Home / Forum / Mein Baby / Gebärmutter entfernt nach Kaiserschnitt

Gebärmutter entfernt nach Kaiserschnitt

7. Juni um 23:00 Letzte Antwort: 14. Juli um 21:56

Hallo Ihr Lieben,
mir wurde vor 6 Jahren nach einem Not Kaiserschnitt die Gebärmutter entfernt da die Blutung nicht zu stoppen war.
Leider leide ich noch immer darunter, fühle mich von meinem Umfeld einfach nicht verstanden bzw. Ernst genommen. Bin eigentlich ein fröhlicher Mensch der nicht viel jammert. 
Hatte hier jemand auch so viel Pech wie ich? Würde mich über einen Austausch freuen😊

Mehr lesen

23. Juni um 21:58

Hallo lurchi83,

nein, so ein Pech wie du hatte ich nicht. 
Aber ich kann verstehen dass du darunter leidest und es dir zu schaffen macht. Als Frau die Gebärmutter entnommen zu bekommen ist ein starker Eingriff in die Weiblichkeit. Viel einschneidener als die Entnahme des Blinddarms.
Für dein Umfeld mag es so dramatisch nicht sein, denn die Gebärmutter ist nicht lebensnotwendig. Hättest du jetzt nur noch eine Niere, müsstest du ganz anders auf dich aufpassen. Und dein Umfeld müsste sich ganz anders um dich sorgen. Vielleicht sind die Menschen in deinem Leben auch einfach heil froh dass du den Kaiserschnitt überhaupt überlebt hast und sehen die Entnahme der Gebärmutter als geringstes Übel an, wenn man bedenkt was dir noch hätte passieren können. 
Vielleicht ist es auch gar nicht so schlimm für dich, dass dir ein Organ fehlt, sondern die ganzen Umstände, die du damit verbindest sind schlimm? Du projizierst darauf das gesamte (bestimmt traumatische) Erlebnis? Auf dem OP Tisch ausgeliefert so viel Blut zu verlieren... das braucht bestimmt seine Zeit, bis man das verarbeitet hat was da alles in kürzester Zeit alles passier ist. 
Aber du wirst mit den Umständen leben müssen und dein Leben wird nicht länger oder besser, wenn du Trübsal bläst. Es darf seine Zeit brauchen, bis du alles verarbeitet hast. Aber ab einem gewissen Punkt, solltest du nicht scheuen dir Hilfe zu holen. 

Gefällt mir
14. Juli um 21:56
In Antwort auf lurchi83

Hallo Ihr Lieben,
mir wurde vor 6 Jahren nach einem Not Kaiserschnitt die Gebärmutter entfernt da die Blutung nicht zu stoppen war.
Leider leide ich noch immer darunter, fühle mich von meinem Umfeld einfach nicht verstanden bzw. Ernst genommen. Bin eigentlich ein fröhlicher Mensch der nicht viel jammert. 
Hatte hier jemand auch so viel Pech wie ich? Würde mich über einen Austausch freuen😊

Hallo lurchie! 
Ich bin am 21.3 zum 4. Mal Mama geworden.  Erst war alles gut ! Baby wohl auf die Mama! Am Nachmittag begann die Katastrophe! Ich litt eine Fruchtwasserembolie.  Ich hatte ein Lungenembolie,3 Gehirninfakte,kompletten Blutaustausch, Nierenversagen und ich würde 15 min reanimiert. Man musste mir auch die Gebärmutter entfernen. Weil ich so blutete. Ich hatte nur ein 10% Überlebenschance.  Hab sie genutzt u bin noch da! Das Leben ist wichtiger als eine Gebärmutter. Aber ich kann dich verstehen! Ich hab auch erst damit gehadert. Aber ich bin da u für ist das das wichtigste!!

Gefällt mir