Home / Forum / Mein Baby / Geburtsschmerz - wie seid ihr damit klargekommen?

Geburtsschmerz - wie seid ihr damit klargekommen?

16. September 2008 um 22:29

Hatte bei unsererm ersten Kind eine Epiduralanästhesie (walking PDA) - hab sie mir bei MuMu 7 cm offen geben lassen - hatte da aber noch halbwegs erträgliche Wehen also nicht so, als würde ich es auf keinen Fall mehr länger ertragen... es war halt schon sehr unangenehm und anstrengend aber noch erträglich.

Würd mich interessieren, wie ihr mit den Geburtsschmerzen zurechtgekommen seid, waren die Wehen schlimmer, oder die Austreibungsphase?

Habt ihr vor Schmerzen/Anstrengung gezittert? (hab nämlich trotz PDA gezittert und die Hebi meinte, es ist ganz normal weil sich der Körper ja anstrengt und mir kam es aber komisch vor, weil ich gezittert hab und nix gespürt hab)

Ab wann wurde es bei euch richtig heftig (MuMu wie weit offen?)??

Gab es einen Moment, wo es plötzlich viel heftiger wurde oder wurde es langsam stärker?

Würde mir für eine 2te Geburt wünschen, es ohne PDA zu schaffen (obwohl diese super gestochen und dosiert war!)

Liebe Grüße!

Mehr lesen

16. September 2008 um 22:35

Warum
hattest du bei 7cm ne PDA, ist doch dann normalerweise schon zu spät und du schreibst doch, dass die Schmerzen erträglich waren.

Ich fand 8-10cm MUMU am Schlimmsten und die Presswehen.

Gezittert hab ich nicht.Danach in den Beinen ein bisschen, wegen der anstrengenden Haltung.

Das Atmen hat die Wehen aber erträglich gemacht.Finde, das macht echt was aus.

Lg Sannie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 22:48

Grauenvoll
Ich fand alles HORROR.

die Wehen am schlimmsten. Also die Eröffnungsphase.

Bei mir gings nämlich gleich heftig los und ich hatte KEINE Wehenpausen.
Dann hatte ich die ehen nicht richtig im Bauch, sondern weiter unten, in den Knochen und direkt am Muttermund!
Der hat sich schnell geöffnet, Geburt hat insgesamt nur knapp 7 Stunden gedauert.

Aber eben ohne jegliche Unterbrechung des Schmerzes... ich wollte mich wirklich erschießen...will gar nicht dran denken!

Dann durfte ich sehr lange nicht pressen obwohl ich schon groooßen Drang dazu verspürte, da dachte ich auch, ich dreh durch.

Alle sagen einem, die Austreibungsphase sei dann angenehm, daber das empfand ich auch nicht so!
Hab echt jeden mm gemerkt, denn das Köpfchen sich weiter vor schiebt und wie sich unten alles auseinanderdehnt! Hab richtig gemerkt, wie sich die Beckenknochen auseinander drücken... Hab gadacht, ich zerspringe!!!

Also alles in allem hab ich keine schönen Erinnerungen an die Geburt...War der Horror. hat auch lange gedauert, bis ichs einigermaßen verarbeitet hatte!

Achso, hatte keine PDA..

LG
Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 22:52
In Antwort auf acacia_12342498

Grauenvoll
Ich fand alles HORROR.

die Wehen am schlimmsten. Also die Eröffnungsphase.

Bei mir gings nämlich gleich heftig los und ich hatte KEINE Wehenpausen.
Dann hatte ich die ehen nicht richtig im Bauch, sondern weiter unten, in den Knochen und direkt am Muttermund!
Der hat sich schnell geöffnet, Geburt hat insgesamt nur knapp 7 Stunden gedauert.

Aber eben ohne jegliche Unterbrechung des Schmerzes... ich wollte mich wirklich erschießen...will gar nicht dran denken!

Dann durfte ich sehr lange nicht pressen obwohl ich schon groooßen Drang dazu verspürte, da dachte ich auch, ich dreh durch.

Alle sagen einem, die Austreibungsphase sei dann angenehm, daber das empfand ich auch nicht so!
Hab echt jeden mm gemerkt, denn das Köpfchen sich weiter vor schiebt und wie sich unten alles auseinanderdehnt! Hab richtig gemerkt, wie sich die Beckenknochen auseinander drücken... Hab gadacht, ich zerspringe!!!

Also alles in allem hab ich keine schönen Erinnerungen an die Geburt...War der Horror. hat auch lange gedauert, bis ichs einigermaßen verarbeitet hatte!

Achso, hatte keine PDA..

LG
Kathrin

Achso
gezittert hab ich auch total...
Teilweise haben auch nur einzelne Stellen so "gezuckt".... Gegen Ende mein Hintern *gg* War mir voll unangenhem...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 23:13

Hallo
Also bei Marlon war es so, daß ich die Wehen bis Mumu 5cm gut aushielt und diese auch noch nicht so sehr weh taten, konnte noch sehr gut laufen und lachen

Doch als ich ein Schmerzmittel bekam, wurden die Wehen so heftig das sich innerhalb von 15 Minuten der Mumu von 5 auf 10cm öffnete und dann sofort die Presswehen einsetzen.

Diese letzten 15 Minuten wehen, vor den Preßwehen, das waren die schlimmsten, lag am Bett, wälzte mich hin und her, jammerte ich kann nicht mehr und ich halte das nicht mehr aus, kniff die Beine zusammen und zog sie an meinen Körper, na ja und dann waren die Preßwehen schon da und ab da empfand ich den Schmerz als Erleichterung.

Sehr schmerzhaft war es nochmal, als der Kopf durch kam, da spürte ich richtig, wie ich gerissen bin, aber das alles war bei weitem nicht so schlimm, als diese letzten 15 Minuten wehen!

Dennoch war es für mich eine sehr schöne und dann noch sehr schnelle Geburt!

Lg Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 23:18

Hallo maus
ich hatte keine PDA und würde die Wehen - so wie du - als "sehr unangenehm und anstrengend, aber erträglich" beschreiben. Natürlich schmerzhaft... aber nicht so schlimm wie erwartet.

Ich fand die Eröffnungsphase schlimmer als die Austreibung. Gottseidank war bei mir der MuMu sehr schnell offen (vielleicht dank der geb.vorbereitenden Akupunktur). Und ich war in der Wanne, das hat es auch "angenehmer" gemacht.

Wie weit der MuMu wann offen war, hab ichnicht mitbekommen. Die Hebis haben auch nicht soo oft getastet, glaube ich. Irgendwann ließen die Wehen in der Wanne nach, also musste ich raus - und dann kam relativ schnell die Pressphase. Die hat dann länger gedauert, aber das fand ich eigentlich nicht schmerzhaft. Es war nur ein Riiiesendruck.

Zu deiner letzten Frage - ich hab nach dem Blasensprung daheim im Bett ca. nach 30 min Wehen bekommen. Und die waren sehr schnell im 5min-Abstand da. Ich fand sie gleich zu Anfang recht heftig. Falls sie stärker geworden sind, dann nur "schleichend", ich könnt nicht sagen, dass es nach 1 Std. in der Wanne schlimmer war als zu Beginn der Wehen.

Ist alles machbar aber versteif dich nicht drauf. Man muss die Geburt auch ein bisschen "nehmen, wie sie kommt" aber das weißt du ja selber.

Gezittert hab ich übrigens gar nicht.

LG
Flocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 3:44

Hi,
gar nicht gut.
Mir ist zuerst die Fruchtblase geplatzt und als wir im Krankenhaus dann nochmal zur anmeldung gewackelt sind hate ich mit einmal Wehen das ich nicht mehr zurück kam. Und ich bin bstimmt nicht wehleidig.
Unterschiede in den Wehen hab ich nicht gemerkt. Mein Muttermund war inerhalb von 1,5 Std komplett auf und meine Maus nach insgesamt 2 Stunden da. Da die Hebame meinte das dauert noch, hab ich weder einen Einlauf (selbst schuld) noch eine PDA bekommen.
War nicht schön, aber trotzdem zu ertragen.

lg Finnchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Atemprobleme nach PDA?
Von: murdag_12886919
neu
16. September 2008 um 18:26
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen