Home / Forum / Mein Baby / Gebärmutter Entzündung - wer kennt es ?

Gebärmutter Entzündung - wer kennt es ?

11. März 2017 um 12:39

Hallo,

Ich habe vor einer Woche ein etwas unangenehmes Gefühl bekommen im Unterleib. Es war einseitig rechts.
Es wurde von Stunde zu Stunde angenehmer und stärker. Ich hatte erst den Blinddarm vermutet weil es nur rechts war.
Mit Ibuprofen ging es mir dann etwas besser.
Nachts als das Schmerzmittel nachgelassen hatte, war es ein richtiges stechen auf der rechten Seite. Ich bin morgens sofort zum Hausarzt. Er tastete ab und sagte Blinddarm ausgeschlossen, da Bauch ganz weich war.
Blut wurde abgenommen und er überwies mich an den Gynäkologen.
Der Gyn machte einen Ultraschall aber es war nichts auffälliges zu sehen.
Mein Ausfluss war normal außer leicht gelblich (habe das aber öfter).
Gyn meinte wir sollen Blutwerte abwarten da sie nichts sieht und gynäkologisch alles ok erscheint.
Am nächsten Tag empfand ich den Schmerz auch mittig (also Gebärmutter). Es war nie ein extremer Schmerz sondern druckempfindlich und ein Ziehen.
Zwischenzeitlich waren die Blutergebnisse da.
CRP und Leukos erhöht (24,5).
Meine FA rief an und sagte ich müsse kommen da irgendwas sein muss laut den Blutwerten. Beim Abtasten merkte sie das mir mittlerweile auch die Gebärmutter weh tat wenn sie drauf drückte.
Also Bakterien Abstrich gemacht und Antibiotika Rezept gegeben. Ich nehme nun seit 3 Tagen Doxycilin. Nach 1,5 Tagen bekam ich Schmierblutungen obwohl die Periode erst übermorgen kommen sollte.
Die Ergebnisse vom Abstrich bekomme ich vielleicht Montag oder Dienstag.

Ich kann nicht sagen das ich noch Schmerzen habe aber es zwickt manchmal noch im Eierstock und die Schmierblutungen kommen zum Vorschein wenn ich auf der Toilette bin.
Ich habe keine Druckschmerzen, kein Fieber...

Aber ich bin so ängstlich. Wir waren eigentlich am hibbeln für unser 3.Kind und nun habe ich Angst.
Die Frauenärztin sagte, das man eine Gebärmutter Entzündung im Ultraschall NICHT sehen kann.
Woher weiss ich denn jetzt ob es gut heilt mit dem Antibiotika ? Und woher weiß ich ob meine Eileiter Schäden genommen haben wenn man es auf dem Ultraschall nicht sieht ?
Im Netz liest man nur Horror Geschichten und ich könnte nur weinen aus Angst.
Ich hoffe jemand kann mir berichten.

lg

Mehr lesen

11. März 2017 um 23:13

Ich hatte bereits zwei Mal eine Gebärmutterentzündung. Komischerweise immer, wenn ich die Pille abgesetzt habe. Wahrscheinlich, weil dann der Schleimpropf vor dem Muttermund verschwindet und damit Tür und Tor für Keime geöffnet wird. Ich hatte beide Entzündungen jedoch nur im ersten Zyklus ohne Pille, danach nicht mehr.

Bei mir hat sich das durch einen fiesen Druckschmerz bemerkbar gemacht. Also alles, was gegen die Gebärmutter drückte (Hand, Hosenknopf, Gürtel, Tischkante etc.) verursachte Schmerzen. Ich bin dann zur FÄ und bekam dort ohne Abstrich ein Antibiotikum. Nach der Einnahme waren die Schmerzen weg und zwar vollständig. Es kam auch nicht wieder.

Ich bin drei Jahre später völlig normal schwanger geworden. Meine Eileiter haben keinen Schaden genommen. Warum auch? Ich hatte ja keine Chlamydien!

Mach dir keine Sorgen. Wenn du das Antibiotikum nimmst, dann verschwinden auch die Keime. Und da du ja auch recht zügig zum Arzt gegangen bist hatten die Bakterien wenig Zeit in deinem Unterleib herum zu wüten. Deine Eileiter werden völlig okay sein. Manchmal steigen einfach Keime (Fäkalkeime oder Keime durch Sex) auf und passieren den geöffneten Muttermund. Ähnlich wie bei einer Blasenentzündung. Das kann passieren und lässt sich mit Antibiotikum gut und rückstandslos behandeln. So wie bei einer Blasenentzündung auch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2017 um 10:21

Hallo,

möchte Dir nur auch kurz Mut machen.
Ich hatte vor Jahren eine Gebärmutterentzündung, so schlimm, dass ich das Antibiotikum intravenös (heißt das so?) im Krankenhaus bekommen musste und einige Tage nicht aufstehen sollte, außer zum auf die Toilette gehen.

Ich bin trotzdem vor vier Jahren sehr schnell schwanger geworden und habe ein gesundes Kind bekommen!

Liebe Grüße
Katzus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2017 um 10:34

Würde ich aich sageny keine Panik. Wenn du die Antibiotika nimmst, wird das alles gut für dich ausgehen. So schnell geht das nicht kaputt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Joolz Kinderwagen - wer hat einen ?
Von: schneekugelvol2
neu
20. März 2017 um 16:36
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen