Home / Forum / Mein Baby / Geburtsmonat - muss es ein sommerbaby sein?

Geburtsmonat - muss es ein sommerbaby sein?

29. Januar 2013 um 22:14

Mich würde mal interessieren ob euch wichtig war wann eure Babys zur Welt kommen, also in welcher Jahreszeit? Höre oft von Leuten, dass sie sich ein Sommerbaby wünschen. Aber warum?

Mein Sohn ist im Dezemer geboren und ich selbst hatte mir bis dahin nie Gedanken darüber gemacht.

Mehr lesen

29. Januar 2013 um 22:18

Naja,
da ich ein Weihnachtskind bin, habe ich mir für mein Kind gewünscht, nicht um dieselbe Zeit geboren zu werden. Wäre aber auch nicht soo dramatisch gewesen.
Eine Bekannte hat sogar das Absetzen der Pille so getimet, daß ihr Baby im Sommer kommen MUSS!

Hat aber 4 Jahre nicht geklappt und jetzt ist ihre Tochter im Januar geboren!

Meine Maus ist übrigens ein kleiner Aprilscherz geworden!

VG,
Annele (mit Bele 10 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 22:28

Nein
wir haben ein Frühlings- und ein Herbstbaby. Bei der Planung haben wir nur geschaut, dass es nicht die Monate sind, in denen mehrere Familienmitglieder Geburtstag haben. Aber es wäre auch kein Unglück gewesen, wenn es doch in so einem Monat passiert wäre.
Hauptsache gesund Ok, der 29. Februar wäre auch nicht soo wünschenswert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 22:29

Ich denke man sollte
froh sein überhaupt in der lage zu sein kinder zu kriegen. es gibt so viele menschen die sich ein kind wünschen und es vergeblich versuchen. ich habe 5 jahre auf meine tochter gewartet und als ich dann schwanger war, war es mir sowas von egal wann sie zur welt kommt, hauptsache sie kommt überhaupt ich sollte im mai entbinden, habe dann aber schon anfang april entbunden und es gab danach wirklich leute die zu mir gesagt haben "oh nee, jetzt ist sie ein widder und kein stier... widder sind so anstrengende menschen und überhaupt, das wetter im april..." hallo? da fragt man sich doch ob im oberstübchen noch alles ganz richtig ist...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 22:39

Eigentlich
Wars mir total egal und wir haben auch absolut nicht darauf geachtet.

Allerdings finde ich es jetzt schon total cool, dass sie immer Sommer Geburtstag hat.

Ich bin selbst ein Löwe und meine Maus nun auch.
Man bekommt zu jeder Jahreszeit ein Geschenk, im Frühjahr ist Ostern, im Sommer Geburtstag und im Winter Weihnachten
Man kann immer im Garten eine Grillparty schmeisen, muss nicht groß überlegen und die Kids können sich austoben

Ich kenne eben selbst nur Vorteile

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 22:41


nie drüber nachgedacht...habe ein frühling-frühsommer baby und bekommen jetzt wohl ein hochsommer baby. find die aussicht im hochsommer hochschanger zu sein nicht so prickeld, vorallem, da ich zu wassereinlagerungen in extremen maßen neige

für geburtstagspartys ist es natürlich toll und von wegen geschenke usw... ist es auch toll aufgeteilt... oster - 2 monate pause - 1.kindergeburtstag - 2 monate pause - 2.kindergeburtstag - 4 monate pause weihnachten - 3 monate pause - ostern ... doch is schon ganz cool

drauf anlgen würd ich's nicht. aber ich bin eh nicht so für's planen... meine babys sind bis jetzt immer einfach "passiert"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 22:43

Dafür geht man aber als schwangere
im hochsommer fast ein!

meine mutter hat 1 kind im juli bekommen und 1 kind im november. sie meinte immer november wäre bedeutend angenehmer gewesen

ich bin das novemberkind und ich bin glücklich damit. auch wenn das wetter nicht immer sooo schön ist, mein gott wem kümmerts?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 22:47

Ich habe mir auch ein sommerbaby
Gewünscht (und eins bekommen )

Ich finds einfach schön,wenn man seinen geburtstag draussen feiern kann, bei gutem wetter im garten sitzen und grillen etc.

Nichts desto trotz, war es mir im grunde dann doch wieder ziemlich egal, hauptsache überhaupt ein kerngesundes,wunderschönes baby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 22:47

Richtig,
luxusproblem ist das richtige wort dafür. hab ja weiter unten auch schon was dazu geschrieben. eine freundin von mir hat mir kürzlich erst gesagt ich sollte beim 2. kind aber bitte besser planen damit wir (zitat) "nicht nochmal SO EINS (also ein aprilkind) bekommen"... ohne worte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 22:48


Ich hatte null und garkeine Wassereinlagerungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 22:58

Also
ich war schon froh, dass ich ein April Kind habe. Allerdings hauptsächlich, weil mir jeder Horrorgeschichten von Dicken Füßen im Sommer erzählt hat. So musste ich da nicht durch.
An sich ist es ja wurscht.
Was bringt mir denn mein Wunschgeschlecht zum Wunschtermin mit Wunschhaarfarbe, wenn mein Kind dann krank ist oder mit 16 von zu Hause abhaut.

PS: in den Sommerferien Geburtstag haben ist eh blöd, da kommt ja niemand,weil alle in Urlaub sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 23:09

Ich
Habe in den Sommerferien Geburtstag und es war nie doof und sind auch immer fast alle gekommen.
Da gabs nie probleme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 23:11

Ich bin ein Sommerkind und habe eines,
aber geplant waren wir beide nicht Frühling fänd ich optimal, es ist mir aber wurscht. War aber froh, dass sie im Juli kam, da mein Mann Semesterferien hatte und mich unterstützen konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 4:19

Frühling
Hätte bein 2. Gern ein frühlingskind ( wenn ich s so bestellen darf )
Das 1. Ist ein juli baby. Vorteil die ganze kleidungssache, meiner hasst mit 6 monaten noch das jacke anziehen und die vielen schichten.....
Zudem Toll ist im frühling , der sommer kann genossen werden ( juli baby als er da war durfte ich nicht baden gehen 10 wochen ich geh sonst immmmmmer baden ...... Das war fies und vorher als wal hatte ich keine lust. Fazit kein bade sommer aber ein wunderbares baby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 7:12


naja.. plkann man sowas planen.. nachher klappt es nicht und dann wartet man wieder ein jahr?...

meine wurde ein spätsommerbaby. fand ich gut. ich selbst hab im tiefsten winter kurz nach weihnachten geburtstag. als kind konnte man da nie groß party machen. also nicht so wie ich es mir gewünscht hätte. gartenparty halt. mit grillen und draussen feiern. bei meinem kind wird das möglich sein. zumal sie so spät im sommer hat, das da nie ferien sein werden. und alle potenziellen zukünftigen freunde da sind.

hatte damals auch ne freundin die immer in den sommerferien geburtstag hatte. war auch doof weil nie einer da war.

und ganz allgemein. denke ich mal das ein sommerbaby an sich schön ist weil man es nicht gleich in 6 schichten klamotten stecken muss, es im winter schon etwas größer und robuster ist.
wobei es eigentlich auch egal ist. also mir jedenfalls. planen würd ich das auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 7:36

....
also da hab ich mir null gedanken gemacht....oh wobei,doch...ich hab immer gedacht, dass es bitte,bitte nicht weihnachten/silvester rum geburtstag haben soll...finde ich einfach nicht so schön fürs kind.

ansonsten wars mir schnuppe und sie hat sich das schon ganz perfekt ausgesucht mit ende märz
an den tag wo sie geboren wurde, war einafch wundervolles wetter, die ersten richtigen warmen sonnenstrahlen..herrlich und auch an ihrem 1. geburtstag war es wunderschön...mal sehen wie es dieses jahr wird...ist ja bald schon wieder soweit..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 8:29

Hallo
nach der Jahreszeit planen wir nicht, eher nach, wann kann man noch schwanger gut das Staatsexamen machen und zu dem Zeitpunkt fangen wir an zu hibbeln. Wenn es dann später klappt gut, wenn es dann gleich klappt auch gut. Ich werde so oder so fertig sein mit den Prüfungen.

Aber zum Sommer.
Für die Schwangerschaft und die Frau Hölle. Meine Große kam im WM Sommer bei 40 Grad. Ich hatte WÖCHEL. Meine Füße passten in keinen Turnschuh und meine Augen konnte man nur erahnen. Alles voller Wasser durch die Hitze. Ich durft nichts mehr machen. Nur daliegen, wie ein Wal auf dem Sofa und die Spiele gucken.
Aber fürs Kind ist es super Die Geburtstage von meiner Großen sind um einiges besser als meine es waren (ich bin ein Winterkind).

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 9:18

Also...
Ich geb es zu, ich hätte gerne ein Sommerbaby. Ich selbst, mein Mann und mein Sohn sind im Winter geboren und besonders im Advent ist es mit dem Feiern nicht so einfach, weil da jeder Weihnachtsfeiern, etc. hat. Außerdem ist es so nahe an Weihnachten. Da sind dann 2 Monate voller Höhepunkte und den Rest des Jahren gibt es bei uns gar nichts zu feiern. Das ist schade. Und im Sommer kann man so schön im Garten feiern.

Mal sehen, vielleicht wird das nächste ein Sommerkind? Und wenn nicht, auch nicht tragisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 9:23

.
Ich will auf keinen fall ein sommerbaby. Ich war im sommer schon ziemlich schwanger und fand es schrecklich, die hitze, der bauch,, alles. Wir werden versuchen, das nächste kind im sommer zu machen, einfach weil ich keinen bock hab, im sommer hochschwanger zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 9:35

Was heißt denn überhaupt Sommer???
also ich hatte auch keine Lust, im Sommer hochschwanger zu sein, und genau deswegen habe ich ein Sommerbaby!!!

Unser Großer ist im Mai geboren, und ich hab das als sehr angenehm empfunden, weil ich eben nicht schwanger durch den Sommer gegangen bin! Beim stillen und im Krankenhaus nach der Entbindung hatte ich aber dennoch mit Hitzeschüben zu kämpfen.

Jetzt, beim zweiten mal ist es zufällig (oder auch unterbewußt absichtlich ) fast genauso, ET für den zweiten Muckel ist am 27.06. okay, da muss ich vllt. ein paar heiße Tage mehr mit machen als beim ersten... mal schauen.

ich bin mit dem Geburtstag von unserem Maikäfer jedenfalls bisher total happy, denn alle vier Geburtstage haben wir bislang draussen im Garten gefeiert.

Grüße
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 10:04

Ich
Kenne auch viele, die gern ein Sommerbaby hätten oder haben wollen. Es kommen dann immer so Bemerkungen...oh, du hast es gut ein Augustbaby. Ich persönlich fand es anstrengend über die Sommermonaten hochschwanger zu sein. Den meisten geht es darum, dass es ja viel schöner für das Kind ist, den Geburtstag im Sommer zu feiern. Ich kann das auf eine gewisse Weise verstehen, da ich persönlich im Dezember Geburtstag habe und es da nun mal nur drinnen geht mit dem feiern und ausserdem kurz vor weihnachten ist auch nicht schön. Aber es als Kriterium für die kindsplanung zu nehmen, dass finde ich hmmmm.....fragwürdig. Ein Kind kommt wenn es kommt und nicht nach Kalender oder Jahreszeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 11:09

Hab auch ein Sommerbaby,...
aber ich weiß auch nicht was daran so toll sein soll, außer das man Geburtstage im freiem feiern kann. Es ist sehr anstrengend und beschwerlich hochschwanger mit Wassereinlagerungen rumzuwatscheln, das du das Gefühl hast deine Haut explodiert gleich.

Hat vor und nachteile. Meine Tochter kam im Juli 2011 und ja, es hat geregnet
Der 1. Geburtstag -> Keine Sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 12:24

Danke
für eure vielen Antworten, war sehr interessant zu lesen.

Bei meinem Winterkind fand ich richtig schön, dass man sich die erste Zeit daheim den ganzen Tag schön gemütlich auf der Couch einkuscheln konnte während es draußen so dahingeschneit hat.

Finde interessant, dass viele von euch soviel Wert auf die Geburtstagsfeier im Sommer legen. Ich glaub, ich würde mich sehr ärgern wenn ich z. B. eine Grillfeier plane und dann regnets an diesem Tag mal wieder

Hat alles Vor- und Nachteile, mir ist der Geburtsmonat nach wie vor schnuppe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 12:45

Mir wars egal
Unsrer kam Anfang September. Der Vorteil war, daß die anstrengende Zeit mit dem Winter vorbei war und er im Sommer am See krabbeln üben konnte. Bei der Entbindung hätte ich mir gewünscht, wir hätten Dezember

Er wird vermutlich in Zukunft das Problem haben, daß zu seinem Geburtstag immer einige seiner Freunde nicht da sind, da die Familien im Urlaub sind (Sommerferien). Hat eben alles Vor- und Nachteile


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 12:58

Ich
finde dieses Geplane gar nicht toll. Mir wars echt schnurz, wann das Baby kommt. Und ob ich nun in Flip-Flops oder in Stiefeln ins KKH gehe, ist doch total egal. Ne Freundin von mir hat auch versucht, das fast minutiös zu planen. Ich hab ihr dann mal gesagt, dass das selten gelingt und der Körper selbst bestimmt, wann er ein Baby empfängt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 13:23

...
Ich bin mal ehrlich...Mir war der Monat schon auch wichtig!

Meine Große kam im Oktober und ich hätte mit basteln eine Pause gemacht damit es kein Dezemberkind wird.

Jetzt beim 2. wollten wir unbedingt ein Frühling/Sommerbaby und der ET ist im Juni.

Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich bei beiden SS im ersten ÜZ schwanger wurde, wenn mir das schwerer gefallen wäre, würde ich wahrscheinlich anders denken....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 14:12

So
Bin auch mal ehrlich, eigentlich finde ich es auch piep egal wann der Geburtsmonat ist, aber Sommer finde ich schöner... Mag aber generell den Sommer am liebsten richtig doof würde ich nur den Dezember finden. Da dann schon Weihnachten ist und mein Mann dann auch Geburtstag hat Hochzeitstag und noch 4 andere Geburtstage aus der Familie. Wäre für mich dann einfach ein zu stressiger Monat...
Aber da wir momentan auch wieder am üben sind kann es trotzdem ein Dezemberbaby werden und wenn ist es trotzdem schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 22:28

Wenn
die gesamte sippschaft inklusive dir im Dezember Geburtstag haben - wo ja auch weihnachten etc. ist - dann bist du froh wenn es dann auch geburtstage im Sommer gibt. Unsere beiden Kinder waren mehr und weniger ungeplant, aber ich bin seeeehr froh, dass sie im Frühling und Sommer Geburtstag haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 22:57

Wasser
Also die Sache mit dem Wasser ist ja auch noch so eine Veranlagungssache und hat nicht unbedingt mit der Jahreszeit zu tun.

Ich war zu Beginn meiner Schwangerschaft etwas länger in Afrika und hatte keine Probleme, dann zu Hause bis zur Geburt im August immer noch null Probleme mit Wasser oder auch sonstige Beschwerden.

Meine Arbeitskollegin bekommt ihr Baby jetzt im April, hat totale "Elefantenfüße und Hände" kann keine Ringe mehr tragen und ihr passen kaum mehr Schuhe.

Bei det Geburt selbst war es bei mir an diesem Tag mega heiß draußen, aber man merkt dies ja im KS garnicht, da gibts doch Klima und ist es total angenehm.
Nur muss ich zugeben, war es dann später im
Zimmer mega warm und lüften war ja auch nicht viel, wegen den Minis, damit die keinen Zug abbekommen.
Aber sonst war alles prima

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 23:14

Mir
war das total egal , nur an Weihnachten und Ostern hätte ich mist gefunden . Ich habe ein Januar baby 2012 und bin selber Februar Kind und ich hatte nie das Gefühl ich hätte durch meinen Geburstag Nachteile im Gegenteil viele aus der Famile hatten im Sommer Geburstag und manche soagr am selben Tag das fande ich als Kind z.B ehr doof.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 23:17

Ach ja
Was ich im Sommer auch cool fand, war die Kleidung.
Einfach Kleidchen und Flip Flops an und fertig
Es war gûnstig und super easy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2013 um 23:21

Ich glaube aber
So ein Übergang der Jahreszeiten in der SS kann echt doof sein, also ich meine so gegen Ende.

Die Freundin meines Bruders z.B. hatte Termin mitte Oktober.
Sie hatte mega Wassereinlagerungen, Thrombose usw.
Im Sommer mit Flip Flops wars ja bei ihr grad so OK, aber dann wurde es recht kühl und sie passte einfach nur in Flip Flops, dass war dann s....... sag ich euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 13:22


Also mir war es auch immer egal bis ich erfahren hab das ET der 22.12.10 war!!!
Da kamen dann die gedanken das es doof ist wg weihnachten!!
Letztendlich war die entbindung vier wochen fruher sonit wenigstens erwas weiter von weihnachten weg aber trotzdem doof!!!
Sie ist von ihrem geburtstag bis ende des jahres nur am geschenke auspacken und dann gibts das ganze jahr keine altersgerechten sachen mehr!!
Davon abgesehen bin ich selbst ein julikind u finds gut!!
Mir war es immer egal aber das nächste wird so geplant das es im fruhling, sommer, herbst zur welt kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 15:52

Mir war's egal ...
Ich bekomme ein Aprilbaby - allerdings war das eher Zufall - und finde, das ist ein ziemlich guter Zeitpunkt, zumindest für mich. Gegen ein Winterbaby hätte ich aber auch nix einzuwenden gehabt

Ein (Hoch-)Sommerbaby wäre für mich eher kein Wunsch, weil ich die Hitze sowieso nicht so mag - und dann auch noch hochschwanger?! Muss ich nicht haben

Natürlich würde ich ein (zweites) Kind aber in jedem Monat nehmen Man kann es ja eh nicht so richtig steuern.

Ich denke,jede Jahreszeit hat so ihre Vor- und Nachteile.

Im Sommer kann es z.B. sein, dass später jeder Geburtstag auf die Ferien fällt - und da ist es für das Kind dann schade, wenn viele seiner Freunde nicht kommen können wegen Urlaub (ist bei meiner Schwester so).

In meinem Umfeld hat sich jetzt aber auch niemand speziell ein Sommerbaby gewünscht. Viele finden es nur etwas schade, dass man die Kleinen im Winter immer gleich so dick einmummeln muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen