Home / Forum / Mein Baby / Fühle mich oft so unfähig

Fühle mich oft so unfähig

17. April 2012 um 17:48

Hallo,

so richtig weiß ich nicht, wie ich die Überschrift wählen soll. Es geht um mehrere Baustellen.

Ich habe 2 seeehhhhhr willensstarke, temperamentvolle Mädchen (2,5 Jahre und 5,5 Jahre)Die Beiden treiben mich oft so an meine Grenzen.

Ich liebe sie so sehr und sie sind auch meinstens zuckersüß, dann tuts mir wieder leid, dass ich so oft schimpfe. Naja....ich fang mal an.

Meine Kleine ist zur zeit sowas von unzufrieden, nichts kann man ihr Recht machen,alles doof, es wird gejammert, gequengelt, getrotzt. Sie schläft schlecht ein, schreit im Bett. Es dauert manchmal 2h und gefühlte 1000mal hin und her rennen, bis sie dann schläft. Mittagsschlaf geht schon seit Monaten nicht mehr
Da sie aufgrund von Blockierungen ein Schreibaby war, habe ich da schon Nerven gelassen.

Meine Große ist ebenfalls sehr aufbrausend. Wenn ihr was nicht passt, dann wird geschrien, getobt, gebrüllt. Egal, ob zu Hause oder in der Öffentlichkeit. Ich habe ihr schon so oft gesagt, dass ich diese Schreierei nicht haben will.
So ne richtige kleine Dramaqueen. Es wird auch bei jedem "Pups" direkt geweint.

Habe so das Gefühl, die Kleine hat sich das abgeschaut.

Da beide sehr aufbrausend sind, kracht es natürlich oft zwischen ihnen. Da wird provoziert, gehauen, geschrien. ich geh dann meist dazwischen, weil mich das fertig macht.
Mein Mann meint, alles normal, so sind Geschwister eben.

Sie lieben sich ja eigentlich. Meine Große kann auch ganz fürsorglich sein und meinte auch mal, dass es ohne Schwester langweilig und blöd ist.

Ach ich weiß auch nicht. Der Alttag ist oft so schwer. Schon Morgens gehts los. ich komme NIE pünktlich in den Kiga. Es wird getrödelt,rumgeeiert. Letztendlich zieh ich die Kinder (die Große in dem Fall) an, weil sie sonst nie loskämen.

Ich ermahne und schimpfe, scheinbar nützt es eh nichts.
Langsam fehlt mir die Kraft.

Ich will ab Sommer wieder arbeiten, bzw. MUSS das auch. Ich habe pure Panik, das alles nicht zu schaffen. Die Arbeit zusätzlich, der Haushalt, die Kinder.

Meine Große war auch ständig krank, seitdem sie in den Kiga geht. Wie soll das werden, wenn beide gehen. Ich habe keinen, der die kranken Kinder nhemen kann, ICH muß das machen oder auch mein Mann.

Ich muß dazu sagen,. ich mag es sauber und ordentlich und sehe zu, dass mein Haushalt in Schuß ist. Ich hasse es, mein Pensum nicht zu schaffen.

Ich denke dann oft, wenn Haushalt und Kinder mich so auffressen, wie wird das dann sein, wenn ich zusätzlich arbeite. Klapp ich dann zusammen?
Meine Oma sagt immer, das machen andere Frauen auch und früher sind alle arbeiten gegenagen (bin ausm Osten )

Hinzu kommt der finzielle Druck, dass ich auch arbeiten MUSS.

Wenn manchmal abends hier Ruhe einkehrt, die Kleine schläft und die Große spielt noch lieb im Zimmer, dann denke ich auch, ach dass ich so süße, liebe Kinder habe, warum es oft so ausartet hier.

Ich muß aber dazu sagen, meine Große schläft fast nie vor 22:00. Alles probiert, es klappt vorher nicht

Oh Mann, nicht dass ihr denkt, hier ist alles nur blöd. Nein, meine Kinder sind toll, ich liebe sie. Nur, vielleicht habe ich zu hohe Ansprüche, setze mich zu sehr unter Druck oder was weiß ich.

Ich hoffe, mich versteht hier jemand!

Lg sannie

Mehr lesen

17. April 2012 um 19:09

Hallo Mandel
Zickiger sind Mädels auf alle Fälle

Nein, bisher habe ich noch keinen festen AG, muß mich bewerben und fange ganz neu an. Das macht ja zusätzlich bißchen Angst, weil man ja nicht weiß, was auf einen zukommt.
Die Kleine soll ab Sommer in den Kiga. Zu Hause dreht sie so am Rad, denke, das tut ihr dann schon gut.
Leider wird sie erst im November 3, so dass es natürlich wieder ganz andere Probleme aufwirft, wenn ich im Sommer noch nichts Festes habe. Man hat ja erst ab 3 einen Anspruch.

Alles Käse momentan.
Finnaziell ist es schon sehr knapp momentan. Das nervt dann schon.
Dieses-ich-MUSS-arbeiten-wegen-Geld-habe-aber-Panik-weil-jetzt-schon-alles-so-stressig-ist-macht-mich-halt-fertig
Man fühlt sich wie ein Hamster im Rad.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2012 um 20:23

Danke liebe Mandel
ja, jede Phase hat wieder ihre eigenen Herausforderungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 13:37

Klingt als würden sie dir total auf der nase tanzen
ein 5,5 jähriges kind zieht sich nicht an?

alter schwede, da wär hier polen offen

meine kinder sind fast 5 und 3,5, ich bin alleinerziehend + arbeite! (außer mittwoch nachmittags das ist unser ruhe-halb-tag)

das hat auch echt nix mit willensstark zu tun, mein sohn hat hier nach meiner trennung ein willensstarkes pensum angefahren, holla die waldfee. zum glück wurden mir die augen geöffnet dass das so nicht geht.

letztens war meine mutter hier und wollte sein neu umgestelltes zimmer bestaunen (hatten wir vorher bei oma so abgemacht)
als sie dann hier war hat er ihr die tür vor der nase zugeschlagen und gebrüllt und gewütet dass sies nicht sehen darf.

was würdest du in dieser situation machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 13:52
In Antwort auf winter_11968410

Klingt als würden sie dir total auf der nase tanzen
ein 5,5 jähriges kind zieht sich nicht an?

alter schwede, da wär hier polen offen

meine kinder sind fast 5 und 3,5, ich bin alleinerziehend + arbeite! (außer mittwoch nachmittags das ist unser ruhe-halb-tag)

das hat auch echt nix mit willensstark zu tun, mein sohn hat hier nach meiner trennung ein willensstarkes pensum angefahren, holla die waldfee. zum glück wurden mir die augen geöffnet dass das so nicht geht.

letztens war meine mutter hier und wollte sein neu umgestelltes zimmer bestaunen (hatten wir vorher bei oma so abgemacht)
als sie dann hier war hat er ihr die tür vor der nase zugeschlagen und gebrüllt und gewütet dass sies nicht sehen darf.

was würdest du in dieser situation machen?

Keine Ahnung schimpfen, ignorieren.....
Das ist ja mein Problem. WAS soll ich machen?
Ich schimpfe, erteile Computerverbot (sie spielt gern abends mal ein Lernspiel) ja, wenn ich dann Sanktionen erteile, tobt und brüllt sie nur noch schlimmer.

Das Komische ist, auch mit dem Anziehen. Sie kann es, manchmal überrascht sie mich, weil sie es dann alleine macht und sich freut, dass ich mich freue und dann im nächsten Augenblick heult sie wieder rum, dass ich ihr doch die Schuhe zumachen soll.

Aus lauter Verzweiflung habe ich schon mal mit nem Klaps auf den Po gefroht, mach ich natürlich nicht. Doch mir kam schon der Gedanke, dass wenn alles nichts hilft, es wohl mal sein müßte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 13:54

Das sagt sich so leicht
das dulde ich nicht, das erlaube ich nicht.

Ich will ja auch so einiges nicht, nur wie mach ich das meinem Kind begreiflich.

Wie oft sage ich, ich möchte diese Schreierei nicht. Es nützt nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 14:00

Hallo Bettina
Einkaufen ist eigentlich okay bei uns. Bea will eigentlich so gut wie nie was. Sie sagt zwar mal, schau mal, ist das schön. Wenn ich aber sage, das ist z.b. zu teuer oder so, dann akzeptiert sie das auch.

Bei usn sinds eher andere Baustellen

Hast du pläne, bzgl. arbeiten? Wenn die Schule losgeht oder so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 14:00
In Antwort auf sannie79

Keine Ahnung schimpfen, ignorieren.....
Das ist ja mein Problem. WAS soll ich machen?
Ich schimpfe, erteile Computerverbot (sie spielt gern abends mal ein Lernspiel) ja, wenn ich dann Sanktionen erteile, tobt und brüllt sie nur noch schlimmer.

Das Komische ist, auch mit dem Anziehen. Sie kann es, manchmal überrascht sie mich, weil sie es dann alleine macht und sich freut, dass ich mich freue und dann im nächsten Augenblick heult sie wieder rum, dass ich ihr doch die Schuhe zumachen soll.

Aus lauter Verzweiflung habe ich schon mal mit nem Klaps auf den Po gefroht, mach ich natürlich nicht. Doch mir kam schon der Gedanke, dass wenn alles nichts hilft, es wohl mal sein müßte.

Ich habs sogar schon gemacht
als ich ähnlich verzweifelt wie du war, weil das so an die substanz geht.

mein sohn ging an diesem tag um 16.30 kurz nachdem oma wieder ging, ohne essen ohne gutenacht ohne rollo zu ohne pipapo ins bett inkl. tür-zu! das hasst er auch wenn die tür zu is

er hat ganz klar randale gemacht aber hallo? so ein verhalten geht einfach nicht, kein mensch kann sich sowas erlauben

2 tage später als wir zufällig wieder bei der oma waren musste er sich noch bei ihr entschuldigen.

du darfst nur konsequenzen androhen die du zu 100% durchziehen kannst. und diese werden dann auch durchgezogen.

wenn er nicht 100% spurt und hinter meinem rücken quark macht gibts eine konsequenz. ich kanns mir leider leider gottes nicht anders erlauben sonst würde ich hier am stock gehen. die beiden wissen genau dass ich, alleine ich, hier das sagen habe.
dass sie nichts zu entscheiden haben außer vielleicht mal zwischen 2 zahnbürsten aussuchen welche sie wollen.

und ganz ehrlich? mehr können kinder in diesem alter auch nicht entscheiden.
sie sind überfordert in vollgestopften kinderzimmern und sollen ihre kindheit genießen und wissen dass eine starke mama (in meinem fall muss ich doppelt stark sein, da hier kein papa ist der mitmacht) vorn weg geht und den blick auf ihre zukunft gerichtet hat.

diese alyren und das gezicke... das will später auch kein chef haben. manches muss einfach. aus fertig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 14:04

Liebe Mandel
Danke, das war wirklcih mutmachend. Vielleicht läuft es ja auch besser als erwartet, weil man nicht mehr alles auf die Kinder fokussiert.

Ja, es wäre dann eine Einrichtung, in die sie gehen.

Nee, bei Schnupfen lass ich sie auch nicht zu Hause. Bin nur gebrandmarkt, weil ich fast 2 Jahre dauerkrank, mit fast immer Fieber dabei hinter mir habe. Da ging es nicht anders und ich mußte sie alle 2 Wochen daheim lassen. Dann noch heftige MD-Infekte, die sie immer mitgenommen hat udn kit ihr, wir alle

Die Kleine hats immer mit abbekommen und ich hoffe, dass sie schon etwas stärker dann ist. Sie wird 2 3/4 sein, wenn sie im August in die Kita kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 14:08

Sveap
Selbstegulation- das trifft es wirklich gut Das Gefühl habe ich nämlich. Generell lebt sie Emotionen extrem aus. Wut, Freude, Trauer, eben alles.

Das mit dem Belohnungssystem ist ein guter Ansatz. Das werde ich ausprobieren. Klar, man will natürlich nicht, dass es nur der Belohnung wegen ist, dass die Kidner hören aber wenns erstmal klappt, wäre es schon ein Anfang.

Es raubt mir alles soviel Energie, die mir dann für die schönen Seiten wirklich fehlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 14:11
In Antwort auf winter_11968410

Ich habs sogar schon gemacht
als ich ähnlich verzweifelt wie du war, weil das so an die substanz geht.

mein sohn ging an diesem tag um 16.30 kurz nachdem oma wieder ging, ohne essen ohne gutenacht ohne rollo zu ohne pipapo ins bett inkl. tür-zu! das hasst er auch wenn die tür zu is

er hat ganz klar randale gemacht aber hallo? so ein verhalten geht einfach nicht, kein mensch kann sich sowas erlauben

2 tage später als wir zufällig wieder bei der oma waren musste er sich noch bei ihr entschuldigen.

du darfst nur konsequenzen androhen die du zu 100% durchziehen kannst. und diese werden dann auch durchgezogen.

wenn er nicht 100% spurt und hinter meinem rücken quark macht gibts eine konsequenz. ich kanns mir leider leider gottes nicht anders erlauben sonst würde ich hier am stock gehen. die beiden wissen genau dass ich, alleine ich, hier das sagen habe.
dass sie nichts zu entscheiden haben außer vielleicht mal zwischen 2 zahnbürsten aussuchen welche sie wollen.

und ganz ehrlich? mehr können kinder in diesem alter auch nicht entscheiden.
sie sind überfordert in vollgestopften kinderzimmern und sollen ihre kindheit genießen und wissen dass eine starke mama (in meinem fall muss ich doppelt stark sein, da hier kein papa ist der mitmacht) vorn weg geht und den blick auf ihre zukunft gerichtet hat.

diese alyren und das gezicke... das will später auch kein chef haben. manches muss einfach. aus fertig

Noch vergessen...
ich weiß für mich (!!!!) ohne dass ich das meinen kindern lang und breit vorlamentieren muss

dass ich meine kinder ohne ende liebe, dass ich ihnen am liebsten die welt zufüßen legen würde und dass ich immer für sie da bin.

das heißt allerdings nicht dass ich deswegen trotzige freche kinder haben will. ich bin sehr streng bzw. sehr sehr streng geworden die letzten wochen, meine trennung war im juli11

vergangene woche in den osterferien waren wir 1x im schwimmbad (ja ich allein mit 2 kindern) 1x radtour und 1x picknicken an einem flussufer

das würde nicht gehen wenn sie nicht 100% die regeln intus hätten.

mein sohn neigt sehr gerne zu hin-und-her-und-hin-und-her... und ich hab ihm das ausgetrieben indem ich zu ihm sage "überleg dir vorher was du zu mir sagst"

ich bin doch echt kein sklave oder? nein gewiss nicht!
wir leben hier viel harmonischer seit ich die große mama-keule schwinge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 14:16
In Antwort auf winter_11968410

Noch vergessen...
ich weiß für mich (!!!!) ohne dass ich das meinen kindern lang und breit vorlamentieren muss

dass ich meine kinder ohne ende liebe, dass ich ihnen am liebsten die welt zufüßen legen würde und dass ich immer für sie da bin.

das heißt allerdings nicht dass ich deswegen trotzige freche kinder haben will. ich bin sehr streng bzw. sehr sehr streng geworden die letzten wochen, meine trennung war im juli11

vergangene woche in den osterferien waren wir 1x im schwimmbad (ja ich allein mit 2 kindern) 1x radtour und 1x picknicken an einem flussufer

das würde nicht gehen wenn sie nicht 100% die regeln intus hätten.

mein sohn neigt sehr gerne zu hin-und-her-und-hin-und-her... und ich hab ihm das ausgetrieben indem ich zu ihm sage "überleg dir vorher was du zu mir sagst"

ich bin doch echt kein sklave oder? nein gewiss nicht!
wir leben hier viel harmonischer seit ich die große mama-keule schwinge

Meine Mama
war auch alleinerziehend und ich habe da größtes Respekt vor und dann noch mit 2 Kindern.Da muß es laufen, klar!

Was ich auch oft merke, dass meine Tochter mich kopiert. ich sage als Mutter ja wo es lang geht, so und machmal kommt so "Mama, du mußt machen, was ich sage. Man muß auf Kinder hören"

Immer mit dem Kopf durch die Wand.

Und dann kommen wieder so liebe Sachen wie "Mama, du kümmerst dich immer ganz lieb um uns"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 14:19

Oh ja
stampfen und Zähne fletschen kenne ich auch. Sie weiß manchmal nicht, wohin mit ihren Emotionen.

Im Kindergarten ist es übrigens nicht so. Da passt sie sich total an. Nichts mit Rebellion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 14:42
In Antwort auf sannie79

Das sagt sich so leicht
das dulde ich nicht, das erlaube ich nicht.

Ich will ja auch so einiges nicht, nur wie mach ich das meinem Kind begreiflich.

Wie oft sage ich, ich möchte diese Schreierei nicht. Es nützt nichts.

Das ist aber total leicht
in ein paar tagen kapieren das die kinder und nach ein paar wochen haben sie sich daran gewöhnt.

es folgt einfach immer eine konsequenz

computer oder fernsehverbot würde meinen sohn nicht die bohne jucken und vor weiterem blödsinn abhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 14:46

Oje.....
So schnell wird Maren da wohl nicht schlafen wollen.

Ich wünschte finaziell wäre es leichter bei uns, das würde einiges vereinfachen. Es geht aber auf Dauer so nicht. Ist halt blöd, wenn das Geld nur für Fixkosten reicht und man nichts über hat. Mal was Neues zum Anziehen usw. ist halt nicht drin Nur wenn man es wirklich BRAUCHT. Das macht auf Dauer auch krank.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2012 um 14:49
In Antwort auf winter_11968410

Das ist aber total leicht
in ein paar tagen kapieren das die kinder und nach ein paar wochen haben sie sich daran gewöhnt.

es folgt einfach immer eine konsequenz

computer oder fernsehverbot würde meinen sohn nicht die bohne jucken und vor weiterem blödsinn abhalten.

Ja so konkrete Beispiele wären gut
Manchmal denke ich, wenn jetzt die Super Nanny hier wäre.....auf Augenhöhe gehen, sagen, DAS will ich nciht usw. klappt ja leider nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 17:21
In Antwort auf sannie79

Meine Mama
war auch alleinerziehend und ich habe da größtes Respekt vor und dann noch mit 2 Kindern.Da muß es laufen, klar!

Was ich auch oft merke, dass meine Tochter mich kopiert. ich sage als Mutter ja wo es lang geht, so und machmal kommt so "Mama, du mußt machen, was ich sage. Man muß auf Kinder hören"

Immer mit dem Kopf durch die Wand.

Und dann kommen wieder so liebe Sachen wie "Mama, du kümmerst dich immer ganz lieb um uns"

Sowas
gibts einfach nicht.

mein sohn hat das sehr oft versucht, mir zu zeigen wo der hammer hängt.

ich sage ihm dann klar und deutlich dass er das nicht zu entscheiden hat weil er noch klein ist.

er hat einfach nicht zu entscheiden wann und wie ich einkaufen gehe oder was wir im kühlschrank haben oder wann ich staubsauge oder wie ich bestimmte dinge mache.

das ist meine sache und wenn ich ihn lassen würde würde er mir alles vorschreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 19:03

Hi Sannie
Ach du Arme, ich drück dich als erstes mal *drüüüück*
Ich kann dich soooo gut verstehen, weil ich hier fast das Gleiche durchgemacht habe. Letztes Jahr (die "besinnliche" Vorweihnachtszeit ) hab ich sogar mal eine Familienberatungsstelle aufgesucht. Ich wusste mir einfach nicht mehr zu helfen.

Wie du auch, habe ich zwei sehr willensstarke Mädels zu Hause (fast 3, fast 6). Die Große war auch ein Schreibaby und ich weiß, wie das ist. Die Hölle pur!!!
Dass du deine beiden ohne Ende liebst, glaubt dir doch jeder hier! Auch ich liebe meine beiden Mäuse und geb sie niiiiie wieder her Trotzdem ist es soooo schwer manchmal.

Was uns ungemein geholfen hat war ein Tipp der Beratungshilfe: Meine Große braucht einen festen Rahmen, in dem sie sich bewegen kann. Also ein ganz klar strukturierter Tagesablauf. Wenn ich sie einmal loben wollte (vor der Beratung) und sagte "Klar kannst du ausnahmsweise maaaal im Wohnzimmer essen." hatte ich sofort wieder einen Bumerang und sie wollte noch mehr aus mir rauskitzeln.

Es gibt seitdem bei uns feste Strukturen. Vielleicht würde dir das helfen?

Und bzgl. Anziehen: Sorry aber wenn das nicht klappt, gehts im Schlafanzug zum KiGa
Konsequenzen bitte IMMER durchziehen. Natürlich verständlich für eine 5-jährige.

Was wir noch machen ist eine Ergotherapie. Die hat meine Große seit Anfang des Jahres und es ungemein viel gebracht Der Therapeut ist aber auch echt spitze und bringt Lara (und mir auch) sehr viel bei

Ich fühle definitiv mit dir und hoffe, du kannst diese Zeit überstehen!

LG
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 19:21

Mir fällt spontan nix ein
du sagst ja dass du mit deiner 6 (???) jährigen nicht einkaufen kannst, richtig?

beschreib doch mal was sie macht und welche konsequenzen du dann bisher durchgezogen hast. also von klein auf... nur das thema einkaufen...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2012 um 19:49

Ja aber wie alt war sie da?
solche alltäglichen sachen übt man ja quasi indem man die kinder überall mit hin nimmt.
anfangs sind die kinder ja stolz wie bolle wenn sie ein netz voll zwiebel halten dürfen. oder raschelnde schachteln mit nudeln oder knisternde verpackungen usw....
also im babyalter. ich würd sagen bis sie 2,5 jahre alt sind.
.........
mein sohn bezahlt mittlerweile sogar seine bob-zeitschrift alleine an der kasse und wir zählen vorher gemeinsam die richtige summe aus seinem geldbeutel raus.

anweisungen beim einkaufen z.b. hol mir mal bitte 2 pakete butter simulieren die gleiche situation wie wenn der lehrer später zur lärmenden 20-schüler-1. klasse sagt "holt mal bitte dies oder jenes buch raus und schlagt es auf"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram