Anzeige

Forum / Mein Baby

Gebühr für Rückbildungskurs vorstrecken? Ist das üblich?

Letzte Nachricht: 11. September 2013 um 21:08
C
cassy_13021794
10.09.13 um 16:12

Hallo Mädels!

Ich wollte mich eben zum Rückbildungskurs anmelden und da heißt es, ich soll die Gebühr von 64,20 Euro bezahlen und wenn die KK die Kosten übernommen hat (am Ende des Kurses), bekomme ich es anschließend zurück.

Ist das üblich?
Hab das noch nie gehört!

Mehr lesen

G
gerda_12732665
10.09.13 um 16:14

Huhu
Ja bei uns war das auch so.

Man bekommt dann auch nur die Stunden zurück, in denen man da war. Wir mussten jedesmal unterschreiben.

Gut, am letzten Tag hat uns die Hebamme fehlende Unterschriften unterschreiben lassen

Aber bei uns ist das ganz normal...

LG

Gefällt mir

C
cassy_13021794
10.09.13 um 16:18
In Antwort auf gerda_12732665

Huhu
Ja bei uns war das auch so.

Man bekommt dann auch nur die Stunden zurück, in denen man da war. Wir mussten jedesmal unterschreiben.

Gut, am letzten Tag hat uns die Hebamme fehlende Unterschriften unterschreiben lassen

Aber bei uns ist das ganz normal...

LG

Genau deshalb!
Also die Hebi will nicht drauf sitzenbleiben wenn man mal nicht da war und evtl. auch nicht nachträglich unterschreiben kann, warum auch immer!

Aber es war bei der Vorbereitung eben nicht so dass man vorher zahlen muß und das war die selbe Hebamme, deshalb wundert mich das!

Gefällt mir

C
cassy_13021794
10.09.13 um 16:55

Wie wars bei euch?
wüßte gerne was üblich ist...

Gefällt mir

Anzeige
L
lale_12746225
10.09.13 um 19:09

Bei
uns ist das auch üblich.
War bei uns auch sinnvoll, weil 1 komplett abgebrochen hat, 2-3 nie komplett da waren.
Ob ich es jetzt vorher oder nachher zahle macht für mich keinen Unterschied

Gefällt mir

A
agape_12709385
10.09.13 um 19:13

2x Rückbildung
1x vorgestreckt, 1x nicht vorgestreckt.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
tuyjn_12852678
10.09.13 um 23:32


Bei mit war es auch so. Mußte die Rechung erstmal selber zahlen und habe dann das Geld von der Krankenkasse wieder bekommen!

Das war aber nicht bei allen Teilnehmerinnen so. Es war abhängig davon bei bei welcher KK man versichert war. Bei manchen konnte direkt abgerechnet werden.

Gefällt mir

Anzeige
I
iantha_12366336
11.09.13 um 9:11

Das ist "erziehungsgeld"
alle die stunden, wo du nicht anwesend bist, können hebammen leider nicht mit der kk abrechnen. deshalb fordern die meisten hebammen ein pfandgeld, damit die teilnehmer auch regelmäßig kommen. am ende jeder kursstunde musst du unterschreiben, dass du da warst. wenn du alle stunden mitgemacht hast, bekommst du das geld wieder.

Gefällt mir

C
cassy_13021794
11.09.13 um 17:37
In Antwort auf iantha_12366336

Das ist "erziehungsgeld"
alle die stunden, wo du nicht anwesend bist, können hebammen leider nicht mit der kk abrechnen. deshalb fordern die meisten hebammen ein pfandgeld, damit die teilnehmer auch regelmäßig kommen. am ende jeder kursstunde musst du unterschreiben, dass du da warst. wenn du alle stunden mitgemacht hast, bekommst du das geld wieder.

Den Sinn verstehe ich schon...
nurn warum war es beim Vorbereitungskurs bei derselben Hebamme nicht so, da mußte man nichts vorstrecken.
Für die letzten zwei Termine, die ich nicht wahrnehmen konnte weil mein Kind zu früh kam, hab ich dann die Rechnung bekommen und bezahlt!
So müßte/könnte es ja auch bei der Rückbildung sein??

Jedenfalls scheint das nur bei einigen wenigen Hebammen so üblich zu sein, habe mich nun einfach bei einem anderen Kurs angemeldet und dort wird direkt über die Kasse abgerechnet!

Gefällt mir

Anzeige
B
brady_11862720
11.09.13 um 21:08

Auch mit vorstrecken
weil gerade auch hier zum Teil ein Riesenandrang bei den Kursen besteht und die Hebammen Leute abweisen müssen. Dann ist es umso ärgerlicher, wenn die Plätze dann belegt werden und der Kurs dann abgebrochen wird.
Scheint früher eher nicht so gehandhabt worden zu sein und nach schlechten Erfahrungen jetzt schon...

LG

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige