Home / Forum / Mein Baby / Geburtsbericht

Geburtsbericht

14. Mai 2013 um 13:23

Mein Erlebnis:

15 Uhr: Kaffee und Kuchen bei meiner Mama, schließlich war der sogenannte Vatertag
Erste Wehen, die nicht sehr schmerzhaft waren und die ich mir nicht ansehen ließ

17 Uhr: Ab ins Krankenhaus nach einem warmen Bad und solala Wehen im 4 Minuten Takt.
Dort angekommen CTG und man wollte mich zwei Stunden laufen schicken.
Nach ner halben Stunde war ich wieder im kreißsaal, weil ich so schlimm Schmerzen hatte, dass ich nicht mehr laufen konnte.

19 Uhr: PDA
Kann ich nur empfehlen. Ich lag auf dem Kreißbett und konnte sogar wieder lächeln, ich war sehr entspannt, ich konnts garnicht glauben
Ab da waren die Schmerzen wie weggeblasen, traumhaft.

23 Uhr: Seit dem Zeitpunkt hatte ich immer und immer wieder Wehen, bei denen ich deücken musste. Es war wie ein Reflex, ich konnte garnicht anders. Ich glaube da war mein Mumu ca bei 7 cm und die Hebamme wollte in zwei Stunden wieder schauen.

0 Uhr: Irgendwie hatte ich ein anderes Körpergeühl, rief die Hebamme. Mumu bei ca 8 cm, in zwei Stunden wäre nächste Kontrolle....

1 Uhr: Dieser Druck nach draussen wurde immer heftiger, Schmerzen hatte ich Gott sei Dank keine
Plötzlich: Fruchtwasser verloren, Muttermund bei 9,5 cm in Etwa.
Au weiha es ging los
Ich hatte so viel Adrenalin in mir, aber ich war topfit!

1:30 Uhr: Da haben meine Presswehen begonnen, ich presste was das Zeug hielt, weil mein Körper nichts anderes mehr machen konnte wie Pressen.
Ich durfte in meinen 20 Minuten Pressen zweimal das Köpfchen tasten, war die ganze Zeit eigentlich entspannt, soweit man das so sagen kann und habe mir keinen Stress gemacht.

Um 1:57 Uhr kam mein kleiner Mann mit einer Riesenwelle an Presswehen zur Welt.
54 cm, KU von 34 cm und stolzen 3720 Gramm. Ein großes Baby

Aber er war da, auf meiner Brust. Es war da wundervollste, was ich bisher erlebt habe.
Er IST wunderschön und dieses Gefühl war unglaublich.

Leider bin ich gerissen, geschnitten und habe Unmengen an Blut verloren.
Das Nähen tat mehr weh als die gesamte Geburt

Übrigens durfte ich meine beste Freundin, meine Schwester, meine Mama und meinen Mann dabei haben. Die Hebamme hatte ein Auge zugedrückt. Hab mich sehr wohl gefühlt, dass die Vier im gleichen Raum waren. Mein Mann war eine wundervolle Hilfe und hat alles super gemacht.

Hinterher gings mir wegen dem hohen Blutverlust garnicht gut, aber Hauptsache meinem Baby

Jetzt sind wir seit heut Morgen zuhause




Und zum Abschluss:
Von einer Skala von 1 bis 10, wenn 10 ein absoluter Horror ist, dann lag diese Geburt für mich bei einer 3 (mit pda!).
Es war wunderschön und niemals hätte ich mir das so "locker" vorgestellt.

Habt keine Angst vor normalen Geburten, es ist die schönste Erfahrung, die eine Mami machen kann

So, alles Gute an euch alle


Liebe Grüße

Mehr lesen

14. Mai 2013 um 13:25


Herzlichen Glückwunsch zum großen Sohnemann!

Hatte auch eine total entspannte Geburt, dank PDA, und ich würde immer wieder so handeln!

Viel Spaß beim Kuscheln!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen