Home / Forum / Mein Baby / Geburt alleine?!

Geburt alleine?!

12. Februar 2014 um 19:32

Also, es wird wahrscheinlich so sein, dass in den letzten zwei Wochen vor der Geburt mit unserem großen Sohn alleine daheim sein werde.
Mein Mann hat eine Freizeit, auf die er niemand anderen hinschicken kann um daheim zu bleiben

Ich hab so so so Angst davor allein zu sein. Klar, das Kind kann sich ja auch Zeit lassen, der Große kam ja schließlich auch 4 Tage später.
Aber da kann ich mich doch nicht drauf verlassen!

Was mach ich denn, wenns mitten in der Nacht los geht?
Wir haben hier niemanden.
Meine Eltern müssen arbeiten. Die Schwiegereltern...Puh, die mag ich auch net 2 Wochen am Stück hier haben...

Wo bring ich den Großen dann hin?
Mitnehmen geht ja mal nicht...

War jemand bei der zweiten Geburt alleine?
Wie habt ihrs hin bekommen?
Kann mir jemand Mut zusprechen?
Ich hab einfach nur so wahnsinnige Angst davor bei der Geburt allein zu sein!
Mein Mann ist doch mein Fels, ich brauch ihn doch dabei!

traurige Grüße

Keri

Mehr lesen

12. Februar 2014 um 19:46

Danke dir...
ich hab hier schon ein paar freundinnen, die haben aber auch alle Kinder in B.s Alter.
Da wirds schwierig mit mitten in der Nacht bringen und da lassen...
Babysitter ist ne Option...
Oder ich frag meinen großen Bruder ob er für die zwei Wochen zu uns zieht...
Der wohnt zwar auch nicht grad in der Nähe aber irgendwas muss ich mir ja überlegen.

Wir hoffen und bauen jetzt auf den Vorgänger meines Mannes. Der lebt hier am Ort und leitet jetzt ein Jugendübernachtungshaus.
Vielleicht können er und/oder seine Frau einspringen und die Freizeit machen.
Vor zwei Jahren ist mein Mann für ihn seeehr kurzfristig auf einer Auslandsfreizeit eingesprungen, weil er zwei Tage vor Freizeitbeginn einen Rollerunfall hatte...
Das ist wirklich unsere aller aller aller letzte Hoffnung...

Mein Mann meint ständig ich "hormone" wenn ich ihm sag das ich Angst davor habe das Kind ohne ihn auf die Welt bringen zu müssen.
Ihm scheint es überhaupt nichts auszumachen, dass er nicht dabei sein kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 19:54

Meine
Nachsorgehebamme vom letzten mal wollte ich sowieso fragen ob ich sie anrufen darf, denn alle anderen Hebammen in dem KH sind bissl speziell...

Wie gesagt, Freundinnen hab ich schon aber die haben auch alle kleine Kinder...

Ich glaube mein Hauptproblem ist wirklich, was ist, wenns mitten in der Nacht los geht?
B. wecken, anziehen, einpacken, wegschaffen und dann ins KH fahren?
schafft man das mit Wehen?
Bei B. hatte ich keine Wehen, da gings mit nem Blasenriss los und erst 34 Stunden später mit Wehen los...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 20:45

Also
ich würde nochmal mit deinem Mann sprechen, er muss doch jemand anderen für diese Freizeit finden oder sie verschieben?! Kann nicht so ganz nachvollziehen, wieso er das machen will, obwohl er weiß, dass du mit eurem Kleinen alleine bist?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 21:01

Also...
...ich habe hier wo ich lebe auch hauptsächlich freundinnen mit kindern im gleichen alter ( /- 2.5 Jahre...die meisten freundschaften habe ich noch nicht sooo lange und es sind nicht meine engsten freundinnen. aber ganz ehrlich: würde mich eine fragen, ob ich ihr grosses kind mitten in der nacht holen würde, wenn die geburt los geht, würde ich das SOFORT machen!

frag doch einfach mal... in der nacht ist ja meist auch noch ein vater da, der aufs eigene kind schauen kann und das ist echt eine ausnahmesituation!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 21:14

Habe keine Angst
Beim 1. War mein Mann mit. Beim 2. Jetzt will ich es wieder. Aber wenn es nicht geht dann geht es halt nicht. Mein Mann ist Taxichauffeur. Er ist mal in Hamburg, mal in Rotterdam mal in Belgien hahah
Er fährt immer lange strecken. Was soll ich dann machen?

Meine Hebi wird so oder so kommen. Und Sohnemann nr.1 bleibt zu hause. Meine Schwiegi kann dann zu uns kommen. Wenn es Nachts losgeht. Das KH ist 10 Minuten entfernt.
Mich fährt dann meine Hebi zur KH.

Lg und viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 21:18

Hm
wahrscheinlich hast du recht loeffel...
Vielleicht muss ich mich einfach mal trauen und jemanden um Hilfe fragen...

@Minchen:
Also mein Mann ist ja Dekanatsjugendreferent. Das Dekanat bietet jeden Sommer eine zweiwöchige Auslandsfreizeit an, die der Dekanatsjugendreferent begleiten muss.
Die Freizeit ist schon voll ausgebucht...
Es gibt keinen Kollegen in dem Sinn, denn er allein ist für die Jugendarbeit im Dekanat zuständig.
Klar, er hat viele Ehrenamtliche, die da ja auch mitfahren, aber er muss als Hauptamtlicher dabei sein...
Hat auch Versicherungsrechtliche Gründe.
Der einzige, der für ihn einspringen könnte ist wie gesagt sein Vorgänger.
Den werden wir morgen in einer Woche fragen...

Er MUSS diese Freizeit halt anbieten und wenn der Vorgänger nicht einspringt auch begleiten...
Da werden wir keine andere Wahl haben...

Vielleicht wart ich jetzt auch einfach nochmal nächste Woche Donnerstag ab.
Ansonsten werd ich dann einfach mal paar Mädels abklappern und fragen ob sie Teil meines Notfallplans werden können...

Und trotzdem stimmt es mich irgendwie traurig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 22:21

Wenn du nicht
offensiv fragen magst kannst du ja auch einfach mal vom problem erzählen und sagen, dass du noch nicht weisst, wie du es lösen sollst... und mal schauen, wie reagiert wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2014 um 22:23

Was macht ihr eigentlich mit dem grossen
falls dein mann da ist und dich begleitet? wer wird auf ihn schauen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2014 um 12:23

Wenn
mein Mann zu Hause bleiben kann ist der Große vormittags in der Krippe, nachmittags bei uns im KH und Nachts bei meinem Mann.
Bei der Geburt selbst weiß ich noch nicht...

@jumiva:
sorry für die vielleicht doofe Frage, aber was ist eine Doula?

Eine gute Nachsorgehebamme hab ich schon Wird die gleiche werden wie beim großen. Die ist einfach einsame spitze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2014 um 16:23

Das wird schon werden!
Ich wollte auch eine Doula vorschlagen, da schrieb ja jemand schon was. Aber eine Geburt alleine ist garnicht so schlimm. Ich war auf Grund mehrerer blöder Zufälle und weil ich mich selbst nicht ernst genommen habe alleine bei der Geburt. Allerdings war die Hebamme und die Ärztin super lieb. Im großen und ganzen hätte ich meinen Freund eh nicht mit bekommen und er hätte mich ganz sicher nervös gemacht. Wenn ich nochmal ein Kind bekomme machen wir das so das ich alleine zur Geburt in die Klinik gehe und er nur zum Ende hin oder bei Komplikationen angerufen wird. Versuch das vll mit der Doula oder wirklich jemanden fragen, nur Mut! Die meisten Frauen wollen nicht alleine sein und ich denke das schon deswegen dich ganz sicher jemand begleiten wird wenn du fragst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram