Anzeige

Forum / Mein Baby

Geburt im KH und medizinische Notwendigkeiten....

Letzte Nachricht: 3. April 2012 um 23:40
A
amrita_11953350
02.04.12 um 22:49

Hallo, ihr Lieben...

so langsam rückt mein ET immer näher und ich merke, dass ich ein ganz schöner Angsthase werde
Leider kann ich diese Geburt nicht mehr im Geburtshaus machen, da dort ab April keine Geburten aufgrund irgendwelcher Brandschutzvorschriften gemacht werden

Ich musste noch nie im KH liegen und hab echt so ein bisschen Bammel vor der Handhabung dort...
Könnt ihr mir erzählen, wie das bei euch so war, damit ich mich ein wenig mental darauf vorbereiten kann? Denn im Geburtshaus gab es nur uns, das kleine mobile CTG-Gerät und mehr nicht.

Wie war das bei euch mit Einlauf, Branüle und anderem? "Musstet" ihr das alles machen, gab es noch anderes? Oder konntet ihr euch das "aussuchen"?
Wie stark wurdet ihr von den Hebammen beeinflusst, bzw. deren Zeitplan und Vorstellungen?

Ach, ich weiss das es Luxusprobleme sind, die ich mir mache und andere Frauen das auch schaffen und ich dankbar sein sollte für diese Möglichkeiten...aber ja...irgendwie grauts mir schon davor...vor der Atmosphäre..keine Ahnung, vielleicht sinds auch nur die Hormone...

Ich hoffe, ihr versteht was ich meine
LG

Mehr lesen

A
amrita_11953350
02.04.12 um 22:58

Hallo Honig
ja, genau davor habe ich Angst...oder was heißt Angst..aber Bedenken..dass da viel eingegriffen wird...
Aber die Idee mit dem Zettel ist gut und ich werde auch mit meinem Mann drüber sprechen, damit er mich unterstützen kann, wenn ich meinen Willen nicht lautstark durchsetzen kann
Vielen Dank!

Gefällt mir

G
ginny_11877789
02.04.12 um 23:02

Kannst du...
... dir auf die Schnelle noch eine Beleghebi suchen?
Ich musste aus med. Gründen zwei Mal im Kh entbinden - ein Mal mit Hebi die eben Dienst hatte, ein Mal mit Beleghebi.
Mein Fazit: Nie mehr ohne Beleghebi.
Die hat sehr viel KH-Alltag von uns ferngehalten, es gab ein Geburtsplanungsgespräch in dem besprochen wurde was wir wollen und was nicht, es wird viiiiiiel mehr auf persönliche Wünsche eingegangen (ich hab mir z.B. den Zugang erst recht spät legen lassen, weil der mich sonst genervt hätte).

Vielleicht machts das ja angenehmer für dich?

Andrea

Gefällt mir

A
amrita_11953350
02.04.12 um 23:22

Nein,
leider habe ich keine eigene Hebamme..bereue es mittlerweile auch ein bisschen.
Als mir gesagt wurde, dass ich nicht mehr im Geburtshaus entbinden kann, dachte ich, ok, dann gehst du eben ins KH, eine Hebi brauchste auch nicht mehr, schließlich kennst du den ganzen Vorgang schon...Jetzt wurde mir auch im KH gesagt, dass wenn viel los ist, auch nicht ins Wasser kann.
Der ET ist auch schon in 2 Wochen...

@gofamily: Es ist die zweite Geburt! Die erste hat ungeplant im Geburtshaus stattgefunden (eigentlich war dort nur die Untersuchung und das Entspannungsbad geplant, wobei der MM schneller aufging als gedacht ) und weil es eine Traumgeburt war und ich mich sehr gut aufgehoben fühlte, würde ich es gerne wieder so machen...was aber nun nicht geht.

@Leni: Hattest du bei allen eine Beleghebamme mit? Ja klar gehts du da ganz anders heran Ich bin jetzt auch nicht so, dass ich mich vehement dagegen wehren würde, wenn es wirklich nötig sein sollte...wollte nur wissen, ob man dazu gezwungen ist, bzw. wie fremdbestimmt man im KH ist..

By the way, was machen eure Hühner? Hatte gelesen, dass ihr drüben seid..und, hat das Haus den Praxistest bestanden, ist alles nach euren Vorstellungen geworden?

Gefällt mir

Anzeige
A
amrita_11953350
02.04.12 um 23:44

Danke Padma
für deinen Bericht...du hast mich zum Lachen gebracht

An Hausgeburt habe ich zwischenzeitlich in meiner Panik schon gedacht, aber nein...es ist mir doch zu gewagt. Im Geburtshaus war das KH auch nur ein paar Minuten entfernt, hier wäre es schon länger und dann käme ich in eines, dass keinen sooo guten Ruf hat.

Dann muss ich wohl schnell die bösen Gedanken verscheuchen, damit ich eine schöne selbstsichere Ausstrahlung habe

Gefällt mir

M
mali_11969606
03.04.12 um 5:07


wenn du angst hast und unsicher bist, dann empfehle ich dir eine doula, die dich emotional durch die geburt begleitet. sie hat auch jegliches medizinisches wissen und du kannst sie jederzeit über notwendigkeiten konsultieren. sie ist während der gesamten geburt an deiner seite, die hebammen im kkh ja leider nicht. denn die haben meist noch mehrere andere geburten nebenher und nicht so viel zeit für jede einzelne.

schau mal unter http://www.doula-info.de/
da findest du vielleicht eine in deiner nähe

alles gute

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
amrita_11953350
03.04.12 um 16:40

Ja du...
das geht so wahnsinnig schnell! Ich wundere mich auch, wo die Zeit geblieben ist. Einerseits genieße ich es noch total, trotz der doofen Beschwerden die man mit dicker Kugel so hat, aber ich bin auch schon total neugierig auf das Kleine

Schön, dass du du so happy mit dem Haus bist! Geht mir genauso..endlich mehr Luft und Platz! Ihr habt draußen noch zu tun? Das sah auf den Fotos recht bewachsen aus...oder wollt ihr noch einiges verändern? Bei uns ist auch noch die Steppe vor der Haustür, aber erstmal sind noch andere Arbeiten dran Naja, wird schon irgendwann...

Gefällt mir

Anzeige
A
amrita_11953350
03.04.12 um 16:58


Vielen Dank für eure lieben Antworten!! Ich bin nun doch ein Stück weit beruhigter, da ich sehe, dass es doch unterschiedlich gehandhabt wird

Das Krankenhaus, welches ich mir ausgesucht habe, soll wohl laut Auskunft meiner Hebamme alternativ sein, verglichen mit den anderen Krankenhäusern in der Umgebung. Bei der Anmeldung habe ich schon den Wunsch geäußert, möglichst natürlich zu entbinden, aber inwieweit das möglich sein wird, hängt wohl größtenteils auch von der zuständigen Hebamme ab....wie ich auch euren Antworten entnehmen konnte.

Nun ja, ich werds schon überstehen
Diese blöde Torschlusspanik setzt einem nur immer die unmöglichsten Gedanken in den Kopf

Ach ja, wenn man die Braunüle bekommt, kann man sich den noch frei bewegen oder muss man da auf einer Stelle liegen/sitzen bleiben?

LG

Gefällt mir

A
amrita_11953350
03.04.12 um 22:44


Mein Typ geht schon in ihre Richtung, aber auf dem Profilbild ist die junge Martha Argerich zu sehen!
Bist du auch in der "Szene" unterwegs?
Ich finde, sie spielt so toll

Gefällt mir

Anzeige
A
amrita_11953350
03.04.12 um 23:00

Ja du,
die Gedanken kamen mir auch schon. Das Problem ist nur, es kann jeden Moment losgehen, ich habe zwischendurch schon Wehen und der ET ist am 16.4.! Und ich denke, es ist nun einfach zu spät..
Bisher war ich ganz locker, aber jetzt wo der Termin immer näher rückt, kommen halt diese doofen Gedanken....

Bisher war ich auch immer der Auf-Nummer-Sicher-Typ, wenn man das so sagen kann. Dann hatte ich aber die Geburt unserer ersten Tochter ungeplant im Geburtshaus erlebt und es sehr schätzen gelernt...die Ruhe und Natürlichkeit, die man dort hat. Das wurde mir auch immer mehr bewusst, nachdem ich hier verschiedene Geburtsberichte gelesen hatte, wo es eben schief lief durch das Eingreifen in den Geburtsverlauf durch das Personal in der Klinik. Deswegen kommt auch meine Angst...

Aber für eine Hausgeburt müsste ich eine Hebamme haben, die mich und diese Schwangerschaft schon kennt, und dafür ist es denke ich zu kurzfristig. Denn meine Hebamme macht in diesem Zeitraum keine Beleggeburt und die andere, die in diesem Zeitraum für die Beleggeburten zuständig ist, kenne ich nicht.

ch habe dort im KH mit einer Ärztin gesprochen, die mir auch zugesichert hat, dass alles kein Zwang ist, solange kein lebensbedrohlicher Zustand eintritt und mir Mut gemacht hat..sie war auch sehr nett, aber wer weiß, ob sie dann Schicht hat, wenn ich da bin....

Ich habe hier aber tolle Tipps bekommen und an die werde ich denken, wenn es soweit sein sollte- wenn ich es hoffentlich noch kann
Nochmal vielen Dank an alle für eure Berichte!! So fällt es mir doch leichter, mich mental darauf vorzubereiten...

GLG

Gefällt mir

S
sariah_12471806
03.04.12 um 23:40

Hmm
Ich war vor der Geburt auch noch nie im Krankenhaus..Hatte eine Beleghebamme..Das war echt Super..ich war eigentlich die ganze Zeit alleine mit der Hebamme,meinem Freund und dem CTG

Eine Braunüle habe ich mir nicht vorher vorsorglich stechen lassen..Das durfte ich selbst entscheiden und ich wollte das nicht..Die wurde mir erst kurz vor dem KS gesetzt,der leider notwendig wurde und auch erst dann kamen Ärzte dazu..

Ich fand die Atmosphäre sehr entspannt und überhaupt nicht so,wie ich sie mir im Krankenhaus vorgestellt hätte..Aber da gibt's bestimmt Unterschiede..

Alles Gute schon mal für die Geburt!

LG,Lulu

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige