Home / Forum / Mein Baby / Geburtshaus oder doch Krankenhaus?

Geburtshaus oder doch Krankenhaus?

7. Januar 2014 um 11:09

Ich habe schon 2 Krankenhaus Geburten und die verliefen nicht so optimal. Es war kaum eine Hebamme da....bei der Kleinen durfte mein Mann nicht mal die Nabelschnur durch schneiden weil nur Hektik herrschte. Die Hebamme musste mehrere Geburten begleiten von daher Hektik pur.

Jetzt bei der dritten Ss habe ich mir ein Geburtshaus angesehen und fühlte mich gleich soooooo wohl. Die Hebamme super nett und es stimmte einfach alles. Also ich würde gerne dort entbinden aber die Ängste sind natürlich da. Ich hatte Bilderbuch Geburten (die Betreuung ausgenommen) alles verlief ohne Komplikationen und relativ schnell. Mein Mann hat etwas Angst vor der Geburt im Geburtshaus.. wenn was schief geht und es ist kein Arzt in der nähe. Ich muss mich so langsam entscheiden da die Plätze rar sind... arggggg habt ihr Erfahrungen gemacht und was würdet ihr vorziehen?

Danke schonmal

Mehr lesen

7. Januar 2014 um 11:42

Musst du abwägen
aber wenn du dich auf anhieb dort wohl fühlst, würde ich das geburtshaus bevorzugen. du weißt ja schon, was auf dich zu kommt und wenn du dir das zutraust und das möchtest, dann nimm das.
unser geburtshaus vor ort ist direkt neben einem KH und im notfall wird eben gehandelt. ich denke, jedes geburtshaus wird einen notfallplan haben - frag doch einfach nach, wenn du das nächste mal da bist. ich mag unser geburtshaus hier auch - allerdings war ich dort zum vorbereitungskurs und nun zur rückbildung - und ich weiß, wie angenehm es dort ist. melde dich doch an und schau, wie sich deine schwangerschaft entwickelt. aber deinem bauchgefühl solltest du schon vertrauen

Gefällt mir

7. Januar 2014 um 12:09

Gibt
es bei euch in der Nähe kein Krankenhaus mit Beleghebammen oder wo man wenigstens seine eigene Heb mitnehmen darf?
Bei meiner 2. Geburt hatte ich nämlich meine ganz eigene Hebamme dabei, die nur für mich da war und das war super toll - wurde dann zwar doch ein KS, aber auch da war sie dabei und hat dann mein Baby in Empfang genommen und sie mir gezeigt. Aber das war noch bevor, die Versicherungen für Hebammen erhöht wurde.
Einfach mal umhören und nachfragen.

Gefällt mir

7. Januar 2014 um 12:15

Beleghebamme
Hatte ich auch!
War für mich genau das richtige, denn ich wollte unbedingt natürlich entbinden und ohne KH-Stress usw., wäre aber für Geburtshaus zu ängstlich gewesen, weil es meine erste Geburt war und ich ja überhaupt nicht wusste was mich erwartet.
Meine Hebamme war jederzeit erreichbar, bleibt die ganze Geburt dabei (egal wie lange es dauert) und Ärzte oder Krankenhauspersonal kommt nur dazu wenn es unbedingt notwendig wäre.
Also ich würde jederzeit wieder so entbinden, auch der Kreißsaal war suuuper schön, kein KH-Flair.

Gefällt mir

7. Januar 2014 um 12:34

Beleghebammen
gibt es in dieser Klinik nicht. Das Problem ist halt das die Kliniken mit Beleghebammen etwas weit weg sind. Ich hatte sehr schnelle Geburten einmal 2 Stunden und die 2. 45 min. Ich habe Angst bei der dritten einfach nicht in die Klinik zu schaffen. Das Geburtshaus ist mit Auto 10 min entfernt... Meinem Mann geht es nicht darum wie das ganze eingerichtet ist sondern das einfach kein Arzt in der Nähe ist wenn was passieren sollte ach man schwierig das ganze

Gefällt mir

7. Januar 2014 um 13:38

Hallo
Ich habe im Geburtshaus entbunden.

Gerade beim Anfangsgespräch, 1,5Std bei uns, werden alle Risiken aufgezählt, wann du verlegt wirst, welche Maßnahmen die Hebammen bei Komplikationen ergreifen und auch dürfen.

Du lernst deine Hebamme ja nicht 2 Std vor der Geburt kennen, sondern schon Wochen/Monate vorher. Sie kennt dich, deinen Schwangerschaftsverlauf, kann dich einschätzen, hat alle möglichen Unterlagen inzwischen zusammen.
Sie wird dich verlegen, sobald es für dich nicht mehr sicher genug ist oder du es dir nicht mehr zutraust! Ihr seid alle zusammen ein Team, nur so kann eine Geburt im GH erfolgreich verlaufen.
Aber: dein Mann muss auch davon überzeugt sein. Es hilft dir kein bisschen, wenn du dir gleichzeitig noch Gefanken über das Unwohlsein deines Mannes machen musst. Ihr müsst da beide dahinterstehen.

Alles Gute für euch und liebe Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen