Home / Forum / Mein Baby / Geburtsbericht Nico (etwas länger)

Geburtsbericht Nico (etwas länger)

16. Mai 2007 um 13:28

Am 11.Mai hatte ich um 23:30Uhr ganz plötzlich einen Blasensprung. Ohne Vorankündigung! Ich hatte noch sehr viel Fruchtwasser und meine Wohnung stand quasi "unter Wasser"
Bin dann mit meiner Mutter ins KH gefahren. Unterwegs fingen schon so langsam die Wehen an. Im KH angekommen wurde ich dann erst mal Untersucht. Muttermund war erst für einen Finger durchlässig. Wehen hatte ich auch schon recht viele,aber die waren noch sehr schwach. Bin danach ins Wehenzimmer gekommen. Ab 2 Uhr kamen die Wehen dann alle 5 Minuten und wurde immer stärker. Um 4 Uhr wurde ich noch mal untersucht. Muttermund erst bei 2cm. Ich war schon ziemlich erschöpft von den Wehen und mir wurde eine PDA gesetzt. Die hat nur ein wenig geholfen. Schmerzen hatte ich immer noch,aber nicht ganz so extrem. Um halb sechs hat die PDA aufgehört zu wirken und es ging richtig los. Die Wehen kamen in 2 Minüten Abständen,manchmal blieb mir gar keine Pause. Die Schmerzen waren die Hölle. Ich hab nur noch geschrien und wusste nicht mehr wie ich mich legen sollte. Durch die die PdA war mein rechtes Bein taub und das hat es natürlich noch schwieriger gemacht. Um 6 Uhr war mein Muttermund erst bei 4cm! Nach jeder Wehe dachte ich,ich pack das nicht mehr. Ich war Schweissgebadet und auch nicht mehr ansprechbar. Mir wurden wieder Schmerzmittel gespritz die ihre Wirkung total verfehlt haben. Die Wehen blieben die nächsten 4 Stunden in 2 Minütigen Abständen. Um 10 Uhr war mein Muttermund dann endlich mal bei 10cm und ich war schon am Ende meiner Kräfte. Ehrlich gesagt wollte ich nur noch sterben. Das schlimmste war,mir wurde bei jeder Wehe kotzübel und ich dachte ich übergeb mich jeden Moment oder werd Ohnmächtig.
Von da an war alles wie in einem Film. Die Oberärztin kam und zusammen mit der Hebamme haben die versucht mich zum pressen zu animieren. Ich hab das nicht mehr auf die Reihe bekommen und Nico's Köpfchen ist vorm Schambein stecken geblieben. Um halb elf hatte ich dann einen Geburtsstillstand. Der Chefarzt kam dazu...weil Nico's Herztöne abgefallen sind. Bei jeder Wehe wurde mir dann von oben auf den Brustkorb gedrückt,sodas der Kleine nach unten rutscht. Die Schmerzen die ich dabei hatte,kann ich Euch gar nicht beschreiben,das war noch schlimmer als die Wehen selbst,die jetzt ohne Pause kamen. Hat alles nichts geholfen. Dann kam die Saugglocke zum Einsatz. Die ist 3 Mal abgerutscht und Nico wurde damit Haut vom Köpfchen gerissen,dass sah ganz schlimm aus,nach der Geburt. Als das mit er Saugglocke nicht geklappt hat kam die Geburtszange zum Einsatz. Also unten haben die gezogen,oben gedrückt,ich mit letzter Kraft noch gepresst und um 10:42 war er dann da.
Ich hab einen riesengroßen Dammschnitt,Scheidenriss und Brustkorbprellung davongetragen. Psychisch geht es mir auch noch nicht so toll...muss das erst mal verarbeiten. Das Köpfchen des Kleinen sieht noch schlimm aus,aber das wird heilen. Ist auch ein ganz lieber,der nur schreit,wenn er hunger hat oder eine neue Pampers braucht.
Wir knuddeln ganz viel und hab ihm im KH auch nicht mehr aus den Händen gegeben.
So wie das bei mir war,ist wirklich eine Ausnahme und kommt nicht oft vor.

Wünsch Euch allen eine schönere Geburt und viel Kraft dafür.

lg
Evy

Mehr lesen

16. Mai 2007 um 13:44

....
Du Arme, hattest es ja wirklich schwer.
Aber hauptsache, jetzt seid ihr beide wohlauf und du erholst dich hoffentlich schnell.
Dafür hältst du ja deine "Entschädigung" für die schlimmen Schmerzen in den Händen, auch wenn dus jetzt vielleicht noch nicht so richtig genießen kannst. Ich hoffe, dir gehts bald besser.

Aaaalles Liebe für euch

Kathrin
noch 15 Tage, wenn sie so pünktlich ist wie dein kleiner Mann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 14:13

...........................
Oh man was für ein alptraum....versuch dich jetzt gut zu erholen und gönn dir und deinem kleine schatz alles gute....*dichmaldrücken*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 14:37

Danke ihr zwei...
mir hat es auch gut getan...mir das erst mal von der Seele zu schreiben. Red auch viel mit Freunden und Bekannten darüber,damit ich das besser hinter mir lassen kann. Inzwischen denk ich auch nicht mehr so oft dran und der Dammschnitt tut auch kaum noch weh,obwohl er so groß ist. Die Rippenprellung ist noch etwas problematisch,aber das wird auch wieder werden. Und das Baby entschädigt wirklich für vieles. Als er dann erst mal auf meinem Bauch lag und ich das registriert habe...war auch schon alles nur noch halb so schlimm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 15:08

Oh oh
Erstmal natürlich auch herzlichen Glückwunsch von mir zu dem neuen Mann in deinem Leben. Klingt als hättest du ein Geburtstrauma hinter dir. Wenn ich ehrlich bin, ist das einer der schlimmsten Geburtsberichte, die ich je gehört habe. Aber wenigstens mit Happy End...deinen kleinen Nico.
Ich habe meine Entbindung noch vor mir und hoffe dass es nicht so schlimm wird.
Wünsch dir alles Gute für eure Kennlernzeit.
Hoffe die 2samkeit hilft euch, eure psychischen und physischen Wunden schnell verheilen zu lassen.

Gute Besserung und viele liebe Grüße
Kruemel204

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 16:47
In Antwort auf panni_12373144

Oh oh
Erstmal natürlich auch herzlichen Glückwunsch von mir zu dem neuen Mann in deinem Leben. Klingt als hättest du ein Geburtstrauma hinter dir. Wenn ich ehrlich bin, ist das einer der schlimmsten Geburtsberichte, die ich je gehört habe. Aber wenigstens mit Happy End...deinen kleinen Nico.
Ich habe meine Entbindung noch vor mir und hoffe dass es nicht so schlimm wird.
Wünsch dir alles Gute für eure Kennlernzeit.
Hoffe die 2samkeit hilft euch, eure psychischen und physischen Wunden schnell verheilen zu lassen.

Gute Besserung und viele liebe Grüße
Kruemel204

@kruemel
das ist aber wirklich selten das es so kommt. Raus kommen sie alle...Wir sind eigentlich nur Zuhause und verbringen die Zeit mit viel kuscheln. Glaub für so ein Baby ist das auch nicht leicht...wenn ich mir sein Köpfchen ansehe und die riesen Wunde sehe,dann kommen mir manchmal schon die Tränen. Obwohl mir der Kinderarzt versichert hat,der spürt jetzt nichts mehr davon und das heilt wieder ab. Aber so ein Mamaherz sieht das eben anders.

Wünsch dir für deine Geburt alles Gute...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 17:05

Oh mein gott..
das tut mir leid, dass du so ne schlimme geburt hattest!!!

ich hab noch nie so einen schlimmen gebutsbericht gelesen oder gehört!!!

nimm deinen nico ganz ganz fest in die arme und sei froh, dass ihr euch endlich habt!!!

alles alles liebe für euch beide!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 18:44

Horror!
ihr beiden habt ja nen tierischen alptraum hinter euch! hatte zwar geschrieben, dass mich nichts mehr schocken kann, aber das hat es dann doch..
aber darum geht es nicht, es ist gut für dich, wenn du das nicht verdrängst, sondern so viel wie möglich darüber sprichst. es wird sicher nicht leicht sein, das zu verarbeiten, aber manchmal ist der weg zum glück ganz schön steinig...
und du hast deinen schatz jetzt bei dir, das köpfchen wird heilen, deine rippen auch und ihr konntet schon nach hause. spricht dafür, dass es bald wieder besser geht.

ehrlich gesagt heule ich jetzt, aber das liegt nicht an dem bericht, sondern daran, dass ich bei ET+8 immer noch keine echten wehen habe und meine nerven total blank liegen.
angst vor der geburt hat es mir dennoch nicht gemacht, denn ich weiß, dass ihr wirklich ein riesenpech hattet und dass es bei uns nicht so laufen muss.

lass dich so viel wie möglich verwöhnen und genieß die erste zeit mit der maus.

lieben gruß
aphro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2007 um 20:12

Hallo Evy!!!
Weiß gar nicht so recht, was ich schreiben soll!!! Bin jetzt fix und fertig nach dem Lesen deines Berichtes!!! Habt ja wirklich einen Alptraum hinter EUCH!!! Ich hoffe, dass es EUCH ganz bald wieder besser geht und DU die Geburt gut verarbeiten kannst!! Freut mich, dass Nico so ein braver ist!! Und es hört sich so an, alsob es ihm sehr gut geht!! Und die Wunden heilen!!!
Wünsche EUCH zwei alles Liebe!!!

lola 40+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2007 um 17:31

Huhu
Evy,

mußte mir auch grad erst mal zwei verstohlene Tränchen wegwischen, so leid habt ihr mir getan.

Ich bekomme auch bald einen kleinen Mann, ET ist heute in einer Woche und ich hoffe das es nicht so schlimm wird...

Wenn er mich jetzt manchmal tritt und ich spüre, was eine Kraft er schon hat, bekomme ich tierisch Respekt vor der Geburt, versuche aber, mich nicht verrückt zu machen..

Erholt Euch gut und alles Liebe und Gute für Euch...

Biggi + Baby inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2008 um 13:41

Hallo Evy!
Bin durch googeln auf deisen Beitrag gekommen!
Mein Geburtsbericht ließt sich fast exakt wie deiner! Meine kleine Amelie ist vor vier Wochen auch mit Saugglocke gekommen! Es war schrecklich! Ich bekam keinerlei Schmerzmittel oder PDA ich dachte ich muß sterben! Hatte auch einen sehr großen seitlichen Schnitt und auch Amelies Kopf ist sehr verformt..
warum ich dir schreibe, du schriebst das Du auch psychich recht fertig warst.. mir geht es auch so.. ich kann dieses schlimmer Erlebniss nicht vergessen! Alle Mütter sagen es war der schönste Tag in ihrem Leben und der schönste Moment als ihnen das Baby auf den Bauch gelegt wurde.. bei mir ist das nicht so! Bei dir ist es ja schon Länger her.. hast du das mittlerweile verarbeitet?
Würde mich freuen wenn Du mir antworten würdest!
LG naoloa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen