. Es ist schwer, als Mama eines Frühchens. Ich habe es selbst durch, aber ich habe auch diese Angst durch, dass meine Maus wieder ins KH zurück muss, weil sie ihre Flasche nicht trinkt und somit an Gewicht verliert. Die Ärzte wollen nur sicher gehen, dass du mit deiner Maus nicht wieder kommen musst. Hab noch ein wenig Geduld, ich weiß, es ist schwer. Fühl dich, unbekannterweise, ganz doll gedrückt, denn ich weiß wirklich was in dir vorgeht.

Ich wünsche euch alles alles Gute und das du deine kleine Maus ganz bald mit nach Hause nehmen darfst.

LG Christina

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 21:13

Jop werde ich
machen kannst ja dann in meinem thread kucken oder ich mach dir ne pn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2009 um 21:23
In Antwort auf marisa_11981432

Hallo
Meine Tochter kam 7 Wochen zu früh auf die Welt. Wir hatten auch das Problem mit der Trinkerei. Sie hatte schon das Gewicht erreicht, dass sie haben sollte, damit sie mit nach Hause durfte und die Geräte haben auch nie Alarm geschlagen, aber das mit der Trinkerei klappte nicht. Sie war einfach immer zu müde. Damals habe ich das auch nicht verstanden. Ich wusste genau, zu Hause würde alles klappen und sie würde die Flasche leer trinken, nur eben nicht sofort, sondern in kleinen Portionen. Irgendwann klappt es dann und wir durften sie 3 Wochen vor ET mit nach Hause nehmen. Zuhause ging das Problem aber wieder los. Wir mussten ihr den Inhalt der Flasche quasi reinzwingen. Das hat keinen Spaß gemacht. Ich hab angefangen mir richtig Sorgen zu machen. Ob sie auch zunimmt usw. Plötzlich habe ich die Bedenken der Schwestern und der Ärzte verstanden. Ich hatte solche Angst, dass sie wieder zurück ins KH muss, wenn sie an Gewicht verliert, weil sie es einfach nicht schaffte ihre Flasche auszutrinken. Bis die Flasche leer war, waren wir wieder viel zu nah an der nächsten Mahlzeit dran, was zur Folge hatte, dass sie wieder kaum Hunger hatte. Ein Teufelskreis... Unser Problem löste sich nach ca. 10 Tagen, als ich beschloss sie nicht mehr mit der Flasche und abgepumpter Milch zu füttern, sondern sie gleich zu stillen, was ich bis dahin nicht sollte, weil sie angeblich zu schwach war aus der Brust zu trinken. Anfangs hab ich noch immer nach dem Stillen gewogen, aber schon nach ein paar Tagen nicht mehr. Ich habe einfach darauf vertraut, dass sie sich das nimmt was sie will. Sie mag bis heute keine Flasche und verweigert sie komplett. Am 23.11. wird sie ein Jahr alt.

Okay, das ist jetzt sehr lang geworden, sorry! Was ich dir damit sagen will ist einfach nur, ich verstehe dich TOTAL! Wirklich! Aber ich verstehe auch die Ärzte. Es ist schwer, als Mama eines Frühchens. Ich habe es selbst durch, aber ich habe auch diese Angst durch, dass meine Maus wieder ins KH zurück muss, weil sie ihre Flasche nicht trinkt und somit an Gewicht verliert. Die Ärzte wollen nur sicher gehen, dass du mit deiner Maus nicht wieder kommen musst. Hab noch ein wenig Geduld, ich weiß, es ist schwer. Fühl dich, unbekannterweise, ganz doll gedrückt, denn ich weiß wirklich was in dir vorgeht.

Ich wünsche euch alles alles Gute und das du deine kleine Maus ganz bald mit nach Hause nehmen darfst.

LG Christina

Vielen Dank
für deine liebe antwort.

Es ist so als würdest du mir aus dem mude reden

Ich möchte ja auch nicht dass es nachher ein teufelkreis wird aber man weiss nie richtig was gut und schlecht ist ob sie besser zu hause is oder im kh!!

manchmal hab ich das gefühl als ob die schwestern keine richtige geduld mit ihr haben oder so
Man fühlt sich einfach schlecht und hilflos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2009 um 8:02

Werde bald zu Mausi
ins KH fahrn mal sehn wie sie getrunken hat jetzt über die nacht und heut morgen früh

Ich halte euch auf dem Laufendendem

Wünsche euch ein schönes Wochenende

LG (Mausi 15tage alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2009 um 23:14

Heute war alles
Sie hat ihr mahlzeiten immer leer getrunken.

Der Kia kam zu mir und meinte wir warten das WE jetzt ab und dass wir sie dann vielleicht am Montag nach hause bekommen werden
Ich hoffe dass es auch so ist,ich halt das ganze bald nimmer aus immer das hin und her dann hab ich ja noch meine 2 jungs muss sie auch immer alleine lassen und dann unser mäuschen immer alleine im kh zurück lassen
Das ganze ist nicht so einfach hab schlaflose Nächte weil mir alles im kopf rumdreht wies ihr grad geht usw wie meine jungs sich fühlen weil ich sie ständig zur oma ode rtante bringen muss!!

Ich bin einfach froh wenn wir wieder einen geregelten alltag haben.

da hab ich noch ne frage an euch?

Welche nahrung soll ich ihr denn jetzt füttern??Ich hab gedacht die Bebevita zu geben aber da sie ja ei frühchen is hab ich jetzt angst ihr die zu geben was meint ihr??

Oder soll ich lieber Humana,Aptamil,oder Beba nehmen??Was würdet ihr tun?


LG (mausi 15tage alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. November 2009 um 11:37

Hi
unsere kleine kam 9 Wochen zu früh und bis sie alleine die ganze Mahlzeit trinken konnte hat es gute sechs Wochen gedauert. Wir waren insgesamt 10 Wochen im KH, da sie noch diverse Infektionen und andere Probleme hatte (Loch im Herzen, Zysten, usw).
Ich wünsche Dir das Deine kleine bald heimkommt und die fünf Wochen wirst Du bald nicht mehr sehen....

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. November 2009 um 22:03

NAN PRE
bekommt sie! Die muss man auch bestellen in der apo.

Denkt ihr wenn ich Aptamil oder Bebevita füttere sei nicht gut??

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook