Home / Forum / Mein Baby / Geburtsbericht Emilia Jermaine

Geburtsbericht Emilia Jermaine

15. September 2010 um 13:02


Wir sind morgens um 9 Uhr in die Klinik, da die Geburt wegen zu wenigem Fruchtwasser, eingeleitet werden sollte.

Als erstes wurde nochmal ein CTG geschrieben, eine Stunde lang.

Gegen 10 Uhr kam dann die Ärztin, sie erklärte mir den Vorgang der Einleitung und untersuchte mich.

Gebärmutterhals 1 cm und Muttermund 2 Fingerdurchläßig, keine Wehen auf dem CTG.

Um 10:14 wurde mir dann 1 mg Prostaglandine- Gel vor den Muttermund gelegt. Nun hieß es wieder eine Stunde am CTG liegen.

Nachdem CTG, sind wir hoch auf die Station, dort hat die Schwester mir dann das Zimmer gezeigt und habe meine Mittagessen bekommen. Da wir erst um 14 Uhr wieder in den Kreißsaal sollten, sind wir noch etwas rumgelaufen. Dann ging es wieder in den Kreißsaal, wieder keine Wehe auf dem CTG.

Nun wieder eine Stunde laufen und wieder in den Kreißsaal. Das CTG zeigt wieder keine Wehe an. Wir sollten dann erst um 16:15 Uhr in den Kreißsaal zum CTG schreiben und was für ein Wunder, es waren wieder keine Wehen zusehen. Da nun 6 Stunden nachdem ersten Gel legen, vergangen waren wurde auch vaginal Untersucht, damit entschieden werden konnte, ob nochmal Gel gelegt wird oder nicht. Es hat sich nichts getan. Die Hebamme meinte, wir könnten es mit einem Einlauf versuchen, sie möchte kein weiters Gel legen. Ok, dann legen wir halt einen Einlauf.

Nachdem Einlauf wurde nochmal kurz ein CTG geschrieben und was sieht man da, Wehen zwar noch alle 7 Minuten aber es sind Wehen da. Es war nun 17:15 Uhr und ich sollte nochmal bis 20 Uhr auf Station gehen, da nun zwei Kaiserschnitte anstehen. Wir sind dann auch hoch und meinte zur Mama, ich lege mich etwas hin und schlafe, geh du auch nachhause und sei zum CTG schreiben wieder da. Das hätte ich lieber nicht sagen sollen.

Gegen 18 Uhr waren die Wehen, dann so stark das ich sie angerufen habe und meinte sie müßte wieder kommen. In der zwischen Zeit, bekam ich mein Abendessen, was ich natürlich nicht mehr gegessen habe. Die Schwester fragte da schon, in welchen Abständen kommen die Wehen. Ich in 5 Minuten Abständen. Sie dann, ok wenn sich die Abständen verkürzen, klingeln sie bitte.

Dann kam meine Mutter endlich, ich zu ihr nur, wir müßen runter in den Kreißsaal. Was machte sie, sie mußte sich erstmal mein Abendessen ansehen.

Um 18:40 war ich dann im Kreißsaal und der Muttermund war schon 7 cm auf. Ich habe zur Hebamme dann nur gemeint, ich möchte ein Schmerzmittel, damit meine innerliche Unruhe wieder besser wird. Sie hat mir Tramal gespritzt.

Ich saß im Vierfüßler auf dem Bett, mit dem Oberkörper auf dem Kopfteil. Mama hat mir den Schweiß abgetupft und mir mein Kreuzbein massiert. Bei Wehenbeginn habe ich die Wehe nur mit einem Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa veratmen können und habe dann schön geatmet. Die Hebamme fragte, nachdem sie nochmal den Muttermund kontrollierte wie ich entbinden möchte und ich sagt nur gerne im stehen oder im sitzen. Sie hat dann den Gebärhocker vorbereitet.

Kurz bevor die Presswehen begonnen haben, saß ich im Schneidersitz auf dem Bett und meinte, so bleib ich jetzt sitzen, das tut so gut. Da meinte die Hebamme, so bekommst du dein Kind nicht.

Nun war es schon 19 Uhr, also runter auf dem Gebärhocker und hinsetzen.

Aufeinmal merkte ich einen heftigen Druck nach unten, die ganze Zeit war der Druck nur gegen das Kreuzbein und ich konnte nur noch sagen: Sie kommt, sie kommt. Habe dann zweimal gepresst und da war meine Maus. 19:05 Uhr Sie hat sich auch gleich lautstark bemerkbar gemacht. Es war wunderschön, sie so vor mir liegen zusehen und ihr direkt in die Augen zusehen. Einfach traumhaft und ein wunderbares Gefühl.

Die Ärztin, kam zum absaugen und um sich die Kleine anzusehen.

Ich habe die Nabelschnur durchgeschnitten, nachdem die Hebamme mich gefragt hat, ob ich es gerne machen würde. Danach habe ich die Kleine, sofort in den Arm bekommen.

Ich saß dann noch auf dem Hocker, bis die Hebamme meint nun gehen wir wieder auf Bett und warten auf die Nachgeburt. Nachdem die Nachgeburt da war, wurde ich genäht ein kleiner Dammriss, die Kleine wurde gewoggen und gemessen.

Nachdem das alles passiert ist, wurde sie das erstemal angelegt.

Emilia Jermaine hat am 09.08.2010 um 19:05 Uhr das Licht der Welt erblickt, mit 50 cm 3470g und einem Kopfumfang von 33 cm

LG
Motyl mit Melisch 08.06.2008 und Emi J 09.08.2010

Mehr lesen

15. September 2010 um 13:20


Herzlichen Glückwunsch auch von mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook