Home / Forum / Mein Baby / Frühchenstation

Frühchenstation

13. Juni 2011 um 13:38

Hallo,

bin seit 2 Wochen Mutti einer süßen Tochter (Geburt in der 29. SSW). Sie nimmt konstant zu und wächst sehr gut. Ich bin sehr Stolz darauf, ihr Mutti zu sein

Soweit so gut. Seit ca. 1 1/2 Wochen wickel ich sie auch. (ist ein sehr ruhiges Kind und lässt auch alles mit sich machen).
Seit ein paar Tagen gebe ich ihr auch die Flasche (neben dem Sondieren) zum "Üben".
Jedoch habe ich immer noch Berührungsängste. Ich habe immer noch Angst etwas falsch zu machen. Ich weiß nicht genau wie ich sie aufheben soll oder wie ich sie anfassen soll, wenn sie mir im Arm herunter rutscht. Ich sehe in dem Moment auch immer nur ihr schlaffes Körperchen (wo noch keine großartige Eigenspannung vorhanden ist). Die Schwestern schnappen sie sich und schwupp haben sie sie auf dem Arm.
Genau wie mit der Flasche. Habe zwar Erfahrung mit Babys ab einem 1/2 Jahr, aber nicht mit Säuglingen und schon garnicht mit Frühchen Ist auch mein erstes Baby.
Bekomme die Kleine auf dem Arm, Flasche in die Hand und den Hinweis, dass man auf die Zunge achten muss. Am Anfang Freunde, hatte schön getrunken, aber nur kurze Zeit. Schwester war weg und ich saß da und wußte nicht wie weiter.
Kommt man sich schon etwas blöd vor, wenn man doch Mutti ist und eigendlich alles können sollte
Müßen die Schwestern dort eigendlich einen den Umgang mit dem Baby richtig zeigen oder ist dafür eigendlich die Hebamme zuständig. Weil kommt mir so vor, als ob sie einen das zwar im einfachen zeigen, aber nicht im Grunde dafür zuständig sind...

Hat noch jemand Erfahrung mit Früchenstationen?
War es bei euch ebenso oder war es dort persönlicher?

Lg

Mehr lesen

13. Juni 2011 um 21:13

Hallo
Ersteinmal alles Gute zur Geburt deiner Tochter!

Unsere Tochter kam vor 7 Monaten in der 31. SSW zur Welt. Sie war 6 Wochen lang auf der Frühchenstation bzw. auf der Nachsorgestation.

Die Schwestern haben sich immer sehr gut gekümmert. Es war aber fast jeden Tag eine andere Schwester da. Kaum eine haben wir ein zweites oder drittes Mal gesehen. Und sie mussten sich auch jeweils um viele Babys kümmern. Da kam man sich dann auch ab und zu etwas allein gelassen vor. War aber verständlich. Wenn mal was war, konnte man aber Bescheid sagen und es kam auch immer gleich jemand.
Naja das mit der Pflege und so hat man auch manchmal von Schwester zu Schwester anders gezeigt bekommen. Wir waren ja auch absolute Anfänger und hatten immer Angst was falsch zu machen. Manchmal hatte ich das Gefühl, die sind davon ausgegangen, wir könnten schon so einiges.
Aber naja.. Da hilft nur: fragen, fragen, fragen!

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook