Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Gaaanz viele Fragen an die Alleinerziehenden Mamis

15. November 2009 um 14:23 Letzte Antwort: 15. November 2009 um 22:41

Hallo, wie sicherlich viele schon von Euch wissen, werde ich bald alleinerziehend Unser Sohn ist jetzt 5Monate alt und mein Mann will sich von mir trennen, sind schon auf der Suche nach getrennten Wohnungen etc...
Erstmal mein großen Respekt an alle Alleinerziehenden, ich kann mir mittlerweile einigermaßen vorstellen wie schwierig es ist, mit allen Sorgen und Ängsten allein dazustehen....
Da ich die ganze Sache erstmal noch verarbeiten muss und mich damit abfinden muss, bald allein zu sein, habe ich einige Fragen an Euch.....

Wie ist es dazu gekommen das Ihr alleinerziehend seid? War das von vorherein klar oder hat sich das auch erst später rausgestellt, nach einer Trennung/Scheidung etc

War Euer Baby geplant oder ungeplant

Wart Ihr in einer Beziehung oder verheiratet und wie lange hat die Beziehung/Ehe gehalten

Wie lebt Ihr jetzt In einer eigenen Wohnung, oder evtl wieder zurück zu Euren Eltern

Wann seid Ihr wieder arbeiten gegangen oder habt Ihr es vor

Wie sieht es finanziell bei Euch aus, von was lebt Ihr und vorallem kommt Ihr mit dem Geld aus

Habt Ihr noch Kontakt zum Vater des Kindes, guten oder schlechten

Bezahlt der Kindsvater regelmäßig Unterhalt oder gibt es Probleme

Wie sieht es mit dem Sorgerecht aus, habt Ihr es beide oder alleiniges Sorgerecht

Habt Ihr einen neuen Partner, wenn ja, war es schwer mit Kind jemand neues zu finden Und wie geht er mit dem Kind um

Wie schwer ist Euer Alltag, gibt es Tipps die Ihr mir geben könnt

Seid Ihr glücklich Wie geht es Euch emotional


Ich hab so Angst vor dem was kommt und vorallem Respekt vor meinem neuen Leben, das alles nicht meistern zu können

Ich hoffe die Fragen sind nicht zu unangenehm, sonst beantwortet nur das was Ihr mögt, möchte einfach nur wissen wie es Euch so ergeht mit der Situation.....

Vielen Dank und liebe Grüße
Braut08




Mehr lesen

15. November 2009 um 19:51

Nochmal
hochschieb

Gefällt mir

15. November 2009 um 20:19

Hallo,
ertsmal muß ich dir sagen wie leid mir das tut.
Ich habe das letzes Jahr hinter mich bringen müssen.

Wie es bei mir dazu gekommen ist, mein noch-Ehemann
hat mich betrogen. Ich muß dazu sagen das das so ziemlich das einzige ist was fürf mich einen sofortigen Schlußstrich bedeutet, und das hat er von anfang an gewußt. Wir haben uns zu dem Zeitpunkt 5 JAhre gekannt waren drei davon verheiratet. Wir haben viel mitgemacht ( EX, anderes Kind) und wir haben ein gemeinsames Kind beerdigt.

Meine Maus war zum Zeitpunkt der Trennung 6 Monate alt.

Sie war absolut geplant und gewollt.Von beiden Seiten. Das hat meinen EX aber nicht davon abgehalten mich schon während der SS zu betrügen.

Ich lebe mit meiner Tochter jetzt in unserer "alten Wohnung"
Meinen Mann habe ich rausgeworfen.
Die habe ich damals ausgesucht, die Gegend gefällt mir ist Ideal für s Kind ,die Nachbarn sind nett und ich hab es nicht weti zur Arbeit.

Ich habe nach einem JAhr wieder Teilzeit angefangen zu arbeiten. Zu hause wäre ich irre geworden.
Durchs Alleinerziehend sein habe ich auch sofort einen Wunschkrippenplatz bekommen.
Ich lebe von meinem Gehalt ,Unterhaltsvorschuß, ergänzendes ALGII, Wohngeld und Kindergeld.
Große Sprünge jannst du nicht machen, aber es reicht gut zum Leben.

Sorgerecht werden wir beide haben, lasse mich scheiden wenn ich jetzt wieder Kraft habe.

Am anfang hat sich mein EX überhaupt nur mal für ne Stunde blicken lassen, Wegen seiner neuen. Das ist ne lange geschichte die kann ich dir gerne mal per PN erzählen..

Jetzt ist es so das sie auseinander sind und er wieder ander Tür kratz. Im leben nicht kann ich da nur sagen.

Der Alltag ist nicht immer einfach wenn du alleine bist, und ich bin oft auch einfach nur fertig.
Aber es ist alles zu schaffen und ich habe angefangen mein Leben wieder zu genießen.
Für einen neuen Partner war einfach noch nicht die Zeit. Ich kriege meinen Ex jetzt gerade mal zu einer NAcht innerhalb von 4-6 Wochen. Aber ich hatte bisher auch noch nicht wieder das bedürfniss.

Wir haben ersteinmal unser LEben geregelt und ich muß sagen trotz massenhaft Steinen im Weg haben wir es uns gemütlich gemacht.

Wenn du fragen hast gerade auch was Behörden angeht, frag einfach als PN. Ich habe wirklich alles !!!! durch.

LG viel Kraft

Finnchen3

Gefällt mir

15. November 2009 um 20:22

Dann will ich mich auch mal "nackich machen"
Huhu,
vorab sei gesagt: alleinerziehend sein ist gar nicht soooo schlimm. Klar gibt es viele negative Seiten, aber es gibt auch genau so viele positive Seiten. Hoffe für dich, dass du diese auch bald sehen wirst. Außerdem bekommen nicht umsonst die Frauen die Kinder- wir sind einfach das stärkere Geschlecht und können, wenns um die Kiddies geht, ALLES schaffen.
Also:

Wie ist es dazu gekommen das Ihr alleinerziehend seid? War das von vorherein klar oder hat sich das auch erst später rausgestellt, nach einer Trennung/Scheidung etc
Es hat schon vor der Schwangerschaft immer mal wieder gekrieselt, und da ne Schwangerschaft eh nie passend kommt, kam sie eben zum unpassendsten Moment überhaupt

War Euer Baby geplant oder ungeplant
ungeplant

Wart Ihr in einer Beziehung oder verheiratet und wie lange hat die Beziehung/Ehe gehalten
Waren vorher 2 1/2 Jahre zusammen und haben uns dann ca. in der 12. SSW getrennt.

Wie lebt Ihr jetzt In einer eigenen Wohnung, oder evtl wieder zurück zu Euren Eltern
Er ist damals zu mir gezogen. Da ich die Wohnung also vorher auch schon alleine halten konnten, wohnen wir jetzt immernoch hier. Ist zwar eng, aber noch geht es.

Wann seid Ihr wieder arbeiten gegangen oder habt Ihr es vor
Ich werde im August nächsten Jahres wieder arbeiten gehen, allerdings nur Teilzeit

Wie sieht es finanziell bei Euch aus, von was lebt Ihr und vorallem kommt Ihr mit dem Geld aus
Kommen finanziell bisher noch bestens zurecht. Mal sehen wie es wird, wenn ich wieder arbeiten gehe. Zur Zeit bekommen wir Elterngeld, Kindergeld, Unterhaltsvorschuss, Wohngeld und ALGII

Habt Ihr noch Kontakt zum Vater des Kindes, guten oder schlechten
Mittlerweile ist unser Kontakt wieder gut. Anfangs war es sehr, sehr schwierig, da ich noch starke Gefühle für ihn hatte. Aber jetzt ist es eher wie ein freundschaftliches Verhältnis

Bezahlt der Kindsvater regelmäßig Unterhalt oder gibt es Probleme
Kann er zur Zeit noch nicht, da er ne weiterbildende Schule besucht. Aber ab nächstem Jahr dann

Wie sieht es mit dem Sorgerecht aus, habt Ihr es beide oder alleiniges Sorgerecht
Ich habe das alleinige. Er will zwar unbedingt die Hälfte abhaben, aber das kommt nicht in Frage, da dann Streit mit Sicherheit nur vorprogrammiert ist.

Habt Ihr einen neuen Partner, wenn ja, war es schwer mit Kind jemand neues zu finden Und wie geht er mit dem Kind um
Da gibt es einen potenziellen, aber mal sehen. Allerdings finde ich es schon schwerer jemanden kennenzulernen, da so ein Kind nunmal wie ein Stempel "BESETZT" wirkt.

Wie schwer ist Euer Alltag, gibt es Tipps die Ihr mir geben könnt
Der Alltag ist eigentlich ganz easy. Man findet sich peut-a-peut hinein. Du musst einfach deinen eigenen Trott finden, da kann man schlecht Tipps geben.

Seid Ihr glücklich Wie geht es Euch emotional
Mhm, glücklich........ Generell schon, denn meine Tochter ist mein Ein und Alles! Ich brauche sie nur anschauen, wenn ich mal down bin, dann gehts mir wieder gut. Furchtbar finde ich allerdings die einsamen Abende auf dem Sofa oder die Wochenenden. Da falle ich momentan, aber auch dank dem Wetter, regelmäßig in ein emotionales Loch.

LG Ronja mit Mila *4.3.2oo9

Gefällt mir

15. November 2009 um 20:56

Hallöchen!
Also Angst brauchst du mal gar nicht zu haben!
Du wirst das schon hinbekommen.
Wir sind ja schließlich auch keine Über-Mütter wir Alleinerziehenden.

Wie ist es dazu gekommen das Ihr alleinerziehend seid?
Ich glaube bei uns war das mehr oder weniger von vorherein klar. Ich bin schwanger geworden vor/während eines Auslandaufenthaltes. Dort wollte ich die Zeit nutzen um über eine Trennung nachzudenken. Als ich zurück kam war ich schwanger und wollte es dem Kind zuliebe erst nocheinmal probieren. Davon wusste er aber nichts. Letztlich hat er sich von mir getrennt, weil er sagte ich hätte mich von ihm abgewendet und er könnte nicht ertragen, dass es ständig um dieses Ding in meinem Bauch gehen würde.

War Euer Baby geplant oder ungeplant?
Jonah war sowas von ungeplant, wie man nur ungeplant sein kann. Ich wollte eigentlich erst spät Kinder und auch nicht mit diesem "Mann". Und überhaupt regelmäßiger hätte ich meine Pille nicht nehmen können.
Dann war der Test positiv und 2 Tage später hätte ich mir die Situation schon nicht mehr weg gewünscht. Es war mir völlig egal wie der Vater zu der Sache stand. Ich habe ihm gesagt, entweder du ziehst mit, oder lässt es.

Wart Ihr in einer Beziehung oder verheiratet und wie lange hat die Beziehung/Ehe gehalten?
Wie gesagt,.... wir waren gerade mal ein gutes Jahr zusammen. Und wahrscheinlich schon mehr wieder auseinander als alles Andere.

Wie lebt Ihr jetzt In einer eigenen Wohnung, oder evtl wieder zurück zu Euren Eltern?
Ich habe in der SS mein Abi gemacht und meine Ausbildung beendet, danach hatte ich noch ein ganzes bisschen Zeit bis zum ET. Diese haben wir (meine Familie, meine engsten Freunde und ich) uns um eine Wohnung und den ganzen zugehörigen Kram gekümmert. Kurz vor knapp saß ich dann in meiner tollen Wohnung. I
ch bin sehr froh über diese Entscheidung, meine Eltern hatten mir sogar angeboten, das Haus komplett umzubauen, so dass in der oberen Etage eine komplette 3 Zimmerwohnung entstanden wäre, mit seperatem Eingang von draußen über eine Treppe.

Wann seid Ihr wieder arbeiten gegangen oder habt Ihr es vor?
Mh,...meine Pause waren 4 Wochen vorher. Habe noch gejobt. Und die 8 Wochen danach. Dann habe ich wieder angefangen richtig zu Arbeiten. Mit einer 25 Stunden Woche bin ich eingestiegen und auch noch dabei.

Wie sieht es finanziell bei Euch aus, von was lebt Ihr und vorallem kommt Ihr mit dem Geld aus?
Wir kommen sehr gut mit unserem Geld klar. Wir bekommen mein Gehalt. Mein Kindergeld, Jonahs Kindergeld und etwas von der ARGE. Im ersten Jahr sahs natürlich mit dem Elterngeld weitaus rosiger aus. Aber auch so fehlt es uns an nichts.

Habt Ihr noch Kontakt zum Vater des Kindes, guten oder schlechten?
Ich selbst habe nur Kontakt zu den Großeltern meines Sohnes. Er sieht aber unregelmäßig wohl seinen Vater. Er sagt, er kann mich nicht sehen. Gott weiß warum,... anscheinend war es damals eine Entscheidung des Verstandes und nicht des Gefühls. Seine Mutter macht auch dann und wann so komische Andeutungen. Aber es geht einfach nicht, es passt nicht. Punktum.

Bezahlt der Kindsvater regelmäßig Unterhalt oder gibt es Probleme?
Am Anfang war es ja gar nicht sein Kind. Und überhaupt wieso Unterhalt bezahlen, wenn man das Kind nicht sehen "darf". Dass man dafür Reden muss ist natürlich nicht vorrausgesetzt.
Naja und dann wurde er eines besseren belehrt. Jetzt zahlt er, jedoch wird das Geld mit dem der ARGE verrechnet, und die behält das direkt.

Wie sieht es mit dem Sorgerecht aus, habt Ihr es beide oder alleiniges Sorgerecht?
Nur über meine Leiche. Ich, ich und nochmals NUR ich.

Habt Ihr einen neuen Partner, wenn ja, war es schwer mit Kind jemand neues zu finden? Und wie geht er mit dem Kind um?
Nein, wir haben noch niemanden gefunden.
Aber ich bin mir glaub ich auch noch nicht so klar darüber, ob ich einen neuen Partner in meinem Leben rumschnüffeln lassen möchte. Doch et kütt wie et kütt....

Wie schwer ist Euer Alltag, gibt es Tipps die Ihr mir geben könnt?
Mit Geduld und ein bisschen Organisationstalent bekommst du schnell einen tollen und strukturierten Alltag hin.
Mach dir aber auf keinen Fall Stress. Ein bisschen passiert das von selbst....

Seid Ihr glücklich? Wie geht es Euch emotional?
Ich glaube schon. Von mir selbst kann ich das natürlich schon sagen, ja ich bin glücklich. Wenn dann im März hier das riesen Fitnessstudio aufmachen wird in dem es auch eine Kinderbetreuung gibt, dann ist es perfekt. Dann habe ich endlich auch was zum auspowern. Ich war vorher fast jeden Tag im Reitstall und konnte da mit Strohballen und allem anderen kämpfen. Das fehlt mir schon. Und ich freue mich sehr wenn im Juli nächsten Jahres mein Vertrag ausläuft und endlich das nächste Kaptiel anfängt. Dann möchte ich nämlich anfangen zu studieren. Aktuell arbeite ich als Erzieherin.

Hoffe die Antworten konnten dir weiterhelfen und vielleicht auch ein bisschen Mut machen!
LG Lin mit Joni 14,5 Monate.

Gefällt mir

15. November 2009 um 22:41


Wie ist es dazu gekommen das Ihr alleinerziehend seid? War das von vorherein klar oder hat sich das auch erst später rausgestellt, nach einer Trennung/Scheidung etc
-Als unsere Kleine 10 Monate alt war haben wir uns getrennt.

War Euer Baby geplant oder ungeplant
-geplant

Wart Ihr in einer Beziehung oder verheiratet und wie lange hat die Beziehung/Ehe gehalten
-verheiratet

Wie lebt Ihr jetzt In einer eigenen Wohnung, oder evtl wieder zurück zu Euren Eltern
-Er ist ausgezogen, wir wohnen weiterhin in unserer alten Mietwohnung

Wann seid Ihr wieder arbeiten gegangen oder habt Ihr es vor
-Frühestens wenn die Kleine 2 1/2 Jahre ist.

Wie sieht es finanziell bei Euch aus, von was lebt Ihr und vorallem kommt Ihr mit dem Geld aus
-ALG 2, Landeserziehungsgeld, Kindergeld, Unterhaltsvorschuss. Man kommt über die Runden und muss nicht verhungern.

Habt Ihr noch Kontakt zum Vater des Kindes, guten oder schlechten
-Es besteht nur noch Kontakt über unsere Anwälte. Er hat sie seit dem Auszug nicht mehr gesehen und kümmert sich trotz schreiben von Jugendamt nicht um seine Tochter.

Bezahlt der Kindsvater regelmäßig Unterhalt oder gibt es Probleme
-Nein, er zahlt nicht, trotzt Vollzeitarbeit und Nebenjob

Wie sieht es mit dem Sorgerecht aus, habt Ihr es beide oder alleiniges Sorgerecht
-gemeinsames Sorgerecht... leider...

Habt Ihr einen neuen Partner, wenn ja, war es schwer mit Kind jemand neues zu finden Und wie geht er mit dem Kind um
-Nein.

Wie schwer ist Euer Alltag, gibt es Tipps die Ihr mir geben könnt
-Manchmal ist es anstrengend sich 24 Stunden um das Kind zu kümmern und nicht mal für ein paar Minuten jemand anderen zu geben. Ich habe keinen der sich um sie kümmern könnte.
Mir bringt es sehr viel, wenn ich zu regelmäßigen Mutter-Kind-Treffen, Krabbelgruppen o.ä. gehe.

Seid Ihr glücklich Wie geht es Euch emotional
-Mir gehts jetzt besser wie in unserer Beziehung.

Lg M + AS 10/07

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers