Home / Forum / Mein Baby / Frust wegen den Eltern

Frust wegen den Eltern

3. Dezember 2017 um 14:58

Hallo zusammen!
ich muss mir gerade den Frust von der Seele schreiben.
Wir haben 2 liebe, aber nicht einfache Jungs, einer der beiden ist ein Asperger Autist.
Ich bin stolz, wie weit er gekommen ist und dass wir die Situation als Familie selbst wuppen.
Meine Eltern wohnen ca. 3 km von uns entfernt, ich frage sie nur im äußersten Notfall um Hilfe, da sie nicht mehr die jüngsten sind.
Jetzt haben wir für nächses Wochenende eine Einladung ins Kino bekommen.
ich habe gefragt, ob die Jungs bei Ihnen schlafen dürfen. Leider sind sie am Samstag eingeladen. Ok schade, aber ich verstehe es...
Auf mein Frage, ob es am Freutag ginge, drucksten sie rum.... Sie müssen um 17 Uhr unbedingt was kaufen, im Nachbarort und brauchen mindestens 2 Stunden. Dann ist es zu spät, die Jungs hinzu Ringen und noch ins Kino zu gehen. Ich habe nachgelesen:
Am Freitag geht dort nur der Weihnachtsmarkt los.....
Ich bin ehrlich ein wenig enttäuscht. Dieser Markt geht bis Sonntag 21 Uhr. Sie wissen, dass wir keinen Babysitter nehmen können.
Es ist auch nicht so, daß sie es gesundheitlich nicht schaffen würden oder wir Ihnen en ständig die Kinder aufhalsen, ich glaube langsam, sie haben keine Lust mehr.
Die Kinder meiner Schwester sind älter und haben inzwischen keine Interesse mehr, dort zu schlafen. Sie denken jetzt wohl, wenn die anderen nicht mehr bei ihnen schlafen wollen, sollten unsere Kinder auch nicht mehr dürfen. Obwohl sie um einiges jünger sind und noch sehr gerne bei Oma und Opa schlafen.
Ich bin momentan echt enttäuscht. Mein Mann und ich haben kaum Gelegenheit zusammen was zu machen, und daß meine Eltern so rum drucksen und nicht ehrlich sagen können, warum sie unsere Jungs nicht mehr bei sich haben wollen, macht mich nur traurig.
So, danke fürs Lesen

Mehr lesen

3. Dezember 2017 um 18:09

Ich denke, warum auch immer deine Eltern die Kinder nicht nehmen wollen, es wird wohl nicht sein un euch zu ärgern oder weil sie euch die freie Zeit nicht gönnen. Vermutlich fühlen sie sich überfordert oder sie fühlen sich nervlich nicht mehr dazu in der Lage so lange die Kinder da zu haben. Wenn deine Mama jemand ist mit dem man gut reden kann, würde ich sie darauf ansprechen. Vielleicht ist es ihr lieber, wenn sie die Kinder bei euch daheim ins Bett bringt und ihr sie dann heim fahrt, wenn ihr nach Hause kommt. Oder vielleicht wäre es eine Lösung, dass eins der Kinder bei einem Freund übernachtet und nur der andere bei deinen Eltern. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2017 um 20:32
In Antwort auf tina19755

Hallo zusammen! 
ich muss mir gerade den Frust von der Seele schreiben.
Wir haben 2 liebe, aber nicht einfache Jungs, einer der beiden ist ein Asperger Autist. 
Ich bin stolz, wie weit er gekommen ist und dass wir die Situation als Familie selbst wuppen. 
Meine Eltern wohnen ca. 3 km von uns entfernt, ich frage sie nur im äußersten Notfall um Hilfe, da sie nicht mehr die jüngsten sind. 
Jetzt haben wir für nächses Wochenende eine Einladung ins Kino bekommen.
ich habe gefragt, ob die Jungs bei Ihnen schlafen dürfen. Leider sind sie am Samstag eingeladen.  Ok schade, aber ich verstehe es...
Auf mein Frage, ob es am Freutag ginge, drucksten  sie rum.... Sie müssen um 17 Uhr unbedingt was kaufen, im Nachbarort und brauchen mindestens 2 Stunden. Dann ist es zu spät, die Jungs hinzu Ringen und noch ins Kino zu gehen. Ich habe nachgelesen:
Am Freitag geht dort nur der Weihnachtsmarkt los..... 
Ich bin ehrlich ein wenig enttäuscht.  Dieser Markt geht bis Sonntag 21 Uhr. Sie wissen, dass wir keinen Babysitter nehmen können.
Es ist auch nicht so, daß sie es gesundheitlich nicht schaffen würden oder wir Ihnen en ständig die Kinder aufhalsen, ich glaube langsam, sie haben keine Lust mehr.
Die Kinder meiner Schwester sind älter und haben inzwischen keine  Interesse mehr, dort zu schlafen. Sie denken jetzt wohl, wenn die anderen nicht mehr bei ihnen schlafen wollen, sollten unsere Kinder auch nicht mehr dürfen. Obwohl sie um einiges jünger sind und noch sehr gerne bei Oma und Opa schlafen.
Ich bin momentan echt enttäuscht. Mein Mann und ich haben kaum Gelegenheit zusammen was zu machen, und daß meine Eltern so rum drucksen und nicht ehrlich sagen können, warum sie unsere Jungs nicht mehr bei sich haben wollen, macht mich nur traurig.
So, danke fürs Lesen 

Wieso könnt ihr keinen Babysitter nehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2017 um 21:08

So kurzfristig einen Babysitter für einen Asperger zu engagieren?  Nein, da bleiben wir lieber gleich daheim. 
Wenn es Nachmittag wäre, ja, da würde ich es riskieren.  Aber wir müssen Neues immer ganz langsam einführen.
Überfordert sind meine Eltern nicht. Bisher hat es immer geklappt und beide (Großeltern und Kinder) waren zufrieden. 
Freunde/ Bekannte ist das gleiche wie ein Babysitter: unser Aspie muss sich da langsam dran gewöhnen. 
Ich werde meine Eltern mal fragen, denn wenn sie icht wollen müssen wir mit Alternativen "üben". 
danke für eure Anregungen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest