Home / Forum / Mein Baby / Gastroösophagealer reflux... erfahrungen, wie verlief es bei euch?

Gastroösophagealer reflux... erfahrungen, wie verlief es bei euch?

5. Dezember 2012 um 17:57

Hallo,
Derzeit wird mein kleiner mit nestargel behandelt. Und mit einem medikament was die magensäure neutralisieren soll. Das seit einer woche. Am anfang hat es gut gewirkt, aber nun nicht mehr so wirklich.
Wie verlief es denn bei euren kindern. Wann und wodurch wurde es besser?

Mehr lesen

5. Dezember 2012 um 18:32

Wir müssen
Spezialmilch nehmen, wegen kuhmilchallergie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 18:46

Hi!
Mein Sohn hat es auch und zwar sehr arg, und unerkannt bis zum 8.Monat gehabt.
Er wird seit Ca. 4 Wochen mit antra, einem säureblocker, und motilium behandelt. Zuvor mit gaviscon. Ich hatte das Gefühl, dass er auf gaviscon besser ansprach als auf das andere. Am Mo haben wir wieder Termin in der Klinik und schauen mal...
Da er schon fast komplett abgestillt war bei der Diagnose kann ich dir bei der Nahrung leider nicht weiter helfen...

Schläft er hoch gelagert? Das wäre schonmal gut!

Wie wurde es bei deinem baby festgestellt?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 21:23

Niemand
Mehr mit erfahrungen hier?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 22:42

Mein
Söhnchen hat (te) auxh einen reflux. Als ganz kleines baby hat er nachts gewürgt und er ist auch dran aufgewacht teilweise habe ich die nacht mit ihm sitzend verbracht weil er nur aufrecht schlafen konnte.
Aber weil er gut zunahm etc war es für hebamme und kia nicht weiter bedenklich.
Als er 3 monate war überwies uns dann der kia in eine kinderklinik wo ein ultraschall gemacht wurde. Danach bekam er dann auch ne weile antra. Aufgewacht dran, ist er aber trotzden noch, aber ich glaube er hatte weniger schmerzen. Als beikost eingeführt war, wurde es wieder ein klein wenig besser und wir konnten tabletten absetzen. Merklich besser wurde es mit ca 10 monaten, jetzt ist er 13 monate und spuckt noch vereinzelt. Wobei das spucken nicht das grosse problem war, manchmal gluckste er auch nur und ich denke das hat die unruhe beim sxhlafen verursacht.
Wollte eigentlich schon auf pixis thread antworten aber ich konnt mich nicht anmelden.

Ich empfand die zeit sehr anstrengend und hatte das gefühl keiner nimmt mich ernst, weil es eben nichts sichtbares war. Und der arme kleine hat mir so leidgetan!
Aber gott sei dabk ist es besser !

Achso zwecks milchnahrung kann ich auch nichts sagen, hatte noch gestillt.

Sorry für die fehler. Schreib vom handy.

Alles gute den refluxbabys und ihren mamas!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club