Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Frusst was hat euch geholfen?

Frusst was hat euch geholfen?

26. Januar 2010 um 14:34 Letzte Antwort: 27. Januar 2010 um 13:15

hi!
sorry, muss mich mal ausheulen. selbstverfreilich nur kurz, da meine youngsters mich nicht länger lassen.*grummel (ich will auch mal zeit für mich *heul)

mein "großer" hat heut den mittagschlaf gekänzelt, wahrscheinlich weil der kleine immerzu am quäken war....ach, was soll ich lang erzählen.

ich würde gerne von euch wissen, was euch im alltag mit euren mäusen hilft, wenn euch alles übern kopf wächst!
vllt kann ich da ja hilfreiche tipps rausziehen, um in situationen, in denen sich die ereignisse mal wieder überschlagen, besser gewappnet zu sein.

also bitte, zu hilfääää!

grüße von der angepesteten, wütenden, traurigen, inkompetenten, ratlosen
mumandson

Mehr lesen

26. Januar 2010 um 14:39

Hut ab
Du hast gleich zwei solcher kleinen Monster zu Hause. Na Hut ab und Glückwunsch, da kann es ja schonmal schneller drunter und drüber gehen.

Geh kurz in die Küche und koch dir nen Kaffee und setzt dich mal nen Moment auf die Couch und lass die Racker rackern. Ist leichter gesagt als getan, aber man muss auch mal 5 Minuten grade sein lassen.

Ich legen meine Maus dann immer auf ihre Decke, so dass sie mich sieht und lasse sie ein wenig turnen. So habe ich mal kurz meine Ruhe und sie ist auch zufrieden.

Mehr kann ich dir leider nicht raten.

Kopf hoch, es wird wieder bessere Tage geben

Und wenn nicht, schreibe und ich baue dich wieder auf.

Gefällt mir
26. Januar 2010 um 17:29

Man, seid ihr stikum
@kroeti: dankeschön! das ist echt lieb von dir! ja, mal so ne kurze auszeit wär echt gut. aber im moment kann kann ich den kleinen frosch echt nicht ablegen. vllt ist es der 6-wochen-schub....

@the others:
und? will sonst keine mami ihr geheimrezept zur alltagsbewältigung preisgeben? oder braucht ihr sowas nicht?

Gefällt mir
26. Januar 2010 um 19:16

Mein Notfallplan
Wenn ich mal das Gefühl hab dringend eine kleine Pause zu brauchen, dann setz ich meinen Kleinen mit der Babuschka (hoffe die heissen wirklich so, diese Püppchen die ineinander gestapelt werden) auf den Boden.
Die ziehen immer. Dann mach ich einmal mein aktuelles Lieblingslied an und mach mir einen Tee und schau ihm beim Püppchen stapeln zu.
Dann ist alles gleich viieeellll besser.

LG Natascha
(auf die noch ein Stapel Bügelwäsche wartet)

Gefällt mir
26. Januar 2010 um 20:38

Hihihi, mädels ihr seid so toll!
naama, ich beneide dich. in stresssituationen kann ich meinen mann nicht volllabern, ich brüll ihn eher an. so ne art blitzableiter. leider ist das allerdings echt ne schlechte idee, denn danach hab ich immer noch ein problem mehr. streit mit meinem liebsten. und mit dem sex zum stressabbau hat sich dass damit auch erledigt

mit dem haushalt bin ich eigentlich auch nicht so pingelig, aber es gibt sachen die müssen nunmal sein, wie essen kochen. der große kleine braucht ja was. vllt sollte ich mal wider ne vorkochsession starten.

der tipp mit der babuschka ist echt toll! hatte die niedlichen kleinen püppchen schon längst aus meinem gedächtnis verdrängt, werd jetzt aber mal bei ebay schauen ob ich so eine nicht ergattern kann. die würde unserem bestimmt spaß machen.

mit ner freundin würd ich mich auch gern ausquatschen. aber leider zieht meine einzige freundin nächste woche ans andere ende deutschlands hab schon ganz dolle angst vor der zeit, weil ich auch nicht so gut auf andere frauen zugehen kann.

ich freu mich schon auf den frühling, dann wirds mit dem rausgehen wieder leichter. zwei mäuse fertig zu machen ist echt ein geraffel, da brauch ich schon den halben spaziergang um meinen puls wieder runterzubekommen.
werde dann wohl doch mein diplom im schattenboxen machen!

grüße und einen erholsamen abend uns allen




Gefällt mir
26. Januar 2010 um 21:12

Lol
doch, meine schon. nur ärger ich mich nachher immer über den schaden, den ich anrichte. hab letztens gegen den lampenschirm meiner nachttischlampe gehauen. leider war dieser aus papier und weist jetzt ein nicht unerhebliches loch auf.

ich versuch zwar immer ne liebe und geduldige mutter zu sein, aber in zeiten, wenn ich irgendwas schaffen will und beide kinder gleichzeitig ihre aufmerksamkeit fordern schwappen die emotionen doch manchmal über. und nachher hab ich ein schlechtes gewissen meinen kindern gegenüber

Gefällt mir
26. Januar 2010 um 21:50


also mein Kleiner hats noch nicht geschafft, mich zur Sachbeschädigerin zu machen.
Aber mein Grosser (Schatz) schafft das ab und an.
Weil mir unsere Wohnung zu schön ist um sie zu demolieren, schmeiss ich Dinge rum
Da ist schon mal eine Packung Pasta durch die Wohnung geflogen.
Einmal hab ich sein Pausensnack, dem ich ihm gemacht hab, samt Wasserflasche auf die Strasse geschmissen.

Zum Glück war bei beiden Gelegenheiten der Kleine am schlafen, will ja nicht dass er lernt, dass die Mama mit Essen rumwirft.

Gefällt mir
26. Januar 2010 um 22:00

Naja...
..wenigstens behält dann einer die nerven. bei uns sind solche situationen immer prädestiniert für den ehestreit! wir haben halt beide nerven wie zahnseide!

Gefällt mir
26. Januar 2010 um 22:02

Ach deshalb...
...scheinst du so wenig zu wissen

Gefällt mir
26. Januar 2010 um 22:14

Oh man
das ist echt hart. hast du denn garkeinen der dir hilft?

Gefällt mir
27. Januar 2010 um 11:28

Oh, was ist denn passiert?
schreiorgie?

Gefällt mir
27. Januar 2010 um 11:32

Lol
gaaaanz laaangsam...das merk ich mir. ich bin immer so, dass ich extra schnell rotier, damit ich ja alle vermeintlichen erwartungen erfüll - und voll die hasskappe krieg

"mit zwei kindern wird es so richtig interessant!" < genial! positives denken!

Gefällt mir
27. Januar 2010 um 13:13

Da...
..lastet ja ganz schön was auf dir. bei uns im norden gibts von der diakonie/ev. familienbildungswerk so ein leihomaprojekt. vllt gibts das ja bei euch auch. ruf doch dort mal an. da kommt dann ein ehrenämtler zu dir und beschäftigt sich mit den kindern, so dass du mal etwas zeit für dich hast. dafür ist ein kleiner obulus zu entrichten, für mütter die sich aber nicht leisten können auch umsonst.
naja, und wenigstens hast du ne freundin bei dir. auch wenn die dir praktisch nicht helfen kann, so hat sie doch wenigstens ein offenes ohr. einfach von der seele quatschen hilft ja auch schon oft.

lg

Gefällt mir
27. Januar 2010 um 13:15

Ich glaube,
ich habe diesem Beitrag nichts mehr hinzuzufügen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers