Home / Forum / Mein Baby / Geburtsvorbereitung: Akupunktur oder Fußreflex??

Geburtsvorbereitung: Akupunktur oder Fußreflex??

17. September 2013 um 10:59

Hallo Mamis,

Ich bin gerade mit unserem zweiten kind schwanger und mir stellt sich gerade die frage: lieber Akupunktur oder Fußreflex zur Geburtsvorbereitung?
Hat jeman von euch damit Erfahrungen? Was ist besser?

Vielen dank für eure Antworten!
Lg nantin mir L. an der Hand (16 Monate) und baby Inside (24 ssw)

Mehr lesen

17. September 2013 um 11:27


Hey

Ich habe Akupunktur machen lassen von meiner Hebamme. Glaube ab der 36. SSW haben wir damit angefangen..
Es gibt halt verschiedene Punkte, ich bekam immer zwischen Zeigefinger und Daumen auf der Hand, am Knie und am Knöchel. Ab Woche 38 zusätzlich noch in den kleinen Zeh zum Wehen anregen. Achso und eine auf dem Kopf gegen Kopfschmerzen und Schlafstörungen.

Ich muss sagen, als meine Hebamme mich damals fragte, ob ich denn Akupunktur möchte, habe ich gedacht oh nee so'n esoterischer Quatsch..
Aber ich habe mich drauf eingelassen und würde es immer wieder so machen. Ob das nun zur Geburt bei 39/1 geführt hat, kann glaube ich keiner sagen. ABER es hat mich sehr entspannt und ich habe fest daran geglaubt..

Probieren schadet auf jeden Fall nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 11:29
In Antwort auf mamamia2012


Hey

Ich habe Akupunktur machen lassen von meiner Hebamme. Glaube ab der 36. SSW haben wir damit angefangen..
Es gibt halt verschiedene Punkte, ich bekam immer zwischen Zeigefinger und Daumen auf der Hand, am Knie und am Knöchel. Ab Woche 38 zusätzlich noch in den kleinen Zeh zum Wehen anregen. Achso und eine auf dem Kopf gegen Kopfschmerzen und Schlafstörungen.

Ich muss sagen, als meine Hebamme mich damals fragte, ob ich denn Akupunktur möchte, habe ich gedacht oh nee so'n esoterischer Quatsch..
Aber ich habe mich drauf eingelassen und würde es immer wieder so machen. Ob das nun zur Geburt bei 39/1 geführt hat, kann glaube ich keiner sagen. ABER es hat mich sehr entspannt und ich habe fest daran geglaubt..

Probieren schadet auf jeden Fall nichts


Ps: weh getan hat es nicht.. Es hat eher gekribbelt, war ein sehr angenehmes Gefühl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 12:04

Ich habs gemacht...
Und fand es gut! Ich glaub, man muss auch ein bisschen daran glauben
Hab in etwa die gleichen Nadeln gesetzt bekommen wie meine Vorrednerin. Schmerzhaft ist es nur wenn man sich zuviel bewegt
Mir sagte man, das es vor allem hilft die Geburt zu verkürzen. ...na ja was soll ich sagen: Ich hatte 5 mal Akupunktur und mein Sohn war in einer halben Stunde geboren!

Probier es aus!
Achja...bei mir kostete eine Sitzung 10 Euro, die man auch selber tragen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 12:27
In Antwort auf bride_12293361

Ich habs gemacht...
Und fand es gut! Ich glaub, man muss auch ein bisschen daran glauben
Hab in etwa die gleichen Nadeln gesetzt bekommen wie meine Vorrednerin. Schmerzhaft ist es nur wenn man sich zuviel bewegt
Mir sagte man, das es vor allem hilft die Geburt zu verkürzen. ...na ja was soll ich sagen: Ich hatte 5 mal Akupunktur und mein Sohn war in einer halben Stunde geboren!

Probier es aus!
Achja...bei mir kostete eine Sitzung 10 Euro, die man auch selber tragen muss.


Achso also meine Geburt dauerte 6h.. Für eine erstgebärende keine schlechte Zeit
Ich musste übrigens nichts zahlen, wegen Kopfschmerzen und Schlafstörungen..
Akupunktur soll auch super gegen Wasseranlagerungen helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 13:53

Beides
Hab beides machen lassen. Akupunktur mehrmals, Fußreflexzonenmassage 13 Tage vor et. Hatte ab da ständig Wehen und die Fruchtblase ist dann zwei Tage später gesprungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 14:23

Akupunktur
hatte ich dreimal ab der 37. Woche und ich habe von der ersten Wehe bis zur Geburt meiner Tochter (spontan in Beckenendlage) eine Stunde und 19 Minuten gebraucht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2013 um 17:08

Wow! Danke für eure Antworten!
Meine erste Geburt hat ab Blasensprung 30 Stunden gedauert, nach der Einleitung hat's dann 9 Stunden gedauert mit krassen Wehen! Daher erhoffe ich mir, dass es bei zweiten schneller geht
Danke nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram