Home / Forum / Mein Baby / Fühlt sie sich nicht geliebt?

Fühlt sie sich nicht geliebt?

9. November 2017 um 14:41

Meine Tochter ist 3. Sie geht jetzt in den Kindergarten und ging vorher zur Tagesmutter. Dort hat sie viele Freunde und geht gerne hin. Wenn ich sie vom Kindergarten abhole machen wir jeden Tag immer etwas schönes. Wir spielen, basteln, gehen raus, singen und tanzen zusammen, was auch immer.
Soviel zu den Rahmenbedingungen. Nun zum Problem bzw was mir gerade Sorgen macht.

Sie ist im Moment extrem in ihren Gefühlen und bei jeder Kleinigkeit geht die Welt unter. Soweit ja Alterstypisch. Sie macht aber auch viel Mist wo ich echt viel schimpfe. Gestern hat sie ihre Hose mit Absicht zerschnitten und mir verkündet ich sei eine blöde Mama, macht ihre Sachen kaputt aus Wut, spuckt ihr Trinken in der Gegend herum, haut mit Stöcken und hat einen Befehlston am Laib das man sich nur noch wundern kann woher sie das hat.

Aber was mir Sorgen macht ist, wenn ich mit ihr schimpfe und ihr sage dass man das nicht macht wird sie ganz verzweifelt und sie fragt mich ob wir noch Freunde sind. Oder sie sagt mir ich solle sagen das ich sie lieb habe. Wir sagen und zeigen ihr das eigentlich wirklich viel, darum frage ich mich ob es was mit dem schimpfen zu tun hat, ala so beschwichtige ich Mama, oder ob sie sich in dem Moment wirklich meiner Liebe nicht sicher ist.
Das macht mich sehr traurig. Kann mir da jemand was zu sagen?

Mehr lesen

9. November 2017 um 14:56
In Antwort auf pipaneu

Meine Tochter ist 3. Sie geht jetzt in den Kindergarten und ging vorher zur Tagesmutter. Dort hat sie viele Freunde und geht gerne hin. Wenn ich sie vom Kindergarten abhole machen wir jeden Tag immer etwas schönes. Wir spielen, basteln, gehen raus, singen und tanzen zusammen, was auch immer.
Soviel zu den Rahmenbedingungen. Nun zum Problem bzw was mir gerade Sorgen macht.

Sie ist im Moment extrem in ihren Gefühlen und bei jeder Kleinigkeit geht die Welt unter. Soweit ja Alterstypisch. Sie macht aber auch viel Mist wo ich echt viel schimpfe. Gestern hat sie ihre Hose mit Absicht zerschnitten und mir verkündet ich sei eine blöde Mama, macht ihre Sachen kaputt aus Wut, spuckt ihr Trinken in der Gegend herum, haut mit Stöcken und hat einen Befehlston am Laib das man sich nur noch wundern kann woher sie das hat.

Aber was mir Sorgen macht ist, wenn ich mit ihr schimpfe und ihr sage dass man das nicht macht wird sie ganz verzweifelt und sie fragt mich ob wir noch Freunde sind. Oder sie sagt mir ich solle sagen das ich sie lieb habe. Wir sagen und zeigen ihr das eigentlich wirklich viel, darum frage ich mich ob es was mit dem schimpfen zu tun hat, ala so beschwichtige ich Mama, oder ob sie sich in dem Moment wirklich meiner Liebe nicht sicher ist.
Das macht mich sehr traurig. Kann mir da jemand was zu sagen? 

Ich denke sie testet einfach aus, wie weit sie gehen kann. Grenzen ausreizen. Was aber vollkommen normal und typisch in diesem Alter ist. Versuch weiterhin mit liebevoller Verständnis ihr entgegen zu treten, ihr auf der anderen Seite dennoch altersgerecht zu zeigen "bis hier hin und nicht weiter". Wenn sie also nochmal mutwillig Sachen kaputt macht, dann komme ihr mit einem ersnten "Stopp" entgegen, dass sie erstmal Ehrfurcht rührt. Auf Augenhöhe kann man den Kleinen dann aber wieder ruhig und sachlich erklären was gerade falsch gelaufen ist und fragen, was gerade die Sorge des Kindes war. Wie sagte hier vor kurzem mal eine Userin?? "Zuckerbrot und Peitschen"....fand ich sehr originell. Natürlich wie immer altersgerecht.

2 LikesGefällt mir

9. November 2017 um 16:58

Ja der Kindergarten ist wirklich nochmal eine ganz andere Hausnummer. Aber dort hat sie auch die Auslastung die sie braucht. Sowohl geistig als auch körperlich. Bei der Tagesmutter waren nur noch ganz kleine und da hat sie sich die letzten Monate gelangweilt und kam auf dumme Ideen. Das hat man auch Daheim gemerkt. Den Nachmittag über geht es eigentlich auch, nur wenn Papa Heim kommt wird abgedreht und ausgeflippt. Wochenende genauso. Wobei sie Papa über alles liebt und wir in Erziehung die gleiche Linie fahren. Daran kann es nicht liegen. Mein Ton ihr gegenüber  (und auch anderen) ist eigentlich immer höflich. Bitte und danke genauso wie entschuldigen ist selbstverständlich für mich. Auch Kindern gegenüber. Nur wenn ich alles 10x wiederholen muss wird mein Ton deutlicher.

Gefällt mir

9. November 2017 um 17:07

Genau DAS hatten wir im Sommer mit unserem dreijährigen Sohn durch... sie wird grösser und autonomer bzw will sie autonomer werden und sie testet da ihre Grenzen aus. Gaaanz fiese Phase ... unserer fing an uns zu hauen, versuchte mich plötzlich zu beissen oder zu bespucken  das tat er vorher nie.... wir waren in dieser Zeit äusserst konsequent mit ihm und die "Leine" wurde kurz gehalten. Natürlich waren wir dabei liebevoll aber es folgten Konsequenzen und Beschränkungen (nicht immer logisch leider, aber manchmal nicht anders möglich) auf sein Handeln und ich habe auch öfter mal an mir gezweifelt... den Befehlston hat unserer auch gut drauf, wenn er diesen auspackt, sehe ich ihn nur an, er merkt dann inzwischen, dass er den falschen Ton gewählt hat und bei Mama nicht weit damit kommt und schwenkt um  ... es hat sich seit vier Wochen stark verbessert. Im August fing das an... 
langes Geschwafel, kurzer Sinn  : Phase, schlimm, geht vorbei, haltet durch und NEIN sie fühlt sich nicht ungeliebt! Sie testet und das eiskalt und kann dann mit Kritik und Konsequenz daraus in diesem Moment nicht umgehen. Bleibt klar, in euerer Sprache mit ihr. Kurze Sätze, klare Ansagen und lasst euch nicht provozieren von der kleinen Terrorzwergin (nicht böse gemeint von mir der Ausdruck) . Haltet durch oooohmmmm 

2 LikesGefällt mir

9. November 2017 um 18:28

Nein auf keinen Fall. Das waren 3 Tagesmütter die sich die Räume geteilt haben. Alle 3 selbst Mütter mehrerer Kinder und die eine gelernte Erzieherin. Dort wurde so ein Verhalten auch nicht toleriert.  

Gefällt mir

9. November 2017 um 21:55

Heute wurde Gift und Galle gespuckt und geschrien alsob sie abgestochen wird weil sie meine Haare nicht schneiden durfte 😨 nimmt mich bitte jemand in pflege 😁

Gefällt mir

9. November 2017 um 22:01
In Antwort auf pipaneu

Heute wurde Gift und Galle gespuckt und geschrien alsob sie abgestochen wird weil sie meine Haare nicht schneiden durfte 😨 nimmt mich bitte jemand in pflege 😁

Auf zum Wellness  und dazu ein Sektchen 

1 LikesGefällt mir

10. November 2017 um 12:27

Sie wollte das ich so chic aussehe wie Rapunzel 😂 meine Argumente das ich meine Frisur gut finde und Rapunzel doch längere Haare hat, hat sie nicht gelten lassen. 

Gefällt mir

10. November 2017 um 13:19
In Antwort auf pipaneu

Sie wollte das ich so chic aussehe wie Rapunzel 😂 meine Argumente das ich meine Frisur gut finde und Rapunzel doch längere Haare hat, hat sie nicht gelten lassen. 

Du bist aber auch eine Spielverderberin  

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen