Home / Forum / Mein Baby / Ganz alleine.

Ganz alleine.

22. November 2011 um 17:00

Ich brauche eure Hilfe!!
Mein Sohn is inzwischen 3 Jahre alt und wir leben alleine. Der Vater unterstützt mich nicht und ich habe niemanden aus meiner Familie. Möchte nicht sofort ins Detail gehen

Ich brauche Entlastung!! Ich kann NIEMANDEN mal meinen Sohn abgeben wenn ich zuviel bekomme oder Freizeit brauche. Ich kann nicht mehr. Was macht man da??

Ich bin noch jung, ich möchte für mein Kind da sein alles für ihn machen, aber i<ch gehe daran kaputt kein eigenes Leben mehr zu haben.

Mehr lesen

22. November 2011 um 19:42

Ich kenne das
zumindest ansatzweise, mein Mann ist Soldat und musste nach der Geburt in den Einsatz, ich bin fuer ihn irgendwohin gezogen, wo ich niemanden kenne und die Familie ist weit weg, also auch keine Hilfe.
Man hockt nur zu Hause, kann nciht mal eine Minute entspannen, weil man immer auf habachtstellung ist, denn wenn was ist, dann bist DU es, die gehen muss, IMMER, das zermuerbt tatsaechlich.

Ich habe mich lange nach nem Babysitter umgesehen, konnte demletzt nach langer Zeit endlich mal wieder raus, vielleicht waere das ne Option?

Bzw, der Kleine ist doch 3, dann sollte er doch bald in den Kindergarten gehen, dann haettest du da zumindest ab und an mal "frei" also im Sinne von Kind ist versorgt und du musst mal nciht auf alles achten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2011 um 19:40

Ich versteh dich
Ich bin 19 und habe einen 1-jährigen Sohn. Der Erzeuger von ihm kommt den kleinen nicht mal besuchen, geschweige denn nimmt ihn mir ab
Naja und meiner Familie kann ich den kleinen auch nicht geben

Falls du einen Weg gefunden hast sag mir bitte Bescheid Ich möchte nämlich auch einfach mal ein wenig Entlastung ... Und wenn es nur einmal im Monat ein paar Stunden sind, das würd mir ja reichen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2011 um 20:19

Also bei mir ists so
dass ich ohne Babysitter eben 24 Stunden fuers Kind da sein muss, der kann ja noch ncihts alleine, klar, schlaeft das Kind mal, aber man ist ja immer noch in habachtstellung, weil, wenns schreit oder so, ja kein anderer da ist, der hingeht und sich kuemmert.
Ich studier noch nebenher, das meiste an Lernstoff mach ich Nachts.
Ausgehen oder so ist halt nur moeglich, wenn man dann nen Babysitter hat.
Klar, Job geht, Karriere auch, man braucht halt ne Kinderbetreuung, die adaequat ist und das ist leider oft sehr teuer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2011 um 2:01

Hallo
woher kommst du denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2011 um 21:36

Hi Ich Grüsse Dich!
Ich kann Dir nur einen Tipp geben: Dein Sohn ist das wichtigste im Leben. Aber Du kannst nur für ihn da sein, wenn es Dir gut geht! Du brauchst wieder einen Lebenspartner, der mit Dir die Last teilt.
Wenn Du Internet hast, dann suche Ihn!
Wenn Du reden möchtest, dann schreib mir! Ich kann aushelfen. Reden(schreiben), die beste Medizin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 10:00

Heute gibt es doch Babysitter
damit die mamis mal ausegehen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2012 um 18:58

Hey
Ich bin momentan in der 18ten Woche Schwanger un fühle mich auch total alleine. Aus meiner FAmilie habe ich auch niemanden. In welcher Stadt wohnst du denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2012 um 19:09

Hi...
hi, habe gerade deinen beitrag gelesen...
konnte aber jetzt kein datum finden wie alt deine anzeige ist.
wie alt bist du wenn ich fragen darf? und woher kommst du?
liebe grüße -Mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 10:04

Vielleicht
könntest du dich bei deiner Krankenkasse erkundigen bezüglich einer Mutter-Kind Kur. So weit ich weiß wird dein Kind dort betreut und du kannst Kraft tanken und einfach mal ausspannen.

Ich glaube alleinerziehende Mütter haben ein Recht auf eine solche Kur. Wäre zwar keine Dauerlösung aber vielleicht trotzdem gut für dich!
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 23:21

...
bei mir ist es genauso, es tut gut zu lesen, dass man nicht die einzige ganz ohne unterstützung ist! würde mich über nachrichten zum austauschen freuen! bin 22 und mein sohn ist drei monate alt, derzeit in elternzeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 21:10

Wenn ihr mit einem Opa auch was anfangen könnt der auf euch schaut gerne
mal schauen was draus wird übernehme gerne Verantwortung für Euch.

Bis bald Hannes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen